Canon EF 50mm f/1,8 I
Canon EF 50mm f/1,8
     
Kaufpreis, ca. (gebraucht): 130 EUR  
Ausstattung: 36 Punkte
Relation Preis/Ausstattung: 100 Pkte
Kauflinks: Geizhals
  Preissuchmaschine
  Ebay  
Gewicht / Baulänge: 190 gr / 4,3 cm
Filtergröße: 52 mm  
Nahgrenze: 45 cm  
Abbildungsmaßstab:  0,15  

 

Ausstattungsmerkmale     Hinweise / Links
geringes Gewicht (++), lichtstark (+), geringe Nahdistanz (+), Festbrennweite (o), mittlerer Abbildungsmaßstab (o), Mikromotor (-), Bildkreis für Vollformat (++), mittlere Fertigungsqualität (o)
   
Gegenüber dem Nachfolgemodell verfügt das 1,8 I
über ein Bajonett-Anschluss aus Metall.
Nur noch gebraucht erhältlich.
Markteinführung März 1987.
Testergebnisse Bildschärfe
Canon Museum
> passende Streulichtblende
       
das Objektiv eignet sich besonders für     ähnliche Objektive
       
> Portrait > Konzert
> Reise > Studio & Stilleben

 

   
Canon EF 50mm f/1,8 II Canon EF 28mm f/2,8
Sigma 28mm f/1,8 EX DG
Canon EF 35mm f/2

hier gibts Info

Neu: Traumflieger-Videos zu Kamera-Equipment !

Infos zu Ausstattungsmerkmalen/Punkten / alle Angaben ohne Gewähr

 
Optische Qualität an der EOS 5D Mark II

 

bestes Ergebnis
100%-Ausschnitt

Offenblende
100%-Ausschnitt

50mm - f5,6 - ISO 100 - erw. Bildzentrum rechts

50mm - f1,8 - ISO 100 - Bildzentrum


Hinweis:
für den Zugriff auf die voll aufgelösten Testbilder ist eine Mitgliedschaft im offenen Objektivtest erforderlich.

bestes Ergebnis
vollaufgelöstes Testchart via Mausclick

Offenblende
vollaufgelöstes Testchart via Mausclick

50mm - f5,6 - ISO 100

50mm - f1,8 - ISO 100

 

Beispiel Fasane
vollaufgelöste Bilddatei via Mausclick

Beispiel Insekten
vollaufgelöste Bilddatei via Mausclick

50mm - f1,8 - ISO 100

50mm - f5,6 - ISO 100


 


Das hier gestestete EF 50mm 1:1,8 in der ersten Version, ist das erste von Canon mit Einführung des EOS Systems 1987 vorgestellte Objektiv. Unser Exemplar (Zustand neuwertig) stammt aus dem November 1987 und ist somit zum Zeitpunkt dieses Tests sage und schreibe 22 Jahre alt.

Die relativ hohe Lichtstärke mit einer Offenblende von f:1,8 und die Brennweite von 50mm machen es zu einem perfekten Partner für Available-Light-Situationen und zur Freistellung von Personen bei Portraitaufnahmen. Zwar ist die Auflösung bei Offenblende wie erwartet gering, doch schon ab Blende 2,8 und besonders bei f:5,6 bis sogar f:11 steigert es sich auf ein vollformattaugliches und hochauflösendes Niveau. Die Schärfe verteilt sich über den gesamten Bildkreis nahezu gleichmäßig (Ausnahme oben links) mit einem leichten bis mittlerem Auflösungsabfall im Randbereich. Die Autofokusleistung liegt mit durchschnittlich 58% jedoch auf einem niedrigen Niveau (55% Phasen-AF, 61% Kontrast-AF). Es ist möglich das dies am sehr alten Mikro-Motor liegt, der die Steuersignale der 5D Mark II offenbar nicht sauber verarbeiten kann.

Bei Offenblende sind chromatische Aberrationen von nur 3 Pixel zu messen, die in der Praxis optisch jedoch kaum signifikant sind. Die Vignettierung von etwas über einer Blendenstufe bei f;1,8 ist für Vollformatverhältnisse relativ gering; ab f:4 verschwindet die Randabdunkelung komplett.

Zwar ist die rein optische Auflösungsleistung gegenüber dem Nachfolger (EF 50mm 1:1,8 II) leicht unterlegen, doch hat die erste Version Vorteile in der Verarbeitung. Anstatt eines Kunststoffbajonetts gibt es ein Metallbajonett. Auch eine Fokus-Entfernungsskala ist noch vorhanden.

Gebraucht wird das EF 50mm 1:1,8 wesentlich teurer gehandelt als sein Nachfolger neu kostet. Selbst an heutigen Digital-Vollformatkameras ist das Canon 50mm/1,8 I ein nach wie vor insgesamt empfehlenswertes Objektiv.

> passende Köcher & Schutzdeckel


 

 

Informationen zum Testverfahren



 Kommentare zum Objektiv

Derzeit sind hier 8 Kommentare vorhanden:
 

bob: Die Bedienungsanleitung ist für das EF 28 f/2.8 und das EF 50 f/2.8 Mark 1 identisch und lässt sich beim 28 f/2.8 herunterladen. http://www.canon.de/support/consumer_products/products/cameras/ef_lenses/fixed_focal_length/ef_28mm_f28.aspx?type=manuals&language=
(23.01.2017, 19:11 Uhr)

bob: Die Gegenlichtblende Canon ES-65 III passt.
(16.06.2016, 20:22 Uhr)

bob: Das 50 mm 1,8 Mark I ist tatsächlich in der Auflösung genauso gut wie das Mark II. Nicht vom Auflösungstest täuschen lassen: Beim Bark I wurde nämlich, anders als im Test des Mark II, noch die auflösungschwache Blende 2 hinzugezählt. Läßt man die weg wie bei der Prüfung des Mark II ergibt sich eine mittlere Auflöung von 1950 Linien. Da wird das Mark I auf einmal bei gleicher Auswertung genauso gut wie das Mark II. Tatsächlich ist die Linienzählerei hier nur eine gute Richtlinie, mehr nicht und weniger auch nicht.
(09.06.2016, 21:58 Uhr)

Ecki: Ich geb meins auch nie wieder her. Tatsächlich fängt es erst richtig ab 2.8 an.
(08.12.2012, 23:25 Uhr)

Stempelfix: Ich habe seit einiger Zeit nun endlich eines dieser alten 50er, und ich muss sagen: die neue Version stinkt in Sachen AF-Genauigkeit gegen dieses Schätzchen mächtig ab. Es ist optisch nicht besser, aber die Ergebnisse sind aufgrund der besseren Mechanik reproduzierbarer. Das mag nicht für alle, der teilweise heftig benutzten und verschlissenen Exemplare gelten, wer aber ein annähernd neuwertiges 1.8/50 I erwischen kann, sollte nicht zögern. Diese ursprünglicher Version hatte noch den Arc Form Drive (AFD) mit Geradführung, was auch zur Folge hat, daß die Frontlinse beim Scharfstellen nicht rotiert.

siehe auch hier: http://cpn.canon-europe.com/files/education/infobank/lenses/afd.jpg
(02.07.2010, 08:56 Uhr)

Roland: Hallo,
erstmal großes Lob für eure ausführlichen Tests und Berichte!!!....:-))

mein 1,8/50 (Metallbajonett) allerdings verhielt sich ziemlich anders:
bei 1,8 und 2,0 war es DEUTLICH besser, als z.B. das 1,4/50 USM, bei 2,8 gut vergleichbar, und steigerte sich dann bei weiterem Abblenden nicht (oder kaum) mehr. Also ein echter Offenblend-Geheimtip, bei dem Abblenden aber nicht mehr so viel bringt. Aber der AF ist etwas laut und etwas unbeständig. Das 1,4 USM ist dagegen offen echt enttäuschend, aber ab 2,8 oder 4,0 der echte Wahnsinn. Ich denke, es liegt an einer starken Serienstreuung, dass mein Eindruck eurem Test nicht ganz entspricht. Also, ich kann das 1,8/50 für Availible-Light absolut empfehlen!!!
viele Grüße, Roland
(21.04.2010, 23:41 Uhr)

Christopher Kesting: Hallo Tom,

vielen Dank für den Hinweis!
(10.12.2009, 16:16 Uhr)

Tom: Die Altersrechnung nicht aber nicht so ganz. Es ist 22 Jahre alt.
Dennoch, wie immer, super Test!
(10.12.2009, 15:13 Uhr)

Kommentar schreiben:

Name:
E-Mail oder Homepage:

Bitte diese Zahlen eingeben:
Captcha Code

Hier geht es ZUM FORUM / Canon Specials finden Sie im TRAUMFLIEGER-SHOP !

 


 

Traumflieger-Hintergrundinfos

Wissen


Umfrage


Umfrage