Ihre Favoritenliste ist leer.


Der Kamera-Test für Canon DSLR und weitere Modelle!

 


Der Objektiv-Test für Canon DSLR!

 


Der APS-C-Objektivtest für Canon Kameras mit APS-C-Sensor!

 


Reparatur und Service-Infos für Canon-Fotografen für Canon DSLR!

 


Mega-Test: neue Power-LED-Taschenlampen für Fotografen und DSLR-Filmer!

Objektivtest für Canon APS-C

Objektivtest für Canon APS-C

Aufrufe: 255.287

703 von 721 Lesern fanden diesen Report hilfreich.

Entscheiden Sie selbst:

Neu: Traumflieger zeigt jetzt die Objektiv-Leistung an Canon DSLR mit APS-C-Bildsensor!

 


Fragen und Antworten



Ab welchem Linien-Wert haltet ihr ein Objektiv für hochwertig?

Wenn ein Objektiv im Schnitt 1.900 Linien und mehr bietet, ist es in der Praxis von der Auflösung regelmässig wirklich gut zu gebrauchen. Alles was darunter liegt, sollte mit erhöhter Aufmerksamkeit beurteilt werden. Wer z.B. unbedingt ein Megazoom oder Superweitwinkel-Zoom nutzen möchte, sollte sich regelmässig das höchstauflösende raussuchen, auch wenn sie teils deutlich unter 1.900 Linien liegen.


JW Player goes here

Super: Das Rollei-Stativ bietet unglaublich viele Funktionen und Zubehör - Testsieger Komplettstative bis 250 Euro (Fotomagazin 10/2013, zehn Stative im Test)!

Wo liegt die maximale Linienauflösung?

Die von uns derzeit genutzte  EOS 650D löst in der Bildhöhe nominell 3.456 Pixel bzw. Linien auf. Diese Auflösung lässt sich aber nur unter optimalen Bedingungen mit den allerbesten Objektiven erreichen. Tatsächlich haben wir für einzelne Briefmarken diese maximale Auflösungen erreichen können, aber nicht im Durchschnitt über alle Abschnitte sondern z.B. nur vereinzelt im Bildzentrum (etwa beim Canon 24-105mm/4,0L).

Wie wichtig ist die gezeigte Offenblend-Auflösung?

Knackpunkt eines Objektivs ist die Auflösungsleistung bei der Offenblende. Hier zeigt sich, wie hochwertig ein Objektiv wirklich ist. Anwender kaufen sich z.B. regelmässig lichtstarke Objektive, um diese dann auch zu nutzen. Abgeblendet steigt die Auflösung zwar oft weiter an, aber dafür kauft man sich eben kein lichtstarkes Objektiv.

Canon hat z. B. das 70-200mm/2,8L IS II USM oder auch das Canon 24-70mm/2,8L II USM hauptsächlich deswegen neu entwickelt, weil die von der Lichtstärke identischen Vorgänger bei Offenblende auffällige Unschärfen aufweisen. Die neuen Objektive lösen jetzt durchschnittlich rund 500 Linien mehr bei der Offenblende auf. Ein anderes Beispiel für die entscheidende Wichtigkeit der Offenblende findet man bei Canon Tele-Festbrennweiten. Für lediglich eine Lichtstufe mehr muss der Käufer z.B. im Vergleich des Canon 300mm/4,0 zum 300mm/2,8 gleich mehrere Tausend Euro mehr bezahlen. Und der Mehrpreis rechtfertigt sich nur dann, wenn die Offenblende auch hochauflösend abbildet!

Wie wichtig ist die Randauflösung bzw. die Schärfe in den Bildecken?

Oft lebt ein ein Bild - wie etwa bei Portraitaufnahmen - von einem guten Hauptmotiv und einem weniger ablenkenden, oft auch unscharfen Hintergrund. Hier ist die Abbildungsleistung vor allem im Zentrum und erweiterten Zentrum viel wichtiger als im Randbereich. Den kann man bei Portraits sogar fast vernachlässigen, soweit man nicht formatfüllend aufnehmen möchte. Der Randbereich wird aber zunehmend wichtiger, wenn man z.B. Architektur-, Repro- oder formatfüllende Gruppenaufnahmen durchführt. Auch bei Landschaften kann der Randbereich noch recht bildwichtig sein. Nimmt man z.B. Panoramen in mehreren Abschnitten auf, kann ein Stitching-Programm mehr Informationen zum Verknüpfen der Bilder nutzen, wenn das Objektiv auch in den Rändern und Ecken noch hoch auflöst.

Als Faustformel gilt es aber, die Schärfe der Briefmarken im Zentrum und erweiterten Zentrum kritischer als im Randbereich zu würdigen.

Gilt der Test für alle Canon DSLR mit APS-C Bildsensor?

Derzeit nutzen wir 18-Megapixel-Modelle. Wobei wir ermittelt haben, dass die EOS 700D, 100D, 650D, EOS 600D und 550D praktisch identisch auflösen. Auch die spiegellose Systemkamera EOS-M spielt in derselben Liga (sie zeigte jedoch beim Test mit unserem Referenzobjektiv, dem 180'er-Makro via EOS-Adapter, etwas weniger hochaufgelöste Ergebnisse).  Die EOS 70D bietet zwar einen 20 Megapixel-Bildsensor, bei unserem Test lag seine Auflösung jedoch ziemlich exakt auf dem Niveau der EOS 700D bzw. 650D. Insoweit gelten die Ergebnisse praktisch uneingeschränkt auch für die EOS 70D. Für die vorgenannten Modelle kann man die Linienangaben also ohne Abweichung direkt übernehmen.

Etwas ältere Modelle wie die EOS 7D bzw. 60D haben zwar auch 18 Megapixel, lösen aber im RAW-Format nicht ganz so hoch auf. Der Unterschied ist gering aber wir konnten ihn auch aktuell  mit Lightroom Vers. 5 noch immer nachweisen. Hier muss man die Linienangaben etwa um 5% reduzieren.

Bei noch älteren Canon APS-C-Modellen wie z.B. einer EOS 40D/50D oder 400D/450D/500D muss man die Linienauflösung noch weiter herabsetzen, die Relation gilt aber weiterhin. D.h. scharfe oder unscharfe Abschnitte werden auch an älteren Modellen scharf bzw. unscharf wiedergegeben, nur ist der angegebene Linienwert gedanklich dann weiter zu reduzieren.

Gilt der Test auch für Vollformat-Sensoren?

Vielfach wird man auch am Vollformat-Sensor sehr ähnliche Ergebnisse erzielen - soweit sich das Objektiv dort ansetzen lässt. Aber wir haben für Vollformat-Sensoren ein etwas anderes Auswertungsverfahren, bei dem wir die EOS 5D Mark 2 schon seit Jahren einsetzen. Der Standard für die RAW-Bildentwicklung wurde seinerzeit auf Lightroom Vers. 2 mit Preseteinstellung festgelegt, den wir noch immer nutzen, um alle Objektivtests im Vollformat direkt vergleichbar zu halten. Da Lightroom mittlerweile per Standard höher nachschärft (seit Vers. 3) und wir hier im APS-C-Test die neue Version 5 mit der aktuellen Prozessversion nutzen, fallen die Linienangaben hier im APS-C-Test vergleichsweise etwas höher aus, als in unserem Vollformat-Test!

Worauf sollte man beim Objektivkauf noch achten, Auflösung ist ja nicht alles?

Die Auflösung ist schon das wichtigste Kriterium; ist das Bild unscharf, kann man es nicht mehr retten. Aber man sollte sich die Briefmarken-Abschnitte dennoch genauer ansehen. Wenn sie z.B. im Randbereich angeschrägt bzw. verzerrt wirken, dann verzeichnet das Objektiv. Das ist im Weitwinkelbereich typisch. Auch Farbsäume deuten auf eine geringere Qualität des Objektivs hin. Sind die Briefmarken-Abschnitte im Randbereich dunkler als im Bildzentrum, dann vignettiert das Objektiv. Zwar kann man die Probleme nachträglich durch Objektivkorrekturen oft noch einigermassen kaschieren aber mit Restfehlern muss man leider dennoch rechnen. Insoweit ist das Objektiv ideal, wenn es weder Farbsäume, Vignettierungen noch verzerrte Abschnitte in den Randbereichen aufweist.

Wie sieht es bei der Objektiv-Ausstattung aus?

Die Ausstattung ist natürlich wichtig und sollte beachtet werden (viele Infos dazu finden sich auch hier im Objektivberater). Das gilt nicht nur für die Haptik, Wetterschutz etc. sondern auch für die grundsätzliche Kompatibilität. Wer sich für ein Canon EF-S-Objektiv entscheidet, kann es später - wenn man ggf. aufsteigen möchte - nicht mehr am Vollformat-Sensor nutzen. Massive Randabdunkelungen kassiert man am Vollformatsensor auch mit speziell auf APS-C-Sensoren abgestimmten Objektiven von Drittanbietern. Sigma kennzeichnet solch potenzielle Problemkandidaten mit DC, Tamron mit Di II und Tokina mit DX

Wie habt ihr die Testbilder erstellt?

Beim Testmotiv handelt es sich um eine grosse Magnettafel, auf die wir 13 verteilte 5-Cent Briefmarken im 3:2-Format aufgebracht haben. Neben jeder Briefmarke haben wir einen extrem aufgelösten, eingeschwärzten Teststreifen aufgebracht (nach ISO 12233), den wir mit der Profi-Testsoftware IMATEST auslesen. Um die grösstmögliche Qualität sicherzustellen, nehmen wir das Testchart in einem komplett abgedunkelten Raum auf und nutzen für die Motivausleuchtung zwei Tageslicht-Fotolampen.

Entscheidend ist natürlich eine planparallele Ausrichtung der Kamera, damit es nicht zu Rand-Unschärfen wegen möglicher Verschwenkfehler kommt. Wir setzen dafür das derzeit beste Foto-Equipment mit einem Cullmann Titan-Stativ und dem weltweit präzisesten Getriebeneiger Arca Cube C-1 ein. Die exakte Ausrichtung ist dennoch aufwändig aber ganz entscheidend für einen verlässlichen Test.

Gegen Erschütterungsunschärfen aktivieren wir an der Kamera die Liveview. Die ist sogar noch besser als eine alternativ genutzte Spiegelvorauslösung, weil dabei ein erster elektronischer Verschlussvorhang genutzt wird, der erheblich erschütterungsfreier als der mechanische Verschluss arbeitet. Fokussiert wird manuell mit 10x-Livebild-Sucherlupe. Kommt uns das Objektiv-Ergebnis nicht stimmig vor, bauen wir den Test auch ein zweites oder drittes Mal komplett neu auf.

Die genutzten Belichtungszeiten liegen - je nach Öffnung der Blende - zwischen 1/15 und 1/640 Sekunde.

Ist der Traumflieger-Test genauer als etwa in Fotozeitschriften?

Wir nutzen das RAW-Format und entwickeln es in Adobe Lightroom. Teststandard ist in praktisch allen Zeitschriften jedoch leider das JPEG-Format. Wir haben ermittelt, dass ein JPEG mit Standard-Kameraeinstellungen an der 650D/700D mit einem guten Teleobjektiv etwa 300 Linien geringer als ein RAW auflöst. Man kann bei JPEG also die Leistung der Objektive schwerer differenzieren. Insoweit ist unser Test genauer, ja!

Warum nutzen Fotozeitschriften für ihre Tests regelmässig denn das viel ungenauere JPEG-Format?

Zum einen testen sie gleichermassen oft auch Kompaktkameras, die garkein RAW-Format bieten und könnten so keine einheitliche Testbasis auf die Beine stellen. Ausserdem müssen sie manchmal erst auf einen RAW-Konverter warten, bis er die Kamera unterstützt. Die Leser wollen aber offensichtlich News und nicht lange warten. Problematisch sind dabei jedoch nicht nur die erheblichen Ungenauigkeiten wegen der geringeren JPEG-Auflösung sondern auch die unterschiedlichen Presets, die der Kamerahersteller bei jedem Modell praktisch nach Belieben ändert. So kann der Hersteller Kamera- und Objektivtests durch hochgedrehte Schärfepresets manipulieren. Manche Zeitschrift gibt das sogar auch offen zu (siehe hier). Das von uns genutzte Adobe Camera RAW (Lightroom) stimmt hingegen herstellerübergreifend die RAWs so ausgewogen wie möglich ab und versucht, die grösstmögliche Bildqualität zu erreichen. Und die liegt deutlich über den kamerainternen JPEG-Aufnahmen.

Testet ihr noch weitere Objektive für APS-C?

Ja, wir werden den Test hier laufend pflegen und um weitere Objektive ergänzen.

Warum ist der Test kostenlos?

Im Moment steht noch nicht fest, ob wir diesen Report nur zeitweise kostenlos bereitstellen oder ob wir eine zweite Version nur für Traumflieger-Mitglieder dann mit noch mehr Objektiven anbieten werden.


Dieser Report wurde am Samstag, 01. Dezember 2012 erstellt und zuletzt am Montag, 02. Dezember 2013 bearbeitet.

Leserkommentare:


Autor: Robs 04.08.2014 - 22:07:42
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Hi erstma,und danke für die ganzen Tests mit APS-C Sensor.
Mich würde das Canon EF 70-300mm f/4-5.6L IS USM mal intresieren an einer APS-C Kamera.
Seh ich richtig das EF 24-70mm f/4L IS USM schlechter ist als das EF 24-105mm f/4L IS USM an einer APS-C Kamera ?

Bitte um Antwort danke und weiter so ;)

MFG Robs

7 von 7 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Hurgler 05.06.2014 - 10:47:18
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Super Test, hab auf dieser Grundlage das 60mm 2,8 von Canon gekauft. Wird es für das neue EF-S 10-18mm STM von Canon auch Messdaten geben?

Beste Grüße

7 von 7 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Christian 09.05.2014 - 13:10:08
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Hallo,
eure Tests gefallen mir sehr gut.

Wenn Ihr mal nicht wisst, welches als nächstes würde ich euch gerne das SIGMA 18-35 1,8 DC HSM ans Herz legen.
Bin gespannt auf weitere Test`s.

Gruß
Christian

5 von 6 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Robin Polarstern 09.04.2014 - 14:35:51
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Schade das Ihr das Zeiss Planar 50mm/1.4 ZE nicht mit im APS-C Test hattet. Die Verarbeitung ist wirklich Außergewöhnlich. Kann man die Auflösung die im Test Diagramm mit der 5DMK II ermittelt wurde auch mit der APC-S 650D/EOSM vergleichen ?

Beim APS-C Test mit dem Canon EF 24-70mm F4L lagen ja welten zwischen der Leistung an der 650d und der 5DMK II

0 von 0 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Anonym7 08.04.2014 - 18:19:01
Toller Test!

Mir fehlt allerdings das Tamron 70-300. Auch wenn es ein Vollformat ist, wird es dennoch oft an APS-C Kameras eingesetzt.

VG

Ralf

2 von 2 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: hessenphoto 28.03.2014 - 08:09:52
Bewertung des Reports: 4 von 5 Sternen!
Besteht in Bezug auf die optischen Eigenschaften zwischen dem
EF-S 18-135mm f/3.5-5.6 IS STM und dem EF-S 18-135mm f/3.5-5.6 IS (also dem ohne STM)? Wenn ja, was für unterscheide gibt es? Oder sind die beide Objetive identisch (abgesehen davon, dass es sich um einen anderen Motor handelt)?

5 von 5 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Anonym6 09.02.2014 - 18:23:34
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Test finde ich eine tolle Unterstützung in der Kaufentscheidung. Würde mich über eine regelmäßige Erweiterung vor allem im APS-C Bereich sehr freuen. Z.B. weitere Objektive wie Tokina 11-16 f/2.8 oder auch Canon 70-200 f/2.8 IS USM II.

12 von 13 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Anonym 04.12.2013 - 23:28:11
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Hallo!

Laut einigen anderen Publikationen schneidet das EF-S 18-135 IS STM im Brennweitenbereich von 50mm sehr schwach ab.
Dies kann ich jetzt natrlich aus Eurer Übersicht heraus nicht nachvollziehen. Dennoch stehe ich vor der Entscheidung EF-S 15-85 oder 18.135 STM.
Ich denke mir und vielen andren wäre sehr geholfen, wenn ihr dazu noch etwas testen/schreiben könntet.

Vielen Dank im Voraus!

Tolle Arbeit die ihr da leistet! Weiter so!

19 von 20 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Ars Magica Luminis 14.11.2013 - 00:36:31
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
"Autor: Roland Witt 29.10.2013 - 20:59:45
Bewertung des Reports: 4 von 5 Sternen!
Den EF-S Objektivtest für das APS-C Format finde ich sehr informativ.
Viele Fotografen mit APC-S Kameras. z.B. EOS 7D, möchten jedoch Objektive, die für das Vollformat gerechnet sind, an ihrer Kamera verwenden.
Da ein für das Vollformat gerechnetes Objektiv nicht zwingend an einer Kamera mit hochauflösenden APC Sensor die gleiche Bildqualität erzielen muss, wäre eine
Ergänzung der Objektiv-Testergebnisse wünschenswert.
z.B. wie verhält das EF 24-70/4L IS UMS an einer EOS 7D?

mfg
R. Witt

--

Autor: Stefan_tf 29.10.2013 - 21:05:42
@ Roland Witt: das Canon 24-70/4,0L IS USM haben wir oben im Test gelistet, auch einige andere für Vollformat-DSLR kompatible Objektive.
freundliche Grüsse
Stefan Gross"


---------------------------

Hallo,

dieser Report ist natürlich exzellent! Eine Frage habe ich aber: Das 24-70 4,0 L IS USM schneidet im APS-C Test für mich sehr überraschend bezüglich Linienauflösung eher "durchschnittlich" ab - zumindest sind die 2.124 und 1.893 Linien (f4.0 bis f11) etwas ernüchternd gegenüber dem Vollformattest mit 2.793 und 2.638 Linien (f4.0 bis f11). Ist besagtes Objektiv auch bei dem Nachttest an einer APS-C Kamera neu getestet worden? Ist die Linienauflösung noch aktuell? Dann lohnt sich dieses Objektiv dann eher doch nur für Vollformat (bei dem Preis) und für APS-C dann z.B. eher das EF-S 15-85.


Grüße

Patrice

7 von 8 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Stefan_tf 31.10.2013 - 21:14:03
@FJ Scheutz: bitte oben mal die Antwort zu "gilt der Test auch für Vollformat-Sensoren" lesen, da steht, dass ein Quervergleich nicht vorgesehen ist.
viele Grüsse
Stefan Gross

1 von 4 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: FJ Scheutz 31.10.2013 - 20:56:12
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Hallo Fachleute!
Eines kommt mir seltsam vor: Das EF-S 18-55 IS II löst nach eurem Test bei Blende 3,5 mit 1862 Linien je Bildhöhe APS-C auf. 1862:14,8(Chiphöhe)= 126 Linien/mm.
Mein EF 85/1,8 löst nach eurem Test bei f1,8 mit 2049 Linien : 24mm (Vollformat Chiphöhe)=
85 Linien/mm.
Das heißt nach Adam Riese das 18-55 hat eine um 48% bessere Auflösung als das 85er (beide bei Anfangsöffnung).
Selbst bei Blende 4 schafft das 85er nur 103 Linien/mm.
Das 18-55 bei 55mm und f5,6 hat dann 2135:14,8= 144 Linien/mm.
Diese Berechnungen sagen mir: die modernen EF-S-Objektive lösen gewaltig besser auf!
Bin auf Kommentare gespannt,
herzliche Grüße!

3 von 5 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Stefan_tf 29.10.2013 - 21:05:42
@ Roland Witt: das Canon 24-70/4,0L IS USM haben wir oben im Test gelistet, auch einige andere für Vollformat-DSLR kompatible Objektive.
freundliche Grüsse
Stefan Gross

0 von 0 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Roland Witt 29.10.2013 - 20:59:45
Bewertung des Reports: 4 von 5 Sternen!
Den EF-S Objektivtest für das APS-C Format finde ich sehr informativ.
Viele Fotografen mit APC-S Kameras. z.B. EOS 7D, möchten jedoch Objektive, die für das Vollformat gerechnet sind, an ihrer Kamera verwenden.
Da ein für das Vollformat gerechnetes Objektiv nicht zwingend an einer Kamera mit hochauflösenden APC Sensor die gleiche Bildqualität erzielen muss, wäre eine
Ergänzung der Objektiv-Testergebnisse wünschenswert.
z.B. wie verhält das EF 24-70/4L IS UMS an einer EOS 7D?

mfg
R. Witt

3 von 4 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: M. 07.09.2013 - 20:54:05
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
P.S. Auch ich würde mir hier noch einen Test mit Tamron 17-50mm/f2.8, sowohl VC als auch non-VC, wünschen. Diese Objektive werden immer wieder in Zeitschriften und Büchern empfohlen, aber dann liest man in Foren über deren (angebliche) Mängel und ist völlig hin und her. Danke schon mal :-)

13 von 13 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Anonym 08.08.2013 - 01:15:00
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Vielen Dank und mein Respekt für die hoch qualifizierten und praxisgerechten Tests die mit großen Arbeitsaufwand verbunden sind.
Trotz der Professionalität sind die Testergebnisse leicht zu verstehen. Ich konnte mich gut orientieren.

7 von 7 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Bjoern 17.07.2013 - 11:24:42
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Vielen vielen Dank.
Sehr übersichtlicher, verständlicher Test. Klasse finde ich, dass ihr auch Anfangs- und Endbrennweite testet mit den verschiedenen Auflösungen bei den Standart Blenden! TOP
So kann man damit auch was anfangen!

Ich würde gerne noch mehr zu Tamron lesen ;)
Ich finde, gerade für Hobbybegeisterte, sind das wohl echte Alternativen, da das Preis-/Leistungsverhältnis sehr sehr interessant ist.
Mir fallen da aktuell das neue 90er Makro und das 70-300 USD/VC ein ...

Nochmals Danke und weiter so!

Gruß
Björn

4 von 6 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: M. 04.07.2013 - 13:45:59
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Großes Lob und bitte noch mehr Tests! Es gibt so verwirrend viele Objektive auf dem Markt, daß gerade Nicht-Profis leicht auf die Nase fallen können und Geld für weniger gute Objektive ausgeben. Angesichts der weiten Verbreitung von Canon-APS-C-Kameras ist das hier eine große Hilfe für viele Anwender. Bitte weiter ausbauen, sowohl mit empfehlenswerten älteren Modellen als auch mit neuen. Vielleicht könntet Ihr eine Rangliste mit Empfehlungen machen. Herzlichen Dank!

13 von 13 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: RKN 03.07.2013 - 15:09:21
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Eure Objektiv Testseite ist klasse! Sie ist kompakt und übersichtlich, und dennoch informativ und aussagekräftig. Hätte es sie schon früher gegeben, hätte ich mir manche Objektivkäufe sparen können ;-)

Die Bandbreite an Modellen und Hersteller ist auch fein. Natürlich habe ich die Hoffnung, dass die Objektivtests weitergeführt werden ;-)

Einen Wunsch hätte ich hierzu auch. Mich würden Tests von den sogenannten Mega-Zooms interessieren, zwei davon habt ihr bereits getestet. Bestimmt liebäugelt der ein oder andere mit dem Kauf eines solchen Objektives. Man kann/ möchte z.B. im Urlaub nicht alle Objektive mitschleppen. Auch wenn allgemein bekannt ist, dass deren Abbildungsqulität nicht überragend ist, so wäre es doch super, sich bei euch einen qualifizierten Eindruck hierüber verschaffen zu können.

Ich denke da z.B. an das Sigma 18-200 OS und 18-250 OS (jeweils alte und neue Version), oder auch das Sigma 18-125. Vielleicht auch das alte Tamron 18-270 (ohne PZD). Die Hersteller versprechen bei jeder neuen Objektivgeneration, dass diese besser ist als die alte. Aber ist das wirklich so? Manch altes, günstigere Objektiv schlägt die neuen.

Vielen Dank und Grüße
RKN

11 von 12 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Anonym 03.07.2013 - 15:47:59
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Hallo!
Vielen Dank für diesen umfangreichen Test!
Es wäre super, wenn Sie das 100-400 von Canon noch testen würden!

Ist der Unterschied von der Sensorauflösung von der 7D zu beispielsweise der 650D praxisrelewant?
Würde mich über eine Antwort freuen!

Danke!

4 von 4 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Michael 25.06.2013 - 11:55:29
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Vielen Dank für den Test der weiteren Objektive. Ich hatte schon befürchtet, dass der Test nicht weiter gepflegt wird und danke euch, dass ihr euch weiterhin die Mühe macht auch für APS-C Sensoren zu testen.

Viele Grüße,
Michael

4 von 4 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Anonym 23.04.2013 - 08:16:34
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
sehr gut gemachte bericht ich würde es super finden wenn ihr zu den objektiven noch ne alternative vielleicht aus anderem hause testen würdet und damit dann vergleichen kann

8 von 8 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: slowfoto 17.03.2013 - 19:27:58
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Erstmal Hut ab vor dem Aufwand und für die Aussage dieses Reports, jede Menge an Infos und Details in einer bisher so noch nicht gefundenen Fülle und Struktur! Im Grunde sind i.V.m. dem offenen Objektivtest viele wesentlichen Informationen für den Anwender zusammengeführt, so lassen sich Anwendungen relativ einfach erkennen resp. Anschaffungen zielsicher planen, danke!

7 von 7 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: VoZi 08.02.2013 - 18:31:59
Bewertung des Reports: 4 von 5 Sternen!
Die Tests sind klasse, allerdings hätte ich gerne gesehen wie der IS in das 40/2.8 passt. ;-)
-> Bitte korrigieren.

5 von 7 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Alexander L. 01.02.2013 - 23:52:24
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Auf diese Testreihe habe ich lange gewartet. Vielen Dank. Wenn ich einen Testwunsch äußern dürfte... würde ich mir das Tamron 17-50 2,8 ohne Bildstabilisierung wünschen. Dieses habe ich seit einiger Zeit an meiner 7D im Einsatz und frage mich seit längerem, ob es ein Objektiv mit besserer Abbildungsleistung gibt. Weiter so. Viele Grüße Alexander

11 von 12 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Stefan_tf 27.01.2013 - 08:55:09
@Marc: einen speziellen Videotest haben wir für Mitglieder gemacht, dort wird auch geklärt, ob das 40mm-STM-Objektiv wirklich leise ist: http://www.traumflieger.de/reports/Objektiv-Tests/Video-so-gut-sind-die-neuen-STM-Objektive-im-Video-und-Livebild::387.html

5 von 5 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Marc EOS 650D 24.01.2013 - 16:09:38
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Hallo zusammen,

vielleicht habe ich das auch noch nicht gefunden, aber ein spezieller "Video-Test" würde mir eine echte Kaufhilfe sein.

Ich möchte speziell mit meiner 650D im Sommer sporadisch Filme drehen können.
Momentan hindert mich der zu laute Autofokus des kleinen Kit-Objektivs (18-55 IS)

Das große Kit-Objektiv schneidet in der Fotowertung schlecht ab und das - von mir angedachte - 40mm STM Pancake scheint manchen Usern viel zu laut. Andere sprechen von "unhörbar"... Was stimmt nun?
Wäre ansonsten nämlich eine schöne Ergänzung zu meinem zugegeben preisgünstigen Kit-Objektiv - auch was die Fotoqualität angeht...

Lieben Gruß
Marc

3 von 3 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Wolfgang 28.12.2012 - 19:31:29
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Ich freue mich immer solch ein Test zu lesen.
Bitte macht weiter so.

Es wäre schön, wenn ihr auch weiterhin gängige Objektive testet.
Ist es auch möglich, die Autofocus Geschwindigkeit zu testen ?

14 von 14 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Anonym 25.12.2012 - 11:31:32
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Ich hab mal eine Frage zu den ganzen Objektivtests: Werden diese immer "nur" mit einem Objektiv durchgeführt oder werden z.B. zwei oder mehrere EF-S 15-85mm miteinander verglichen? Gibt es Erfahrungswerte, wie sich die einzelnen Objektive hier in der Auflösung gleichen bzw. voneinander abweichen?

Ich frage aus dem Grund, weil ich schon hin und wieder gelesen habe, dass das 100-400mm von Objektiv zu Objektiv starke Abweichungen haben soll...


Viele Grüße!

PS: vielen Dank für die vielen vielen nützlichen Infos und die ganze Mühe die Ihr euch macht!!!

15 von 15 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Stefan_tf 21.12.2012 - 18:59:20
Wir haben vier weitere Objektive neu in den APS-C-Test aufgenommen:

- das brandneue Canon 24-70mm/4,0L IS USM
- Canon 50mm/1,8 II
- Sigma 50mm/2,8 Makro
- Tokina 16-28mm/2,8

grüsse
Stefan_tf

5 von 5 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Stefan_tf 20.12.2012 - 20:26:49
@Chris: Es gibt schon einige Gründe, warum EF-S-Linsen einen kleinen Haken haben: Wer eine APS-C-DSLR als Zweitkamera nutzen möchte, hat Kompatiblitätsprobleme mit Vollformat-DSLR. Telekonverter können nicht genutzt werden und wer einmal vor hat, auf Vollformat- (oder APS-H-)DSLR zu wechseln steht auch vor einem Problem.
APS-C gabs auch schon vor Einführung des EF-S-Bajonets, das betrifft sicherlich nur wenige Anwender aber vor der EOS 300D kann man auch EF-S-Objektive an APS-C-DSLR nicht nutzen (z.B. an der EOS 10D).
Wir werten hier jedoch den Nachteil in der Sternevergabe für EF-S-Optiken (oder auch den kleineren Bildkreis bei Sigma/Tokina/Tamron) zurückhaltend. Das EF-S Canon 60mm/2,8 Macro hat z.B. trotzdem 5 Sterne wegen seiner überragenden Auflösung erhalten.

4 von 6 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Chris 20.12.2012 - 19:56:27
Bewertung des Reports: 4 von 5 Sternen!
Erstmal danke für die tollen Tests. :)

Einen kleinen Kritikpunkt habe ich aber doch: Warum gibt es ein "-" für mangelnde EF-Kompatibilität? Das macht aus meiner Sicht bei EF-S Objektiven keinen Sinn. Dann könnt ihr auch negativ bewerten, das sie nicht auf Nikon DX Kameras passen. ;) Es sind EF-S Objektive und der Test selbst heißt auch " Objektivtest für Canon APS-C" und genau das leisten EF-S Objektive. Sie dafür zu bestrafen ist doch nicht sinnig.

29 von 30 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Stefan_tf 19.12.2012 - 10:34:13
@Stefan Meister:

unser Canon 17-55mm/2,8 hält tatsächlich in allen Zwischenzoomstufen den Tubus konstant, egal ob gegen den Zenit oder Nadir (Boden) gerichtet. Kann natürlich sein, dass es mit der Zeit etwas gängiger wird und dann - wie bei Dir - dann doch nicht mehr so gut hält.

viele Grüsse
Stefan

0 von 0 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Stefan Meister 16.12.2012 - 00:46:27
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Super, vielen Dank für die ausführlichen Tests!

Was mich als Besitzer des Canon 17-55mm f2,8 IS USM verwundert hat, ist die positive Bewertung "Tubus hält aussermittige Brennweiten", denn bei mir passiert Folgendes:
 wenn ich Brennweite 35 mm einstelle und senkrecht nach oben richte, fährt der Tubus auf 20 mm ein
 wenn ich Brennweite 28 mm einstelle und senkrecht nach unten richte, fährt der Tubus auf 55 mm aus

Ich weiss nicht, ob dies eine Alterserscheinung ist (da es seit Jahren mein Immer-drauf-Zoom ist) und ob es am Anfang viel besser war, aber dies ist der einzige Punkt, der mich bei diesem Objektiv regelmässig nervt, v. a. bei Konzert-Shootings mit zwei umgehängten Kameras. (Umgekehrt habe ich beim Canon EF 70-300mm f/4-5,6L IS USM einen Lock-Schalter, den ich dort noch nie benötigt habe.)

Von der optischen Leistung des 17-55mm f2,8 bin ich übrigens begeistert, und für mich wäre es nach einem kleinen "Upgrade" in Sachen Verarbeitung (v. a. Staub- und Spritzwasserschutz) prädestiniert als (erstes!) L-Objektiv im APS-C-Format. Warum nur hat Canon kein L-Objektiv für den APS-C-Sensor im Sortiment ...?

Beste Grüsse
Stefan

6 von 6 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Stefan_tf 15.12.2012 - 09:09:34
@Richard: Linien oder Linienpaare wird meist synonym verwendet. Eine schwarze Linie muss man idR durch eine weisse trennen. Liegen jetzt zwei oder eine Linie vor? Schwer zu sagen, daher sprechen manche von einem Linienpaar, die anderen von einer Linie.

grüsse
Stefan

9 von 9 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Richard 15.12.2012 - 08:59:05
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Hallo und danke erst einmal für die vielen tollen Objektivtests!
Meine Frage dazu: Ihr gebt das Ergebnis in LINIEN an, während bei anderen Tests LinienPAARE angegeben werden. Sind das tatsächlich zwei verschiedene Einheiten oder nur zwei Namen für ein und dasselbe?

LG
Richard

4 von 4 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Stefan TF 14.12.2012 - 02:57:16
wir haben 6 der wohl interessantesten Canon-Objektive für APS-C-Sensoren endlich nachgetestet. Dabei zeigen wir die Leistung des

Canon 10-22mm/3,5-4,5 USM
Canon 17-55mm/2,8 IS USM
Canon 15-85mm/3,5-5,6 IS USM
Canon 17-85mm/4-5,6 IS USM
Canon 55-250mm/4-5,6 IS II
Canon 60mm/2,8 Macro

Etwas überrascht hat uns die nur mässige Performance des Canon 10-22mm. Hingegen schneidet das 17-55/2,8 fast schon erwartungsgemäss sehr gut ab. Und das Canon 60mm/2,8 Macro hat sogar einen Auflösungsrekord bei f5,6 erzielt.

16 von 18 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Andreas 11.12.2012 - 12:06:23
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Auch ich möchte erstmal ein grosses Lob loswerden! So ein Objektivtest für APS-C ist für mich, als Besitzer eine EOS 7D sehr interessant, da ich mich schon oft gefragt habe wie gut die Vollformat Erbenisse hier für mich übertragbar sind. Jetzt kann ich schonmal ein paar Objektive vergleichen, die es in beiden Tests gibt, hoffentlich werden es mit der Zeit noch mehr... :)
Was mich persöhnlich noch sehr interessieren würde wäre das Canon EF 70-200L 4 ohne bildstabilisator, da es ja nur die hälfte des breitsgetesteten 70-200L 4 IS kostet und sich die frage stellt ob dieser Preis alleine durch den IS und Spritz- /Staubschutz kommt, oder auch bei den optischen Leistungen begründet liegt...
Ausserdem wäre für mich persöhnlich das Sigma 17-70 2,8-4,5 DC Macro (die alte Version ohne OS) sehr interessant, da ich es zur Zeit noch nutze, aber ein upgrade auf ein L-Objektiv soll möglichst bald folgen... Da stellt sich jedoch die Frage wie viel besser ist z.B. das 17-40L und lohnt es sich, oder muss gleich ein 16-35L her um einen signifikanten Vorteil zu erhalten?
Doch für den Moment einfach nur danke und weiter so!
Viele Grüsse, Andreas

6 von 6 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Stefan_tf 10.12.2012 - 02:34:09
Hallo Michael,

Danke für deine Rückmeldung und freut mich, dass er Dir so gefällt!
Ja, wir werden den Test baldmöglichst komplettieren und auch die Dritthersteller-Alternativen berücksichtigen. Hoffe doch, dass sie uns Testexemplare zur Verfügung stellen.

grüsse
Stefan

1 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Michael 08.12.2012 - 22:20:38
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Hallo Stefan,

na das ist doch mal ein Wort. Genau so hatte ich mir das gewünscht. Vielen, vielen Dank! Das ist wirklich super so! Und das habt ihr in Rekordzeit nachgeliefert.
Ich bin gespannt auf euere weiteren Tests. Ihr habt da eine spannende Auswahl angekündigt. Ihr werdet vermutlich mit Wünschen für weitere Objektive überschüttet, trotzdem von meiner Seite auch noch Ergänzungen:
Im Vergleich zum 17-85 wäre das 15-85 interessant und im Vergleich zum 17-55 f/2.8 die Alternativen von Tamron und Sigma. Falls es die Zeit erlaubt und falls ihr die Objektive zur Verfügung haben solltet.

Nochmal vielen Dank,
Michael

4 von 4 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Stefan_tf 08.12.2012 - 05:36:45
Wir haben jetzt den Test komplett überarbeitet und auch die weiteren Blendenwerte als Chart ergänzt. Zudem ist eine Gesamtwertung mit Sternen hinzugekommen sowie Ausstattungsmerkmale und Pro & Cons. Einige Offenblendwerte haben wir nach oben korrigiert - wer zweimal prüft ist meist besser dran ;-)
Wir hoffen, dass der Test so noch aussagefähiger geworden ist. Weitere Objektive werden bald folgen, z.B. auch die interessanten Canon-Linsen wie das 17-85mm, 10-22mm, 60mm Makro, 17-55/2,8 etc.

grüsse
Stefan_tf

8 von 8 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: JM 06.12.2012 - 09:54:40
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Na das ist doch einmal was!!!!Macht unbedingt noch weitere!!Gruß Jürgen

1 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Anonym 05.12.2012 - 14:34:29
Bewertung des Reports: 4 von 5 Sternen!
Hallo,
nur eine Frage: Wo ist denn das 17-55 2,8?
Würde mich freuen, wenn es nach so langer Zeit auch mal hier getestet würde.

mfg
H.P. Stock

2 von 2 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Stefan_tf 03.12.2012 - 21:58:42
@Michael: erstmal vielen Dank für den ausführlichen Kommentar. Sicherlich wäre es auch für APS-C interessant, die weiteren Blendenstufen zu zeigen. Aber eigentlich sieht die Kurve da immer gleich aus. Bei sehr lichtstarken Objektiven im Normalbereich (z.B. Canon 50mm/1,4 - 50mm/1,8 - 50mm/1,2) gibt es einen steilen Anstieg der Auflösung bis f4, dann gehts noch ein Tick höher bei f5,6). Analog verhält es sich auch bei anderen lichtstärkeren Objektiven, die dann abgeblendet gewinnen, wobei sich der Zugewinn abmildert, je weniger lichstark sie sind. Insoweit konzentrieren wir uns hier auf die wesentliche Offenblend-Aussage.

viele Grüsse
Stefan

4 von 4 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Michael 03.12.2012 - 21:35:36
Bewertung des Reports: 4 von 5 Sternen!
Hallo zusammen,

für mich war das Herzstück der Traumflieger-Seite immer der Objektivtest. Und dass hier ausschließlich Objektive für das Vollformat getestet wurden war für mich immer die größte Schwäche. Und nun testet ihr endlich auch Objektive für's APS-C Format. Ein sehr guter Schritt in die richtige Richtung!!!
Das Tolle an den Tests für die Vollformatobjektive ist allerdings, dass ihr die Auflösung bei unterschiedlichen Blendenöffnungen testet. Das vermisse ich schmerzlich bei den APS-C Objektiven. Mir ist klar, dass die Tests aufwendig sind, aber hier ist definitiv Potenzial. Wenn ich z.B. vor der Wahl stehe, welches Objektiv ich für Porträitaufnahmen wählen soll, dann sind die Werte bei Offenblende nur begrenzt aussagekräftig. Für den Vergleich zwischen EF 50mm f/1.4 und EF 50mm f/1.8 II kann ich ja noch beim Vollformatvergleich kucken, aber wie verhält es sich im Vergleich z.B. mit einem EF-S 60mm Macro f/2.8? Und wenn mir das mit der Festbrennweite zu umständlich ist, wie ist der Vergleich zu Standardzooms (17-50/55 mm) bei f/2.8 für das APS-C Format z.B. von Canon, Tamron, Sigma?
Für mich wäre also nicht nur die Erweiterung des Objektivparks wichtig, sondern auch Ergebnisse bei verschiedenen Blenden, die helfen die unterschiedlichen Objektive besser vergleichen zu können. Eben genauso wie bei den Objektiven für's Vollformat...
Also erstmal großes Lob, aber jetzt bitte nicht aufhören!

Viele Grüße,
Michael

3 von 4 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Stefan TF 03.12.2012 - 19:51:23
@Fabian: das Canon 24 - 105mm/4,0L IS USM ist jetzt auch getestet (ggf. F5 für Seitenrefresh im Browser nutzen).

3 von 3 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Peter Ab. 03.12.2012 - 08:29:10
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Dieser Test gefällt mir sehr gut! Jetzt kann man auch mal sein Kitobjektiv mit anderen Objektiven vergleichen.
Bisher konnte ich nicht einschätzen wo die EF-S im Vergleich zu den EF-Objektiven liegen. Da so ein Objektiv schon ein bisschen Geld kostet will man sich vor dem Kauf natürlich gut informieren und vergleichen.
Weiter so! :-)

3 von 3 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Fabian 03.12.2012 - 09:58:00
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Hallo,

klasse Artikel mal wieder.

Ich habe eine 60d und interessiere mich für das : Canon EF 24-105mm f/4,0 L IS USM

Wird das auch noch getestet?

3 von 6 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Stefan_tf 03.12.2012 - 00:20:21
@Chris: Danke für den Hinweis. Wir haben jetzt Click-Schaltflächen eingeführt.

Grüsse Stefan

2 von 2 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Chris 02.12.2012 - 23:07:36
Bewertung des Reports: 4 von 5 Sternen!
Hallo,

der Vergleich gefällt mir gut. Was die Navigation auf der Webseite anbelangt würde ich besser finden, einfach auf das Objektiv klicken zu können und dann unten den Vergleich zu sehen.
Momentan muss man mit der Maus auf dem Objektiv bleiben, da sonst das 18-55mm eingeblendet wird.

Danke

2 von 2 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Hannes 02.12.2012 - 20:20:31
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Der Test gefällt mir sehr gut - genau das, was ich gesucht habe. Leider etwas versteckt, habe ihn jetzt erst gefunden. Weiter so, bitte auch noch weitere Objektive!

9 von 10 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Kommentar schreiben


 
Parse Time: 0.685s