Informationen

Ihre Favoritenliste ist leer.

 

 

Hier können Sie sich für den Newsletter anmelden!

 

Neue Kameratests
Neue Objektivtests


Der Kamera-Test für Canon DSLR und weitere Modelle!

 


Der Objektiv-Test für Canon DSLR!

 


Der APS-C-Objektivtest für Canon Kameras mit APS-C-Sensor!

 


Die große Objektivübersicht für das Micro 4/3-System (für Panasonic / Olympus)!

 


Reparatur und Service-Infos für Canon-Fotografen für Canon DSLR!

 


Mega-Test: neue Power-LED-Taschenlampen für Fotografen und DSLR-Filmer!

 


Der ultrimative Traumflieger Stativ-Test mit Tipps und genauen Stabilitätswerten!


NEU: Der große Kugelkopf-Test!

 

 

 

 


Der Kamera-Test für Canon DSLR und weitere Modelle!

 


Der Objektiv-Test für Canon DSLR!

 


Der APS-C-Objektivtest für Canon Kameras mit APS-C-Sensor!

 


Die große Objektivübersicht für das Micro 4/3-System (für Panasonic / Olympus)!

 


Reparatur und Service-Infos für Canon-Fotografen für Canon DSLR!

 


Mega-Test: neue Power-LED-Taschenlampen für Fotografen und DSLR-Filmer!

 


Der ultrimative Traumflieger Stativ-Test mit Tipps und genauen Stabilitätswerten!

NEU: Der große Kugelkopf-Test!

 

 


 



der ultimative Stativ-Test!

 

 



 




Panorama-Buch online - kostenlos auf Traumflieger.de!
 

 


Anzeige
 



Der wohl kleinste und leichteste Profi-Panoramakopf mit Arca-Standard!
 

 



 



Nutzen Sie Ihr Handy zur Steuerung der Canon DSLR!
 

 

 


Anzeige




Endlich: der automatische Retroadapter zum Sonderpreis!
 

 

 

 


Kamerabuch: Das EOS 6D-EBook! Der Bestseller!

 


 


Das Rollei C5i-Komplett-Stativ! zum Superpreis!

 


 


 



der ultimative Stativ-Test!

Kapitel 4.6 - Unschärfen durch Spiegelschlag und in der Live Vie

Kapitel 4.6 - Unschärfen durch Spiegelschlag und in der Live Vie

Aufrufe: 22.460

3 von 3 Lesern fanden diesen Report hilfreich.

Entscheiden Sie selbst:


Inhaltsverzeichnis



4.6 Unschärfen durch Spiegelschlag und in der Live View vermeiden

 

Eine eher versteckte Quelle für Unschärfen ist der Spiegelschlag. Er macht sich im Bild durch Detailunschärfen bemerkbar, wenn man mit längeren Telebrennweiten oder Makroobjektiven aufnimmt. Am stärksten ist er um 1⁄15 Sek. herum ausgeprägt. Darüber hinaus oder darunter wird der Spiegelschlag zeitlich gekappt bzw. zunehmend ausgemittelt. Im Zeitfenster von 1 Sek. bis 1⁄100 Sek. sollte man ihn jedoch im Hinterkopf behalten, wenn Brennweiten ab 100 mm oder Makroobjektive eingesetzt werden.

Im zweiten Karteireiter auf der ersten Seite finden Sie die Spiegelverriegelung.

 

Canon ist sich des Problems bewusst und bietet als Lösung den Menüpunkt Spiegelverriegelung an. An der 6D sogar recht prominent gleich im zweiten Karteireiter. Das erleichtert den Zugriff, da er an etwas älteren Canon-DSLR eher versteckt in den Individualparametern verborgen war.

Doppeltes Auslösen vermeiden


Bei aktiviertem Parameter Spiegelverriegelung müssen Sie normalerweise den Auslöser zweimal durchdrücken. Nutzen Sie hingegen über die Drive -Taste den zweisekündigen oder 10-Sek.-Selbstauslösermodus, dann brauchen Sie den Auslöser nur einmal zu betätigen. Wenn Sie einen Timer einsetzen, dann verdoppeln Sie die Aufnahmezahl einfach, alternativ können Sie auch hier den zweisekündigen Selbstauslösermodus an der 6D aktivieren und dann auch im Timereinsatz die Spiegelvorauslösung mit nur einem Trigger-Impuls nutzen. Die Selbstauslöserfunktion triggert übrigens auch Belichtungsreihen (AEB), falls Sie im Timereinsatz auch HDR-Verrechnungen planen.

 

Das umgangssprachlich auch als Spiegelvorauslösung (SVA) bezeichnete Rezept gegen die Verwacklungsunschärfen deckt jedoch nur einen Teil der Problematik ab. Nur wenigen ist bekannt, dass trotz aktivierter Spiegelvorauslösung noch Unschärfen durch den aufschnellenden Verschluss entstehen. Nur bei aktivierter Live View lässt sich auch dieses Problem umgehen, denn durch den elektronischen ersten Verschluss als Belichtungszeitbegrenzer sind hier mechanische Verwackler ausgeschlossen. Wenn Sie also im kritischen Zeitfenster aufnehmen und entsprechende Telebrennweiten F 100 mm nutzen, dann aktivieren Sie für höchste Bildschärfe unbedingt die Live View.

Ohne Spiegelvorauslösung (SVA) oben links sind mit 300 mm Brennweite bei 1⁄15 Sek. deutliche Unschärfen erkennbar. Die aktivierte SVA minimiert zwar Unschärfen, aber erst die Live View verhindert auch Unschärfen durch einen zurückschnellenden ersten Verschlussvorhang. Rechts unten im Silent-Modus ergeben sich immerhin gegenüber der normalen Aufnahme noch Verbesserungen, aber SVA bzw. Live View zeigen noch detailreichere Ergebnisse (100 %-Ausschnitte, Testchart nach ISO 12233).

 

Spiegelschlag und Video Nehmen Sie Videos auf, dann ist der Spiegel arretiert, um den Weg für den Bildsensor dauerhaft freizugeben. Sie können jedoch während der Videoaufzeichnung – mit entsprechender einsekündiger Videounterbrechung – Fotos schießen. Hier ist der Blitzlichteinsatz jedoch blockiert, d. h., der Spiegelschlag tritt generell auch mit E-TTL-Blitzgeräten während der Videoaufzeichnung nicht auf. Canon wollte offenbar grundsätzlich verhindern, dass der Videomodus durch einen zurückschwingenden Spiegel unterbrochen wird. Das zeigt sich z. B. auch an dem phasenbasierten Quick-AF, der optional zwar während der Live View nutzbar, aber nicht während einer Videoaufzeichnung verfügbar ist.

Mit dem 100mm/2.8L IS Macro bei 1⁄15 Sek. zeigt sich oben im 1:3-Abbildungsmaßstab noch kein Schärfen- unterschied, während unten bei 1:1 die Live-View-Aufnahme im 100 %-Ausschnitt am detailreichsten gelingt.

 

 

zurück

 




























>

 


Dieser Report wurde am Dienstag, 27. Mai 2014 erstellt und zuletzt am Mittwoch, 04. Juni 2014 bearbeitet.


Kommentar schreiben


 
Parse Time: 0.401s