Sigma 17-70mm f/2,8-4 DC Makro OS HSM
Sigma 17-70mm f/2,8-4,5 DC
Kaufpreis, ca.: 390 EUR  
Ausstattung: 59 Punkte
Relation Preis/Ausstattung: 88 Pkte
Kauflinks: Amazon
  Preissuchmaschine
  Ebay  
Gewicht / Baulänge: 535 gr / 8,9 cm
Filtergröße: 72 mm  
Nahgrenze: 22 cm  
Abbildungsmaßstab:  0,37  

 

Ausstattungsmerkmale     Hinweise / Links
mittleres Gewicht (o), normale Lichtstärke (o), sehr geringe Nahdistanz (++), mittlerer Zoombereich (+), großer Abbildungsmaßstab (+), Ultraschall-Motor (+), Bildstabilisator (++), Innenfokussierung (+), Bildkreis für APS-C-Format (-), Drehzoom (+), mittlere Fertigungsqualität (o)
   
Markteinführung Frühjahr 2010
> passende Köcher & Schutzdeckel
Sigma Deutschland
       
das Objektiv eignet sich besonders für     ähnliche Objektive
> Landschaft > Architektur
> Makro & Nahbereich > Feiern und Innenaufnahmen

 

   
Canon EF-S 15-85mm f/3,5-5,6 IS USM Canon EF-S 17-85mm f/4 - 5,6 IS USM
Canon EF-S 17-55mm f/2,8 IS USM
Canon EF-S 18-55mm f/3,5 - 5,6 II

hier gibts Info

Neu: Traumflieger-Videos zu Kamera-Equipment !

Infos zu Ausstattungsmerkmalen/Punkten / alle Angaben ohne Gewähr

 

 Kommentare zum Objektiv

Derzeit sind hier 10 Kommentare vorhanden:
 

JoergHey: Ich habe das Sigma 2,8-4 17-70 OS Cont. seit 4 Jahren an der Nikon D7100, die Probleme von Marianne habe ich nicht. Bei 50mm Brennweite habe ich noch Lichtstärke 3,8, einen wesentlichen Abfall von Schärfe und Kontrast bei 70mm habe ich nicht beobachtet.
(23.12.2017, 11:53 Uhr)

Uli: Hat jemand Erfahrungen mit der Linse auf einer Vollformat?
(19.08.2017, 07:48 Uhr)

Sven: Das Sigma 17-70mm f/2,8-4 DC Makro OS HSM war auf meiner EOS 550d eigentlich "immer drauf" Objektiv und ich war sehr zufrieden damit, besonders was die Lichtstärke und die Schärfe angeht.
Habe damit tolle Landschaftsbilder und Nachtaufnahmen gemacht, möglich dass es im Randbereich etwas nachlässt aber, das habe ich nie als wirklich störend empfunden.
Der LOCK Schalter ist für den Transport auch sehr praktisch.
Ich war sehr enttäuscht, dass ich jetzt beim Wechsel ins Vollformat für ein vergleichbares Objektiv das 3 -4 fache ausgeben muss.
(11.03.2016, 15:53 Uhr)

Tagore: Ich habe das Sigma 17-70 f2,8-4 C CONTEMPORARY und bin voll zufrieden. Es ist sichtbar schärfer als der Vorgänger. Es ist leiser und der Autofokus ist besser, habe praktisch keinen Ausschuss mehr. Die Lichtstärke von 2,8 bis 4,0 ist bei den 17 bis 70 mm Brennweite und den geringen Objektivabmessungen sehr gut. Dazu kommt noch eine Makrofunktion von 1 zu 2,8 bei 70 mm Brennweite.
(21.10.2014, 20:33 Uhr)

Alex: Ist das "CONTEMPORARY", der Nachfolger nun schlechter?
(12.06.2014, 22:01 Uhr)

Marianne: Das Sigma 17-70 f2,8-4 C CONTEMPORARY ist an der Canon EOS 700D einen Tick schärfer als das optimiertete Kit-Zoom EF-S 18-55 STM. 70mm sind an APS-C eine schöne Porträtbrennweite. Leider bietet das Sigma bereits ab 49mm nur noch f4, ist da aber so flau, daß man mindestens einmal abblenden muß, landet dann bei f5,6 (also auf Kit-Niveau). Mein Exemplar hat nur am linken Rand einen stärkeren Schärfeabfall, den man bereits in der 50%-Ansicht auch als Nicht-Pixelpeeper sieht, ob das mit dem USB-Dock wegginge weiß ich nicht.
Bei "Macro" (22cm nah ran) oder Landschaften habe ich erst mit manuellem Fokussieren (erst umschalten! sehr schmaler Ring!) optimale Schärfe bekommen.
Die Firma SIGMA könnte uns allen die Kaufentscheidung erleichtern, wenn die nächste Version des 17-70 bitte mehr Lichtstärke am langen Ende hätte -das wollen wohl alle- sowie eine konstantere Schärfe- und AF-Leistung.
(23.11.2013, 14:59 Uhr)

Karina S.: Hey mittlerweile gibt es ja schon das Sigma 17-70 contemporary.
Gibts dazu schon irgendwelche Erfahrungen oder tests? Soll angeblich ne super Linse sein
(17.09.2013, 09:06 Uhr)

Werner Schneider: Habe - wie Daniel - das Canon EF-S 17-85mm durch das Sigma ersetzt. Innenaufnahmen gehen plötzlich locker mit 1/30, wo das Canon nach 1/15 und weniger verlangt hatte - bei gleicher Blende! Tasächlich hängt der zum Sensor gelangende Lichtstrom ja nicht nur von der Blende ab, sondern auch vom Transmissionsfaktor der Gläser. Das Sigma scheint besser vergütet und verliert so weniger Licht durch Reflexionen, anders kann ich mir das nicht erklären.
De facto also "lichtstärker" als die die Blendenwerte vermuten ließen.

Auch die Verarbeitung scheint mir hochwertiger als beim Canon. Da schlackert der Tubus geradezu verglichen mit dem präzisen Gang beim Sigma. Zum Schluss (nach immerhin 7 Jahren treuer Dienste) hat das Canon Schräubchen verloren und wollte gar nicht mehr!
(03.05.2013, 02:15 Uhr)

Arno: Ich wollte nur noch mal erwähnen dass ich es leider bereits 2 mal einsenden musste innerhalb eines halben Jahres nach Kauf, da der OS defekt war. Es wurde mir NIE Ersatz gewährt!
(19.06.2012, 22:47 Uhr)

Daniel H.: Eine Lichtstärke von 2,8-4 und als neutrales Ausstattungsmerkmal eine "normale Lichtstärke"?

Also im Vergleich zum Canon EF-S 17-85mm mit einer Lichtstärke von 4-5,6 finde ich schon, dass es eine "hohe Lichtstärke" verdient hätte ;)

Macht sich auch im direkten Vergleich bei Innenaufnahmen bemerkbar. Habe das Canon seit dem nur noch drauf wenn ich die paar mm mehr an Brennweite benötige.
(28.08.2011, 15:13 Uhr)

Kommentar schreiben:

Name:
E-Mail oder Homepage:

Bitte diese Zahlen eingeben:
Captcha Code

Hier geht es ZUM FORUM / Canon Specials finden Sie im TRAUMFLIEGER-SHOP !

 


 

Traumflieger-Hintergrundinfos

Wissen


Umfrage


Umfrage