/ * / * * /kunden/usr/lib/cgi-bin/ * Zeiss Batis 25mm / f2 - Traumflieger.de

Ihre Favoritenliste ist leer.

 

 

Hier können Sie sich für den Newsletter anmelden!

 

Neue Kameratests
Neue Objektivtests


Der Kamera-Test für Canon DSLR und weitere Modelle!

 


Der Objektiv-Test für Canon DSLR!

 


Der APS-C-Objektivtest für Canon Kameras mit APS-C-Sensor!

 


Die große Objektivübersicht für das Micro 4/3-System (für Panasonic / Olympus)!

 


Reparatur und Service-Infos für Canon-Fotografen für Canon DSLR!

 


Mega-Test: neue Power-LED-Taschenlampen für Fotografen und DSLR-Filmer!

 


Der ultrimative Traumflieger Stativ-Test mit Tipps und genauen Stabilitätswerten!


NEU: Der große Kugelkopf-Test!

 

 

 

 


Der Kamera-Test für Canon DSLR und weitere Modelle!

 


Der Objektiv-Test für Canon DSLR!

 


Der APS-C-Objektivtest für Canon Kameras mit APS-C-Sensor!

 


Die große Objektivübersicht für das Micro 4/3-System (für Panasonic / Olympus)!

 


Reparatur und Service-Infos für Canon-Fotografen für Canon DSLR!

 


Mega-Test: neue Power-LED-Taschenlampen für Fotografen und DSLR-Filmer!

 


Der ultrimative Traumflieger Stativ-Test mit Tipps und genauen Stabilitätswerten!

NEU: Der große Kugelkopf-Test!

 

 


 



der ultimative Stativ-Test!

 

 



 




Panorama-Buch online - kostenlos auf Traumflieger.de!
 

 


Anzeige
 



Der wohl kleinste und leichteste Profi-Panoramakopf mit Arca-Standard!
 

 



 



Nutzen Sie Ihr Handy zur Steuerung der Canon DSLR!
 

 

 


Anzeige




Endlich: der automatische Retroadapter zum Sonderpreis!
 

 

 

 


Kamerabuch: Das EOS 6D-EBook! Der Bestseller!

 


 


Das Rollei C5i-Komplett-Stativ! zum Superpreis!

 


 


 



der ultimative Stativ-Test!

Zeiss Batis 25mm / f2

Zeiss Batis 25mm / f2
Zeiss Batis 25mm / f2 Zeiss Batis 25mm / f2 Zeiss Batis 25mm / f2 Zeiss Batis 25mm / f2

Aufrufe: 36.283

16 von 16 Lesern fanden diesen Report hilfreich.

Entscheiden Sie selbst:


Ausstattung - Demo-Video (Mitglieder) - Bildqualität - RAW-Direktvergleich - Fazit - Technische Daten - RanglisteLinks - Leserkommentare


Wir testen im RAW-Format - erfahren Sie, warum wir dieses Gütesiegel verwenden!


Zeiss Batis 25mm / f2 im Traumflieger-Test

Mit der Batis-Reihe bringt Zeiss Autofokus-Objektive auf den Markt, die speziell für die spiegellosen Systemkameras der Sony a7-Serie mit Vollformat-Bildsensor entwickelt wurden.
Im Weitwinkelbereich macht das 25mm / f2 den Anfang. Wir haben das seit Juli 2015 mit einer UVP von € 1.299,- angebotene Batis für Sie an Sony A-Kameras getestet!

Ein Traumflieger-Report, Nov. 2015

Wir werden weder von Zeiss noch Sony gesponsert!
 

 

Ausstattung


Das Zeiss Batis 25 mm / f2 eignet sich mit seinem Bildwinkel eines gemäßigten Weitwinkels gut für die Architektur-, Landschafts-, Innenraum- und Street-Fotografie. Dabei ist es dank seiner beachtlichen Lichtstärke von f2 auch bei kritischeren Lichtverhältnissen noch gut einzusetzen.

Der optische Aufbau des Batis 25mm entspricht der Distagon-Bauweise. Einer Bauweise, die von Zeiss hauptsächlich für Weitwinkel-Objektive entwickelt wurde. Verbaut sind zehn Linsen in acht Gruppen, darunter zwei asphärische Linsen aus Sonderglas, zwei asphärische Linsen aus normalem Glas sowie eine weitere Linse aus Sonderglas. Die Konstruktion entspricht dem "Floating Elements Design", bei dem sich der Abstand der Linsen zueinander bei wechselndem Fokus verändert. Somit sollen auch abstandsabhängige Bildfehler besser korrigiert werden.

Bislang hatte Zeiss nur an den Objektiven, die in Zusammenarbeit mit Sony entwickelt wurden, einen Autofokus-Motor verbaut. Nun wird dieses von vielen Anwendern ersehnte Feature auch für das Vollformat in der Batis-Reihe angeboten (auch für APS-C-Format in der Touit-Reihe). Bei dem Autofokus-Antrieb handelt es sich um einen Linearmotor. Neu ist auch, dass die Fokusentfernung nicht an einer eingravierten Skala abzulesen ist, sondern über ein OLED-Display auf der Oberseite des Objektivs, das gleichzeitig auch den Schärfentiefebereich anzeigt.

Das Batis 25mm/2,0 bieten einen Tubus aus Metall und ist gegen Staub und Spritzwasser geschützt.

Im Lieferumfang befindet sich neben Schutzdeckel für Front- und Rücklinse noch eine Streulichtblende aus Kunststoff.

zurück

 

Demo-Video (Mitglieder)


In einem ausführlichen Demo-Video für Traumflieger-Mitglieder stellen wir das Zeiss Batis 25mm / 2,0 näher vor (Videodauer ca. 14min)

 

zurück

 

 

Bildqualität


Das Batis 25mm/2 überrascht uns mit einer hohen Randschärfe schon bei Offenblende selbst bis in die äußersten Ecken. Ein Abblenden ist hier aus qualitativen Gründen meist nicht nötig. Der Auflösungsschnitt ist mit 2.554 Linien an der Sony A7 II sehr hoch was eben auch der Feinzeichnung im Randbereich zu verdanken ist. Ein Loxia 35mm/f2 bringt bei f2 im äußersten Randbereich z.B. durchschnittlich nur 1.078 Linien und das Zeiss 24-70mm/f4 bei 24mm und f4 1.277 Linien. Das Batis bringt aber bei f2 im äußersten Rand hingegen 2.044 Linien und damit fast die doppelte Auflösung!

Abblenden reduziert allerdings die leichte Vignettierung, die ab f2,8 praktisch nicht mehr auffällig wird. Farbsäume um harte Kontrastlinien sind teils erkennbar aber nicht ungewöhnlich stark ausgeprägt und können mit entsprechenden Werkzeugen (z.B. im Objektivkorrektur-Modul unter Lightroom) noch reduziert bzw. eliminiert werden. Überrascht hat uns die Verzeichnungsarmut am Batis, eine Korrektur ist praktisch nicht nötig!

 

 

zurück

 

RAW-100%-Direktvergleich


 

Im 100%-Direktvergleich haben wir die Sony A7 II einmal mit dem Batis 25mm/f2 und per Automatik-Adapter mit dem Canon EF 24mm/1,4 USM II bestückt. Bei f2 zeigt das Batis eine deutlich höhere Randauflösung! Abgeblendet auf f5,6 minimieren sich die Unterschiede aber auch hier ist die geringere Verzeichnung des Batis erkennbar.

RAW-Entwicklung in Lightroom mit Standardparametern.


 

zurück

 

Fazit


Das Batis 25mm / f2 überrascht mit einer sehr hohen Randauflösung schon bei Offenblende. Die Auflösung, geringe Anfälligkeit für Verzeichnungen aber auch ein treffsicherer Autofokus überzeugen uns. Farbsäume und Vignettierungen sind noch erkennbar aber nicht übermäßig stark ausgeprägt.

Haptisch ist das Batis eine Wucht. Vor allem der präzise, angenehm gummierte Einstellring lässt auch in der Sucherlupe exakte Feinjustierungen zu, da der Einstellweg schön weit ist, während man via schnellem Dreh flott größere Fokusdistanzen überbrücken kann. Das OLED-Display ist für Lowlight praktisch, da gut ablesbar. Die genaue Meterangabe und Schärfentiefe-Anzeige hilfreich. Dabei wird auch nach dem Einschalten der Kamera eine manuell eingestellte Schärfeebene gehalten.

Schön wäre sicherlich noch ein integrierter, optischer Bildstabilisator gewesen, der aber an neuen A7-Modellen (Mark 2-Versionen) kameraintern geboten wird. Im Weitwinkelbereich ist er aber eher verzichtbar.

Insgesamt können wir das Zeiss Batis 25mm / f2 praktisch uneingeschränkt empfehlen. Es ist eine tolle Ergänzung zum Zeiss Batis 85mm / 1,8  - volle Sternezahl! Leider ist die UVP mit 1.299 EUR kein Schnäppchen-Angebot; die Investition macht sich aber bezahlt, wenn man seine A7 deutlich aufwerten und die Lichtstärke z.B. auch für Lowlight-Anwendungen nutzen möchte! Eine günstigere Alternative mit noch guten Abbildungsleistungen wäre das Sony 28mm/f2!

 

  • Lichtstark
  • hohe Auflösung bis in den Randbereich des Vollformat-Sensor schon bei Offenblende
  • verzeichnungsarm
  • tolle Haptik mit Metalltubus und angenehmem Einstellring
  • OLED-Display mit genauer Scharfstelldistanz und Schärfentiefe-Anzeige
  • gegen Staub und Spritzwasser geschützt
  • mit 335gr noch moderates Gewicht
  • Lieferumfang mit Streulichtblende
  • edles Gesamtdesign
  • OLED-Display kann nach vielen Jahren an Helligkeit verlieren
  • relativ voluminös

 

Technische Daten
UVP 1.299 EUR 
Markteinführung Juli 2015
Gewicht 335 gr
Bajonett Sony E-Mount
Brennweite 25 mm
Naheinstellgrenze 20 cm
Abbildungsmaßstab 0,19
optische  Elemente 10 Linsen in 8 Gruppen
Filteranschluss 67 mm
Anzahl Lamellen 9
Blendenumfang f 2 - f 22
Bildstabilisierung nein
AF-Motor ja
Größe 92 x 81 mm (Durchmesser x Länge mit Deckel)
Lieferumfang Frontdeckel, Rückdeckel, Streulichtblende
Besonderheiten Fokusring nicht mechanisch gekoppelt. Drehwinkel abhängig von Drehgeschwindigkeit, T*-Antireflexions-Beschichtung



zurück

Objektiv-Rangliste für Sony E-Mount (Vollformat)


 

zurück

 


weiterführende Links


 

zurück

 

 


Dieser Report wurde am Donnerstag, 08. Oktober 2015 erstellt und zuletzt am Dienstag, 10. November 2015 bearbeitet.


Kommentar schreiben


 
Parse Time: 0.603s