Fernauslöser im Selbstbau
(geignet für EOS 300D/350D/400D/450D/500D/550D/G10/G11)


Bis zu 30 Euro werden für den originalen Canon-Kabelfernauslöser verlangt. Wer Spass am Eigenbau hat, kommt wesentlich günstiger weg, ohne dabei auf Funktionalität verzichten zu müssen.

Da ich bereits den RC-5 Fernauslöser erworben habe, der via Infrarot ohne Kabel auskommt, stellte sich zunächst die Frage, welchen Vorteil ein reiner Kabelfernauslöser haben könnte. Mit dem RC-5 hatte ich jedoch oftmals das Problem, diesen im korrekten Winkel zum Emfänger-Sensor an der Kamera zu positionieren. Hinter der Kamera lässt sich der nämlich häufig nicht aktivieren. Ein weiterer Vorteil des Kabelfernauslösers ist die Möglichkeit, auch den Fokus per Taster fernzusteuern, sowie bei Langzeitbelichtungen ("Bulb"-Modus im Programm "M") mittels Schalter die Aufnahme zu starten, ohne währenddessen den Auslöser gedrückt zu halten.

TIPP: falls Sie kein Lust auf Selbstbau haben, wird im Traumflieger-Shop auch ein kostengünstiger Kabelfernauslöser angeboten

Also ab in den Elektrofachhandel und die Einzelteile für 8 Euro besorgt (Conrad-Elektronik):

  • Kunststoff-Gehäuse (Alternative z.B. eine Filmdose)

  • ein Stereo-Klinkenstecker, 2,5 mm

  • ein Kippschalter

  • zwei Mini-Taster

  • 2 Meter dreiadriges Mikrofonkabel (Alternative: Telefonkabel)


 


Zunächst wird der Klinkenstecker losegeschraubt und an die drei Kontaktbleche jeweils ein Kabel verlötet. Die Kabelfarben spielen hierbei keine Rolle, entscheidend ist sich zu merken, welche Farbe mit welchem Kontakt verbunden wurde, um sie später korrekt an den Tastern verschalten zu können. Hier wurde das weisse Kabel mit dem inneren Kontaktblech, das gelbe mit dem etwas weiter aussenstehenden und das rote mit dem verlängerten äusseren verbunden. Das nicht separat isolierte Kabelgeflecht, dass lediglich bei dem hier verwendeten Mikrofonkabel Abschirmzwecken dient, wird nicht verschaltet.

 

 

Für die Taster, den Kippschalter und das Kabel werden zunächst Aussparungen mit dem Lötkolben in das Plastikgehäuse geschmolzen und die Taster dort versenkt. Entsprechend obiger Kabelbelegung wird das rote Kabel zum Kippschalter geführt und gleichzeitig in der Verlängerung zum roten Taster. Gleiches gilt für das gelbe Kabel, wobei dieses noch zu dem dem grünen Taster mit einer Kabelbrücke geführt wird. Das weisse Kabel wird dann lediglich nur mit dem grünen Taster verlötet.


Das ganze wird dann noch zugeschraubt und liegt bestens in der Hand:


Die Bedienung ist simpel: der rote Taster wird zunächst zum Fokussieren gedrückt (analog zum halben Durchdrücken der Auslösertaste an der Kamera) und währenddessen wird mit dem grünen Taster die Aufnahme ausgelöst.

Interessant ist der Kippschalter für Langzeitaufnahmen, denn hier reicht es, diesen umzulegen und die grüne Auslösertaste zu drücken. Jetzt können Sie getrost einen Kaffee trinken gehen, ohne sich um die Kamera weiter kümmern zu müssen oder gar den Auslöser weiter gedrückt zu halten (wie dies ohne Kabelfernauslöser notwendig ist). Soll die Aufnahme beendet werden, wird lediglich der Kippschalter erneut umgelegt.

Letztlich ist es ein sehr gutes Feeling, so einen selbstgebauten Fernauslöser in der Hand zu halten - und das dürfte der Freude nicht nur während der Aufnahmesituation sondern auch den anschliessenden Bildergebnissen förderlich sein.

Hinweis für 20D-USER:

Der Fernauslöser lässt sich leider nur an der EOS 300D verwenden, da die Canon EOS 20 D (wie auch die EOS 10D) statt Klinkenbuchse drei Pins verwendet. Einige Bastler haben hier mit Heisskleber oder Gipsabdrücken eine Selbstbaulösung entwickelt - Wer den recht hohen Aufwand nicht scheut, findet dazu hier Infos:

http://home.arcor.de/dietmar0012/download/Bau eines Connector.pdf


Weitere Tipps zur Canon 300d finden sich hier

Die Übersichtsseite zu Tests und Infos rund um die Canon 300d finden Sie hier

Möchten Sie informiert werden, sobald neue Tipps zur 300D veröffentlicht werden ? Dann kurz Name und Emailadresse eintragen und Sie bekommen dann eine Nachricht per Email.

E-Mail-Adresse
Vorname
Nachname
Kommentar (optionale Angabe)
Möchten Sie Newsletter auch zu anderen Themen erhalten ? dann hier klicken


Leserkommentare:

Derzeit sind hier 140 Kommentare vorhanden:
 

Dominik: Könnte man auch die zwei Taster weglassen und anstelle von dem Kippschalter ein Funkmodul z.B. von einem ferngesteuerten Spielzeugauto anlöten um die Bildaufnahme mit funk zu betätigen?
(07.01.2014, 10:52 Uhr)

SvBo: Funktioniert ohne Probleme mit der 1100d, 650d, 600d mit allen Funktionen.... toller selbst bau
(28.09.2013, 13:16 Uhr)

René Schell: Ansich funktioniert das auch bei der Canon EOS 600D. Leider funktioniert der Kippschalter für die Langzeitaufnahme nicht.
Ich habe das gelbe und rote Kabel vertauscht, da der Kommentar unter mir sinnvoll klang. Könnte das das Problem sein, warum der Kippschalter in Kombination mit dem Auslöser nicht funktioniert?
Und wenn ich den Auslöser gedrückt halte, fokusiert die Kamera erst und macht dann das Foto.
(15.08.2013, 20:04 Uhr)

Charly: Auslöser und Fokus sollten gegen Masse schalten. Auf den Bildern erkenne ich das nicht so. Dort muß man einmal Rot und Gelb vertauschen.
(21.06.2013, 13:36 Uhr)

Rikarda: Wir das wohl an einer Eos 40d auch funktionieren ? Hab nämlich keine Lust einen "teuren" fehrnauslöser zu kaufen :)
(19.06.2013, 12:03 Uhr)

bit surface: works perfectly on my canon 550d. thanks a lot for this.
(18.06.2013, 20:04 Uhr)

dramart: Ich bin nun auch Besitzer eines solchen Selbstauslösers. Ich musste beim Zusammenbauen feststellen, dass die Belegung auf dem Bild nicht funktioniert. Bitte korrigiert mich, wenn ich falsch liege, aber auf dem Bild ist zu sehen: Auslöser(grüner Taster) Kontakt 1 direkt auf weiss (Spitze, Auslöser), Kontakt 2 geht auf gelb (Ring, Fokus).
Kontakt 2 muss aber auf rot (Masse) gehen, sonst tut es nicht korrekt. Ich habe dies getestet und bin eigentlich Fachmann, lasse mich aber gerne belehren!
(13.05.2013, 14:19 Uhr)

Ferdy: Habe mir gerade die Fernbedienung für meine 350D gebaut. Funktioniert bestens. Bloß mit der Langzeitaufnahme habe ich ein Problem.
Kippschalter umlegen -> Focus läuft -> Auslöser betätigen -> Aufnahme beginnt.
Kippschalter zurück -> nichts -> Auslöser betätigen -> nichts.
Kippschalter zurück -> Kippschalter vor -> Auslöser betätigen -> Aufnahme beendet.
Was mache ich falsch? Falsch löten kann man nach den Fotos garnicht.
(09.10.2012, 14:49 Uhr)

schorschmeier: Hat sich erledigt! Das Problem ist taucht nur auf, wenn der Objektivdeckel geschlossen ist. Klappt nun alles hervorragend! Vielen Dank!
(13.09.2012, 10:00 Uhr)

Left: Sehr toll funktioniert einwandfrei. Ich benutze ihn für unsere Hochzeit in einer Fotoecke mit einer analogen EOS 500N. Bei mir fokussiert sie auch bevor sie auslöst nur mit dem grünen Schalter. Naja zwei Schalter sehen aber irgendwie cool aus. :)
(04.08.2012, 18:37 Uhr)

[1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [weiter >>]
Kommentar schreiben:

Name:
E-Mail oder Homepage:

Bitte diese Zahlen eingeben:
Captcha Code

Hier geht es ZUM FORUM / Canon Specials finden Sie im TRAUMFLIEGER-SHOP !



Traumflieger-Hintergrundinfos

Wissen


Umfrage

News





Mercedes Coupe als 360-Grad-Panorama mit Sound und Video!


Canon EOS 600D Icon

Video-Report 600D

Web-Report 600D


Video: der optimale Fotorucksack mit Rueckenzugriff


Canons Telekonverter 1,4x und 2x III im Traumflieger-Test


Video: der Autor Stefan Gross stellt das viel gelobte Profihandbuch EOS 60D vor !


Lumix GH2 besser
als Canon DSLR ?

Powershot G12
und
Canon 70-300mm L-Objektiv


REPORT EOS 1000D !
 

NEUER RAW-Konvertest


Die Sensation !

Videobrille an Canon DSLR !


besser als die 7D ?

Der 60D-Report !


Neu: 7 edle Weitwinkel im Test


Neu: Polfilter-Test !


endlich da: der ultimative Kameravergleich !



Speicherkarten-TEST !



Flaschenhals Einsteiger-Objektiv ?



Video per Funk steuern


Canon 400mm/2,8 getestet
Sigma 100-300/4,0 getestet

Firmwareupdate EOS 1D Mark IV

zwei neue Telekonverter im Test (mit neuem Sieger)

neuer Testsieger
im Stativkopf-Test




Tipps zu Fernauslösern




Tipps zu Stativen




Panoramakopf im Selbstbau




Freeware für Lightroom