Tamron SP AF 90mm f/2,8 DI Macro 1:1
Tamron SP AF 90mm f/2,8 DI Macro 1:1
     
Kaufpreis, ca.: 370 EUR  
Ausstattung: 57 Punkte
Relation Preis/Ausstattung: 90 Pkte
Kauflinks: Amazon
  Preissuchmaschine
  Ebay  
Gewicht / Baulänge: 405 gr / 9,7 cm
Filtergrösse: 55 mm  
Nahgrenze: 29 cm  
Abbildungsmasstab:  1:1  

 

Ausstattungsmerkmale     Hinweise / Links
geringes Gewicht (++), lichtstark (+), sehr geringe Nahdistanz (++), Festbrennweite (o), sehr grosser Abbildungsmasstab (++), Mikromotor (-), Bildkreis für Vollformat (++), hohe Fertigungsqualität (+)
   
AF/MF-Umschaltung über Fokussierring
Testergebnisse 5-Euro-Test
> passende Köcher & Schutzdeckel
Tamron
Traumflieger-Vergleichstest
       
das Objektiv eignet sich besonders für     ähnliche Objektive
       
> Portrait > Makro & Nahbereich
> Konzert > Reise

 

   
Tamron SP AF 180mm f/3,5 DI Makro Canon EF 50mm f/2,8 Makro
Tokina AF 100mm f/2,8 Macro
Canon EF-S 60mm f/2,8 Makro USM

hier gibts Info

Neu: Traumflieger-Videos zu Kamera-Equipment !

Infos zu Ausstattungsmerkmalen/Punkten / alle Angaben ohne Gewähr

 
Optische Qualität an der EOS 5D Mark II

 

bestes Ergebnis
100%-Ausschnitt

Offenblende
100%-Ausschnitt

90mm - f5,6 - ISO 100 - Mitte rechts

90mm - f2,8 - ISO 100 - Bildzentrum

Hinweis: für den Zugriff auf die voll aufgelösten Testbilder ist eine Mitgliedschaft im offenen Objektivtest erforderlich.

bestes Ergebnis
vollaufgelöstes Testchart via Mausclick

Offenblende
vollaufgelöstes Testchart via Mausclick

90mm - f5,6 - ISO 100

90mm - f2,8 - ISO 100

 

Beispiel Ziffernblatt
vollaufgelöste Bilddatei via Mausclick

Beispiel Insekten
vollaufgelöste Bilddatei via Mausclick

90mm - f14 - ISO 100

90mm - f2,8 - ISO 100

 


Mit 2.012 Linien an durchschnittlicher Auflösung erreicht das Tamron 90mm/2,8 Makro einen sehr guten Wert. Die Aufnahmen werden abgeblendet bis in die Randzonen scharf wiedergegeben. Einzige Auflösungsschwäche ist der Randbereich an der 5D Mark II bei Offenblende, der jedoch aufgrund einer im Makrobereich meist erwünscht hohen Schärfentiefe beim Abblenden um ein bis zwei Stufen nicht mehr zum Tragen kommt.

Trotz der integrierten Streulichtblende (Frontlinse ist tief in den Tubus eingelassen) dürften die Aufnahmen kontrastreicher sein - sprich, sobald Streulicht eine Rolle spielt können die Bilder etwas flau wirken.

Den Randlichtverlust von rund 0,9 Blendenstufen bei Offenblende halten wir für akzeptabel. Verzeichnungen sind praktisch nicht auszumachen. Chromatische Abberationen sind mit rund 4 Pixeln Breite nicht übermässig stark ausgeprägt aber bei unserem Insektenbeispiel aus etwas grösserer Distanz durch überlagerte Farben auf einigen Extremitäten deutlich erkennbar, was dem Tamron einen halben Stern Abzug in unserer Entwertung kostet.

Der Mikromotor werkelt hörbar im Autofokusbetrieb und hat seine lieben Sorgen, um die Schärfeebene zu treffen, das machen andere Mikromotoren bzw. Ultraschallantriebe idR deutlich besser (weitere Infos). Dieser Punkt sollte aber nicht überbewertet werden, denn im Makrobereich ist die Scharfstellung via Distanzänderung idR praxisgerechter.

Das Objektiv ist komplett aus Kunststoff gefertigt, wirkt aber dennoch sehr robust. Aufgrund seines sehr moderaten Gewichts ist es ein angenehmer Reisebegleiter. Nachteilig kann jedoch der ausfahrende Tubus sein, da er scheue Motive beim Annähern irritieren bzw. verschrecken kann. Bei 1:1-Abbildungsmasstab ergibt sich auch im Vergleich zu anderen Makroobjektiven eine gute Leistung (siehe hier).

> passende Köcher & Schutzdeckel


 

 

 



 Kommentare zum Objektiv

Derzeit sind hier 3 Kommentare vorhanden:
 

HINTERWIMMER Alfred: Servus liebe Leute,
recht schönen Dank für Eure gute Beratung für das richtige Makro-Objectiv.
Suche für meine neue Canon EOS 1100D ein gutes Makroobjectiv, das auch im Randbereich scharf abbildet.(korrodierte alte Münzen) Kann mich nicht entscheiden:
Zur näheren Auswahl stehen ein canon EF-S 2,8/60, ein Tamron 90mm / 2,8 DI makro, oder ein Makroplantar T* 2/50 ze und Makroplantar T* 2/100 ze. Könnt ihr mir vielleicht einen Tipp geben ?
(10.09.2012, 22:39 Uhr)

Cony: Habe das Objektiv einen Tag an der EOS 5D dran und bin begeistert. Jedoch ohne Stativ fast unmöglich scharfe Bilder zu machen
(06.07.2012, 20:39 Uhr)

Anonym: Habe dieses Objektiv seit ca. 8 Monaten an meiner 60d. Bin von der Bildqualität und dem tollen Bokeh überaus begeistert. Der einzige Wehrmutstropfen ist der extrem lahme Autofokus. Da wartet man teilweise ech 2-3 Sekunden bis da mal was scharfgestellt ist. In der Makrofotografie sehr nervig. Hört sich dann an als würde da eine Batterie langsam den Geist aufgeben :).
Wer die Geduld hat auf den Autofokus zu warten bekommt also ein echt tolles Objektiv, dass mit toller Bildqualität überzeugen kann!
(20.08.2011, 12:18 Uhr)

Kommentar schreiben:

Name:
E-Mail oder Homepage:

Bitte diese Zahlen eingeben:
Captcha Code

Hier geht es ZUM FORUM / Canon Specials finden Sie im TRAUMFLIEGER-SHOP !

 


 

Traumflieger-Hintergrundinfos

Wissen


Umfrage


Umfrage