"Firmware-Hack" EOS 5D Mark II
Magic Lantern im Praxistest

 

Themenüberblick

 

Dauer


Der neue Firmwarehack  von "Magic Lantern" (0.1.6, Betastadium) für die EOS 5D Mark II  erweitert die Video-Funktionalität um manuelle Tonauspegelung, optische Überstrahlungs-kontrolle, Fokusspeicherung und einiges mehr !
 

 


ca. 10 Minuten

zum Firmware-Hack


TIPPS zur Bedienung !

Kapitel 1 "Installation": Speichern Sie die entpackte Firmware-Datei (magiclantern.fir, cropmakrs.bmp, magiclantern.cfg) im Hauptverzeichnis Ihrer Compact Flash-Karte. Legen Sie die Karte ins Fach der EOS 5D Mark II und führen Sie den Menüpunkt "Firmware-Vers." aus. Wichtig: der "Hack" setzt auf der Firmware 1.1.0 auf, falls noch nicht installiert, bitte hier nachholen.

Kapitel 2 "Audio": Im ersten Menüpunkt "Audio" (Menü über die Picture-Style Taste aufrufen) können Sie die Einstellungen für das interne oder ein externes Mikrofon vornehmen. Hier kann jetzt die automatische Lautstärkeauspegelung der 5D Mark II abgestellt und z.B. für rechts und links konstante Pegelwerte eingestellt werden. Hinzu kommt eine visuelle  Überwachung durch einen grafischen Balken, der durch einen roten Bereich Übersteuerungen anzeigt. Der AV-Ausgang der 5D II lässt sich übrigens als Audio-Monitor nutzen, einfach einen Kopfhörer (3,5mm Stereoklinke) einstecken.

Kapitel 3 "Highlights": Bei hohen Kontrasten können helle Lichter die Aufnahme überstrahlen. Hier hilft der visuell angezeigte Überstahlungshinweis mit einem Raster vor dem Licht. So ist man in der Lage, im Vorwege die Umgebung abzusuchen, um so kritische Bereiche zu vermeiden oder die Belichtung abzudunkeln.

Kapitel 4 "Focus": Die programmierbare Fokusnachführung ist ebenfalls eine interessante Möglichkeit, um zwei unterschiedliche Punkte während der Videoaufzeichnung sauber anzusteuern. Fokussieren Sie zunächst manuell auf das erste Motiv (1. Schärfeebene) und stellen den Menpunkt "Focus A" via Set-Tastendruck auf 0. Jetzt fahren Sie ein weiter entferntes Motiv an (Menüpunkt Focus dir auf "FAR"), indem die "Lupen+"-Taste solange gedrückt wird, bis das hintere Motiv scharf ist. Die beiden gespeicherten Punkte können jetzt mit dem Menüpunkt "Rack focus" vor- und zurück angefahren werden.

Sie können die Funktion auch im Video nutzen und beide Fokuspunkte anfahren. Dafür starten Sie zunächst das Video (Picturestyle-Taste drücken, um das ML-Menü zu beenden anschliessend die Set-Taste drücken um das Video aufzuzeichnen) und rufen das ML-Menü  mit dem Menüpunkt "Rack focus" auf.

Kapitel 5 "Stacking": Unter demselben Menüpunkt kann man mit "Run Stack focus" fünf Bilder in Folge von der vorherigen Fokusstrecke aufnehmen lassen. Eine erhöhte Zahl - um den gesamten Fokusbereich abzudecken - konnten wir noch nicht eingeben, vermutlich wird dies in der nächsten Version möglich gemacht.

Kapitel 6 "Bracketing": Die automatische Belichtungsreihe empfiehlt sich im Programm AV (oder TV) aufzunehmen, da im Programm M keine Belichtungsänderung erfolgt. Beenden Sie vorher den Videomodus (sonst gibt es Blendensprünge) und rufen anschliessend den Menüpunkt "Test bracket". Die Anzahl der Bilder und deren Belichtungsspreizung sind frei wählbar. Mehr als eine Belichtungsstufe Spreizabstand konnten wir auch beim höchsten Wert 8 nicht erzielen.

Kapitel 7 "Fazit:" Obwohl die Software im Betastadium gelegentlich abstürzt und die Bedienung gewöhnungsbedürftig ist, so sind einige Funktionen - insbesondere die Audiopegel-Kontrolle, Überstrahlungskontrolle und Fokuspeicherung - sehr nützlich. Die inoffizielle Software wird auf eigenes Risiko installiert, wir hatten bisher jedoch keine Probleme damit. Magic Lantern entwickelt sie regelmässig weiter (vielleicht auch demnächst für die EOS 7D) und auch wir halten Sie auf Traumflieger.de auf dem Laufenden.


 

Get the Flash Player to see this player.

   
Probleme bei der Wiedergabe ?
Stoppen Sie das Video und warten einfach, bis der blaue Laufbalken im Player ganz rechts angeschlagen hat und starten das Video erneut über den Playbutton. Falls das nicht hilft, aktualisieren Sie den Browser mit der Taste F5 und/oder löschen Sie die temporären Internetdateien. Manchmal greifen auch zuviele Betrachter gleichzeitig auf das Video zu, warten Sie dann am besten eine günstigere Zeit ab. Alternativ hier eine Offline-Version (flv-Datei, rechte Maustaste und 'speichern unter' wählen).

Hinweis: die Videos dürfen ausschliesslich im Rahmen nichtkommerzieller Zwecke gezeigt bzw. weitergegeben werden. Eine inhaltliche Änderung - gleich welcher Art - ist nicht gestattet.

zum Dokumentanfang

 


  Leserkommentare:


Derzeit sind hier 17 Kommentare vorhanden:
 

Stefan: Kennt jemand eine gute Anleitung zu ML? Video Webseite oder so?
(17.12.2012, 10:00 Uhr)

tobi: gibts scho ne neue version?
(15.06.2012, 10:50 Uhr)

nina: mach mal die info aus / im lifebild modus ;)
(09.04.2012, 20:20 Uhr)

Thorsten: NACHTRAG

Habe nun doch eine Version für die Firmware 2.0.9 gefunden und bereits ausprobiert. Das Ergebnis lässt allerdings, zumindest bei mir, noch etwas zu wünschen übrig. Wenn ich das Magic Lantern Menue aufrufe, flackern alle Originalanzeigen der Kamera. Sollte jemand zu diesem Problem eine Lösung wissen, wäre ich sehr dankbar. Hier aber erst einmal der Link zum Download der Magic Lantern Version für das Firmware 2.0.9: http://groups.google.com/group/ml-devel/browse_thread/thread/e808262c0e02a31f/c0c079a06b3e7bc1?q=#c0c079a06b3e7bc1

Der Link versteckt sich im unteren Teil in einem der Beiträge.
(21.02.2012, 11:04 Uhr)

Thorsten: Sehr coole Software und ein spannendes "Tutorial". Trotz langer Suche im Netz konnte ich aber leider keine hilfreichen Infos zu einer Magic Latern Version für die Firmware 5D 2.0.9 finden. Gibt es da schon Neuigkeiten?
(18.02.2012, 17:46 Uhr)

FotoHans: Habe mir nun den Hack für die 60D aufgespielt. Läuft ohne ruckeln oder sonstige Probleme. Nur sind mir nicht alle Funktionen verständlich.
(01.02.2012, 12:23 Uhr)

Dieter: Mir wäre es schon eine große Hilfe, wenn im live view der Abstand der Schärfeebene in Metern ordentlich groß im Display mit angezeigt würde.
(18.11.2011, 16:24 Uhr)

Dieter: Natürlich braucht man so etwas. Allerdings muss man vor Ort für das Klicken und Rödeln an der Kamera auch ein gewisses Maß an zusätzlicher Zeit einkalkulieren. Die hat man bei Reportagen nicht allzu häufig.

Stefan hat vor zwei Jahren versprochen, dieses Thema hier sobald möglich zu aktualisieren. Es gibt inzwischen Version 2.0.9(alpha), AJ 5.9 und ein AJ User Manual. Aber meine Englischkenntnisse, vor allen bei Fachbegriffen reichen nicht aus, um die Vorstellung dieser Firmware auf der Originalseite von magic lantern zu entschlüsseln. Ich würde mich sehr freuen, wenn ich hier mehr darüber erfahren könnte.
(03.11.2011, 10:03 Uhr)

christian: die rack focus funktion will bei mir leider noch nicht so ganz wie in dem video.
was muss ich tun um über die taste "lupe +" den fokus zu verändern?
wenn ich den fokus über af-on (af-livemodus oder quickmodus) ändere, passiert nichts in dem ML-focus-menu.
(27.01.2011, 00:44 Uhr)

Stefan_tf: @michael: die ML-Firmware entlädt sich automatisch beim Abschalten der Kamera, allerdings können Restphänomene verbleiben. Z.B. eine Abmaskierung auch in der Fotolive-View
(26.04.2010, 11:47 Uhr)

[1] [2] [weiter >>]
Kommentar schreiben:

Name:
E-Mail oder Homepage:

Bitte diese Zahlen eingeben:
Captcha Code

Hier geht es ZUM FORUM / Canon Specials finden Sie im TRAUMFLIEGER-SHOP !