Ihre Favoritenliste ist leer.

 

 

Hier können Sie sich für den Newsletter anmelden!

 

 

Hier können Sie ihr Abo der Makrowelt prüfen!

 

Neue Kameratests
Neue Objektivtests


Der Kamera-Test für Canon DSLR und weitere Modelle!

 


Der Objektiv-Test für Canon DSLR!

 


Der APS-C-Objektivtest für Canon Kameras mit APS-C-Sensor!

 


Die große Objektivübersicht für das Micro 4/3-System (für Panasonic / Olympus)!

 


Reparatur und Service-Infos für Canon-Fotografen für Canon DSLR!

 


Mega-Test: neue Power-LED-Taschenlampen für Fotografen und DSLR-Filmer!

 


Der ultrimative Traumflieger Stativ-Test mit Tipps und genauen Stabilitätswerten!


NEU: Der große Kugelkopf-Test!

 

 

 

 


Der Kamera-Test für Canon DSLR und weitere Modelle!

 


Der Objektiv-Test für Canon DSLR!

 


Der APS-C-Objektivtest für Canon Kameras mit APS-C-Sensor!

 


Die große Objektivübersicht für das Micro 4/3-System (für Panasonic / Olympus)!

 


Reparatur und Service-Infos für Canon-Fotografen für Canon DSLR!

 


Mega-Test: neue Power-LED-Taschenlampen für Fotografen und DSLR-Filmer!

 


Der ultrimative Traumflieger Stativ-Test mit Tipps und genauen Stabilitätswerten!

NEU: Der große Kugelkopf-Test!

 

 


 



der ultimative Stativ-Test!

 

 

Panorama-Links



 




Panorama-Buch online - kostenlos auf Traumflieger.de!
 

 



 

 

Planeten-Panos mit Landeoption!
 



 

 

360-Grad PKW-Innenraum-Pano!
 



 

 

eiskalt: Kühlschrank-Innen-Panorama
 

 



Schlucht als 360-Grad-Pano


 



Canon 8-15mm Fischauge im Test!



 

 

Panokopf im Selbstbau
 


Anzeige
 



Der wohl kleinste und leichteste Profi-Panoramakopf mit Arca-Standard!
 

 

Leserkommentare zu: Kapitel 2.4 - Panorama-Platten und Nivellierköpfe


Datum: Sonntag, 02. Mai 2021 - 15:37:03
Autor: Gast
Leserkommentar:
Wenn man einen Kugelkopf mit eingebautem Drehteller benutzt, kann man auf eine weitere Nivellier-Kalotte verzichten, indem man den Kugelkopf "auf den Kopf stellt". Besonders einfach ist das beim Arca-System: Auf der Mittelsäule des Stativs wird eine Schnellwechselplatte montiert, der umgedrehte Kugelkopf wird mit seiner Klemme darauf befestigt. Jetzt benötigt man nur noch eine weitere Klemme, die man jetzt auf den nach oben zeigenden Drehteller des Stativkopfes schraubt. Die Funktion des Kugelkopfes bleibt erhalten und wird um die Eigenschaft der Nivellierfähigkeit erweitert, da nun die Kugel unterhalb der Drehebene liegt. Mittels des künstlichen Horizonts der aufgesetzten Kamera lässt sich so die Drehebene "ins Wasser" stellen.
Bewertung des Reports: 4 von 5 Sternen!

Zurück zu Favoriten hinzufügen

 
Parse Time: 0.295s