Informationen

Ihre Favoritenliste ist leer.

 

 

Hier können Sie sich für den Newsletter anmelden!

 

Neue Kameratests
Neue Objektivtests


Der Kamera-Test für Canon DSLR und weitere Modelle!

 


Der Objektiv-Test für Canon DSLR!

 


Der APS-C-Objektivtest für Canon Kameras mit APS-C-Sensor!

 


Die große Objektivübersicht für das Micro 4/3-System (für Panasonic / Olympus)!

 


Reparatur und Service-Infos für Canon-Fotografen für Canon DSLR!

 


Mega-Test: neue Power-LED-Taschenlampen für Fotografen und DSLR-Filmer!

 


Der ultrimative Traumflieger Stativ-Test mit Tipps und genauen Stabilitätswerten!

 

 

 

 


Der Kamera-Test für Canon DSLR und weitere Modelle!

 


Der Objektiv-Test für Canon DSLR!

 


Der APS-C-Objektivtest für Canon Kameras mit APS-C-Sensor!

 


Die große Objektivübersicht für das Micro 4/3-System (für Panasonic / Olympus)!

 


Reparatur und Service-Infos für Canon-Fotografen für Canon DSLR!

 


Mega-Test: neue Power-LED-Taschenlampen für Fotografen und DSLR-Filmer!

 


Der ultrimative Traumflieger Stativ-Test mit Tipps und genauen Stabilitätswerten!

 

 


 



der ultimative Stativ-Test!

 

 



 




Panorama-Buch online - kostenlos auf Traumflieger.de!
 

 


Anzeige
 



Der wohl kleinste und leichteste Profi-Panoramakopf mit Arca-Standard!
 

 



 



Nutzen Sie Ihr Handy zur Steuerung der Canon DSLR!
 

 

 


Anzeige




Endlich: der automatische Retroadapter zum Sonderpreis!
 

 

 

 


Kamerabuch: Das EOS 6D-EBook! Der Bestseller!

 


 


Das Rollei C5i-Komplett-Stativ! zum Superpreis!

 


 


 



der ultimative Stativ-Test!

Leserkommentare zu: Canon EOS 6D Mark 2 im Test!


Datum: Mittwoch, 13. September 2017 - 21:06:07
Autor: Gast
Leserkommentar:
Vielen Dank und ein sehr großes Lob für den umfangreichen und von mir schon gespannt erwarteten Report, der die Canon 6D Mark II ins "rechte" Licht rückt, weil er die Gesamtheit der Kamera ausgewogen betrachtet und sie NICHT durch einseitige Fixierung auf den messtechnisch nicht verbesserten Kontrastumfang abwertet. Leider ist genau das in den letzten Wochen auf einigen anderen Fotoplattformen so geschehen und es mag technisch auch gut begründet sein, jedoch sprengt es den Rahmen des im Fotoalltag Relevanten für die allermeisten Lichtsituationen. Stattdessen geraten die Kameras in vielen Tests inzwischen zum akademisch betrachteten Werteträger und der Gebrauchswert gerät ins Hintertreffen. Das hier und da herangezogene Resümee, die Canon 80D liefere ein ausgewogeneres Gesamtpaket, da sie preiswerter, dynamikreicher und in einigen Features besser ausgestattet ist, kann ich so nicht ganz teilen: Die 6Ds spielen - alt wie neu - ihren Vollformat-Vorteil in High-ISO-Situationen aus. Diese treten zumindest für mich häufiger auf als Situationen, die Extremaufhellungen von Schattenbereichen erfordern. Natürlich ist dieser Mehrwert teuer bezahlt, keine Frage, aber wenn man im Canon-System verbleiben möchte, Vollformat im Visier hat, ferner, wem die 5D Mark IV wirklich zu teuer ist - dem bietet die 6DII sicherlich ein reelles Angebot.

Im übrigen spreche ich nicht aus rein theoretischer Perspektive. Ich besitze die 6DII seit dem 28.07.2017 und habe sie, damals allerdings auch in Hoffnung auf evtl. weitere Verbesserungen bei der Bildqualität, ungetestet bestellt. Zuvor hatte ich die 6D, an deren Bildqualität sachlich auch kaum etwas auszusetzen war.
Hauptkaufgrund waren die zahllosen kleinen und größeren Verbesserungen, die an dieser Stelle nicht nochmals aufgezählt werden müssen, da dies der schöne Traumfliegertest ja nun hinlänglich erledigt hat. Ich möchte dennoch nochmals betonen, dass der Klappbildschirm das Arbeiten ungemein erleichtert und auch ungewohnte Perspektiven bequem ermöglicht. Was manch ein Hartgesottener verpönt, hilft dafür anderen, die sich mit Rückenschmerzen plagen oder bodennahe Makros oder über Menschenmengen hinweg fotografieren möchten. Und: Das Spektrum der AF-Punkte mag zu gebündelt sein, aber in der Praxis lässt sich im ganz Wesentlichen die Drittelregel als Orientierung viel besser einhalten, da das primitive Rautenmuster der 6D auf rechteckige Blöcke ausgedehnt wurde.
Meine Erfahrung nach nun sechs Wochen Benutzung ist folgende: Wer mit der 6D (I) grundsätzlich zufrieden war und sie wegen ihrer spezifischen Eigenschaften (Rauscharmut, AF-Fähigkeit im Dunklen, Lowlightfähigkeiten, leises Auslösen usw.) bewusst gewählt hat, der erfährt in der 6DII die gelungene Fortsetzung dieses Prinzips. Sind die Ausstattungsmerkmale der 6DII aber ganz deutlich verbessert worden, so gilt dies nicht in gleicher Weise für die Bildqualität. Die 26MP der 6DII sind natürlich beschnitttauglicher als die 20MP der 6D, ferner erscheinen mir die JPGs harmonischer - wer aber das RAW-Format wählt, sieht praktisch keinen Unterschied. Wohlgemerkt: An den Bildern der 6D gab es meines Erachtens ja nie etwas zu bemängeln.
Für mich zählt vor allem der Gebrauchswert einer Kamera mit Objektiv (Zuverlässigkeit, Bediensicherheit, Wetterschutz, Autofokus, Haptik und Griffigkeit usw. usw.) und nach dem zugegebenermaßen kurzen Zeitraum von sechs Wochen, innerhalb dessen ich ca. 500 ernsthafte Aufnahmen neben unzähligen Tests getätigt habe, stelle ich fest, dass genau dieser Gebrauchswert beträchtlich gestiegen ist, wenn man ohne 4K, zweiten Speicherkartenslot und theoretisch hervorragenden Kontrastumfang auskommen kann. Realistische zwei bis drei Blendenstufen lassen sich übrigens problemlos aufhellen und mehr habe ich bei vernünftiger Belichtung noch nie vermisst.
Zusammengefasst: Ich sah mich ganz zu Beginn, nachdem ich einige Tests zur 6DII gelesen hatte, ein wenig in meinen Erwartungen an die neue Kamera enttäuscht, denn diese Tests kritisierten das zu schlechte Preis-Leistungs-Verhältnis angesichts zu geringer Gesamtprogression. Nach meinen jetzigen Nutzererfahrungen, losgelöst von der Testtheorie, muss ich das klar revidieren, denn das Gesamtpaket sagt MIR sehr zu, ohne dass ich mir einreden muss, mich mit zu wenig zufrieden geben zu müssen, wie es ja manche Tests suggerieren.

ganz kleines PS: Die hervorragenden Traumfliegertests wären noch besser lesbar, wenn die Kommasetzung ein wenig mehr Beachtung fände.

Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!

Zurück zu Favoriten hinzufügen

 
Parse Time: 0.298s