Informationen

Ihre Favoritenliste ist leer.

 

 

Hier können Sie sich für den Newsletter anmelden!

 

Neue Kameratests
Neue Objektivtests


Der Kamera-Test für Canon DSLR und weitere Modelle!

 


Der Objektiv-Test für Canon DSLR!

 


Der APS-C-Objektivtest für Canon Kameras mit APS-C-Sensor!

 


Die große Objektivübersicht für das Micro 4/3-System (für Panasonic / Olympus)!

 


Reparatur und Service-Infos für Canon-Fotografen für Canon DSLR!

 


Mega-Test: neue Power-LED-Taschenlampen für Fotografen und DSLR-Filmer!

 


Der ultrimative Traumflieger Stativ-Test mit Tipps und genauen Stabilitätswerten!

 

 

 

 


Der Kamera-Test für Canon DSLR und weitere Modelle!

 


Der Objektiv-Test für Canon DSLR!

 


Der APS-C-Objektivtest für Canon Kameras mit APS-C-Sensor!

 


Die große Objektivübersicht für das Micro 4/3-System (für Panasonic / Olympus)!

 


Reparatur und Service-Infos für Canon-Fotografen für Canon DSLR!

 


Mega-Test: neue Power-LED-Taschenlampen für Fotografen und DSLR-Filmer!

 


Der ultrimative Traumflieger Stativ-Test mit Tipps und genauen Stabilitätswerten!

 

 


 



der ultimative Stativ-Test!

 

 



 




Panorama-Buch online - kostenlos auf Traumflieger.de!
 

 


Anzeige
 



Der wohl kleinste und leichteste Profi-Panoramakopf mit Arca-Standard!
 

 



 



Nutzen Sie Ihr Handy zur Steuerung der Canon DSLR!
 

 

 


Anzeige




Endlich: der automatische Retroadapter zum Sonderpreis!
 

 

 

 


Kamerabuch: Das EOS 6D-EBook! Der Bestseller!

 


 


Das Rollei C5i-Komplett-Stativ! zum Superpreis!

 


 


 



der ultimative Stativ-Test!

Leserkommentare zu: neue Canon EOS 6D Mark 2


Datum: Montag, 07. August 2017 - 09:35:23
Autor: Gast
Leserkommentar:
Guten Morgen,
@ Anonym7
Danke für Deine ehrlich Meinung, und selbstverständlich stimme ich Dir zu:
Die Zeit am Rechner ist normalerweise nicht das, was sich Fotografen wünschen. Auch mir wäre es am liebsten, wenn ich die Bilder aus der Kamera so bekommen würde, wie ich sie mir wünsche. Da bleiben natürlich auch Wünsche an die Kameratechnik übrig, die nicht erfüllt werden (und zum Teil auch nicht erfüllt werden können).
Du sprichst von Fotografischer Freiheit - und das ist genau der springende Punkt. Meine Freiheit wird auch schon durch meine eigenen Unzulänglichkeiten eingeschränkt, z.B. dadurch, dass ich weder mit der Lupe auf dem Display noch im Sucher erkennen kann, ob etwas wirklich scharf ist. Das sehe ich erst am Rechner. So benötige ich Kameras und Objektive mit gutem Autofokus und letztere mit Bildstabilisator.
So bin ich darauf angewiesen und deshalb auch gewohnt, mit einer Toleranz zu fotografieren, die mir bestimmte Fehler verzeiht. Ich beneide Fotografen, die das besser beherrschen können. Trotzdem benutze ich nicht die eingebauten Automatiken, weil ich meine "Fotografische Freiheit" jenseits derselben nutze.
Und wenn es schnell gehen muss - das hast Du ja auch angesprochen - erfordert nach meiner Ansicht die höhere Fehlerwahrscheinlichkeit das Einkalkulieren derselben.
An Deinem Beitrag freut mich besonders, dass er respektvoll und sachlich geschrieben ist - was ich hier leider nicht immer finde.
Viele Grüße
Kai
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!

Zurück zu Favoriten hinzufügen

 
Parse Time: 0.281s