Informationen

Ihre Favoritenliste ist leer.

 

 

Hier können Sie sich für den Newsletter anmelden!

 

Neue Kameratests
Neue Objektivtests


Der Kamera-Test für Canon DSLR und weitere Modelle!

 


Der Objektiv-Test für Canon DSLR!

 


Der APS-C-Objektivtest für Canon Kameras mit APS-C-Sensor!

 


Die große Objektivübersicht für das Micro 4/3-System (für Panasonic / Olympus)!

 


Reparatur und Service-Infos für Canon-Fotografen für Canon DSLR!

 


Mega-Test: neue Power-LED-Taschenlampen für Fotografen und DSLR-Filmer!

 


Der ultrimative Traumflieger Stativ-Test mit Tipps und genauen Stabilitätswerten!


NEU: Der große Kugelkopf-Test!

 

 

 

 


Der Kamera-Test für Canon DSLR und weitere Modelle!

 


Der Objektiv-Test für Canon DSLR!

 


Der APS-C-Objektivtest für Canon Kameras mit APS-C-Sensor!

 


Die große Objektivübersicht für das Micro 4/3-System (für Panasonic / Olympus)!

 


Reparatur und Service-Infos für Canon-Fotografen für Canon DSLR!

 


Mega-Test: neue Power-LED-Taschenlampen für Fotografen und DSLR-Filmer!

 


Der ultrimative Traumflieger Stativ-Test mit Tipps und genauen Stabilitätswerten!

NEU: Der große Kugelkopf-Test!

 

 


 



der ultimative Stativ-Test!

 

 



 




Panorama-Buch online - kostenlos auf Traumflieger.de!
 

 


Anzeige
 



Der wohl kleinste und leichteste Profi-Panoramakopf mit Arca-Standard!
 

 



 



Nutzen Sie Ihr Handy zur Steuerung der Canon DSLR!
 

 

 


Anzeige




Endlich: der automatische Retroadapter zum Sonderpreis!
 

 

 

 


Kamerabuch: Das EOS 6D-EBook! Der Bestseller!

 


 


Das Rollei C5i-Komplett-Stativ! zum Superpreis!

 


 


 



der ultimative Stativ-Test!

EOS 70D Autofokus-Problem - Stellungnahme

EOS 70D Autofokus-Problem - Stellungnahme

Aufrufe: 273.504

181 von 194 Lesern fanden diesen Report hilfreich.

Entscheiden Sie selbst:

EOS 70D Autofokus-Problem - eine Traumflieger-Stellungnahme

Die Canon EOS 70D scheint ein Problem mit dem sucherbasierten Autofokus zu haben, wenn man ihn mit sehr lichtstarken Objektiven und dem zentralen AF-Feld nutzt. Zumindest gibt es hierzu zahlreiche Forendiskussionen und davon anscheinend betroffene Anwender.

Auch uns ist das Phänomen schon aufgefallen, dass wir an der 70D z.B. mit einem 24mm/f1,4 schlicht auch nicht annähernd sauber automatisch fokussieren konnten. Im Video demonstrieren wir das Phänomen und machen Anmerkungen zur Problemstellung (Dauer ca. 13min).

 

Video


 

 

JW Player goes here

 

 

 

Links zum Video


 


Dieser Report wurde am Mittwoch, 19. Februar 2014 erstellt und zuletzt am Mittwoch, 19. Februar 2014 bearbeitet.

Leserkommentare:


Autor: Christoph 24.07.2017 - 12:48:16
Hallo alle miteinander, (PROBLEM EVTL GELÖST!)

da ich auch eine eos 70d mit dem 50mm 1.4 besitze und selben Autofokusfehler feststellen konnte, habe ich mich jetzt selbst an das Lösen des Problems gemacht.

Ich habe lediglich 3 Einstellungen der Kamera verändert und nin scheint sie nahezu jedes mal richtig zu fokusiereb.
Ich bitte euch folgende Einstellungen nachzuprüfen um die Lösung des vorliegenden Problems zu bestätige ,

EINSTELLUNGEN:

1) OBJEKTIVABBERATIONSKORREKTUR:

vignettierung DEAKTIVIEREN
farbfehler DEAKTIVIEREN

2) C.Fn II:Autofokus

(reiter 13) AF FEINABSTIMMUNG

ABST. PRO OBJEKTIV +10





ich habe nach diesen drei Einstellungen mehrere Testfotos mit sehr großen Blenden von 1.4 bis 2.8 gemacht und konnte eine erhebliche Verbesserung feststellen. Nahezu 90% der bilder sind nun scharf.

Bitte gebt eine Rückmeldung um diese Verbesserung für alle mit dem selben Problem zu bestätigen. Es wäre toll wenn der Fehler damit für alle behoben werden kann.

Liebe Grüße,

Christoph

3 von 3 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Stefan G. 19.07.2015 - 10:32:59
@Engeneer: Kreuzsensoren können auch bis f5,6 arbeiten (bei der 70D sind ja alle AF-Felder als Kreuzsensoren ausgelegt), aber wenn sie am Rand platziert sind, kann man nicht mehr einen so breiten Bereich auslesen. Daher ist nur der zentrale AF auf eine größere Pupille bis f2,8 ausgelegt. Wird jetzt ein noch lichtstärkeres Objektiv drangehängt, wird einfach die größere Öffnung ignoriert. Genauso machen es die seitlichen AF-Felder, nur dass sie dann eine Pupille von f5,6 auslesen. Und deswegen scheint mir die Argumentation vom Hersteller auch nicht besonders logisch, wenn f2,8 als Grund angegeben wird, dass noch lichtstärkere Objektive nicht unterstützt würden. Das würde ja auch für die Vollformat-Modelle zutreffen, wo ein riesen Anwenderheer aufschreien würde, wenn die lichtstarken Portraitobjektive alle nicht mehr funktionieren würden.

4 von 4 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Engerneer 19.07.2015 - 10:08:55
Dann scheine ich das falsch gelesen zu haben, danke für den Hinweis. Das heißt dann aber umgekehrt, dass mit Objektiven, die eine Offenblende von schlechter als 1:2,8 haben, kein Kreuz AF möglich ist?

1 von 3 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Stefan G. 19.07.2015 - 09:48:29
@Engeneer: Die Aussage bezieht sich eigentlich darauf, dass der mittige Kreuzsensor mit höherer Genauigkeit arbeitet. D.h. es wird eine größere Blende als bei den übrigen Feldern genutzt, was die Genauigkeit erhöht (größerer Abstand der Phasen zueinander). M.E. ist es nicht korrekt, dies als Argument heranzuziehen, dass der AF keine lichtstarken Objektive unterstützen würde.

VG Stefan

3 von 4 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Engerneer 19.07.2015 - 09:31:02
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Guter Report,

ergänzend ist mir soeben folgendes auf der Produktseite der 70D auf der Canonhomepage aufgefallen:

Unter Technische Daten -> Scharfeinstellung -> AF-Messfelder liest man:

"19 AF-Kreuzsensoren (Empfindlichkeit bei mittigem Sensor bis Lichtstärke 1:2,8)"

Frei nach dem Motto "It's not a bug, it's a feature". Das finde ich sehr bedenklich.

4 von 4 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: RS 20.05.2015 - 19:13:30
Hallo,
ich kann das Fokus Problem auch bestaetigen. Ich habe meine 70D schon seit ueber einem Jahr. Ich habe sie mir notgedrungen in Vietnam gekauft da damals meine 400D ihren Geist aufgegeben hat. Dazu gab es dort das 18-200 Kit Objektiv. Mit diesem habe ich ueber 10000 Bilder gemacht und davon sind vielleicht zwei dutzend Unscharf geraten. Meistens benutze ich Einzelfeldmessung, jedoch eher selten das in der Mitte.
Nach einiger Ueberlegung und auch dem Lesen mehrerer Foren und schauen von Youtube Videos habe ich mich entschlossen mir das Sigma 18-35 1.8 Objektiv zu kaufen. War fuer mich der beste Kompromiss bei Preis/Leistung(Lichtstaerke) und hat den selben Filterdurchmesser wie mein Kitobjektiv. Und wenn die 70D ein Fokusproblem haette dann mit jedem lichtstarken Objektiv.
Also bestellt, ausgepackt und ausprobiert. Im Zimmer, auf kurze Distanzen keine echtes Problem aber bei allem ab ca. 3 m. Zum Fenster raus auf Straeucher/Buesche bekomme ich mit dem Zentrumsfeld kein gescheites Bild hin. Mit den anderen Einzelfeldern jedoch meistens (nicht immer) und im LiveView ist es grundsaetzlich sehr gut. Bei Mehrfeldmessung ist es ebenfalls mit dem zentralen 3x3 Feld meist komplett daneben, mit den seitlichen Feldern meistens gut. Zudem ist es bei 18 mm schlimmer als bei 35mm. Die eingestellte Blende aendert nichts wesentliches. Egal ob 1.8 oder 8 das Bild ist unscharf.
Da ja in allen Foren mehrheitlich lichtstarke Optiken als Problemkinder auszumachen sind habe ich mal testweise einen ND1.8 64x Graufilter davorgeschraubt. Laege es nur daran das einfach zu viel Licht auf den Suchersensor faellt muesste es damit ja funktionieren. Tut es in meinem Fall aber definitiv nicht. Genau der gleiche Fehlfokus auf dem mittleren Feld.

Da kann mir Canon erzaehlen was sie wollen, da ist irgendwo ein Fehler in der Software.
Ich habe den Service vorhin mal angeschrieben und warte jetzt mal auf deren Stellungnahme und inwieweit sie die Kosten fuer eine Kalibrierung/Reparatur uebernehmen bzw. was sie mir in Rechnung stellen wuerden.



10 von 11 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Ines 19.04.2015 - 09:39:34
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Hallo,

ich habe mir im letzten Jahr zu meiner Canon 70D das Sigma 18-35 1.8 und das Sigma 70-200 2.8 gekauft und war mit diesen Objektiven auf Safari. Bei der Auswertung der Bilder hinterher war ich schockiert wieviele Bilder unscharf waren. Bei mir haben BEIDE Objektive das Autofokus-Problem!
Ich bin jetzt sehr froh, diesen Beitrag gefunden zu haben und werde demnächst ausprobieren, ob sich das Problem beheben lässt indem ich Live-View oder einen anderen Fokuspunkt wähle.

Grüße
Ines

6 von 6 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Herri2001 15.04.2015 - 08:33:23
Hallo,

gibt es Beispielbilder zu sehen, mich würde mal das Ausmaß der Unschärfe interessieren.
So 100% bin ich auch nicht zufrieden aber das würde ich gerne mal detailierter sehen

3 von 3 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Markus Ebel 08.03.2015 - 13:44:34
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Die Frage Stellt sich ob da seitens Canon überhaupt noch was passiert.
Ich habe ein Sigma 18-35 F1.8 Art. Ein gigantisches Objektiv, an der 70d aber nur in der Live View.
Der mittlere Kreussensor funktioniert bei meiner Kombination z.B. bei 35mm einigermaßen, bei 18mm überhaupt nicht! Mit dem Sensor über dem mittleren sind die Ergebnisse deutlich besser. Generell aber ist das so unzuverlässig das ich den Sucher mit dem Sigma 18-35 nicht verwende!
Weiter habe ich das Canon EF 35mm IS USM F2.0. Hier habe ich eine 100% ausbeute mit dem mittleren Sensor. Kein Fehlfocus! Verrückte Welt....

Was mache ich jetzt, das Sigma Objektiv geht an der EOS 700d eines Bekannten durch den Sucher optimal. Wie wird sich Canon verhalten? Schieben die das Problem auf das Sigma Objektiv?? Schicke ich die Kamera ein und gebe ein anderes Objektiv als Problematisch an?
Hier auch eine Frage an Herr Gross, hatten sie Ihre 70d auch einmal zum Service und wurde das Problem behoben?

4 von 6 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Mirek 01.03.2015 - 19:56:43
christia Ich wünsche dir viel Glück mit dieser Kamera

2 von 3 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Christian 24.02.2015 - 07:25:32
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Gestern wurde mir die 70D von Amazon geliefert. Die Firmware , die auf der Kamera sich befindet ist die 1.1.1 und ich Frage mich ist das die erste Firmwareversion oder schon ein Update. Und auch hier in Niedersachsen gibt es bei keinem Saturn-Media Markt Online sowie im Handel die Canon Eos 70D aber bei Amazon oder anderen Online Händeln Otto usw...... gibt es die weiterhin. Wenn es ein "heimlicher Rückruf"sein sollte, müssten doch von allen Seiten die 70D verschwinden oder täusche ich mich da?

Desweiteren wollte ich wissen, von wann meine 70D ist "Produktionsjahr" aber Canon deutschland sagte mir man kann definitiv nicht aus der Seriennummer heraus lesen wann die Canon hergestellt wurde. Auch der Suppot hätte keine Möglichkeit dies irgendwie im System zu finden wann eine Canon hergestellt wurde.

Als ich ihm aber sagte , im Internet gibt es Seiten da kann man das erlesen , sagte er "Nein" kann man definitiv nicht. Laut Internet wäre meine 70D aus Januar 2014 und mich wundert es, das ich gestern eine nagelneue Canon 70D von Amazon bekommen habe aber, diese aus Jan. 2014 ist und das Kit Objektiv sogar von August 2014.

3 von 4 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Marek 10.02.2015 - 10:36:06
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Ist es in diesem Zusammenhang nicht auffällig, daß die EOS 70D in keinem einzigen Saturn und Mediamarkt mehr verfügbar ist? Hat Canon die Modelle stillschweigend zurückgerufen? Ich wollte eine bestellen, doch es ist weder Online noch vor Ort verfügbar. Kann also auch nicht bestellt werden. Zufall? Ach, und wo ist die Stellungnahme von canon? In dem Video war ja nicht viel zu der Stellungnahme gesagt worden, oder hab ich etwas verpaßt? Gruß

11 von 13 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Marco 13.01.2015 - 20:53:56
Hallo,
Ich habe mir das Sigma 18-35mm 1.8 zugelegt und war von der Schärfe wirklich enttäuscht! Bis ich über Live View fokussiert habe, dort war alles gestochen scharf! Hat die 100d etwa auch das gleiche Problem?

4 von 6 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Manfred 28.12.2014 - 17:30:48
Ich habe mir die 70D im Nov/2014 gekauft, besitze das Canon EF 24mm 1.4 L mk1 und bei diesem gibt es mit dem zentralen Kreuzsensor keine Fokussierungsprobleme.
Auch meine anderen lichtstarken 1.4er Objektive zeigen kein Fehlverhalten, ganz im Gegenteil die Treffsicherheit konnte zu meiner 100D signifikant gesteigert werden.

3 von 3 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Hillarine 04.11.2014 - 16:52:18
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Habe auch eine Canon 70D und bin verzweifelt darüber, dass ich keine vernünftige Fotos machen kann. Bin Fotografin und habe eigentlich Ahnung vom Fotografieren. Kann ich die Kamera umtauschen? Habe diese erst seit 3 Monaten.

5 von 16 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Anonym22 07.08.2014 - 08:05:56
Bewertung des Reports: 4 von 5 Sternen!
Hallo,
habt ihr eure Kamera inzwischen zu Canon geschickt? Laut der Foren scheint eine Reparatur möglich zu sein, wenn man angibt, dass nur das mittlere Fokusfeld ein Problem hat.

Viele Grüße,
Anonym

4 von 5 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Stefan_tf 22.07.2014 - 14:02:13
@anonym21: die Liste ist zwar interessant, hat aber mit dem Problem nichts zu tun. Hier geht es nicht um den Livebild-AF (Dual Pixel CMOS AF) sondern um den klassischen, sucherbasierten Autofokusbetrieb.

VG Stefan

12 von 12 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Anonym21 22.07.2014 - 13:28:03
Bewertung des Reports: 3 von 5 Sternen!
Einfach mal lesen: http://www.canon.de/Support/Consumer_Products/Dual_Pixel_CMOS_AF_EF_Lens_Compatibility/

und dann aufregen? ach nee, das monierte Objektiv ist nicht kompatibel.

7 von 24 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: SimonSays 09.07.2014 - 16:42:42
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Ich habe 2 70D Bodys hier gehabt und beide Retour geschickt. Der Fehlfokus ist extrem und tritt eben nur auf dem mittleren AF Feld auf. Dass die anderen Kollektiv gemessen hätten, ist mir auch nicht aufgefallen und das wäre es wohl beim Fokussieren auf einen Leternenpfahl in weiter Distanz.

Das Nachjustieren im AF-Menü ist aus mehreren und auch ganz offensichtlichen Gründen für mich Unsinn:

1. Man zerschießt sich damit die Fokussierung auf allen anderen AF Feldern - es sei denn man hat wirklich ein Problem mit dem Objektiv
2. Da der Fehler bei mir mit steigender Distanz stärker hervortrat, war es ab 25 Metern nicht mehr möglich mit der Skalierung bis 20 zu arbeiten, da dieser Extremwert bei rund 15 Metern oft [riesige Streubreite an ausreßern] geholfen hat.
3. Durch die Justierung ist man auf eine Distanz festgelegt, wenn ich also auf 10 Meter kalibiere, brauche ich auf 1,5m gar kein Bild versuchen, wenn ich nicht live view anmache.

Und auch die Abblend-Theorie, die hier mancher vertritt ist - ganz lieb ausgedrückt - nicht ansatzweise durchdacht! Habt Ihr mal gesehen, wie das Sucherbild dunkler wird, wenn Ihr abblendet? Nein? Dann nutzt Ihr wohl eine Offenblendung-Messung und habt keinen Blendenring am Objektiv. Und bei welcher Blende wird da fokussiert? Na? Verstehe Deine Ausrüstung und dann überlege dir Lösungen...

Um gleich dem Gegenargument vorzubeugen "Aber ich hab gemerkt, dass die Bilder bei Blende 8,0 scharf sind!" - Ich habe auch bemerkt, dass die Tiefenschärfe bei Blende 8 so groß ist, dass man schon sehr ausgefallene Übungen machen muss, um zu bemerken wo genau der Fokus ist - außerde müsste ich blöd sein, vierstellige Beträge auszugeben um dann so weit abzublenden, dass ich das Kit hätte nehmen können.

Ich habe auf verschiedene Objekte wie Kirchtürme, Burgen, Baumstämme etc. getestet, alles Dinge die Struktur haben von von einer Canon 1000D, einer Canon 350D, einer 6D und von der 70D auf jedem beliebigen anderen Sensor auch rattenscharf fokussiert werden - mit dem selben Objektiv, das an der 6D auf +1 kalibiert ist, weil ich damit bessere Erfahrung bei Portraits habe und nicht, weil die Resultate sonst unbrauchbar wären, wie man an der winzigen Änderung ja sieht.

Nun baue ich erstmal mein Linsen-Portfolio weiter aus und warte etwas ab, vermutlich ist das ja nur eine Chargen-Sache und dürfte in einem halben Jahr vorbei sein. Stand Juni war es jedenfalls bei Amazon noch aktuell

10 von 12 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Anonym20 07.07.2014 - 23:38:36
Hallo,

ich plane, mir zum Jahresende eine 70D zu kaufen und habe mir jetzt über dieses Autofokus-Problem die Augen wund gelesen. Zum einen fällt auf, dass wirklich eine Menge Leute ein Fokussierungsproblem haben, das nicht nur die 70D betrifft, sondern eines ist, dass von vielen anderen Dingen abhängig ist. Dabei geht es auch um etliche Probleme, die man sich genauso gut mit einer 7D einhandeln kann. Zum anderen fällt auf, dass viele Betroffene Probleme mit Objektiven haben, die bei Offenblende bereits ein eher schlechtes Bild abliefern, so auch das hier erwähnte 24mm von Canon oder das 50mm 1.8, das man mindestens auf f/2 abblenden sollte, oder mit Objektiven, die auch an anderen Kameras schwierig handzuhaben sind, wie das Sigma 30mm 1.4 (Ich darf das behaupten, ich hab sie alle, inkl. der 7D) Auch bei mir treten an der 7D mit vielen dieser Objektive ähnliche Probleme auf, die aber mit dem hier auftretenden Problem nichts zu tun haben. Soweit dazu...

Nun findet zum einen Folgendes statt: Die Phasenverschiebung wird bei Objektiven mit f/2.8 oder besser auf dem mittleren Kreuzsensor durchgeführt, damit man den dünnen Schärfebereich besser messen kann. Dazu muss man aber folgendes beachten. Der Kreuzsensor misst isoliert von den anderen Sensoren (was die anderen Sensoren nicht tun, die scheinen auch dann im Kollektiv zu messen, wenn nur ein einzelner Punkt angewählt ist), dann kommt hinzu, dass die Phasenverschiebung sich im Zentrum am schlechtesten messen lässt. Dann noch ein mäßiges bis schlechtes Bild bei Offenblende (

9 von 14 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Stefan_tf 18.06.2014 - 18:17:27
@Stefan: wir haben hier im Test aber mit dem neuen 24mm/1,4 Mark 2 Probleme gehabt. Hier geht es auch nicht um den Dual Pixel-CMOS-AF (der nur in der Liveview und im Video greift) sondern um den normalen, phasenbasierten Autofokus ausserhalb der Liveview.
VG Stefan

3 von 3 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Anonym19 18.06.2014 - 16:11:51
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Hallo,
ich habe selbst eine 70d und habe mit dem EF 50 1.4 auch keine Probleme festgestellt.

In diesem Artikel steht das das EF 24 1.4 nicht mit dem AF der 70d kompatibel ist:
Zu finden unter "Some older lenses are incompatible with Dual Pixel CMOS AF  here is the list"
http://www.the-digital-picture.com/Reviews/Canon-EOS-70D.aspx

Gruß
Stefan

4 von 8 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Anonym18 01.06.2014 - 22:34:02
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Ganz ganz tolles Video. Super gemacht. Und gut erklärt. Danke!

2 von 4 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Anonym17 26.05.2014 - 20:05:21
Bewertung des Reports: 4 von 5 Sternen!
Da hier die Frage aufkam, ob jemand eine 70D ohne Fokusproblem besitzt: Ja! Nach Feinjustierung sitzen alle meine Objektive auf den Punkt! Allerdings nenne ich kein Canon 50mm f1.4 mein Eigen. Aber einige zwischen f1.8 und f2.8, sowohl von Canon als auch Fremdhersteller.
Ich würde die 70D immer wieder kaufen. Eine tolle Kamera für Fortgeschrittene.

16 von 17 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Erwin 23.05.2014 - 13:05:50
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
@Anonym 16
Danke für die Mitteilung. Ich kann jetzt wieder grübeln, ob ich mir einen 1,4 Extender oder ein 70D-Gehäuse kaufe. Ein Test vor dem Kauf kann bestimmt nicht schaden.

1 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Anonym16 22.05.2014 - 20:28:26
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
@Erwin vom 16.05.14
Ich ging mit meinen zwei lichtstärksten Objektiven (Sigma 50mm/1,4 und Sigma 105mm/2,8 Makro) in die Fotoabteilung einer größeren Elektronikkette. Konnte beide am Ausstellungsstück testen. Das zentrale AF-Feld arbeitete einwandfrei. Daraufhin hat mir die Verkäuferin eine Originalverpackung mit 70D Body geöffnet. Auch an dieser funktionierte das zentrale AF-Feld wie erhofft. Dem Fachpersonal war das Problem mit dem AF-Feld bekannt, daher war es kein Problem meine Objektive vorher zu testen. Ich habe dann gleich die neue 70D gekauft. Die Seriennummer ist eher unerheblich, denn das Ausstellungsstück hatte bereits über 3000 Fotos geschossen (muss also bereits länger im Geschäft gewesen sein). Habe die Kamera am 29.04.14 erworben und bin bis jetzt sehr zufrieden.

15 von 15 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Dirk 21.05.2014 - 01:13:07
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Ich besitze eine Canon 550D mit der ich sehr zufrieden bin.

Aber nun wollte ich eine neue Kamera und da würde die 70D gut zu mir passen genau das was ich suchte, das einzige warum ich mir die Kamera noch nicht gekauft habe war das ich so viel schlechtes über den Autofokus gelesen habe.
Also habe ich gestern bei Canon angerufen und nachgefragt wie oft dieses Problem vorkommt?
Die Aussage der Canon Mitarbeiterin war, das die Canon 70D kein Autofokus Problem hat, es wurden zwar einige Kameras zu Canon eingeschickt aber die test haben alle ergeben das die 70D kein Problem mit dem Autofokus hat.
Und schließlich wurden ja auch tausende verkauft, und alle ohne Probleme.

Und eigentlich wollte ich mir die Kamera jetzt doch kaufen und da bin ich auf dieses Video hier gestoßen.
Und man staune es gibt also doch ein Problem mit dem Autofokus.
Für mich stellt sich jetzt die Frage warum Canon diesen Autofokus Fehler mauert und auf Teufel komm raus abstreitet?
Ist es nicht für eine so große Firma wie Canon viel ehrenvoller zu seinen Fehler zu stehen und dann zu beseitigen, als so wie es jetzt gemacht wird seine Glaubwürdigkeit zu verlieren.

Ich habe verschiedene Objektive unter anderem ein Canon EF-S 15-85mm, dieses Objektiv hatte Staubeinschlüsse.
Ich habe dieses Objektiv 3 Tage nach kauf über den Händler zu Canon eingeschickt und um Beseitigung der Staubeinschlüsse gebeten.
Das Ergebnis war das ich das Objektiv von Canon zurückbekommen habe und die Staubeinschüsse immer noch deutlich mit dem bloßen Auge zu sehen waren, weil man aber auf den Fotos keine Beeinträchtigung sehen konnte habe ich das Objektiv behalten.

Jetzt stellt sich für mich die Frage ist da System hinter das Fehler nicht eingesehen werden wollen.
Und das im Zeitalter vom Internet!
Die müssen bei Canon doch wissen das solches Verhalten nach hinten losgeht.

10 von 12 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Anonym15 18.05.2014 - 12:17:43
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Ah ja - ich wollte die Cam kaufen,da ich ähnliche Probleme mit der 600D habe,diese ist 7 Monate alt.
Diese fokusiert gern auch mal daneben,es ist meine erste Canon,hatte vorher nur Nikon gehabt.
Da werde ich von der 70 D dann erstmal die Finger lassen.

2 von 7 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Erwin 16.05.2014 - 13:51:16
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Mich würde nur mal interessieren, ob mitlerweile jemand eine 70D gekauft oder getestet hat, die keine Autofukusprobleme aufweist. Die zugehörige Seriennummer wäre auch interessant.

5 von 5 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Jürgen Hocke, Marburg 30.04.2014 - 11:15:40
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Ich habe mich immer gewundert, dass meine Bilder mit der 70D nicht so scharf sind, wie ich mir das gewünscht hätte. Nun habe ich wenigstens eine Erklärung dafür. Ich habe den Test mit mehreren Objektiven durchgeführt:
1. Canon 50mm / 1,4 ganz schlecht!
2. Canon 70 - 200 mm / 4 sehr gut
3. Tamron 18 - 270 mm / 3,5-6,3 sehr schlecht
4. Tamron 17 - 50 mm / 2,8 gut

Zur Gegenkontrolle habe ich dann die 450D getestet. Aber auch die bringt mit dem 50 mm / 1,4 ganz schlechte Ergebnisse.
Hier muss Canon unbedingt nachbessern. Ich hoffe, bei Traumflieger alsbald neueste Erkenntnisse zu erhalten. Vielen Dank dafür, dass ihr euch der Sache annehmt.

J. Hocke

4 von 12 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Anonym14 19.04.2014 - 20:35:27
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Meine 70D hat das gleiche Problem, und dies tritt schon bei einem 50mm 1:8 II auf.

Der Canon Support gab mir im Januar diese Antwort:

"mit Bedauern nehmen wir zur Kenntnis, dass an Ihre EOS 70D ein technischer Defekt aufgetreten ist. Da Sie diesen nicht selbst beheben können, empfehlen wir Ihnen, Ihre Kamera bei einer unserer autorisierten Servicestellen überprüfen und ggf. reparieren zu lassen. Gerne können Sie dieses entweder dorthin senden oder auch persönlich vorbeibringen. "

Ja klar. Eine neue Kamera einsenden... Ich habe es dann durch die Autofokuskorrektur bei meinen Objektiven richten können, wie in Eurem Artikel beschrieben.

Zu Eurem Artikel: TOP! Endlich setzt eine renommierte Stelle Canon unter Druck. Ich bin der Marke schon lange treu, Ärgere mich über diese unsinnige Firmenpolitik reichlich. Glücklicherweise gibt es das Internet, Social Media und User generated Content - ich hoffe, das zeigt irgendwann (z.B. auch beim Thema Tintenverbrauch der Canon Drucker) Wirkung!

Lieben Dank!

8 von 14 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Anonym13 18.04.2014 - 10:15:20
Bewertung des Reports: 3 von 5 Sternen!
...und ich habe im Februar ein Canon 50mm 1.4 zurück an die Bucht geschickt da ich glaubte das Objektiv hätte ein Fokusproblem. Hatte ca. 1200 Bilder ohne Blitz, innen gemacht und die Bilder sahen auch prima auf dem 70D Bildschirm aus.
Zuhause im Lightroom kam dann die Ernüchterung!
95% waren unscharf! Jetzt, nach dem Lesen des Reports hab ich in Lightroom feststellen müssen, dass mit wenigen Ausnahmen die unscharfen Bilder alle mit Offenblende gemacht wurden!
Sollte vielleicht die 70D auch einschicken und dem 1.4er noch mal eine Chance geben!
An das Traumflieger Team: Ich würde es auch begrüßen wenn hier ein wenig mehr Stellung bezogen wird!
Christoph

5 von 5 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Anonym12 15.04.2014 - 09:12:26
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!

Hallo!

Wurde Canon durch Traumflieger angeschrieben?

Änderungen werden hier evtl. nur durch große
Medienberichte erreicht!

Danke an Canon und Traumflieger für eine Um-
setung eines Kameraupdates!!!

Evtl. gibt es ja mal eine Rückmeldung zum Update!

Danke!

Michael

4 von 5 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Erwin 14.04.2014 - 22:24:41
Bewertung des Reports: 4 von 5 Sternen!
Ich nehme an, dass Canon den Fehler kennt, aber aus bestimmten Gründen nicht zugeben will. Irgendwann wird er vermutlich still und leise behoben sein. Ich bitte das Traumfliegerteam die Sache im Auge zu behalten, denn Ihr habt die nötige und vorallem neutrale Kompetenz dies zu beurteilen.

7 von 7 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: alephnull 10.04.2014 - 16:18:45
@Stefan_tf:
Danke für die Erläuterung der Sprachregelung, die Canon bei der Sensorempfindlichkeit offenbar verwendet! Allerdings weiß ich nun nicht mehr so richtig, was die unten zitierte Aussage des Canon Service bezügl. des AF-Problems uns eigentlich mitteilen will.

In Parallelforen werden weitere Reaktionen von Canon (auf Anfragen oder eingeschickte Geräte) wiedergegeben. Zusammenfassend läßt sich wohl sagen, dass sich Canon noch (!) im Stadium des Abwiegelns befindet - Motto: Die Reklamationen steigen in dem Maße, wie im Internet "Stimmung" gemacht wird. - Alles klar! *augenverdreh*

Ich persönlich war drauf und dran, mir die 70D als Zweit- und Video-Gehäuse zuzulegen. Aber ich werde definitiv keine 1.000 Euro ausgeben für eine Kamera, bei der Canon seine Hausaufgaben nicht gemacht hat - sei es nun, dass ein echter Bug eingebaut wurde, oder aber dass es Canon "nur" für richtig hielt, uns mit dieser Art von AF-Modellpolitik zu beglücken.

9 von 9 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Stefan_tf 09.04.2014 - 20:21:04
Die Aussage "Empfindlichkeit des mittigen Kreuzsensor bis f2,8" war m.E. bislang anders gemeint. Bei der 6D gibt Canon Deutschland z.B. an "Empfindlichkeit bis f5,6" was ja analog hiesse, dass es unterhalb von f5,6 Fokussierprobleme geben würde. Bislang sagte dieser Wert aus, dass lediglich oberhalb dieser Blendenzahl keine Fokussierung mehr unterstützt wird. Eine ergänzende Angabe "bis 2,8 doppelte Empfindlichkeit" besagte, dass der mittlere Kreuzsensor eine höhere Genauigkeit als aussermittige Kreuzsensoren aufweist, wenn das Objektiv eine Lichtstärke von wenigstens f2,8 aufweist. Ich hatte bislang angenommen (und obige Hinweise zur 6D und anderen Canon DSLR dürften das stützen), Canon hat bislang die doppelte Genauigkeit kurz als "Empfindlichkeit bis f2,8" ausgewiesen.

5 von 5 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: alephnull 09.04.2014 - 13:37:40
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Zitat aus der Canon-Mitteilung (Kommentar unten vom 31.03.14):

"Mit Bedauern teilen wir Ihnen mit, dass die Empfindlichkeit bei mittigem Sensor, wie in den technischen Daten der EOS 70D zu sehen, bis Lichtstärke 1:2,8 beträgt. Aus diesem Grund können bei sehr lichtstarken Objektiven Autofokusprobleme auftreten."

Ganz ehrlich, mir fällt mittlerweile zu solchen Aussagen nur noch schwer etwas vernünftiges ein! Mag ja sein, dass rein technisch die mangelnde Empfindlichkeit des mittigen Sensors Schuld ist. Der Punkt bei der ganzen Sache ist jedoch ein anderer:

Canon siedelt die 70D im semiprof. Bereich an und will immerhin über 1.000 Euro für das Gehäuse. Darüberhinaus wirbt der Hersteller mit der Kompatibilität seines gesamten Systems (Für viele ist das ja tatsächlich kein unwesentliches Kaufargument). Und dann wird ein zentraler AF-Sensor eingebaut, der lichtstarke Objektive nur unzureichend unterstützt? Man möchte ausrufen: Hallo, Canon, geht's noch?! Ich kenne nicht wenige, die sich überhaupt nur deshalb eine DSLR zugelegt haben, um - fernab von aller Handyknipserei - von lichtstarken Objektiven zu profitieren.

Wenn Canon partout der Meinung ist, dass Nutzer einer 70D besser auf lichtstarke Objektive verzichten sollen, dann wäre es nur recht und billig, wenn das auch ausdrücklich gesagt wird - und zwar nicht versteckt in "verklausulierten" technischen Angaben, sondern ganz direkt und deutlich, z.B. so:

"Liebe Nutzer, Sie erhalten mit der 70D eine hochwertige Kamera der neusten Technik. Den oft genutzten zentralen AF-Sensor haben wir dabei etwas schwächer ausgelegt. Sie sollten deshalb im Interesse ihrer Bilder vom Kauf unserer lichstarken Objektive Abstand nehmen. Haben Sie vielen Dank für Ihr Verständnis!"

28 von 30 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Theos 04.04.2014 - 19:42:25
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Hallo zusammen,
es scheint so zu sein, wenn man den Aussagen der Rückläufer aus dem Service glaubt, dass das AF Modul ausgetauscht wird, insofern eine Justierung erfolglos war. Zumindst ist dann die Thematik nicht durch eine Softwarelösung wie FW Update einzugrenzen.

5 von 7 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Anonym11 02.04.2014 - 13:18:19
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Inzwischen mehren sich die Berichte, dass Canon die "defekten" Kameras reparieren kann.

Liebes Traumflieger-Team: Könntet ihr nicht eure Kamera zur Reparatur zu Canon schicken? Ihr hättet dann immerhin eine zuverlässige Kamera, die ansonsten top ist!

13 von 15 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Anonym10 31.03.2014 - 17:30:10
Nach langem hin und her habe auch ich den Support bemüht. Hier seine Antwort zum Focusproblem der 70D.

Sehr geehrter Herr

vielen Dank für Ihre Anfrage zur Funktionalität Ihres EOS 70D mit Ihrem lichtstarken Objektiv.

Mit Bedauern teilen wir Ihnen mit, dass die Empfindlichkeit bei mittigem Sensor, wie in den technischen Daten der EOS 70D zu sehen, bis Lichtstärke 1:2,8 beträgt. Aus diesem Grund können bei sehr lichtstarken Objektiven Autofokusprobleme auftreten.

Sicher gibt es im Internet viele Foren, in denen Endbenutzer Ihre Erfahrungen mitteilen. Hier gibt es viele Spekulationen und Vermutungen zu den unterschiedlichsten Produkten. Diese Berichte zu möglichen Problemen mit einem Produkt sind im Vergleich der Vielzahl von verkauften Kameras nur eine kleine Zahl.

Selbstverständlich tauchen immer wieder Fehler auf, die nicht nur ein einzelnes Produkt betreffen, sondern durchaus auch bei mehreren unterschiedlichen Produkten auftreten können.

Dies bedeutet aber nicht grundsätzlich, dass es sich um einen Fehler handelt, der eine gesonderte Aktion von unserer Seite hervorruft.

11 von 11 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: alephnull 26.03.2014 - 13:52:39
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Erstmal vielen Dank für den Report! Am Ende ist die Praxis entscheidend, und genau das hat der Report gezeigt - nicht mehr und nicht weniger!

Grundsätzlich schätze ich den Support von Canon (inkl. CPS) sehr. Die Kommunikationspolitik ist allerdings eine ziemliche Katastrophe, zumindest aus Sicht des Nutzers. Für die Canon-Oberen in Japan (die Canon-Leute in D haben eh nix zu bestellen, was die Unternehmensstrategie angeht) stellt sich das vermutlich anderes dar. Canon wird sich aus Marketing- und Außenwirkungs-Gründen zu nichts und niemanden äußern, was vordergründig den Verkauf bremsen könnte - auch wenn die K***e noch so am dampfen ist. Gute alte Unternehmenspolitik aus seeligen Vor-Internet-Zeiten!

Eigentlich sollte Canon aus dem Kommunikationsdesaster um die 1D Mark III gelernet haben. Die hatte anno 2007 ebenfalls ein veritables AF-Problem. Manche erinnern sich vielleicht noch daran - und auch wie Canon damals damit umgegangen ist:
1. Mauern
2. Mauern
3. Mauern
4. Der Nutzer hat Schuld, weil er die Einstellungen nicht richtig beherrscht.
5. Firmware-Update, das "selbstverständlich" nichts unmittelbar mit dem AF-Problem zu tun hatte, sich darüberhinaus aber als nutzlos erwies.
6. Eine Fehlfunktion des AF-Hilfsspiegels wurde als Ursache ausgemacht, den Nutzern eine kostenlose Reparatur angeboten.
7. 2 Jahre später erklärte Canon in einer Mitteilung, dass auch mit dem Fix des Hilfsspiegels das Problem nicht vollends behoben werden konnte.

Ich sage Euch, wie die Sache bei der 70D ausgeht: Canon Japan wird intern an der Ergründung der Ursache arbeiten. Hat man sie gefunden, gibt es eine Folgenabwägung:
Möglichkeit 1: Alles zugeben, Verkaufsstopp, Rückruf-Aktion bzw. kostenlose(r) Reparatur/Austausch.
Möglichkeit 2: Nichts zugeben, Weiterverkauf bis zum relativ nahen Ende des Produktzyklus, stillschweigende Behebung der Ursache beim Nachfolgemodell.
Ich tippe auf Möglichkeit 2. Hier zählt das Geld, sonst nix! Canon ist ein Unternehmen wie jedes andere!

29 von 30 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Oli 18.03.2014 - 19:03:48
Bewertung des Reports: 4 von 5 Sternen!
Hallo,

auch ich kann das Problem an meiner 70D nachstellen, bei einem Sigma 17-70mm 2.8-4.0 (auf 17mm).

Allerdings habe ich noch ein Detail festgestellt, dass ich noch nirgendwo sonst gehört habe:

Mein mittlerer AF Sensor stellt im Querformat zuverlässig unscharf bei horizontalen Kontrasten ( die anderen AF Sensoren stellen zuverlässig scharf).

Drehe ich die Kamera beim gleichen horizontalen Kontrast ins Hochformat (so dass aus Sicht des Sensors nun ein vertikaler Kontrast vorliegt) liefert der mittlere AF Punkt plötzlich zuverlässig scharfe Bilder. (Das ganze ist bei mir entsprechend reproduzierbar mit vertikalen Kontrasten, die im Querformat scharf und im Hochformat unscharf werden)

Das passt erstaunlich gut zum im Handbuch beschriebenen hochempfindlichen mittleren AF diagonal-Sensor ab Lichtstärken gleich oder besser 2.8, der generell nur vertikal "kann", mit der Vermutung dass der normale mittlere AF Sensor, der ja eigentlich auch misst, in diesem Moment einfach nicht beachtet wird.

Vielleicht haben ja andere auch noch dieses Detail (was bei Querformattests ja nicht wirklich erkennbar ist)

Viele Grüße

37 von 38 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Anonym9 06.03.2014 - 17:29:56
Zur Info:
Es gibt jetzt eine Petition...

https://www.openpetition.de/petition/online/canon-70d-autofokus-maengel-fuer-eine-ehrliche-stellungnahme-von-canon

Gruß
Max

14 von 15 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Matze 02.03.2014 - 20:47:18
Bewertung des Reports: 4 von 5 Sternen!
Hallo,

Ich fotografiere überwiegend Portraits und nutze nur den mittleren Kreuzsensor, gerne auch mit offener Blende, aber mit der Büchse geht das nicht.

Hatte insgesamt 3 x die EOS 70D bei mir und musste alle wieder zurück schicken! Diese Cam soll Fotos machen!!! Der mittlere Kreuzsensor gehört zur Cam dazu und sollte dann auch funktionieren, und nicht man könnte mal, oder vielleicht nochmal........usw. Was soll der Quatsch????
Schnick Schnack wie WLAN, Video und den ganzen Rest, sind dagegen eher belanglos. Auch der Support über die Fachwerkstätten hält sich an die offizielle Sprachregelung "uns ist nichts bekannt (ich lach mich tot)! Wie doof sind wir, dass wir nicht mal vom Stativ fotografieren können?

Schade Canon, warum stellt ihr euch so an??? Jeder schießt mal einen Bock, habt den Ar.... in der Hose, und macht was für eure Kunden!!!

Was bringt die Zukunft, wenn das bei Canon die neue Philosophie ist??? peinlich peinlich

53 von 63 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Dieter 28.02.2014 - 21:33:16
Bewertung des Reports: 3 von 5 Sternen!
Hallo Traumflieger-Team,

was bremst Euch eigentlich noch, mit Eurer relativen Macht am CANON-Markt über dieses leidige Thema mit der CANON 70D auch mal Klartext / Tacheles zu reden. Ihr habt die Fehler ja gut reproduzieren können.
Wenn ich sehe, daß einem Vorredner seitens CANON mitgeteilt wird, daß in der Hochburg Willich das Problem angeblich nicht bekannt ist, dann ist das schlichtweg eine Frechheit.
Ich selbst - Dieter - siehe wenige Einträge davor - habe unsere 70D mit genau diesem Problem eingeschickt - wie viele andere Besitzer vor uns übrigens auch.

Allmählich spüre ich, daß mir das selbstherrliche Gehabe von CANON mächtig auf den Knorzen geht.

Ich habe nicht nur ein Teil von CANON - ich habe u.a. auch eine 5D Mk III und andere Body und noch etliches mehr an Equipment (L-Linsen), umso mehr ärgere ich mich über diese Borniertheit von CANON.

Ich würde den Hut ziehen, wenn Ihr mal den CANON-Jüngern ordentlich unter die Arme greifen würdet, und klar Stellung gegen diese CANON-Gehabe beziehen würdet und nicht weiterhin nur - wie glatt-gebügelt - als Lösung ein Ausweich-AF-Feld akzeptiert.

Danke,
Gruß Dieter

46 von 47 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Anonym8 28.02.2014 - 08:56:52
Man kann das Problem mit der AF Feinabstimmung beheben, zumindest ist es mir mit dem SIGMA 30mm/f1.4 Art gelungen. Dazu braucht man das SpyderLensCal oder eine selbsgebastelte Alternative und ein Stativ. Kamera auf Stativ im Abstand der Naheinstellungsgrenze des zu testenden Ojektivs aufstellen, Spiegelverriegelung und 2 Sek. Selbstauslöser aktivieren und sodann das SpyderLensCal fotografieren und anhand des Bildes feststellen, ob ein Front- oder Backfokus vorliegt. Dann C.Fn II AF Feinabstimmung Option 2 wählen, Taste Q drücken und Weitwinkel oder Tele auswählen und den Fokus nach + oder - verschieben. Mein Fokusfehler wurde durch Verschieben nach +5 behoben. Die Scharfstellung der anderen Fokusfelder ist durch die Feinabstimmung nicht beeinflusst.

Eckmar Walden, Alsfeld

PS:
Ist natürlich nicht auf meinem Mist gewachsen sondern dem Kamerahandbuch Digital Proline 100% Canon EOS 70D entnommen (Seite 167 ff. Workshop zur AF-Feinabstimmung)

4 von 21 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Anonym7 28.02.2014 - 11:23:36
Ich hab diese Woche eine 70D im "orangen" Elektroriesen gekauft und hab (da ich das Problem kannte) das Teil vor dem Kauf im Laden mit einem 50mm 1.4 getestet.

Auf dem kleinen Display sahen die Bilder ok aus, zu Hause dann die Ernüchterung: das bekannte Autofokus Problem.

Hab mir einen Fokus-Test-Chart ausgedruckt und ALLE Fotos mit dem mittleren AF-Punkt waren unscharf mit dem scharfstellen über Liveview dagegen knackscharf.

Das ist aber kein Fehlfokus im Sinne von Front oder Backfokus, sondern die Aufnahmen sind unscharf und weich (beim mittleren AF-Sensor).
Selbst nach Feinjustage in der Kamera immer noch.

Also nicht nur beim test mit dem Fokuschart wo man in die "Tiefenebene" fotografiert, sondern auch bei Aufnahmen wo ich die Sensorebene parallel zum Aufgenommenen Objekt stelle ist es Unscharf und weich.

Im Liveview-AF fokussiert dagegen ist alles prima und scharf.

Muss also an der Messung des mittleren AF-Feldes was im Argen sein.

Das selbe Objektiv an der 60D von meinem Nachbarn: alles scharf, sowohl mittlerer AF als auch alles andere.


Fazit:
Heute ab zum Verkäufer und hol mir wahrscheinlich (gegen einen Aufpreis) lieber die 7D.


Gruß

5 von 7 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Anonym6 28.02.2014 - 14:26:21
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Es gibt inzwischen eine Petition im Internet. Siehe Link.
https://www.openpetition.de/petition/online/canon-70d-autofokus-maengel-fuer-eine-ehrliche-stellungnahme-von-canon



Zusätzlich habe ich die Frage an das Canon-Support gestellt.
FRAGE:
Sehr geehrte Damen und Herren,
ich besitze selber die 5D Mark III, 2,8/300mm IS und verschiedene andere L-Objektive.
Da ich mir gerne die 70D kaufen möchte aber diese noch in einigen Fällen das AF Problem
bei offener Blende haben. Möchte ich Sie Fragen ab welcher Seriennummer dieses Problem
behoben wurde.


ANTWORT:
Sehr geehrter Herr,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung zu der EOS 70D.

Zu unserem bedauern können wir Ihnen nur nochmals mitteilen, dass die von Ihnen benannte
Problematik bei uns nicht bekannt ist, so dass auch keine Korrektur zum Autofokus ab einer
bestimmten Seriennumer stattfinden musste.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Vielen Dank, dass Sie den Service & Support der Firma Canon kontaktiert haben. Wir hoffen, dass unsere Informationen für Sie hilfreich sind.



Mit freundlichen Grüßen

A. Kahl
Canon Services & Support

10 von 12 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Markus 27.02.2014 - 17:13:19
Nachdem ich mir Euren Report ,sowie die Kommentare angeschaut hatte,habe ich mit meiner 70d und dem 40/2,8 verschiedene Aufnahmen gemacht wobei ich kein Autofocus Problem feststellte.Veleicht hat ja Canon stillschweigend das Problem behoben( Kamerakauf im Januar). Für mich wäre es jedenfalls kein Problem den Focus einfach zu verändern.
Guter Bericht, weiter so

Markus

2 von 7 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Dieter 27.02.2014 - 01:22:18
Bewertung des Reports: 3 von 5 Sternen!
Hallo zusammen,
den eigentlichen Test finde ich ausgesprochen gut, da er für alle nachvollziehbar die heiß diskutierte AF-Problematik an der 70D, ob sie denn wirklich vorhanden oder nur ein Hirngespinst einiger Weniger sind, reproduziert. Unsere Kamera hatte auch den Fehler, sie wurde vom CANON Support "nachjustiert" und scheint nun auch zu funktionieren.

Interessant wäre für mich noch gewesen, eine mögliche Fehlerursache von Euch zu hören, gerade weil CANON keine diesbezüglichen Informationen preisgibt (Ihr seid technisch viel qualifizierter als der gemeine (Hobby-)Fotograf, der immer nur mutmaßen kann).

Allerdings finde ich Euer Fazit zum Test bzw. Euer Abhilfevorschlag überhaupt nicht gut und m.E. auch nicht akzeptabel.

Das wäre so, als ob ich beispielsweise an einem Sportwagen mit technischen Problemen im Antriebsstrang die folgende Lösung anbieten oder als hinnehmbar beschreiben würde:
Wenn man nicht unbedingt im dritten Gang die maximale Motorleistung zum Ausbeschleunigen benötigt, kann man ja vom zweiten direkt den vierten Gang schalten oder den dritten nur mit reduzierter Leistungsstufe verwenden.

Nein, das wäre auch keine Lösung und würde auch von niemanden akzeptiert werden.

Wenn ich eine solche Kamera - immerhin das Top-Produkt der zweistelligen Serie - erwerbe, dann erwarte ich das, was jeder vernünftig Denkende objektiv erwarten kann, nämlich eine Kamera, die bei der "normalsten" Verwendung (Zentral-AF-Feld) einwandfrei funktioniert.
Ich könnte noch eher damit leben, wenn das äußerste untere AF-Feld rechts schwächeln würde, doch aber nicht das Zentralfeld.
Und ich möchte nicht von vornherein mit Fehlern leben und zur "Schmerzlinderung" irgendwelche Not-Einstellungen vornehmen müssen. Je nach Situation brauche ich evtl. zwingend das zentrale AF-Feld, dann will/kann ich nicht auf ein anderes ausweichen.

Wie gesagt: Test gut, Lösungsvorschlag schlecht.

34 von 36 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: HS 24.02.2014 - 23:18:40
Bewertung des Reports: 4 von 5 Sternen!
Hallo,

also ich würde die Kamera auf jeden Fall einschicken, wenn das AF-Problem besteht
bzw. habe ich das mit meiner 70D auch gemacht. Nachdem ich das Teil von der "Reparatur" zurück hatte, war der Fehler behoben (obwohl laut Bericht nichts gemacht wurde [?]).

Momentan bin ich zufrieden mit der 70D, da der AF jetzt bei meinen Objektiven perfekt sitzt. Allerdings habe ich momentan auch keine Objektive mit größerer Offenblende als 2.8
(den AF-Fehler hatte ich vor der Rep. auch beim 70-200/4).

Die im Video erläuterte Abhilfe einen anderen AF-Sensor als den mittleren zu nutzen,
würde ich aber nicht unbedingt als Lösung sehen. Es sei denn
a) es wäre wirklich nur ein (nicht ständig genutztes) Objektiv betroffen oder
b) wenn die Kamera günstiger wäre.
Diese Lösung würde auch den mittleren Zonen-AF oder die automatische Messfeldauswahl
(falls sie mal genutzt werden sollte) unbrauchbar machen.

Das Canon diesen doch recht "aufdringlichen" und bei vielen 70D-Modellen vorhanden Fehler
so totschweigt ist nicht ganz fair.

@Thomas:
Die Kamera fokussiert immer bei Offenblende. Wie du schon geschrieben hast wird erst beim
Auslösevorgang abgeblendet. Der Fehler tritt dann immer noch auf. Durch Abblenden nimmt ja die Schärfentiefe zu - Liegt die Schärfe im Bild beispielsweise bei Offenblende 20cm daneben,
verfehlt sie abgeblendet vielleicht nur noch 1cm - das Ganze fällt dann nicht mehr so gravierend als Fehler auf.

Bei Objektiven mit Lichstärke von 2.8 und besser arbeitet zusätzlich der mittlere AF-Sensor mit "höherer Genauigkeit" (was dann wohl irgendwie Probleme macht).

mfG

10 von 10 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Sven R. 24.02.2014 - 21:52:09
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Ja es wäre wirklich mal interessant zu wissen, was Canon mit Eurer 70D anstellt, wenn Ihr sie einschicken würdet.
Ich habe dies Problem nämlich auch, allerdings mit dem Sigma 18-35 1,8er. Und genauso wie in eurem Report, nur mit dem zentralen AF-Feld. Allen anderen AF-Felder fokussieren sauber.
Wenn man das so überall liest das Canon diesen Fehler nicht beseitigen kann, macht es doch wenig Sinn die einzusenden, zumal ich kein Original Canon-Objektiv verwende.

7 von 7 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Anonym5 24.02.2014 - 20:35:35
Hallo Zusammen,

also, hier ist immer nur die Rede von sehr Lichtstarken Objektiven.
Ich selber nutze die 70D mit dem 70-200 f4 L und habe genau dieses Problem auch. Mittlerweile habe ich schon die 2te 70D und immer noch das gleiche Problem.

Gruß Christof

9 von 11 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Anonym4 22.02.2014 - 12:33:37
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Bin Besitzer einer Canon D70 und folgender Objektive: Tamron 17-50 f2,8, Tamron 28-75 f2,8, Canon 70-200 f4 und Canon 50 1,8 II

Fazit: Nur mit dem Canon 50 mm bei f 1,8 recht hoher Ausschuss bei Nutzung des zentralen AF-Felds. Wenn mann sich die Qualität der Fassung und der Mechanik des Objektivs mal anschaut, nicht unbedingt verwunderlich! Bei Offenblende ist die Qualität der Linse halt auch nicht als gut zu bezeichnen, aber dies ist wohl allgemein bekannt!

Aufnahmen mit den oben genannten Objektiven produzierten bei LV- Aufnahmen und Aufnahmen mit zentralem AF-Feld keine Schärfeunterschiede. Für mich, der nicht mit hochlichtstarken Objektiven fotografiert, also keine Probleme mit dem Autofokus an der Canon D70.

Darüber hinaus fotografiere ich , speziell mit den Tamrons der Qualität wegen, nur ab Blende 5,6 bis Blende 11. Die Qualität ist dabei in Verbindung mit der Canon D70 sensationell gut.

Resümmee:

Ich will nicht abstreiten, dass es mit einer bestimmten Art von lichtstarken Objekten Probleme mit der Zuverlässigkeit gibt. Mit den Objektiven, mit denen ich arbeite, genügt mir die Canon D70 aber vollauf.

Stimme also dem Traumflieger-Test vollauf zu!

Herzliche Grüße

5 von 12 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Thomas 22.02.2014 - 14:32:22
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Erst mal vielen Dank für das informative Video. Hier wird endlich mal fachgerecht nachgestellt, was schon seit Monaten durch die einschlägigen Foren geistert. Da ich zur Zeit nur das Kit-Objektiv besitze, kann ich leider nicht überprüfen ob ich auch von dem Problem betroffen bin.

Was mich allerdings erstaunt ist, dass das Problem tatsächlich nur bei Offenblende aufzutreten scheint. Wenn ich es richtig verstanden habe findet die Fokussierung außerhalb des Liveview doch immer bei offener Blende statt und es wird erst abgeblendet, sobald der Auslöser ganz duchgedrückt wird.

Wie kann das sein? Ich würde mich freuen wenn hier jemand Licht in mein Dunkel bringen könnte. Sollte die Frage dämlich sein, bitte ich dies mir (als blutigem DSLR Anfänger) zu verzeihen.

7 von 8 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: DSLR-Pit 23.02.2014 - 17:20:55
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Also habe meine 70D seit etwa 1 Monat und kann nichts dergleichen berichten. Alle meine Objektive sind ganz genau im Fokusfeld!!!(Alle nur von Canon!!!)

Auch im Videobetrieb einsame Klasse!!!

Ich finde diese Kamera für den Preis uneinholbar momentan von der Konkurrenz.

In diesem Sinne...

5 von 10 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Anonym3 23.02.2014 - 18:08:58
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
und ich dachte der canon support wäre so gut.....

schade....

4 von 10 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Anonym2 21.02.2014 - 19:00:45
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
ich habe selbst probiert, das Problem an meiner 70D zu reproduzieren. Lediglich am "Billigheimer" Canon 50 f1.8 konnte ich den Fokusfehler bei Offenblende nachvollziehen, wobei diese Linse bei Offenblende sowieso sehr schwach ist. Bei f2.0 saß der Fokus übrigens schon wieder. Objektive mit Blenden kleiner 1.8 besitze ich nicht. Aber einige mit 2.8 (auch von Tamron und Sigma)und die machen bei Offenblende und mittlerem Fokusfeld überhaupt keine Probleme. Schwer beeindruckt hat mich in Sachen Abbildungsleistung übrigens (mal wieder!) mein olles Sigma 70mm f2.8 DG Macro! Was das Teil schon bei Offenblende auch an der 70D an Schärfe liefert, stellt die meisten L-Objektive in den Schatten!

18 von 24 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Anonym1 20.02.2014 - 23:16:50
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
@ Traumflieger Team
könntet ihr euch vielleicht an Canon wenden, die behaupten ja immer noch Sie hätten noch nie eine Fehlerhafte 70D zurück bekommen und ihre Referenz Bodys hätten das Problem nicht.
Meine war schon mehrfach bei Canon, ohne Erfolg und bei mir ist das Problem mit dem 50 1.4, dem 100L 2.8 und dem 70-200L 2.8 II, also bei 3 Linsen :(

20 von 21 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Paul 20.02.2014 - 19:44:26
Bewertung des Reports: 4 von 5 Sternen!
Danke für den neutralen Report. Ein paar Anmerkungen:
Auf zwei Dinge muss ich mich bei einer Kamera verlassen können: Belichtungssteuerung und Autofokus. Was nützt das beste Objektiv und was nützen mehr als 20 Megapixel, wenn der Fokus nicht sitzt? Ich würde das Problem als gravierend bezeichnen. Was aus Ihrem Report ebenfalls hervorgeht: Auch die EOS 60D fokussiert mit dem Kontrastautofokus des Livewiew (einen Tick) genauer als mit dem Phasenautofokus. Ähnliche Probleme kenne ich von meiner EOS 7D: Mit dem EF-S 15-85 kann der Phasenautofokus im Brennweitenbereich zwischen 15 und 24mm nicht auf unendlich fokussieren, der Kontrastautofokus aber schon. Feinjustage ist zwecklos, denn bei den langen Brennweiten funktioniert die Sache. Bei der EOS 550D existiert dieses Problem mit dem selben Objektiv überhaupt nicht. Das Ausweichen auf ein anderes Autofokusfeld ist für mich keine Lösung.
Beste Grüße
Paul

10 von 11 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Mark P. 20.02.2014 - 11:57:09
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Zunächst einmal: Danke für den sehr guten Test!

3 Anmerkungen habe ich aber noch:

1. Zwar wurden die Bilder selbst mit der AF-Feinjustierung nicht scharf, aber wäre das der Fall gewesen, würde es dann nicht bedeuten, dass die AF-Felder außerhalb der Mitte dann unscharfe Bilder produzieren würden?

2. Eigentlich eine Frage an Canon, aber wenn Canon behauptet, dass nur ein ganz geringer Teil das AF-Problem hat, wäre der Zufall nicht etwas sehr groß, dass ausgerechnet bei den Experten von Traumflieger so eine Kamera landet? Ist es nicht viel wahrscheinlicher, dass jeder 70D das Problem zeigen kann, wenn die Rahmenbedingungen entsprechend sind?

3. Es würde doch als Konsequenz nun spannend sein, zu sehen, was Canon mit dieser Kamera macht, um das Problem zu beseitigen. D.h. könntet ihr nicht die Kamera nun zum Service schicken (mit dem Video auf DVD) und dann einfach mal reparieren lassen?

Viele Grüße!

71 von 75 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Anonym 19.02.2014 - 21:58:04
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Danke! Sachlich, kurz, prägnant, mit eindeutigem Resultat: der Canon EOS 70D AF-/Autofocus-Fehler ist somit bestätigt. So viele Nutzer in diversen Foren können sich ja nicht alle irren...
Wie lange wird Canon noch auf Facebook verbreiten, daas nichts nachvollzogen werden könne und man halt den Support bemühen müsse. Zwecks sinnloser Justierung. Anstatt in betroffenen Kameras den Fehler zu analysieren und Massnahmen einzuleiten. (Oder ist das schon erfolgt und zwecklos?)
Nochmals Danke ans Traumflieger-Team.

49 von 53 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Kommentar schreiben


 
Parse Time: 0.507s