Ihre Favoritenliste ist leer.

 

 

Hier können Sie sich für den Newsletter anmelden!

 

Neue Kameratests
Neue Objektivtests


Der Kamera-Test für Canon DSLR und weitere Modelle!

 


Der Objektiv-Test für Canon DSLR!

 


Der APS-C-Objektivtest für Canon Kameras mit APS-C-Sensor!

 


Die große Objektivübersicht für das Micro 4/3-System (für Panasonic / Olympus)!

 


Reparatur und Service-Infos für Canon-Fotografen für Canon DSLR!

 


Mega-Test: neue Power-LED-Taschenlampen für Fotografen und DSLR-Filmer!

 


Der ultrimative Traumflieger Stativ-Test mit Tipps und genauen Stabilitätswerten!


NEU: Der große Kugelkopf-Test!

 

 

 

 


Der Kamera-Test für Canon DSLR und weitere Modelle!

 


Der Objektiv-Test für Canon DSLR!

 


Der APS-C-Objektivtest für Canon Kameras mit APS-C-Sensor!

 


Die große Objektivübersicht für das Micro 4/3-System (für Panasonic / Olympus)!

 


Reparatur und Service-Infos für Canon-Fotografen für Canon DSLR!

 


Mega-Test: neue Power-LED-Taschenlampen für Fotografen und DSLR-Filmer!

 


Der ultrimative Traumflieger Stativ-Test mit Tipps und genauen Stabilitätswerten!

NEU: Der große Kugelkopf-Test!

 

 


 



der ultimative Stativ-Test!

 

 



 




Panorama-Buch online - kostenlos auf Traumflieger.de!
 

 


Anzeige
 



Der wohl kleinste und leichteste Profi-Panoramakopf mit Arca-Standard!
 

 



 



Nutzen Sie Ihr Handy zur Steuerung der Canon DSLR!
 

 

 


Anzeige




Endlich: der automatische Retroadapter zum Sonderpreis!
 

 

 

 


Kamerabuch: Das EOS 6D-EBook! Der Bestseller!

 


 


Das Rollei C5i-Komplett-Stativ! zum Superpreis!

 


 


 



der ultimative Stativ-Test!

es funktionert: automatisches Fokus-Stacking mit der Sony A7 III

es funktionert: automatisches Fokus-Stacking mit der Sony A7 III

Aufrufe: 5.916

5 von 5 Lesern fanden diesen Report hilfreich.

Entscheiden Sie selbst:

Fokus-Stacking mit Sony A7 III / A7R III

Sony bietet normalerweise keine Möglichkeit, die Schärfe automatisch zu verlagern und die Kamera selbständig auszulösen. Diese auch als Fokus-Bracketing bezeichnete Methode lässt sich für die A7 III / A7R III jedoch nachrüsten. Dafür haben wir das Programm "Traumflieger Highspeed Bracketing" entwickelt, mit der sich auch die Schrittzahl einstellen lässt und das wir Ihnen im Video näher vorstellen.

Videodauer ca. 9min

einige im Video gezeigte bzw. erwähnte Produkte:

 

Video


 

 

 

 

 


 

Links zum Video


 


Dieser Report wurde am Mittwoch, 25. Juli 2018 erstellt und zuletzt am Mittwoch, 25. Juli 2018 bearbeitet.

Leserkommentare:


Autor: Christoph B 02.08.2018 - 11:04:03
Ich habe die D850 und kann mich der Meinung des 1. Kommentars nicht anschließen. Wenn man beste Qualität haben will beim Focusstacking kommt man an einer Stackingberechnung am PC nicht herum. Alles andere ist zwar vielleicht nett, aber nicht wirklich mit einem hohen Anspruch vereinbar.

Mit ein ganz klein wenig Übung bekommt man mit der D850 tolle Stacks hin. Ich verstehe nicht, was eine interne Stackberechnung hier noch für große Vorteile hätte? Ich kann ja festlegen, wo der 1. Focuspunkt sein soll und am Ende weiß ich wo der letzte ist und ob das ausreicht oder ob ich einfach - von diesem letzten Punkt ausgehend - nochmal ein paar Stackfotos starte...

2 von 4 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Stefan_tf 02.08.2018 - 01:33:50
E.Jordan: die hier im Video gezeigten Outdoor-Bilder haben wir in einer Session früh morgens aufgenommen. Klar, dass noch gesichtet wird und einige Versuche nicht klappen. Letzteres kostet Zeit. Aber mit etwas Übung sind hochwertige Outdoorstacks nicht so weit weg. Internes Fokus-Bracketing ist mir auch am liebsten, vor allem wenn es schnell geht. Einen Methodenvergleich haben wir schon in der Traumflieger Makrowelt (Zeitschrift) gebracht und informieren dort auch laufend über die Praxis. Da machen wir auch Geschwindigkeitsvergleiche etc. Wir können hier im Web aus Zeit-/Aufwandgründen nicht alles zeigen bzw. müssen es ggf. in die Mitgliedersektion verschieben.
So oder so gilt m.E.: außergewöhnliche Ergebnisse kosten immer viel Zeit, egal in welchem fotografischen Bereich, Glückstreffer mal ausgenommen.

VG Stefan

2 von 2 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Ekkehard Jordan 02.08.2018 - 01:21:06
Das Ganze kann man sicherlich nur als Notlösung für Liebhaber mit viel Zeit bezeichnen, die nicht für Serienaufnahmen noch dazu unter schwierigen Bedingungen im Gelände geeignet ist. Ich denke hierbei an unseren Bedarf für Pflanzen und Tiere in Tropengletschervorfeldern um die 5000m Höhe in den Anden. Selbst die Nikon 850 mit interner Tiefenschärfenerweiterung (ich meine dasselbe wie Sie, halte die deutsche Sprache hier aber für sinnvoller, weil verständlicher) aber externer Bildkomposition am Rechner ist für die Praxis quasi unbrauchbar und es bleiben nun inzwischen seit mehreren Jahren eigentlich nach wie vor nur die Topkameras von Olympus und Panasonic mit der auch internen Bildverrechung, um solche Aufgaben mit hunderten von Bildern unterschiedlicher Motive in akzeptabler Zeit vor Ort zu lösen und die nötige Kontrolle zur wirklich lückenlosen Gewährleistung der Bildqualität und damit das Ausspielen digitaler Vorteile für praktische Notwendigkeiten zu nutzen. Auch wenn zumindest bei Olympus die verschnittene Bildzahl recht limitiert ist!
Ich empfehle daher diese 3 Kategorien Sony mit PC, Nikon intern und Olmypus vollautomatisch unter dem Gesichtspunkt Arbeitsrationalität bei ausreichender Bildqualität einmal hier vor zu stellen. Es müssen nicht gleich Bilder aus den Anden sein. Doch dieses Beispiel macht deutlich, dass die Kontrolle vor Ort nötig ist, denn jeder der mit Tiefenschärfenerweiterung gearbeitet hat weiß, wie viel Auschuss für so perfekte Bilder wie Sie gezeigt haben anfällt, was wir in solchen Foren nicht verschweigen sollten.
Nicht alles was technisch machbar ist, ist auch wirklich praxistauglich!

M.f.G
E. Jordan

3 von 4 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Kommentar schreiben


 
Parse Time: 0.521s