Informationen

Ihre Favoritenliste ist leer.

 

 

Hier können Sie sich für den Newsletter anmelden!

 

Neue Kameratests
Neue Objektivtests


Der Kamera-Test für Canon DSLR und weitere Modelle!

 


Der Objektiv-Test für Canon DSLR!

 


Der APS-C-Objektivtest für Canon Kameras mit APS-C-Sensor!

 


Die große Objektivübersicht für das Micro 4/3-System (für Panasonic / Olympus)!

 


Reparatur und Service-Infos für Canon-Fotografen für Canon DSLR!

 


Mega-Test: neue Power-LED-Taschenlampen für Fotografen und DSLR-Filmer!

 


Der ultrimative Traumflieger Stativ-Test mit Tipps und genauen Stabilitätswerten!


NEU: Der große Kugelkopf-Test!

 

 

 

 


Der Kamera-Test für Canon DSLR und weitere Modelle!

 


Der Objektiv-Test für Canon DSLR!

 


Der APS-C-Objektivtest für Canon Kameras mit APS-C-Sensor!

 


Die große Objektivübersicht für das Micro 4/3-System (für Panasonic / Olympus)!

 


Reparatur und Service-Infos für Canon-Fotografen für Canon DSLR!

 


Mega-Test: neue Power-LED-Taschenlampen für Fotografen und DSLR-Filmer!

 


Der ultrimative Traumflieger Stativ-Test mit Tipps und genauen Stabilitätswerten!

NEU: Der große Kugelkopf-Test!

 

 


 



der ultimative Stativ-Test!

 

 



 




Panorama-Buch online - kostenlos auf Traumflieger.de!
 

 


Anzeige
 



Der wohl kleinste und leichteste Profi-Panoramakopf mit Arca-Standard!
 

 



 



Nutzen Sie Ihr Handy zur Steuerung der Canon DSLR!
 

 

 


Anzeige




Endlich: der automatische Retroadapter zum Sonderpreis!
 

 

 

 


Kamerabuch: Das EOS 6D-EBook! Der Bestseller!

 


 


Das Rollei C5i-Komplett-Stativ! zum Superpreis!

 


 


 



der ultimative Stativ-Test!

neue Panasonic Lumix G9 ab Jan. 2018

neue Panasonic Lumix G9 ab Jan. 2018

Aufrufe: 5.730

10 von 11 Lesern fanden diesen Report hilfreich.

Entscheiden Sie selbst:

neue Panasonic Lumix G9 ab Jan. 2018

Panasonic kündigt ein neues Spitzenmodell mit der Lumix G9 für Anfang 2018 an. Beim gewohnten 20 Megapixel-Sensor ist es zwar im m4/3-Format (2x-Crop) geblieben, dafür bietet sie einen besonders schnellen Serienbildmodus mit 20 B/Sek. bei AF-Nachführung, einen riesigen Sucher sowie ein Extra-LC-Display. Auch ein neuer High-Resolution-Modus mit 80 MP sowie ein verbesserter In-Body-Stabilisator ist an Bord. Kostenpunkt 1.699 EUR.


Body - ähnliche Systemkameras im Featurevergleich - Traumflieger-Meinung - technische Daten - Rangliste - Leserkommentare  

Nur 1 Jahr nach Markteinführung der Lumix GH5 folgt ein weiteres Spitzenmodell mit der G9. Dabei übernimmt Panasonic viele Merkmale der GH5 wie etwa den hochauflösenden 3,7 MP-Sucher, der jetzt allerdings mit 0,83x (gegenüber 0,76x) weiter angewachsen ist. Ebenfalls bietet die neue G9 einen Joystick sowie ein Dual-Slot für SD-Karten, wobei beide Fächer ebenfalls UHS II unterstützen. Auch der AF-Betrieb greift an der G9 auf 225 kontrastbasierte Felder zurück, die sich ebenfalls einzeln oder gruppenweise anwählen lassen. Neu bei dem kontrastbasierten DFD-Verfahren ist aber an der G9 eine erhöhte Auslesefrequenz, die mit 480 B/Sek. verdoppelt wurde. Panasonic spricht von einer Rekordfokussierung von lediglich bis zu 0,04Sek.

Die Serienbildleistung wurde mit kontinuierlichem AF von 9 B/Sek. auf 20 B/Sek. spürbar aufgebohrt. Verzichtet man auf den kontinuierlichen AF, dann lassen sich sogar 60 B/Sek. in Folge in voller Auflösung und auch im RAW-Format aufnehmen. Unterstützt werden bis zu 60 unverzögerte RAW bzw. bis 600 JPEG. Im Sucher wird allerdings eine echte Liveview nur für Serienbilder bis 9 B/Sek. in Aussicht gestellt (GH5: bis 7 B/Sek.).

Neu ist ein LC-Display auf der rechten Kameraoberseite, wie man es von hochwertigen DSLR kennt. Nützlich z.B. im Stativeinsatz, wenn Sucherblicke bzw. Einblicke auf den rückseitigen Kameramonitor nicht möglich sind. Panasonic ist nicht der erste spiegellose Anbieter mit dieser Idee; eine Samsung NX1 nutzt ein solches LC-Display schon seit Ende 2014.

Den internen Stabilisator (IBIS = InBodyImageStabilizer) will Panasonic an der G9 von bis zu 5,5 auf 6,5EV weiter optimiert haben. Der Hersteller spricht davon, dass ein neuer Algorithmus nicht nur den Gyrosensor sondern ergänzend auch den Bild- sowie einen Beschleunigungssensor ausliest. Wie an der GH5 wird ein Stabilisator auch im hochaufgelösten Videomodus etwa bei Kamerafahrten geboten.

 

Der neue Lumix G9 - Body


 

 

Die Lumix G9 bietet den gewohnten 20 Megapixel-Sensor, wie er auch in der Lumix GH5 oder GX8 zu finden ist. Panasonic spricht aber von einem erhöhten Dynamikumfang und generell ein verbessertes Bildprozessings. Zudem soll der Bildsensor jetzt eine Anti-Reflex-Beschichtung nutzen, um Geisterbilder und Reflexe zu minimieren. Eine erhöhte Auflösung mit 80 Megapixel wird über einen neuen High-Resolution-Modus geboten, bei dem 8 Einzelbilder kameraintern verrechnet werden und der für Stativaufnahmen von ruhenden Motiven geeignet ist. Hier steht auch ein RAW-Format als Output zur Verfügung.

 

Unterhalb der Entriegelungstaste ist ein neuer Moduswahlschalter zu sehen. Dabei handelt es sich um einen Fn-Hebel, der ein schnelles Ändern der Aufnahmevorgaben ermöglicht, wenn häufig verwendete Einstellungen einmal gespeichert wurden. Auf der gegenüberliegenden Seite findet sich oben noch eine ergänzende, höchstwahrscheinlich individuell programmierbare Taste, wie sie auch weiter unten zu finden ist. Die untere Taste wird schon an der Lumix GH5 geboten. AF-Hilfslicht sowie eine Blitzsynchronbuchse sind weitere Fronelemente am abgedichteten Magnesium-Body.

 

Rückseitig finden sich mit 3 FN-Tasten eine weniger als an der Lumix GH5. Dabei ersetzt die Disp.-Taste die FN4-Taste der GH5. Das robuste Daumenrad sowie ein separater Joystick sind ebenfalls schon an der GH5 verbaut und auch an der G9 willkommen! Der Sucher löst ebenfalls sehr hoch mit rund 3,7 Megapixel auf, bietet jetzt aber mit 0,83x (KB) noch mehr Fläche und ist derzeit der größte elektronische Sucher bei spiegellosen Systemkameras. Via Knopfdruck (rechts in Nähe der Suchermuschel) lässt sich die Ansicht bedarfsweise auch auf 0,7x bzw. 0,77x (KB) verkleinern, was für Brillenträger hilfreich sein kann, um auch bei etwas Abstand noch das gesamte Bildfeld überblicken zu können.

 

Der frei dreh- und schwenkbare, touchfähige 3''-Monitor löst mit 1,04 Megapixel und damit nicht ganz so hoch wie am 3,2''-Display einer Lumix GH5 (1,62 MP) auf.

 

Drei Direktzugriffstasten sowie das neue LC-Display finden sich rechtsseitig. Schön, dass der Einschalter am Auslöser platziert ist, so wird eine einhändige Bedienung erleichtert. Aus Platzgründen wandert das Programmwahlrad auf die linke Seite. Darunter ist jetzt ein Drive-Moduswahlrad gestapelt, ähnlich, wie es auch an einer Sony A9 oder Nikon D850 verbaut ist.

 

Optional ist auch ein Batteriegriff DMW BGG9 (UVP 349 EUR) verfügbar, der ebenfalls staub- und spritzwassergeschützt ist und lt. Panasonic eine Aufnahmeanzahl von bis zu 1.500 Bildern unterstützt. Der Joystick ist am Batteriegriff für erleichterte Hochformatpositionen gedoppelt. Für Vorbesteller soll es den Batteriegriff als kostenlose Zugabe geben, siehe die Panasonic-Aktion.

 

 

Feature-Vergleich ähnliche Systemkameras


 


 

Lumix G9

Lumix GH5

Olympus OMD EM1 II

UVP / Strasse ca.
1.699 EUR, 1.699 EUR 1.999 EUR, 1.760 EUR 1.999 EUR, 1.999 EUR
Markteinführung Jan 2018 Jan 2017 Dez. 2016
Sensor 20 MP, m4/3 (2x Crop) 20 MP, m4/3 (2x Crop) 20 MP, m4/3 (2x Crop)
Autofokus 225 AF-Felder, DFD, Touch AF 225 AF-Felder, DFD, Touch AF 121 AF-Felder,  Hybrid-AF, Touch AF
ISO-Bereich 100 - 25.600 100 - 25.600 64 - 25.600
Bel.-Zeiten 60s - 1/32.000s, bulb 60s - 1/16.000s, bulb 60s - 1/32.000s, bulb
Serienbilder (AF)
bis 60 B/Sek, 60 RAW unverz. bis 12 B/Sek., 84 RAW unverz. bis 60 B/Sek., 45 RAW unverz.
Monitor 3' mit 1,04k, touchfähig, schwenkbar, touchpadfähig 3,2' mit 1,62k, touchfähig, schwenkbar, touchpadfähig 3' mit 1,04k, touchfähig, schwenkbar
Sucher 0,83x (KB), 3,7 MP 0,76x (KB), 3,7 MP 0,74x (KB), 2,36 MP
Video UHD bis 60B/Sek 4K, UHD bis 60 B/Sek. 4K (24p), UHD (30p)
Gehäuse-Stabi ja, bis 6,5 EV-Ausgleich ja, bis 5,5 EV-Ausgleich ja, bis 6,5 EV-Ausgleich
Wifi integriert, 2,4 + 5 GHz (A/C), Bluetooth-Verb. integriert, 2,4 + 5 GHz (A/C), Bluetooth-Verb. integriert
Hi-Res-Modus
Ja, 80 MP ./. ja, 64 MP (50 MP)
Speicherkarte SD, Dual Slot  beides UHS II SD, Dual Slot  beides UHS II SD, Dual Slot  UHS II / UHS I
Buchsen HDMI-Out, USB 3, Fernauslöser, Mikrofon, Kopfh., Blitzsynchron. HDMI-Out, USB 3, Fernauslöser, Mikrofon, Kopfh., Blitzsynchron. HDMI-Out, USB 3, Fernauslöser, Mikrofon, Kopfh., Blitzsynchron.
Extras Stopmotion, 4K/6K-Foto, Fokusstacking, Extra-LC-Display Stopmotion, 4K/6K-Foto, Fokusstacking Live-Bulb/-Comp./Fokusstacking, PreBurst
Akku DMW-BLF19E, 1860mAh DMW-BLF19E, 1860mAh BLH-1, 1720mAh
Abmessungen (B x H x T) 137 x 97 x 92mm 138 x 98 x 87mm 134 x 91 x 96mm
Gewicht
658gr (incl. Akku/Speicherk.) 724gr (incl. Akku/Speicherk.) 574gr (incl. Akku/Speicherk.)

zurück

 

 

Traumflieger-Meinung


bin gespannt: Super, dass Panasonic seine Modelle weiter ausbaut. Hohe Geschwindigkeit, mehr Griffigkeit und mit schickem LC-Display finde ich die Lumix G9 richtig spannend. Sie ergänzt damit gegenüber einer GH5 so auch einige schöne Attribute einer Olympus OMD EM1 II wie den sehr effektiven Stabilisator und auch einen High Resolution Modus. Könnte das beste m4/3-Modell werden. Ein Traumflieger-Test wird dann zeigen, was tatsächlich in ihr steckt!

Panasonic bringt ein richtig schnittiges Spitzenmodell mit der Lumix G9 und hat sich einiges bei Olympus abgeschaut. Dazu zählt vor allem der neue High Resolution-Modus, ein besonders griffiger und geshapter Body sowie ein - mit bis zu 6,5 Stufen ausgleichender - vergleichbar effektiver Inbody-Stabilisator. Einen 60 B/Sek.-Serienbildmodus findet man auch schon an einer Olympus OMD EM1 II, der allerdings nur 45 Bilder (RAW oder JPEG) unverzögert aufzeichnet. Die Lumix G9 will hier mit 60 RAW bzw. 600 JPEG etwas mehr Luft verschaffen, übertrifft Olympus oder eine Lumix GH5 aber deutlich, wenn es um einen kontinuierlichen AF geht, der jetzt mit sagenhaften 20 Bildern/Sek. unterstützt werden soll. Das liegt auf dem Niveau einer professionellen Sony A9. Letztere liefert hier allerdings ein laufend aktualisiertes Livebild, während die Lumix G9 eine echte Liveview nur bis 9 B/Sek. unterstützt.

Den hochauflösenden Sucher wissen wir schon an der Lumix GH5 sehr zu schätzen, man vergisst eher als an jeder anderen spiegellosen Systemkamera (die Leica SL mit 4,4 Megapixel mal ausgenommen), dass man hier einen elektronischen Sucher nutzt. Jetzt bietet er sogar eine noch deutlich größere Ansicht! Der Videomodus ist wieder prima ausgebaut und offeriert auch an der G9 UHD-Video mit bis zu 60 B/Sek. oder eine Full HD-Zeitlupe bis 180 B/Sek. Auch die Anschlussbuchsen-Sektion mit Kopfhörer, Mikrofon, Blitzsynchronbuchse, Fernauslöser-Buchse und USB 3-Buchse sind State of the Art. Letztere kann sogar zum Akku-Aufladen oder für längere Aufnahmesessions auch direkt als Stromversorgung genutzt werden.

Auf einen internen Blitz verzichtet die G9 wie er auch schon an einer Lumix GH5 fehlt. 

Wir sind auf die Lumix G9 schon gespannt und werden sie ab Verfügbarkeit dann ausführlich testen. Einen Report insbesondere mit Untersuchungen auch zu den Stacking-Fähigkeiten iVm der hohen Geschwindigkeit ist für die Fotozeitschrift Traumflieger Makrowelt Ausgabe Nr. 6 (Frühjahr 2018) geplant.


zurück

 

technische Daten


 

Technische Daten Panasonic Lumix G9
UVP 1.699 EUR solo
Markteinführung Jan. 2018
Sensor 20 Megapixel, m4/3, CMOS (17,3 x 13mm), 3,3µm-Pixel (Pitch), DFD-AF
Bildformate
  • bis 5.184 x 3.888 (RAW bzw. Jpeg L)
  • 4:3, 3:2, 16:9, 1:1-Formate möglich, abweichend von 4:3 wird dann gecroppt (kein Überformat)
  • RAW, JPEG, RAW+JPEG parallel vorhanden
  • im High Resolution-Modus 10.368 x 7.776 Pixel (RAW + JPEG), 8 Einzelbilder werden verrechnet, nur für Stativeinsatz geeignet und für ruhende Motive
Autofokus DFD (Depth from Defocus), bis 480 B/Sek. werden ausgelesen. Empfindlich bis -4EV. Servo anpassbar hinsichtlich Empfindlichkeit, 4 Standard-Vorgaben für Bewegtmotive
ISO-Bereich 100 - 25.600 (nativ 200 - 25.600), Auto-ISO
Belichtung 60s - 1/32.000s (Halb- oder Drittelstufen einstellbar), Bulb., Korrektur +-5EV, in 1/3 oder 1/2 Schritten, AEB 1/3 - 1EV bis 7 Aufnahmen, Fokus-Bracketing bis 999 Bilder, Fokusschritte 1-10
Weißabgleich AWB/AWBc/Tageslicht/Bewölkt/Schatten/Glühlampe/Blitz/Weiß-Einstellung 1, 2, 3, 4/Farbtemperatureinstellungen 1, 2, 3, 4
Serienbilder [Mechanischer Verschluss/Erster elektronischer Schlitzverschluss] AFS/MF: H: 12 Bilder/s, M: 7 Bilder/s (mit Live View), L: 2 Bilder/s (mit Live View) *Wenn H-ES12060 verwendet wird.
[Mechanischer Verschluss/Erster elektronischer Schlitzverschluss] AFF/AFC: H: 9 Bilder/s (mit Live View), M: 7 Bilder/s (mit Live View), L: 2 Bilder/s (mit Live View) *Wenn H-ES12060 verwendet wird.
[Elektronischer Verschluss] AFS/MF: SH: 60 Bilder/s, H: 12 Bilder/s, M: 7 Bilder/s (mit Live View), L: 2 Bilder/s (mit Live View)
[Elektronischer Verschluss] AFF/AFC: SH: 20 Bilder/s, H: 9 Bilder/s (mit Live View), M: 7 Bilder/s (mit Live View), L: 2 Bilder/s (mit Live View)
Monitor 3'' mit 1,04MP, dreh- und schwenkbar, touchfähig, touchpad-fähig beim Sucherblick
Sucher elektronisch, 0,83x (KB, auch 0,7x und 0,77x), 100% Abdeckung
Blitz vorhanden, Blitzschuh
Video
  • UHD (3.840 x 2.160) bis 60 B/Sek. bei bis 100Mbit/Sek.
  • Full HD bis 180 B/Sek.
  • MP4, AVCHD, H264, 6k-Fotomodus (3:2 oder 4:3): H265

    eingebautesStereo  Mikrofon, Aufzeichnung max bis 130 Min.
Wifi integriert, 2,4-GHz-WLAN (STA/AP) (IEEE802.11b/g/n)/5 GHz-WLAN (STA) (IEEE 802.11a/n/ac) *5-GHz-WLAN , Bluetooth 4.2, Smartphone
GPS ./.
Speicherkarten 2 x SD UHS II / UHS II
Extras 4K/6K-Foto, Fokusstacking, Postfokus, Stopmotion, Zeitraffer, Timer, Digitalzoom, Wasserwaage, Hiostgramm, Zebra, Fokus-Peaking, FN-Schalter
Buchsen Mini-HDMI-Out , Micro-USB 3.0 (Micro B), Fernauslöseranschluss 2,5mm, Mikrofoneingang 3,5mm Stereoklinke, Kopfhörerausgang 3,5mm, Blitzsynchronbuchse
Akku DMW-BLF19E, 1860mAh für ca. 400 Aufnahmen (Monitor), 380 (LV), 920 Bilder Powersave
Gehäuse 136,9 x 97,3 x 91,6 mm
Gewicht Ca. 658 g (1 SD-Karte, Akku, Gehäuse)/Ca. 579 g (nur Gehäuse)
Anleitung derzeit noch nicht dokumentiert (prüfen)
Objektive Panasonic- und Olympus-Objektive für Micro 4/3 nutzbar. Siehe große Objektiv-Übersicht. Optional auch via Automatik-Adapter Canon EF und EF-S-Objektive mit rel. schnellem AF-Betrieb, Blendensteuerung und optischem Bildstabilisator verwendbar

zurück

 

 

Rangliste


 

 

zurück

 

 


Dieser Report wurde am Samstag, 11. November 2017 erstellt und zuletzt am Samstag, 11. November 2017 bearbeitet.


Kommentar schreiben


 
Parse Time: 0.633s