Informationen

Ihre Favoritenliste ist leer.

 

 

Hier können Sie sich für den Newsletter anmelden!

 

Neue Kameratests
Neue Objektivtests


Der Kamera-Test für Canon DSLR und weitere Modelle!

 


Der Objektiv-Test für Canon DSLR!

 


Der APS-C-Objektivtest für Canon Kameras mit APS-C-Sensor!

 


Die große Objektivübersicht für das Micro 4/3-System (für Panasonic / Olympus)!

 


Reparatur und Service-Infos für Canon-Fotografen für Canon DSLR!

 


Mega-Test: neue Power-LED-Taschenlampen für Fotografen und DSLR-Filmer!

 


Der ultrimative Traumflieger Stativ-Test mit Tipps und genauen Stabilitätswerten!


NEU: Der große Kugelkopf-Test!

 

 

 

 


Der Kamera-Test für Canon DSLR und weitere Modelle!

 


Der Objektiv-Test für Canon DSLR!

 


Der APS-C-Objektivtest für Canon Kameras mit APS-C-Sensor!

 


Die große Objektivübersicht für das Micro 4/3-System (für Panasonic / Olympus)!

 


Reparatur und Service-Infos für Canon-Fotografen für Canon DSLR!

 


Mega-Test: neue Power-LED-Taschenlampen für Fotografen und DSLR-Filmer!

 


Der ultrimative Traumflieger Stativ-Test mit Tipps und genauen Stabilitätswerten!

NEU: Der große Kugelkopf-Test!

 

 


 



der ultimative Stativ-Test!

 

 



 




Panorama-Buch online - kostenlos auf Traumflieger.de!
 

 


Anzeige
 



Der wohl kleinste und leichteste Profi-Panoramakopf mit Arca-Standard!
 

 



 



Nutzen Sie Ihr Handy zur Steuerung der Canon DSLR!
 

 

 


Anzeige




Endlich: der automatische Retroadapter zum Sonderpreis!
 

 

 

 


Kamerabuch: Das EOS 6D-EBook! Der Bestseller!

 


 


Das Rollei C5i-Komplett-Stativ! zum Superpreis!

 


 


 



der ultimative Stativ-Test!

neue Olympus OMD EM1 Mark 3 ab März 2020

neue Olympus OMD EM1 Mark 3 ab März 2020

Aufrufe: 3.168

1 von 1 Lesern fanden diesen Report hilfreich.

Entscheiden Sie selbst:

neue Olympus OMD EM1 Mark 3 ab März 2020

Olympus bringt eine neue OMD EM1 Mark 3. Verbesserungen gegenüber der EM1 Mark 2 sollen in einem verbesserten Bildsensor mit Sonic Wave Filter und einer höheren Effektivität des internen Stabilisators (bis 7,5 EV gegenüber 6,5 EV) liegen. Zudem ist ein Joystick am Gehäuse verbaut und der am Spitzenmodell EM1X eingeführte Live ND-Filter ist jetzt auch an der EM1 III zu finden . Bei der maximalen Serienbildleistung incl. AF-Tracking bis 18 B/Sek. ist es geblieben. Auch Wifi, UHD-Video (bzw. 4K bei 24p) und Dual-Slot-Speicherkartenfach sind nach wie vor verbaut!


Body - ähnliche Kompaktkameras im Featurevergleich - Traumflieger-Meinung - technische Daten - Rangliste - Leserkommentare  

Etwas über 3 Jahre nach Markteinführung der EM1 II bringt Olympus ab Ende Febr. bzw. Anfang März 2020 den Nachfolger mit der OM-D EM-1 Mark 3. Dabei werden einige Features von der zwischenzeitlich herausgebrachten EM-1X übernommen wie etwa den 20 Megapixel-Sensor mit Sonic Wave Filter. Auch den Live ND-Filter bietet die EM1 Mark 3, wo bei Tageslicht über kamerainterne Kombination von per schnellem Serienbildmodus abgelichteten Aufnahmen ein Langzeiteffekt ähnlich wie mit einem ND-Filter entsteht. So lassen sich z.B. Wasserfälle verschleiern.

Auch der kamerainterne Bildstabilisator (IBIS) ist jetzt so effektiv wie bei der EM1X und wird mit 7 bzw. 7,5 Belichtungsstufen (mit M.Zuiko 12-100mm/f4) Verwacklungsausgleich angegeben. Am Vorgänger liegen die Normwerte bei 5,5 bzw. 6,5 EV.

Live-Bulb und Live-Composit (siehe hierzu unser Video) sind wieder mit an Bord, doch der Zugriff ist über ein eigenes Langzeitbelichtungsprogramm B am Programmwahlrad erleichtert.

Bluetooth 4.2 zum einfachen Pairing bei der Wifi-Funktion ist ebenfalls von einer EM1X übernommen, was auch für die Wifi-Übertragung geht, die jetzt IEEE 802.11a/b/g/n/ac unterstützt (EM1 II: IEEE 802.11a/b/g/n). Tethering ist jetzt auch per Wifi möglich!

Im Videomodus lässt sich jetzt die AF-Geschwindigkeit und Genauigkeit per Parameter justieren. Auch Highspeed in Full HD mit 120 B/Sek. ist jetzt einstellbar, um später Zeitraffer-Filme zu nutzen.

Der mechanische Verschluss soll jetzt wie an der EM1X bis zu 400.000 Auslösungen durchhalten und damit doppelt so viel, wie der Hersteller für den Vorgänger angibt.

Der High-Resolution-Modus (80 MP RAW, 60 MP JPEG) ist jetzt auch bei Freihandaufnahmen nutzbar.

Die Gehäusegröße entspricht weitestgehend der EM1 II, es wird auch der gleiche Akku (BLH-1 mit 1.720 mAH) genutzt, der lt. CIPA für 900 Aufnahmen mit einer Ladung reichen soll.

Wie zu erwarten ist auch eine Fokus-Bracketing-Funktion mit an Bord, bei der zwischen 3 - 15 Aufnahmen auch kameraintern zu einem Fokus-Stack verrechnet werden kann. Diese interne Verrechnung funktioniert jedoch nur mit einigen Olympus-Objektiven. Angegeben sind folgende:.

  • M.Zuiko Digital ED 60mm 2,8 Macro
  • M.Zuiko Digital ED 30mm 3,5 Macro
  • M.Zuiko Digital ED 7-14mm/2,8 Pro
  • M.Zuiko Digital ED 12-40mm/2,8 Pro
  • M.Zuiko Digital ED 12-100mm/f4 IS Pro
  • M.Zuiko Digital ED 40-150/2,8 Pro
  • M.Zuiko Digital ED 8mm/1,8 Fisheye Pro
  • M.Zuiko Digital ED 300mm/f4 Pro

Die UVP liegt für die EM1 III bei 1.799 EUR.

 

 

Der neue Olympus OM-D EM-1 Mark 3 - Body


 

 

20 Megapixel im Micro 4/3-Format bietet auch die neue E-M1 III, doch jetzt ist der Sensor mit einem Sonic Wave Filter ausgestattet.

 

 

Anschluss-Buchsen werden seitlich für externes Mikrofon (3,5mm Stereoklinke), Kopfhörer (3,5mm Stereoklinke), HDMI und USB geboten.

 

 

Die Oberseite ähnelt dem Vorgänger, allerdings ist jetzt ein C-Programm ergänzt worden (C4) und auch das B-Programm als separat aufrufbare Position hinzugekommen!

 

 

Rechtsseitig findet sich die Fachklappe zum SD-Kartenfach, das zwei Einschübe bietet von denen - wie am Vorgänger - eines UHS-II unterstützt. Oben ist noch ein Fernauslöseranschluss vorhanden (2,5mm Stereoklinke für Olympus).

 

 

Die Rückseitie ähnelt dem Vorgänger allerdings ist jetzt ein Joystick hinzugekommen. Dafür ist die Menü-Taste auf die linke obere Seite gewandert. Der Sucher bietet nach wie vor eine Größe von 0,74x (KB) und auch der Monitor ist beweglich aufgehängt und bietet in einigen Bereich Touchfunktionalität etwa zum Setzen eines Touch-AF. Die Menübedienung per Fingertouch ist nicht vorgesehen.

 

 

Optional kann - wie am Vorgänger - das Gehäuse um einen Batteriegriff HLD-9 ergänzt werden!

 

 

Die EM1 Mark 3 ist auch in einer silbernen Variante verfügbar!

 

 

Feature-Vergleich ähnliche Olympus-Modelle


 


 

OMD EM1 Mark 3

OMD EM1 Mark 2

OMD EM1X

UVP / Strasse ca.
1.799 EUR, - 1.499 EUR, ab ca. 1.499 EUR 2.999 EUR,  ab ca. 2.944 EUR
Markteinführung Feb. 2020 Dez. 2016 Feb.. 2019
Sensor 20 MP, Micro 4/3 20 MP, Micro 4/3 20 MP, Micro 4/3
Autofokus 121 AF-Felder, Phasenverfahren 121 AF-Felder, Phasenverfahren 121 AF-Felder, Phasenverfahren
ISO-Bereich 64 - 25.600 64 - 25.600 64 - 25.600
Bel.-Zeiten 60s - 1/8.000s, bulb, elektronisch bis 1/32.000s 60s - 1/8.000s, bulb, elektronisch bis 1/32.000s 60s - 1/8.000s, bulb, elektronisch bis 1/32.000s
Serienbilder (AF)
bis 18 B/Sek mit Servo-AF, ohne AF mit 60 B/Sek. (50 Bilder in Serie) bis 18 B/Sek mit Servo-AF, ohne AF mit 60 B/Sek (45 Bilder in Serie). bis 18 B/Sek mit Servo-AF, ohne AF mit 60 B/Sek. (50 Bilder in Serie)
Monitor 3' mit 1.037MP, teilw. touchfähig, dreh- und schwenkbar 3' mit 1.037MP, teilw. touchfähig, dreh- und schwenkbar 3' mit 1.037MP, teilw. touchfähig, dreh- und schwenkbar
Sucher elektronisch, ca. 0,74x (KB), 2,36 MP,  100%-Bild elektronisch, ca. 0,74x (KB), 2,36 MP,  100%-Bild elektronisch, ca. 0,83x (KB), 2,36 MP,  100%-Bild
Video 4K 24p - UHD bis 30p - Full HD bis 120p. 4K 24p - UHD bis 30p - Full HD bis 60p. 4K 24p - UHD bis 30p - Full HD bis 120p.
Video-Stabi ja, vorhanden ja, vorhanden ja, vorhanden
Wifi ja, 2,4GHz, 802.11b/g/n/ac, auch für Olympus Capture nutzbar ja, 2,4GHz, 802.11b/g/n, nicht für Olympus Capture nutzbar ja, 2,4GHz, 802.11b/g/n/ac, auch für Olympus Capture nutzbar
interner Stabi (IBIS) ja, 7 EV bzw. bis 7,5 EV (M.Zuiko 12-100mm/f4) ja, 5,5 EV bzw. bis 6,5 EV (M.Zuiko 12-100mm/f4) ja, 7 EV bzw. bis 7,5 EV (M.Zuiko 12-100mm/f4)
Fokus-Bracketing
ja, bis 999 Aufnahmen, Stacking 3 - 15 für einige Objektive ja, bis 999 Aufnahmen, Stacking 3 - 15 für einige Objektive mit neuester Firmware ja, bis 999 Aufnahmen, Stacking 3 - 15 für einige Objektive
Speicherkarte Dual Slot, 1x UHS II Dual Slot, 1x UHS II Dual Slot, 2x UHS II
kameraintern. GPS nein nein ja
Feldsensoren nein nein ja
Live ND-Filter ja nein ja
High-Resolution-Modus ja, auch Freihand ja, nur vom Stativ ja, auch Freihand
Buchsen HDMI-Out, USB 3, Fernauslöser , Kopfhörer, Mikrofon, Blitzsynchronbuchs HDMI-Out, USB 3, Fernauslöser , Kopfhörer, Mikrofon, Blitzsynchronbuchs HDMI-Out, USB 3, Fernauslöser , Kopfhörer, Mikrofon, Blitzsynchronbuchs
Akku BLH-1, aufladbar via USB BLH-1, nicht aufladbar via USB 2 x BLH-1, aufladbar via USB
integrierter Batteriegriff nein, optional HLD-9 nein, optional HLD-9 ja
Abmessungen (B x H x T) 134 x 91 x 69mm 134 x 91 x 69mm 144 x 147 x 75mm
Gewicht
504gr (solo.) 498gr (solo.) 997gr (solo.)

zurück

 

 

Traumflieger-Meinung


mit Joystick: Ich bin etwas unschlüssig, ob mir die Neuerungen wirklich für ein Update reichen. Am interessantesten finde ich fast noch den neuen ND-Filter, der kreative Tageslicht-Langzeitbelichtungen wie das Verschleiern von Wasserfällen erleichtert. Auch der Joystick dürfte in der Praxis ein sehr angenehmes Feature sein.

 

Wirklich schlagende Argumente für ein Upgrade von meiner OMD EM1 II finde ich aber nicht, denn die bietet bereits die sehr hohe Serienbildgeschwindigkeit von 18 B/Sek. und das Tempo ist auch mit der kamerainternen Schärfenreihe teils erreichbar.

 

Bei einem Neueinstieg ins obere Olympus-Segment würde ich aber die OMD EM1 III favorisieren!

Olympus renoviert sein Oberklasse-Modell in einigen Bereichen aber generelle Features bleiben ähnlich bzw. gleich wie am Vorgänger. Der AF nutzt weiterhin 121 AF-Felder, bei 4k bzw. UHD-Video sind vergleichbare Frameraten nutzbar. Auch der Bildsensor greift auf 20 Megapixel zurück, wenngleich wir an der EM1X eine etwas höhere Linienauflösung gemessen haben, die wir auch für die EM1 III erwarten.

Immerhin: der neue Joystick dürfte einen echten Mehrwert bringen. Auch der von der EM1X übernommene, neue Live-ND-Filter dürfte für kreative Naturaufnahmen wie zum Verschleiern von Wasserfällen etc. eine kleine Spielwiese eröffnen. Sicherlich willkommen ist auch der separate Zugriff auf das Bulb-Programm, zumindest wenn Langzeitaufnahmen bei Dunkelheit anstehen. Angenehm auch, dass der High-Resolution-Modus (per Pixel-Shift) jetzt auch per Freihand-Aufnahme möglich ist.

Alles in allem hätten wir aber doch noch mehr Innovationen begrüßt. Letztlich hat Olympus aber nach wie vor ein funktionales Schwergewicht mit der EM1 III im Programm, ohne dabei physikalisch schwer aufzutragen. Allein die rasend schnelle Fokus-Bracketing-Funktion aber auch generelle Robustheit dürfte für den ein oder anderen Anwender ein schlagendes Kaufargument sein!


zurück

 

technische Daten


 

Technische Daten Olympus OMD EM1 Mark 3
UVP 1.799 EUR
Markteinführung Feb. 2020
Sensor 20 Megapixel, Micro 4/3 (17,3 x 13mm), 3,3µm-Pixel (Pitch), Phasen-AF, 121 AF-Felder (bis -6EV mit f1,2-Objektiv)
Bildformate
  • bis 5.184 x 3.456 (RAW bzw. Jpeg L)
  • RAW, JPEG, RAW+JPEG parallel vorhanden
Autofokus Phasen-AF, Phasen-AF. 121 AF-Felder, Touch AF, -6EV (mit f1,2-Objektiv)
ISO-Bereich 64 - 25.600, Auto-ISO
Belichtung 30s - 1/8.000s, elektronisch bis 1/32.000s (Halb- oder Drittelstufen einstellbar), Bulb., Korrektur +-5EV, in 1/3 oder 1/2 Schritten, AEB 2, 3, 5 oder 7 Aufnahmen in halben oder Drittelstufen
Weißabgleich AWB (zwei Optionen), Sonne, Wolken, Schatten, Kunstlicht, Blitz, Unterwasser, Kelvin
Serienbilder bis 18 B/Sek mit Servo AF mit elektr. Verschluss, meachnisch bis 15 B/Sek., Sondermodus 60 B/Sek. ohne AF für verzögerungsfrei für 50 Bilder, dann Speicherpause.
Monitor 3'' mit 1,037MP, frei drehbar , teilw. touchfähig
Sucher elektronisch,, ca. 0,74x (KB), 100% Abdeckung, 2,36 MP
Blitz nicht intern aber kleiner Aufsteckblitz im Lieferumfang, Blitzschuh, Synchronzeit 1/250s
Video
  • 4.096 x 2.160 (24B/s)
  • 3.840 x 2.160 (30p, 25p, 24p)
  • 1.920 x 1.080 120p, 60p 50p, 30p, 25p, 24p
  • 1.2080 x 720 (30p)
    eingebautes Stereo-Mikrofon, Aufzeichnung max 29m59s, max. Dateigröße 4GB
Wifi integriert, IEEE802.11b/g/n/ac mit 2,4 und 5GHz,  Bluetooth 4.2, Smartphone
GPS nein
Speicherkarten 1 x SD bis UHS I, 1 x SD bis UHS II
Extras Live ND-Filter, Fokus-Bracketing, Live-bulb, Live-Capture
Buchsen Mini-HDMI-Out  , USB 3, Fernauslöseranschluss, Kopfhörer-Anschluss (3,5mm Stereoklinke), Mikrofonanschluss (3,5mm Stereoklinke), Blitzsynchronanschluss
Akku BLH-1 für ca. 900 Aufnahmen, Batteriegriff optional
Gehäuse 134 x 91 x 69mm
Gewicht 504gr (solo)
Anleitung siehe hier
Objektive Olympus M.Zuiko, auch Panasonic für Micro 4/3

zurück

 

 

Rangliste


 

 

zurück

 

 


Dieser Report wurde am Donnerstag, 20. Februar 2020 erstellt und zuletzt am Donnerstag, 20. Februar 2020 bearbeitet.

Leserkommentare:


Autor: Stefan_tf 10.03.2020 - 06:23:07
@Thomas: hm, bin jetzt auch nicht ganz sicher, könnte sein, dass es sich um eine EM5 III handelt und die EM1 III nicht in silber angeboten wird.
VG Stefan

0 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Thomas 09.03.2020 - 18:08:38
Bewertung des Reports: 4 von 5 Sternen!
Hallo Stefan, du schreibst in dem sehr interessanten Report, es gibt die neue OMD EM1 Mark3 in silberner Ausführung. Ist das richtig und wann wird dieses Modell angeboten? Bei Olympus ist der Body aktuell nur in schwarz dargestellt. Viele Grüße Thomas

0 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Kommentar schreiben


 
Parse Time: 0.638s