Ihre Favoritenliste ist leer.

 

 

Hier können Sie sich für den Newsletter anmelden!

 

Neue Kameratests
Neue Objektivtests


Der Kamera-Test für Canon DSLR und weitere Modelle!

 


Der Objektiv-Test für Canon DSLR!

 


Der APS-C-Objektivtest für Canon Kameras mit APS-C-Sensor!

 


Die große Objektivübersicht für das Micro 4/3-System (für Panasonic / Olympus)!

 


Reparatur und Service-Infos für Canon-Fotografen für Canon DSLR!

 


Mega-Test: neue Power-LED-Taschenlampen für Fotografen und DSLR-Filmer!

 


Der ultrimative Traumflieger Stativ-Test mit Tipps und genauen Stabilitätswerten!


NEU: Der große Kugelkopf-Test!

 

 

 

 


Der Kamera-Test für Canon DSLR und weitere Modelle!

 


Der Objektiv-Test für Canon DSLR!

 


Der APS-C-Objektivtest für Canon Kameras mit APS-C-Sensor!

 


Die große Objektivübersicht für das Micro 4/3-System (für Panasonic / Olympus)!

 


Reparatur und Service-Infos für Canon-Fotografen für Canon DSLR!

 


Mega-Test: neue Power-LED-Taschenlampen für Fotografen und DSLR-Filmer!

 


Der ultrimative Traumflieger Stativ-Test mit Tipps und genauen Stabilitätswerten!

NEU: Der große Kugelkopf-Test!

 

 


 



der ultimative Stativ-Test!

 

 



 




Panorama-Buch online - kostenlos auf Traumflieger.de!
 

 


Anzeige
 



Der wohl kleinste und leichteste Profi-Panoramakopf mit Arca-Standard!
 

 



 



Nutzen Sie Ihr Handy zur Steuerung der Canon DSLR!
 

 

 


Anzeige




Endlich: der automatische Retroadapter zum Sonderpreis!
 

 

 

 


Kamerabuch: Das EOS 6D-EBook! Der Bestseller!

 


 


Das Rollei C5i-Komplett-Stativ! zum Superpreis!

 


 


 



der ultimative Stativ-Test!

Neue Canon PowerShot G1 X Mark III ab Nov. 2017

Neue Canon PowerShot G1 X Mark III ab Nov. 2017

Aufrufe: 6.868

14 von 14 Lesern fanden diesen Report hilfreich.

Entscheiden Sie selbst:

24 Megapixel APS-C-Sensor und Dual Pixel

neue Canon PowerShot G1 X Mark III ab Nov. 2017

Canon kündigt für Nov. 2017 eine neue Edel-Kompaktkamera Powershot G1 X Mark 3 an. Dabei nutzt sie einen 24 Megapixel-Sensor im APS-C-Format. Auch Dual Pixel soll für Fokussiersicherheit und eine hohe Geschwindigkeit sorgen. Das Objektiv bietet umgerechnet einen KB-Bildwinkel von 24-72mm bei f2,8 - 5,6.  Die UVP liegt bei 1.199 EUR.


Body - ähnliche Kompaktkameras im Featurevergleich - Traumflieger-Meinung - technische Daten - Rangliste - Leserkommentare  

Rund 3,5 Jahre hat sich Canon genommen, um die Mark 3-Version der G1x-Serie zu entwickeln. Dabei sind grundlegende Neuerungen gegenüber dem Vorgänger zu finden, die zwar großteils aber nicht alle produktiv erscheinen. Allen voran wird der Sensor von vormals 1,5'' (18,7 x 14mm) auf APS-C-Niveau (22,5 x 15mm) und von 12,6 auf 24 Megapixel aufgebohrt. Der Autofokus arbeitet jetzt auch mit Dual Pixel-Technologie, wie man sie auch bei vielen neuen Canon DSLR findet. Dabei sind die Pixel geteilt, wodurch auf einer Fläche von 80% eine sehr gezielte und schnelle Fokussierung idR ohne Pumpeffekte ermöglicht wird.

Neu ist ein integrierter, elektronischer Sucher (0,39x-Typ) mit 2,36 Megapixel Auflösung. Der Vorgänger G1X II bietet hingegen nur eine Aufrüstoption via Aufstecksucher, der dann allerdings klappbar ist. Der Monitor ist weiterhin touchfähig, kann jetzt aber frei ausgeschwenkt werden, wohingegen der Monitor am Vorgänger nur nach oben klappbar ist.

Rückschrittlich scheint allerdings das fest verbaute Objektiv, das jetzt einen Brennweitenbereich von 24 - 72mm (KB) bei f2,8 - 5,6 offeriert. Der Vorgänger schafft immerhin 24 - 120mm bei f2,8 - 3,9. Die Nahbereichsfähigkeit sind anstelle von 5cm auf 10cm angewachsen. In Telestellung sind 30cm einzuhalten. Immerhin besser als noch an der Mark I-Version, wo unsägliche 70cm als Mindestdistanz oftmals blockieren konnten. Anstelle von zwei findet sich am Objektiv nur noch ein Einstellring, dafür ist am Gehäuse frontal ein neues Rändelrädchen verfügbar.

Wifi-Fähigkeiten sind - wie schon am Vorgänger - auch an der Mark 3-Version verbaut. Jetzt soll auch ein Livebild-Zugriff und manuelle Wertesteuerung per App möglich sein. Ein 4 Stufen ausgleichender, optischer Bildstabilisator ist verbaut. Im Videomodus greift ein elektronischer, 5achsiger Stabilisator. Der Videomodus selbst bietet maximal Full HD-Video bis 60 B/Sek.

Die Serienbildleistung steigt von vormals 3 Bildern/Sek. im AF-Betrieb auf 7 Bilder/Sek. (ohne AF bis 9 B/Sek.).

Die G1 X Mark 3 ist rund 1,5cm schmaler gebaut und wiegt knapp 400gr. und damit rund 150gr weniger als der Vorgänger. Anstelle von 849 EUR werden allerdings satte 1.199 EUR UVP verlangt.

 

 

Der neue G1 X Mark III - Body


 

 

Der G1 X Mark III-Body mit Streulichtblende zeigt frontal oben noch ein Rändelrädchen. Die G1X III wiegt 399gr (incl. Akku und Speicherkarte) und ist rund 1,5cm flacher gebaut als der Vorgänger.

 

Das nominell 15 - 45mm abdeckende Objektiv (24 - 72mm KB) ist hier in Telestellung ausgefahren und mit Streulichtblende bestückt.

 

Rückseitig zeigt sich ein dreh- und schwenkbarer, touchfähiger Monitor mit 3'' und 1,04k-Auflösung.Ins Daumenrädchen sind Direktzugriffe auf Drivemdous, Blitzbetrieb bzw. manuellen Fokus (Makromodus) sowie Info-Displayeinblendungen vorhanden. Canon spricht davon, dass sich einige Tasten noch individuell konfigurieren lassen. Der elektronische Sucher (0,62x KB) löst mit 2,36 Megapixel auf und entspricht damit der vormaligen Aufrüstoption mit dem Sucher EVF-DC1, der sich allerdings nicht mehr nutzen lässt.

 

Für Selfies oder für anderweitige Bildkontrollen lässt sich der Monitor auch nach vorn ausschwenken! Er kann auch im Sucherbetrieb zum Setzen des AF-Feldes verwendet werden (Touchpad-Funktion).

 

Oben findet sich rechtsseitig ein Belichtungskorrektur-Rädchen, der Auslöser mit Zoomwippe, Einschalter. Mittig ein Zubehörschuh z.B. auch für Canon Speedlites. Das Programmwahlrad bietet links die typischen Kreativprogramm P, TV, AV, M sowie zwei Customprogramme und Moviemodus. Unter den Szeneprogrammen soll sich auch ein Schwenkpanorama-Modus finden, wie man ihn aus der Smartgeräte-Fotowelt kennt.

 

Die Unterseite zeigt links das Akku- und offenbar auch Speicherkartenfach. Der im Lieferumfang enthaltene Akku NB-13L (ca. 200 Aufnahmen, 250 im Eco-Modus) ist nicht zum Vorgänger aber zur G7X, G9X und G5x kompatibel. Drittanbieter-Angebote sind etwa ab 20 Euro verfügbar, während man für einen originalen Ersatz-Akku rund 65 Euro zahlt.

 

Der Ausklappblitz deckt Entfernungen von 50cm bis 9m ab (Weitwinkel) und synchronisiert bis 1/2000s.

 

Der Lieferumfang bietet ein Akku-Ladegerät, den Akku NB-13L, einen hochwertigen Kameragurt nebst Montage-Schlaufen. Der Akku kann auch via USB in der Kamera geladen werden.

 

 

Feature-Vergleich ähnliche Kompaktkameras


 


 

G1 X Mark III

G1 X Mark II

G5 X

UVP / Strasse ca.
1.199 EUR, - 849 EUR, 540 EUR 789 EUR, 640 EUR
Markteinführung Nov. 2017 Mai 2014 Okt. 2015
Sensor 24 MP, APS-C (1,6x Crop) 12,6 Megapixel, 1,5'' (1,9x-Crop) 20 Megapixel, 1'', (2,7x-Crop)
Objketiv (KB) 24 - 72mm / f2,8 - 5,6 24 - 120mm / f2,8 - 3,9 24 - 100mm / f1,8 - 2,8
Autofokus 49 AF-Felder, Dual Pixel, Touch AF 31 AF-Felder, Touch AF 31 AF-Felder, Touch AF
ISO-Bereich 100 - 25.600 100 - 12.800 100 - 12.800
Bel.-Zeiten 30s - 1/2.000s, bulb 30s - 1/2.000s, bulb 30s - 1/2.000s, bulb
Serienbilder (AF)
bis 7 B/Sek., 19 RAW unverz. bis 3 B/Sek. 4,4 B/Sek.
Monitor 3' mit 1,04k, touchfähig, schwenkbar, touchpadfähig 3' mit 1,04k, klappbar, touchfähig 3' mit 1,04k, touchfähig, schwenkbar
Sucher 0,62x (KB), 2,36 MP nicht vorhanden, Aufrüstoption 0,58x (KB), 2,36 MP
Video Full HD bis 60B/Sek Full HD bis 30B/Sek Full HD bis 60B/Sek.
Video-Stabi ja, vorhanden ./. ./.
Wifi integriert, NFC, Bluetooth-Verb. integriert integriert, NFC
GPS integr.
./. ./. ./.
Speicherkarte SD-Karte UHS I SD-Karte UHS I SD-Karte UHS I
Buchsen HDMI-Out, USB 2.0, Fernauslöser (Klinke) HDMI-Out, USB 2.0, Fernauslöser (Klinke) HDMI-Out, USB 2.0, Fernauslöser (Klinke)
Akku NB-13L NB-12L NB-13L
Abmessungen (B x H x T) 115 x 77,9 x 51,4mm 116,3 x 74 x 66,2mm 112 x 76 x 44mm
Gewicht
399gr (solo) 558gr (solo) 377gr (incl.)

zurück

 

 

Traumflieger-Meinung


eigentlich tolle Ausstattung: Das Gehäuse ähnelt schon sehr der G5x und die ist mir durchaus symphatisch, wenn auch einige Direktzugriffstasten auf WB und ISO fehlen, wenn man nicht auf andere Zugriffe verzichten will. Immerhin ist sie nicht so kleinteilig wie die allerdings auch hervorragend ausgestatte Sony RX-Serie. Amtlich ist der große APS-C-Sensor und gute 24 Megapixel. Klar, dass Canon da kein lichtstarkes Objektiv mit großem Brennweitenbereich unterbringen kann, ohne auf kompakte Abmessungen bzw. geringes Eigengewicht zu verzichten.


Aber 4K-Video sollte mittlerweile in einer Oberklasse-Kompakten Standard sein. Da liegen wohl Codec-Lizenzprobleme vor. Wer darauf verzichten kann, für den wird die G1X III wohl spannend sein. Immerhin ist sie auch flott mit bis zu 9B/Sek. und ein Dual Pixel AF ist auch willkommen! Wäre da nicht der satte Preis...

Gute Geschwindigkeit, großer und nominell hochauflösender Bildsensor aber auch ein leistungsfähiger Dual Pixel AF, dazu noch ein integrierter noch relativ großer elektronischer Sucher, klappbarer und touchfähiger Monitor. Herz was willst du mehr? Hm, da wäre z.B. 4K-Video und vor allem ein größerer Zoombereich und mehr Lichtstärke am fest verbauten Objektiv. Auch ein paar mehr Direktzugriffstasten wären vorteilhaft, denn so fehlt eine ISO- und WB-Taste wie schon an der G5X.

Und trotzdem, Qualitätsfans, die zu einer auswachsenen großen Systemkamera eine hochpotente Kompaktkamera als Zweit- oder Drittkamera suchen, werden sicherlich über die G1X III nachdenken. Der Preis passt allerdings zur Ausstattung und ist ebenfalls in der Oberklasse angesiedelt.

 


zurück

 

technische Daten


 

Technische Daten Canon Powershot G1X Mark III
UVP 1.199 EUR
Markteinführung Nov. 2017
Sensor 24 Megapixel, APS-C CMOS (15 x 22,5mm), 5,8µm-Pixel (Pitch), Dual Pixel CMOS-AF
Bildformate
  • bis 6.000 x 4.000 (RAW bzw. Jpeg L)
  • RAW, JPEG, RAW+JPEG parallel vorhanden
Autofokus Dual Pixel CMOS AF. 49 AF-Felder, 1 flexibles AF-Feld, AF-Zone, Touch AF
ISO-Bereich 100 - 25.600, Auto-ISO, Dynamisches Auto-ISO
Belichtung 30s - 1/2.000s (Halb- oder Drittelstufen einstellbar), Bulb., Korrektur +-3EV, in 1/3 oder 1/2 Schritten, AEB 1/3 - 2EV
Weißabgleich AWB (zwei Optionen), Sonne, Wolken, Schatten, Kunstlicht, Blitz, Unterwasser, Kelvin
Serienbilder bis 9 B/Sek., 19 unverzögerte RAW bzw. bis 24 JPEG mit schneller Speicherkarte lt. Hersteller
Monitor 3'' mit 1,04MP, dreh- und schwenkbar, touchfähig, touchpad-fähig beim Sucherblick
Sucher elektronisch, 0,62x (KB), 100% Abdeckung
Blitz vorhanden, Blitzschuh Speedlite-kompatibel
Video
  • 1.920 x 1.080 60p / 50p / 30p / 25p / 24p
  • 1.280 x 720 30p, 25p
  • 640 x 80 30p, 25p
  • MP4, MOV H264

    eingebautes Mikrofon, Aufzeichnung max 29m59s
Wifi integriert, IEEE802.11b/g/n mit 2,4GHz, Bluetooth 4.1, NFC, Smartphone
GPS nein, nur via Smartphone in der Canon-App
Speicherkarten 1 x SD UHS I
Extras k.A.  - vermutlich integrierte Wasserwaage
Buchsen Mini-HDMI-Out , Mini-USB 2.0, Fernauslöseranschluss
Akku NB-13L für ca. 200 Aufnahmen
Gehäuse 1115 x 77,9 x 51,4mm
Gewicht 399gr (incl. Akku und Speicherkarte)
Anleitung derzeit noch nicht dokumentiert (prüfen)
Objektive fest verbaut 15-45mm (24 - 72mm KB), f2,8 - 5,6

zurück

 

 

Rangliste


 

 

zurück

 

 


Dieser Report wurde am Mittwoch, 18. Oktober 2017 erstellt und zuletzt am Samstag, 21. Oktober 2017 bearbeitet.

Leserkommentare:


Autor: Michael Stauffenberg 04.12.2017 - 21:23:57
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Mich macht die Kamera sehr neugierig.
Und zumindest was die Tiefenschärfe angeht dürfte sich das Objektiv kaum von dem der RX100 V unterscheiden, oder?
Ich fotografiere in der Regel nichts das sich bei schlechtem Licht bewegt, müsste also auch nicht den ISO Wert erhöhen, um möglichst kurze Belichtungszeiten zu erzielen.
Ich freue mich schon auf erste echte Tests von der Kamera.
VG
Michael

0 von 0 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Axel K. 12.11.2017 - 20:07:39
Bewertung des Reports: 4 von 5 Sternen!
Auch ich werde vermutlich bei der G1X Mk.II bleiben.
Der größere APS-C 24MB-Sensor verschlechtert den Pixel-Pitch auf 3.7µ;
Die Verringerung der Gehäusemaße plus Vergrößerung des Sensors zwingen technisch zu einer Reduzierung des Zoom-Bereichs. Die Konkurrenz bietet 70mm, also ist auch die Blende eine Folge. Kritiken am Vorgängermodell bzgl. fehlendem eingebauten Sucher, Klappmonitor oder Videogeschwindigkeiten und div. Optimierungen spielen für mich im Alltag keine entscheidende Rolle sondern zeigen eine Anspruchshaltung, welche im Ergebnis in der Regel nicht in einem Kauf mündet.
Dieses ist ein "Fotoapparat" für ernsthafte Käufer, die die technische Spitzenleistung würdigen und die dazu notwendigen Kompromisse erkennen.

1 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Stefan G. 21.10.2017 - 20:04:23
@Herwig: Danke, jetzt führt der Link ins Powershot-Universum.
VG Stefan

1 von 2 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Herwig 21.10.2017 - 19:59:28
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Hallo,
super gelungener Report, wie alles im Traumflieger Universum.
Ein Hinweis noch: Der Link "Anleitung derzeit noch nicht dokumentiert (prüfen)"
führt in die "EOS"-Abteilung.
Viele Grüße,
Herwig

1 von 2 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Stefan G. 21.10.2017 - 19:41:25
@Richard: Danke, ist geändert!
VG Stefan

0 von 0 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Richard 21.10.2017 - 19:00:44
Hallo Stefan,

kleiner Tippfehler bei den technischen Daten... EOS 6D....

Grüße, Richard.

0 von 0 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Anonym 20.10.2017 - 13:14:46
Bewertung des Reports: 4 von 5 Sternen!
Habe die G1X Mark II und werde bei dieser bleiben. Das Nachfolgemodell hat mir zuviele Nachteile, wie verringerte Brenntweite, erhöhtes Rauschen durch den Sensor der schon
in der M5 die Probleme hat. Fehlende anschlussmöglichkeit für den Aufstecksucher der
mehr als prakisch ist, weil nach oben schwenkbar usw. Hauptsächlich ist das Objektiv
ein Rückschritt und das Rauschen des für diese Kamera neuen Sensors.

3 von 4 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Kommentar schreiben


 
Parse Time: 0.610s