Informationen

Ihre Favoritenliste ist leer.

 

 

Hier können Sie sich für den Newsletter anmelden!

 

Neue Kameratests
Neue Objektivtests


Der Kamera-Test für Canon DSLR und weitere Modelle!

 


Der Objektiv-Test für Canon DSLR!

 


Der APS-C-Objektivtest für Canon Kameras mit APS-C-Sensor!

 


Die große Objektivübersicht für das Micro 4/3-System (für Panasonic / Olympus)!

 


Reparatur und Service-Infos für Canon-Fotografen für Canon DSLR!

 


Mega-Test: neue Power-LED-Taschenlampen für Fotografen und DSLR-Filmer!

 


Der ultrimative Traumflieger Stativ-Test mit Tipps und genauen Stabilitätswerten!


NEU: Der große Kugelkopf-Test!

 

 

 

 


Der Kamera-Test für Canon DSLR und weitere Modelle!

 


Der Objektiv-Test für Canon DSLR!

 


Der APS-C-Objektivtest für Canon Kameras mit APS-C-Sensor!

 


Die große Objektivübersicht für das Micro 4/3-System (für Panasonic / Olympus)!

 


Reparatur und Service-Infos für Canon-Fotografen für Canon DSLR!

 


Mega-Test: neue Power-LED-Taschenlampen für Fotografen und DSLR-Filmer!

 


Der ultrimative Traumflieger Stativ-Test mit Tipps und genauen Stabilitätswerten!

NEU: Der große Kugelkopf-Test!

 

 


 



der ultimative Stativ-Test!

 

 



 




Panorama-Buch online - kostenlos auf Traumflieger.de!
 

 


Anzeige
 



Der wohl kleinste und leichteste Profi-Panoramakopf mit Arca-Standard!
 

 



 



Nutzen Sie Ihr Handy zur Steuerung der Canon DSLR!
 

 

 


Anzeige




Endlich: der automatische Retroadapter zum Sonderpreis!
 

 

 

 


Kamerabuch: Das EOS 6D-EBook! Der Bestseller!

 


 


Das Rollei C5i-Komplett-Stativ! zum Superpreis!

 


 


 



der ultimative Stativ-Test!

neue Canon EOS 1DX Mark 3 ab Feb. 2020

neue Canon EOS 1DX Mark 3 ab Feb. 2020

Aufrufe: 5.275

11 von 44 Lesern fanden diesen Report hilfreich.

Entscheiden Sie selbst:

20 Megapixel KB-Vollformat-Sensor, 20 B/Sek., 4K-Video

neue Canon EOS 1DX Mark 3 ab Feb. 2020

Canon legt sein Flaggschiff 1DX Mark 3 neu auf und bringt ein runderneuteres Modell mit einer Serienbildleistung bis 20 B/Sek. heraus. Die Actionkamera bringt mit integriertem Hochformatauslöser neben einer neuen Touchbar aber auch im Videobereich starke Leistungsmerkmale wie einen 5,5K-Modus bzw. 4K 60p, integrierten Wifi-Modus, ISO bis 819.200 sowie GPS. Zwei CFexpress-Kartenslots unterstützen einen nahezu unbegrenzten und unverzögerten Serienbildmodus. Ab Ende Feb. soll die 1Dx III zu einer UVP von 7.299 EUR zu haben sein.


Body - ähnliche Kompaktkameras im Featurevergleich - Traumflieger-Meinung - technische Daten - Rangliste - Leserkommentare  

Nachdem Canon den Vorgänger EOS 1Dx Mark 2 im Mai 2016 herausbrachte hat Canon sich knapp 4 Jahre Zeit gelassen, um den im Feb. 2020 erscheinenden Nachfolger EOS 1DX Mark 3 zu entwickeln. Canon belässt es zwar nominell bei 20 Megapixel im Fotomodus, doch steigert die Geschwindigkeit im Sucherbetrieb von 14 auf 16 B/Sek.  In der Liveview kann die Neue sogar bis zu 20 B/Sek. optional auch geräuschlos ablichten und dabei den Autofokus nachführen bzw. eine laufende Belichtungsmessung durchführen. Der Vorgänger erreichte hier - dann ohne AF - 16 B/Sek.

Gesteigert ist auch der maximale ISO-Endwert, der jetzt im Erweiterungsmodus bis zu 819.200 erreicht, während die 1DX II maximal 409.600 schafft. Der Leistungsfähigkeit des mechanische Verschluss ist zudem von 400.000 auf 500.000 Auslösungen gesteigert worden.

Der Videomodus unterstützt 5,5K / 60p als interne 12-Bit RAW-Aufnahme sowie 4K DCI bis 60p mit bzw. ohne Crop. Im Videomodus steht auch ein neuer 5-achsiger, digitaler Videostabilisator bereit, der ansonsten bislang nur an High-End-Cinema-Modellen wie z.B. einer EOS C500 Mark II zu finden ist. Ein Dual Pixel AF steht in allen Modi bereit mit Ausnahme von unbeschnittenem 4K oder RAW bei 60p/50p. Neu ist auch ein integrierter WLAN-Betrieb - ein Novum bei 1DX-Modellen-, um drahtlos Bilder bzw. eine Liveview am Smartgerät oder PC zu übertragen. Dabei kann auch Bluetooth für ein einfaches Pairing genutzt werden.

Der Autofokus-Sensor soll in der Sensormitte eine 28-fach höhere Auflösung sowie die 3fache Anzahl von AF-Positionen bieten. Dank neuem DIGIC X Bildprozessor sollen dabei auch kontrastarme Motive, feine Details bzw. diagonale Linien anmessbar sein. Dank Deep Learning soll der AF-Betrieb optimiert sein und auch Gesichter nachgeführt werden, selbst wenn sie durch eine Brille oder Helmvisir verdeckt werden. Deep Learning wurde jedoch nur bei der Entwiklcung der AF-Funktionen durch den Hersteller genutzt und wird nicht zur Laufzeit verwendet. Ein neuer AF-Case "Auto" soll für eine Konfigurationserleichterung sorgen. Bei Nutzung der Liveview steht optional auch ein Augen-AF bereit.

Canon spricht von einem neu entwickelten CMOS-Bildsensor, der einen noch höheren Dynamikbereich abdecken und rauschärmer aufnehmen soll. Neu ist auch ein Tiefpassfilter, der für höher aufgelöste Bilder und Moire-freie Aufnahmen sorgen soll.

Am Gehäuse selbst sorgt eine neue, berührungsempfindliche Touch-Fläche hinter dem AF-ON-Taster (Smart Controller) für eine elegante Steuerung der AF-Felder, wenn man nicht auf den Joystick zurückgreifen möchte. Dank Dual-Slot können jetzt zwei CFExpress-Karten genutzt werden. Canon spricht davon, dass sich so über 1.000 Aufnahmen optional auch parallel im RAW + JPEG-Format ohne Geschwindigkeitseinbußen aufnehmen lassen.

Neu ist auch ein optionales HEIF Bildformat (High Efficiency Image File Format) das gegenüber dem sonst verbreiteten JPEG-Format eine höhere Bildqualität bei praktisch gleicher Dateigröße bieten soll. Anstelle von 8 werden jetzt 10 Bit je Farbkanal genutzt. Das neue Format basiert auf dem HEVC/H.265 Videocodec.

Wie gewohnt ist auch die 1DX III in Magnesium verschalt; dass Gehäuse ist jedoch gegenüber 1.520gr mit 1.440gr etwas leichter geworden. Der Akku LP-E19 schafft lt. CIPA-Standard bis zu 2.850 bzw. in der Liveview 610 Aufnahmen. Erhältlich soll die EOS 1DX Mark 3 ab Ende Februar 2020 zu einer UVP von 7.299 EUR sein incl. CFe 64GB und Cardreader. Ein optionaler WFT-E9-Transmitter wird zu einer UVP von 739 EUR angeboten.

 

 

Der neue EOS 1DX III - Body


 

 

Die EOS 1DX Mark 3 kommt im gewohnt robusten Magneisum-Gehäuse daher. Die Frontseite bietet vier Funktionstasten (jeweils zwei je nach Hoch- oder Querformat). Das Gehäuse schlägt mit 1.440gr incl. Akku zu und ist damit 80gr leichter als der Vorgänger.

 

Die Rückseite ähnelt dem Vorgänger jedoch wurde der AF-ON-Taster als Touch-Controller ausgelegt. Joystick sowie weitere Tasten wie z.B. Auslöser, AF-ON- sowie Sterntaste als auch Messfeld-Wahltaste sind gedoppelt, so dass sie auch im Hochformat schnell erreichbar sind. Der 3,2-Zoll-Monitor ist nach wie vor fest ins Gehäuse integriert, löst jetzt mit 2,1 MP (vorher 1,62MP) etwas höher auf und soll jetzt auch Touchfähigkeiten z.B. bei der Menübedienung oder im Fotomodus bieten, während der Vorgänger hier nur den Videomodus unterstützt. Der optische Sucher bietet nach wie vor eine Größe von 0,76x.

 

Die Unterseite ist verstärkt und separat verschraubt. Das Anschlussgewinde (1/4-Zoll) ist in der optischen Drehachse eingelassen! 

Seitlich ist eine reichhaltige Anschluss-Sektion vorhanden, wobei auch wieder ein Hochgeschwindigkeits LAN-Anschluss (RJ-45) sowie HDMI, Mikrofon sowie Kopfhörer-Anschluss bereit steht. Neu ist allerdings kamerainternes WLAN (2,4 GHz IEE802.11b/g/n) mit Bluetooth-Unterstützung. Der USB-Anschluss ist als Typ C- ausgelegt und unterstützt 3.1.

 

Seitlich findet sich wieder ein dualer Slot mit zwei Karteneinschüben. Der Vorgänger nutzt hier allerdings eines für CF und das zweite für CFast 2.0. Jetzt sind beide als CFexpress ausgelegt. Das sorgt für einen unbegrenzten JPEG-Serienbildmodus bzw. im RAW-Format für unverzögerte Sequenzen oberhalb von 1.000 Aufnahmen!

 

Der CMOS-Bildsensor ist nach wie vor nominell mit 20 Megapixel ausgestattet und im Kleinbild-Vollformat ausgelegt (36 x 24mm). Allerdings ist er optimiert und bietet einen neuen Low-Pass Filter und kann jetzt den maximalen ISO-Wert auf 819.200 einstellen (1Dx II bis 409.600). Im Videobetrieb lässt er sich bis 204.800 nutzen. Sucherbasiert stehen 191 AF-Punkte bereit wobei auch Modi zur Gesichts- und in der Liveview auch Augenerkennung bereit stehen. Der Empfindlichkeitsbereich ist auf -4EV um eine Stufe erweitert worden. In der Liveview erreicht die maximale Empfindlichkeit -6EV.

 

Die 1DX III verfügt über keinen integrierten Blitz, nimmt über den Blitzschuh aber Canon-Speedlites auf. Die Blitzsynchronzeit liegt bei 1/250s.

 

Auf der Kameraoberseite ist ein 2. Flüssigkeitskristall-Display vorhanden!

 

Feature-Vergleich ähnliche Canon DSLR


 


 

EOS 1DX III

EOS 1DX II

Sony A9 II

UVP / Strasse ca.
7.299 EUR, - 6.299 EUR, ab ca. 5.000 EUR 5.399 EUR, ca. 5.399 EUR
Markteinführung Feb. 2020 Mai 2016 Okt. 2019
Sensor 20 MP, Vollformat 20 MP, Vollformat 24 MP, Vollformat
Autofokus 191 AF-Felder, davon 155 Kreuzsensoren (f4, davon 1x Dual-Kreuzsensor bis f2,8), Dual Pixel 61 AF-Felder, davon 21 Kreuzsensoren, Liveview Dual-Pixel 693 Phasen-Punkte, 425 Kontrast-AF-Punkte
ISO-Bereich 50 - 819.200 (Video bis 204.800) 50 - 409.600 (Video bis 204.800) 50 - 204.800 (Video bis 102.400)
Bel.-Zeiten 30s - 1/8.000s, bulb, elektronisch 30s - 1/8.000s, bulb 30s - 1/8.000s, bulb, elektronisch 1/8s - 1/32.000s
Serienbilder (AF)
bis 16 B/Sek mit Servo-AF (Liveview 20 B/Sek. mit AF), > 1.000 RAW unverz. bis 14 Bilder/Sek. (mit AF) oder 16 B/Sek. mit fixem AF/ Sek. (67 unverz. RAW mit CF Karte 160 MB/Sek.) bis 10 Bilder/Sek. mechanisch, bis 20 B/Sek. mit AF elektronisch (361 JPEG bzw 239 unverz. RAW)
Monitor 3,2' mit 2,1MP, touchfähig, fixiert 3,2' mit 1,62MP, teilw touchfähig, fixiert 3' mit 1,44MP, touchfähig, klappbar
Sucher optisch, ca. 0,76x (KB), 100%-Bild optisch, ca. 0,76x (KB), 100%-Bild elektronisch 3,7MP, ca. 0,78x (KB), 100%-Bild
Video 5,5K RAW bis 60p, Cine 4K bis 60p, UHD bis 60p - Full HD bis 120B/Sek,, MP4, HEVC Canon Log, MPEG 4 H264 Cine 4K bis 60p Motion JPEG, Full HD bis 120p UHD 30p, Full HD bis 120p
Video-Stabi ja, vorhanden, 5achsig ./. ja, vorhanden
Wifi integriert 2,4GHz, Bluetooth-Verb., optional WFT-Transmitter nur optional via WFT-Transmitter integriert 2,4 und 5 GHz, Bluetooth 4.1
interner Stabi (IBIS) nein nein ja, ca. 5,5EV-Verwacklungsausgleich
Fokus-Bracketing
nein nein nein
Speicherkarte 2x CFexpress 1x CF (UMDA 7), 1x CFast 2.0 2x SD-Karte UHS II
GPS ja ja nein
Buchsen HDMI-Out, USB 3.1, Fernauslöser (N-3), Kopfhörer, Mikrofon, Blitzsynchronbuchse, RJ-45 HDMI-Out, USB 3.0, Fernauslöser (N3), Kopfhörer, Mikrofon, Blitzsynchronbuchse, RJ-45 HDMI-Out, USB, Fernauslöser, Multi Interfache Zubehörschuh, Mikrofon, Blitzsynchron, Kopfhörer, LAN (1000Base-T)
Akku LP-E19, auch LP-E4 LP-E19, auch LP-E4 NP-FZ100
integrierter Batteriegriff ja ja nein
Abmessungen (B x H x T) 158 x 164 x 83mm 158 x 168 x 83mm 129 x 96 x 78mm
Gewicht
1.440gr (incl.) 1.520gr (incl.) 678gr (incl.)

zurück

 

 

Traumflieger-Meinung


Flaggschiff: Auch wenn DSLR schon totgesagt wurden so zeigt Canon, dass deren End of Life noch lange nicht wirklich ansteht. Und das ist auch gut so, denn in den DSLR stecken Jahrzehnte lange Entwicklungszeiten, die man ansonsten auf einen Schlag verlieren würde. Allen voran ist das ausgefeilte AF-System zu nennen, das gänzlich anders als bei spiegellosen Systemkameras oder im Liveview-Betrieb arbeitet. Und das ist bei Profi-Systemen auch Dank AF-Coprozessor (DIGIC 8) besonders leistungsstark auch wenn z.B. bei manchem Drittanbieter ggf. eine AF-Feinjustierung nötig sein kann.

 

Für uns als Makrofans wäre sicherlich die bereits bei jüngeren Canon-Modellen verbaute Fokus-Bracketing-Funktion besonders hilfreich gewesen, wie sie etwa an einer EOS RP, EOS M6 II oder 90D verbaut wurde. Doch offenbar fehlt sie an einer 1Dx III was wir bedauerlich finden. Fehlt es hier an einem ausgereiften vollelektronischen Verschluss?

 

So oder so werden Action-Fans dank des grundsoliden Gehäuses Begeisterung für die 1Dx III entwickeln und hier die Verbesserungen begrüßen, die in einer höheren Performance und auch aufgebohrten Videomodus liegen. Auch das CFexpress-Format bringt nochmal einen Boost. Leider nicht zum Schnäppchen-Preis was auch nicht zu erwarten war. Aber alles in allem scheint die Preisentwicklung leider inflationär zu sein auch wenn hier noch eine 64GB CFexpress-Karte und Cardreader ergänzend ausgeliefert werden.

Zugegeben, Canon hätte am Bildsensor der 1DX Mark 3 vielleicht eine kleine Schippe drauflegen können, denn bei den nominellen 20 Megapixel ist es geblieben. Immerhin wurde der ISO-Endwert auf sagenhafte 819.200 verdoppelt und auch die Geschwindigkeit auf amtliche 20 Bilder/Sek. incl. AF bzw. im Sucherbetrieb auf 16 B/Sek. gesteigert. Dazu wird der Serienbildpuffer dank schneller CFexpress-Karte auf >1000 RAW bzw. unbegrenzte JPEG aufgebohrt.

Auch im Videobereich sind viele neue Features wie der RAW-Modus mit 5,5MP bei 60p, Cine 4K bis 60p und UHD mit oder ohne Crop. Immerhin kann im Crop-Modus dann der starke Dual Pixel genutzt werden. Aber leider nur im Crop! Bei 60p muss auf einen Autofokus verzichtet werden. Immerhin muss man nicht zwangsweise im UHD-Modus auf Motion JPEG mit unsäglich großen Bilddateien operieren wie noch am Vorgänger. Und ein potenter Videostabilisator soll auch mit dabei sein.

Optimierungen finden sich auch am Gehäuse, denn der AF-ON-Taster ist breiter ausgelegt und bietet jetzt eine Touch-Funktionen, um die AF-Felder auszuwählen, was auch per Handschuh funktionieren soll. Bedarfsweise kann aber nach wie vor auch der Joystick genutzt werden. Neu ist auch eine verbesserte Touchfunktion des Kameramonitors, der jetzt in allen Bereichen incl. Menübedienung arbeitet während am Vorgänger nur der Videomodus unterstützt wird.

Klar, dass eine DSLR normalerweise auf einen optischen Sucher zurück greift. Je nach Vorliebe kann das als Vor- aber auch Nachteil aufgefasst werden. Wir persönlich bevorzugen im Schnitt einen guten elektronischen Sucher wegen der Vorteile durch Sonderfunktionen wie eine Livebild-Vorschau, Lupenansicht, Fokuspeaking und weitere Livebildeffekte. Andererseits vermittelt ein optischer Sucher ein analoges Feeling und ist bei Sonnenlichteinstrahlung weniger anfällig.

Auch wenn Canon die 1Dx III in zahlreichen Bereichen aufgebohrt und auch die Akku-Laufzeit mehr als verdoppelt hat, so vermissen wir doch eine Fokus-Bracketing-Funktion, die Canon kürzlich erst an einer EOS 90D verbaut hat. Auch der Preis mit einer UVP von 7.299 EUR scheint uns am äußersten Limit und liegt 1.000 EUR oberhalb des Vorgängers. Nichtsdestotrotz werden sicherlich einige Profi-Fotografen aufrüsten und sich auf den neuen Boliden freuen!


zurück

 

technische Daten


 

Technische Daten Canon EOS 1DX Mark 3
UVP 7.299 EUR
Markteinführung Feb. 2020
Sensor 20,1 Megapixel, Vollformat CMOS (36 x 24mm), 6,5µm-Pixel (Pitch), Dual Pixel CMOS-AF
Bildformate
  • bis 5.472 x 3.648 (RAW bzw. Jpeg L)
  • RAW, JPEG, RAW+JPEG parallel vorhanden
Autofokus Phasen-AF, Livebild Dual Pixel CMOS AF. 191 AF-Felder, Touch AF, -4EV (Liveview bis -6EV)
ISO-Bereich 50 - 819.200 (Video bis 204.800), Auto-ISO, Dynamisches Auto-ISO
Belichtung 30s - 1/8.000s, elektronisch bis 1/8.000s (Halb- oder Drittelstufen einstellbar), Bulb., Korrektur +-5EV, in 1/3 oder 1/2 Schritten, AEB 2, 3, 5 oder 7 Aufnahmen in halben oder Drittelstufen, Bereich bis +-3EV
Weißabgleich AWB (zwei Optionen), Sonne, Wolken, Schatten, Kunstlicht, Blitz, Unterwasser, Kelvin
Serienbilder bis 16 B/Sek mit Servo AF im Sucherbetrieb, in Liveview mit AF bis 20 B/Sek , >1.000 unverzögerte RAW bzw. unbegrenzte JPEG mit lt. Hersteller
Monitor 3,2'' mit 2,1MP, fixiert, touchfähig
Sucher optisch,, ca. 0,76x (KB), 100% Abdeckung
Blitz nicht intern, Blitzschuh Speedlite-kompatibel, Synchronzeit 1/250s
Video
  • 5.496 x 2.904 23,98, 24, 25, 29,97, 50, 59,94 B/s
  • 4.096 x 2.160 23,98, 24, 25, 29,97, 50, 59,94 B/s
  • 3.840 x 2.160 23,98, 24, 25, 29,,97, 50, 59,94 B/s
  • 4.096 x 2.160 (23,98, 24, 25, 29,97, 50, 59,94 B/s
  • 1.920 x 1.080 23,98, 24, 25, 29,97, 50, 59,94 B/s
  • Frame plus IPB Light
  • RAW 12 Bit, HEVC mit Canon Log MP4, MOV H264
  • 4K: YCbCr 4:2:2 (8 Bit), Full HD: YcbCr 4:2:0 (8Bit)

    eingebautes Stereo-Mikrofon, Aufzeichnung max 29m59s, Wird Datei größer als 4GB dann wir automatisch eine neue angelegt, Mit EXFat formatierte Speicherkarten haben keine Einschränkungen bei der Dateigröße.
Wifi integriert, IEEE802.11b/g/n mit 2,4GHz (1 - 11 Kanäle), Bluetooth 4.1, Smartphone, optional WFT E9
GPS ja intern
Speicherkarten 2 x CFexpress
Extras 4K-Einzelbild-Extraktion,
Buchsen Mini-HDMI-Out  , USB 3.1, Fernauslöseranschluss N3, Kopfhörer-Anschluss (3,5mm Stereoklinke), Mikrofonanschluss (3,5mm Stereoklinke), RJ-45, Blitzsynchronanschluss
Akku LP-E19 für ca. 2.850 Aufnahmen (sucherbasiert bei 20 Grad), Liveview bis ca. 610 Aufnahmen, 4K-Video ca. 2h20m (ohne AF-Betrieb)
Gehäuse 158 x 164 x 83mm
Gewicht 1.440gr (incl. Akku und Speicherkarte), solo 1.250gr
Anleitung derzeit noch nicht dokumentiert (prüfen)
Objektive Canon EF, auch Drittanbieter wie Sigma, Tamron etc.

zurück

 

 

Rangliste


 

 

zurück

 

 


Dieser Report wurde am Freitag, 10. Januar 2020 erstellt und zuletzt am Freitag, 10. Januar 2020 bearbeitet.

Leserkommentare:


Autor: Anonym1 27.02.2020 - 01:31:02
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Hi
Konnte noch keine Infos bezüglich der Blende 8 finden...
wieviele Felder sind bei 8er Blende anwählbar ? Hmmm
Abwarten
Wie immer ein guter Report

0 von 0 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Sportknipser 02.02.2020 - 17:58:33
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
@Anonym: So, so, Canon baut schlecht auflösende Objektive und die 1D ist eine unkomplette Kamera *kopfkratz*
Auf den Umstand, dass die 1D für die Sportfotografie konzipiert ist, hat mein Vorredner bereits dankenswerter Weise verwiesen.
Und wenn die Objektive der L-Serie (insbesondere die großen weißen) schlecht abbilden würden, wären bestimmt nicht gefühlt 2/3 der Fotografen in den Hallen und Stadien dieser Welt damit unterwegs. Die Dinger sind zwar sauteuer, aber schnell UND hochauflösend!
Ich besitze selber zwei und weiß deshalb verdammt gut wovon ich spreche!

5 von 6 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Piet 31.01.2020 - 12:27:27
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Guten Morgen,

für eine erste Einschätzung ist der Report gelungen, und mehr verstehe ich nicht darunter...
Und was die Kritik an der Kamera von "Anonymus" angeht: Die Kamera soll keine Eierlegende Wollmilchsau sein, sondern hat die ganz klare Zielgruppe der Action- bzw. Sportfotografen.
Da gehen die Erwartungen an der Realität vorbei.
Und die Bemerkung, dass Canon noch nicht einmal hoch auflösende Objektive herstellt, ist entweder ein Zeichen von mangelnder Sachkompetenz oder ein typisches Merkmal von Vorurteilspflege gegenüber Canon.
Soll doch woanders glücklich werden...
Gruß Piet

9 von 9 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Stefan_tf 31.01.2020 - 07:55:09
@Peter: kopfschüttel...

4 von 28 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Peter 31.01.2020 - 06:53:21
Bewertung des Reports: 1 von 5 Sternen!
Ohne Worte

0 von 29 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Anonym 25.01.2020 - 16:20:44
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Wie bereits angemerkt - kein Focus Bracketing und - noch unverständlicher für diesen Preis - kein Stabi, der ja bei Sony selbstverständlich ist.
Damit ist dieses Modell deutlich überzahlt - zumal Canon für den EF Sektor auch keine wirklich hochauflösenden Objektive auf den Markt bringt.
Hier kann nicht einmal die EOS 90D passend ausgerüstet werden.
So treibt man Kunden zur Konkurrenz.

1 von 42 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Kommentar schreiben


 
Parse Time: 0.687s