Informationen

Ihre Favoritenliste ist leer.

 

 

Hier können Sie sich für den Newsletter anmelden!

 

Neue Kameratests
Neue Objektivtests


Der Kamera-Test für Canon DSLR und weitere Modelle!

 


Der Objektiv-Test für Canon DSLR!

 


Der APS-C-Objektivtest für Canon Kameras mit APS-C-Sensor!

 


Die große Objektivübersicht für das Micro 4/3-System (für Panasonic / Olympus)!

 


Reparatur und Service-Infos für Canon-Fotografen für Canon DSLR!

 


Mega-Test: neue Power-LED-Taschenlampen für Fotografen und DSLR-Filmer!

 


Der ultrimative Traumflieger Stativ-Test mit Tipps und genauen Stabilitätswerten!


NEU: Der große Kugelkopf-Test!

 

 

 

 


Der Kamera-Test für Canon DSLR und weitere Modelle!

 


Der Objektiv-Test für Canon DSLR!

 


Der APS-C-Objektivtest für Canon Kameras mit APS-C-Sensor!

 


Die große Objektivübersicht für das Micro 4/3-System (für Panasonic / Olympus)!

 


Reparatur und Service-Infos für Canon-Fotografen für Canon DSLR!

 


Mega-Test: neue Power-LED-Taschenlampen für Fotografen und DSLR-Filmer!

 


Der ultrimative Traumflieger Stativ-Test mit Tipps und genauen Stabilitätswerten!

NEU: Der große Kugelkopf-Test!

 

 


 



der ultimative Stativ-Test!

 

 



 




Panorama-Buch online - kostenlos auf Traumflieger.de!
 

 


Anzeige
 



Der wohl kleinste und leichteste Profi-Panoramakopf mit Arca-Standard!
 

 



 



Nutzen Sie Ihr Handy zur Steuerung der Canon DSLR!
 

 

 


Anzeige




Endlich: der automatische Retroadapter zum Sonderpreis!
 

 

 

 


Kamerabuch: Das EOS 6D-EBook! Der Bestseller!

 


 


Das Rollei C5i-Komplett-Stativ! zum Superpreis!

 


 


 



der ultimative Stativ-Test!

EOS 100D - weltweit kleinste DSLR ab April 2013

EOS 100D - weltweit kleinste DSLR ab April 2013
EOS 100D - weltweit kleinste DSLR ab April 2013 EOS 100D - weltweit kleinste DSLR ab April 2013 EOS 100D - weltweit kleinste DSLR ab April 2013 EOS 100D - weltweit kleinste DSLR ab April 2013 EOS 100D - weltweit kleinste DSLR ab April 2013 EOS 100D - weltweit kleinste DSLR ab April 2013 EOS 100D - weltweit kleinste DSLR ab April 2013

Aufrufe: 85.185

35 von 40 Lesern fanden diesen Report hilfreich.

Entscheiden Sie selbst:


EOS 100D - Miniaturisierungs-Weltrekord bei DSLR

Ab April kommt die neue EOS 100D in den Handel. Mit einem Gewicht von nur 407gr. und minimierten Abmessungen soll sie lt. Canon die weltweit kleinste DSLR sein. Ausstattungsmässig bietet sie viel, der Preis ist allerdings für das Einsteiger-Modell mit einer UVP von 799 Euro recht gesalzen.

Jetzt neu: das Traumflieger-Video zur EOS 100D

Klein und leicht soll die neue EOS 100D sein. Mit 407gr ist sie rund 90 Gramm leichter als die bislang leichtestes Canon DSLR (EOS 1100D). Gegenüber der 1100D bietet die 100D allerdings statt eines 12 Megapixel-Bildsensor den schon aus der dreistelligen Klasse bekannten 18 Megapixel CMOS-Bildsensor.

Der Body bietet zwar einige Zugriffstasten, allerdings fehlen Buttons für die AF-Betriebsart, Drivemodus, Picture-Styles und Weissabgleich wie man sie bei den kleineren Canon DSLR auf den Pfeiltasten findet.  Entsprechend minmiert kommt auch der 4-Wege-Controller mit Set-Taste daher. Wie die 650D und die ebenfalls ab April erhältliche 700D soll die 100D auch im Livebild bzw. laufenden Video kontinuierlich fokussieren. Dank vergrösserter Phasendetektionsfläche allerdings noch schneller als vorgenannte Modelle. Zwar bietet sie einen Touchscreen mit Touch-Autofokus aber leider kein Schwenkdisplay.

Beim Autofokusbetrieb ausserhalb des Livebildes macht man gegenüber den neuen Dreistelligen kleinere Abstriche, da die 100D zwar ebenfalls neun AF-Felder bietet, hier ist jedoch nur das zentrale Feld als Kreuzsensor ausgelegt. Der optische Sucherblick ist ansonsten zur 650D und 700D mit 95%-Abdeckung und einer Vergrösserung von 0,87 identisch.

Mit 4 Bildern/Sek. ist Canons neue Mini-DSLR allerdings etwas langsamer als die dreistelligen Geschwister, die 5 (EOS 700D) bzw. 5,5 Bilder/Sek. (EOS 650D) bieten. Ausserdem fehlt der 100D gegenüber den Dreistelligen DSLR eine kamerainterne Drahtlos-Blitzfunktion.

 

Ausstattung der EOS 100D


  • 18 Megapixel APS-C-Sensor mit maximal 5.184 x 3.456 Pixeln (JPEG und RAW, auch parallele Aufzeichnung)
  • Hybrid-AF wie an der 700D, 650D und EOS M (kontinuierliche Scharfstellung auch im Video). NEU: Der Hybrid AF bietet eine erweiterte Fläche und soll damit noch schneller sein.
  • 9 AF-Sensoren, davon das zentrale Feld als Kreuzsensoren ausgelegt
  • 4 Bilder/Sek. im Serienbildmodus (bis 7 RAW und mind. 28 JPEG unverzögert in Folge)
  • fest integrierter Monitor mit 3'' und 1.040.000 (Sub-)Pixel
  • Videomodus mit Full HD bei 30 Bildern/Sek., progressiv (1.080p), HD (720p) bis 60B/Sek. und SD (640 x 480), automatische Aufzeichnungsverlängerung bei Erreichen von 4 GB-Dateien (nach ca. 12 Min.) bis längstens 29m59s
  • optischer Sucher mit 95% Bildfeldabdeckung
  • ISO 100 - 25.600 (Auto-ISO 100 - 12.800), im Video bis 12.800
  • eingebauter Blitz ohne Drahtlosfunktion (Leitzahl 9,4, Abdeckung bis 18mm)
  • Anschlüsse: USB 2.0, HDMI (Mini), externes Mikrofon (3,5mm Klinke, stereo), AV-Out via Adapterkabel am USB-Aschluss (im Lieferumfang enthalten)
  • Akku LP E12, soll für rund 380 Aufnahmen reichen, kompatibel zur EOS M.
  • kein optionaler Batteriegriff von Canon vorgesehen
  • Speicherkarte: SD, SDHC und SDXC (UHS-1-kompatibel)
  • Gewicht 407gr incl. Akku und Speicherkarte
  • Abmessungen: 11,7 x 9 x 7cm
  • NEU: rotierendes Programmwahlrad
  • NEU: Kreativfilter im Livebild anwendbar
  • kompatibel zum GPS-Gerät GP-E2
  • ab April im Set mit dem Canon 18-55mm/3,5-5,6 IS STM für eine UVP von 799 Euro im Handel


Traumflieger-Kommentar


Die 100D liegt fast auf dem Ausstattungsniveau einer EOS 700D bzw. 650D, ist dabei jedoch nochmals deutlich kompakter und rund 160gr bzw. 110 Gramm leichter. Allerdings dürften einige Anwender das Schwenkdisplay der dreistelligen Geschwister vermissen. Wem ein minimiertes Packmass jedoch wichtiger ist und wer auf eine integrierte, drahtlose Blitzfunktion sowie ein paar Direkttasten verzichten kann, der dürfte das verschmerzen.

Allerdings fehlt es noch an wirklich kompakten Objektiven, derzeit steht eigentlich nur das Pancake 40mm/2,8 STM (entspricht 64mm Kleinbild) als adäquater Partner zur Verfügung - dann allerdings nicht mehr ganz unhörbar im Videobetrieb und ohne Bildstabilisator. Daher ist die 100D eigentlich keine echte Konkurrenz für die spiegellosen Systemkameras mit ihren idR kompakteren Objektivpartnern, bietet dafür aber einen optischen Sucher und dank mehr Volumen eine bessere Haptik.

Als spiegellose Alternative bietet Canon die EOS M, die im Vergleich zu DSLR zwar ohne Sucherblick und ohne Programmwahlrad daherkommt, dafür aber gegenüber der 100D rund 100gr leichter und nochmals kompakter ist. Zwei kleinere Set-Objektive stehen der EOS M zur Seite, sie bietet darüber hinaus aber generelle Kompatibiltät zu allen Canon-Objektiven via EOS-Adapter.


Dieser Report wurde am Freitag, 22. März 2013 erstellt und zuletzt am Sonntag, 16. Juni 2013 bearbeitet.

Leserkommentare:


Autor: Auditosh 03.12.2016 - 23:25:40
Bewertung des Reports: 4 von 5 Sternen!
Der Report ist sachlich informativ, bezieht sich auf vergleichbare Canon Kameramodelle und hat positiv zu meiner Kaufentscheidung beigetragen
Hier also ein später Kommentar zu dem nun immerhin schon drei Jahre alten Modell.
Ich nutze professionell bei DSLRs eine 5DSr und eine 70D, ansonsten eine 50D und ab und zu sogar noch eine 20D - fast alle mit Batteriegriff. Das sind ordentliche Brocken, mit denen es sich aber gut arbeiten lässt.
Nun bin ich (wenn auch spät) begeistert von der kleinen 100D in Kombination mit einem inzwischen verfügbarem 50mm STM für unterwegs - für meine individuellen Zwecke quasi perfekt: 18 MP, großes Display und alle vorhandenen Objektive (EF und EF-S) bei Bedarf nutzbar.
Es ist natürlich stets abhängig von Anwendung sowie Anwender, aber Canon bietet hier in preislicher und technischer Hinsicht eine echte DSLR-Alternative für "klein und fein" - sogar das KIT-Objektiv 18-55mm IS STM ist überraschend schnell und leise.
Für mich zählt hier vor allem die Kompaktheit der Kamera, welche somit z.B. auch einmal ins Handschuhfach rutschen kann. Auch wenn ich die Szenen- und Motivprogramme oder die Gesichtserkennung nicht nutze, alle grundlegenden Möglichkeiten zur kreativen Fotografie sind vorhanden und unterscheiden sich damit nicht von denen der größeren Modelle.
Einzig die detaillierteren Akku-Angaben fehlen mir persönlich - aber irgend etwas ist ja immer... ;-)

3 von 3 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Bergwanderer 02.10.2016 - 18:55:34
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Guten Abend,
letztens habe ich mir die 100D gekauft - den Body für etwas über 300¤. Als dritte Kamera für immer-dabei.
Nachteile:
- kein Schwenkmonitor
- kein Sicherung Pin an dem Programmwahlrad. Hier bleibe ich schon mal hängen und verstelle das unabsichtlich.
Vorteile:
- leicht: 407g Body + 40g Reserve Akku + 460g EF-S 18-135 IS STM / alternativ 240g EF-S 10-18 IS STM (Damit ist der Body leichter als die neue M5!)
- Bedienung wie von den "großen Brüdern" gewohnt.
- Alle relevanten Einstellungen über den Schnelleinstellschirm erreichbar - außer dem Fokuspunkt bei Sucherbetrieb. Dafür gibt es die Schnellwahltaste.
- Auflösung vergleichbar 70D, ebenso das Rauschverhalten
- unschlagbar günstiger Anschaffungspreis
- für große Hände gerade noch geeignet (jeder kleinere Kamera ist mir zu umständlich zu bedienen)
Die Entscheidung habe ich für diese Kamera fiel, als im Internet die Gerüchte zunahmen, dass Canon diese Linie nicht weiter entwickelt. Vermutlich ist es zu sehr Konkurrenz aus dem eigenen Haus zu der M-Serie. Vom Entwicklungszyklus wäre sie dieses Jahr dran gewesen.
Viele Grüße

2 von 2 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Anonym3 11.01.2016 - 22:07:54
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Um jetzt mal einen Kommentar eines DLSR Neulings hinzuzufügen:

Ich habe Jahre gewartet, weil mir bei normalen DLSRs mit Objektiv und Trallala die Arme nach 3 Minuten schwach werden - bin seit Jahren nicht mehr mit Kamera rausgegangen, geschweige denn dass ich in Räumen bei nichtidealer Beleuchtung versucht habe brauchbare Fotos zu machen.

Mit der 100D habe ich genau die perfekte Kamera für mich gekauft. Ausschlaggebend war der Fliegengewicht und die (in meinem Fall perfekte) Größe. Diese Kamera kann ich in meinen eher zierlichen Händen ganz entspannt mit mir herumtragen, mir werden die Arme nicht schwer, sie macht wirklich großartige Fotos und passt sogar in meine Handtasche. Als Frau mit Handtasche und Kameratasche rumlaufen ist nämlich sehr umständlich.

Für mich als Einsteigerin die perfekteste Lösung, die ich mir vorstellen kann. Und der Preis für den ich sie gekauft habe (nicht mehr UVP) steht in bestem Verhältnis zum Können und Nutzen.

4 von 4 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Anonym2 17.04.2014 - 23:09:28
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Wenn die EOS 100D ein Schwenkbares Display hätte, würde ich vielleich von meiner EOS 550D umsteigen. Im Gebrauchtverkauf/-kauf kommt man da jetzt gerade ungefähr "Null auf Null" raus. Ist halt kleiner und etwas leichter, da steh ich voll drauf! Habe auch das 40mm im Einsatz, das ich man meisten benutze. Was mich leider sehr stört und auch von dem Tausch zur 550D letztendlich abhält, ist dass die doppeltbelegten Cursor-Tasten bei der 100D nur noch Cursor-Tasten sind. Die benutz ich schon und jede gut platzierte und sinnvolle Taste erleichtert das Arbeiten und den Komfort erheblich! Bei sowas sollte nicht "gespart" werden. Die ISO-Taste ist übrigen im Vgl. zur 550D super platziert! Wenn man auf die Kamera von oben schaut auf 9 Uhr, also links vom Rad. Bei meiner alten auf 6 Uhr, da bekomm ich fast einen Krampf im Zeigefinger.
Canon baut einen 100D-Nachfolger mit Schwenkbarem Display und lässt nicht die guten Tasten von den größeren Kameras weg! Dann ist das eine hammer Kamera!

7 von 10 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Anonym 28.04.2013 - 10:39:31
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
...sehr gut was da so geschrieben wird. Ich überlege mir meine Mark3 zugunsten dieser zu verkaufen...Als nicht Profi ist es schön eine Vollvormatausrüstung zu besitzen aber das ganze Gedöns ist schwer...ich stehe auf kleine, qualitativ hochwertige geräte und werde diese mit dem 18- 135 STM ausprobieren.... Wenn die qualität stimmt und im lowlightbereich(innen) die Blende ein wenig zu gemacht werden kann, wArum nicht?! Für mich ist Filmen total wichtig, spontan und aus der Hand raus, angelehnt oder mit onepod ohne grossen aufwand und da verspricht der neue hybrid focus und stm endlich das auf was ich so lange gewartet habe.... Kleine superteil das die Schärfe nachzieht, mit dem ich hoffentlich top fotos machen und das nix wiegt...wer unterwegs ist, keine objektivwechsel machen will, alle gescheiten bridge kameras getestet hat und den DURCHBLICK behalten will, bzw keine Latenzzeit tolleriert, der hofft das Ding endlich in der Hand zu halten und durchzuprobieren.....dp

10 von 20 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: mexx-chen 17.04.2013 - 19:22:59
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Hatte sie in der Hand, nette kleine Kamera, das 40er oder ein altes 28mm Objektiv rauf und für die Strassenfotographie hätte man genau das richtige (Z)Werkzeug. Klein, leicht unauffällig...
Leider steht dem der recht hohe Preis entgegen...
Pauschal zu glauben, dass dies nur Spielerei sei, wie es 2 der Komentatoren tun, halte ich für zu kurz gedacht. Vielen dürften die Spiegellosen zu wenig "Durchblick" bieten und die Canon M ist nun echt nicht der große Wurf... nach allem was man so liest. Wenn Canon also in diesem Format nicht punkten kann, warum sollen sie nicht was neues in dem Breich probieren, in dem sie sich in den letzen Jahren ziemlich erfolgreich geschlagen haben, nämlich gute DSLRs zu bauen.

29 von 29 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Anonym 31.03.2013 - 22:20:03
Bewertung des Reports: 4 von 5 Sternen!
Allmählich reicht es,was CANON unter Modell-/ bzw. Verkaufspolitik versteht !!
Der nächste Schritt könnte doch bitte sein, jeden Monat ein neues Modellchen auf den Markt zu bringen, denn es muß doch ein leichtes sein, ein Knöpfchen mehr oder weniger anzubringen.!!!!
Diesen Schwachsinn kann man schon lange beobachten - leider machen andere Hersteller den gleichen bullshit mit, schade. Allmählich verliere ich die Lust, die Beschreibung des "neuesten und tollsten" Modelles zu lesen. Wenn man die lange Liste der drei-,zwei-und einstelligen CANON Modelle betrachtet - diese Entwertung schreit zum Himmel. Auch hier haben die Verkäufer leider das Zepter übernommen.....wieder ein Beispiel , das die Welt nicht braucht, aber Hauptsache, man bleibt im Gespräch - laber, laber, laber...

29 von 91 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Mr. Denis 30.03.2013 - 05:20:52
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Eine wunderbare Kamera. So klein und leistungsstark. Ich mag kompackte Geräte mit Profi-Bildqualität. Habe 6D und bin sehr zufrieden. Jetzt brauche ich auch 100D. Schade, dass es nur 40mm kompacktes Objektiv gibt. 35mm ist mir lieber.

16 von 47 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: ArtOfLight 29.03.2013 - 17:10:53
Bewertung des Reports: 4 von 5 Sternen!
So einen Schwachsinn kann man eigentlich nicht mehr ertragen.Eine Spielzeug-SLR...!
Ich warte lieber auf eine bezahlbare qualitativ hochwertige spiegellose Systemkamera mit Vollformat-Sensor - aber wahrscheinlich ewig.

23 von 90 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Kommentar schreiben


 
Parse Time: 0.417s