Registrieren  |  FAQ  |  Suchen  |  Mitgliederliste  |  User MapGEO Map  |  Benutzergruppen  |  Login   | Album 
Neue Antwort erstellen
 Entzerren mit Nebenwirkung 

Forenlevel: Fotograf +++
Forenlevel: Fotograf +++
Anmeldungsdatum: 13.09.2007
Beiträge: 10339
Wohnort: Bochum-Wattenscheid
Antworten mit Zitat
Ein Beispiel, wie durch Entzerren unnatürlich wirkende Proportionen in den Bildecken entstehen können.

Gruß martin


tr--IMG_4_22358.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  389.79 KB
 Angeschaut:  956 mal

tr--IMG_4_22358.jpg


EXIF Information  Details
Kamera-Hersteller  Canon Kamera-Modell  Canon EOS 400D DIGITAL
ISO-Wert  100 Brennweite  10mm
Belichtungszeit  1/320 seconds Blende (F-Zahl)  f/7.1

tr--IMG_4_22358p.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  383 KB
 Angeschaut:  956 mal

tr--IMG_4_22358p.jpg


EXIF Information  Details
Kamera-Hersteller  Canon Kamera-Modell  Canon EOS 400D DIGITAL
ISO-Wert  100 Brennweite  10mm
Belichtungszeit  1/320 seconds Blende (F-Zahl)  f/7.1

_________________
EOS 7d Mk1 (2 mal)
Sigma 8-16, EFs 15-85 is, Tamron 17-50 2.8, EFs 18-135, Sigma 30 1.4, Tokina 50-135 2.8, Tamron 70-300 vc, EF 100 2.8 makro
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von polistro anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Fotograf ++
Forenlevel: Fotograf ++
Anmeldungsdatum: 26.08.2013
Beiträge: 2149
Wohnort: Bayern
Antworten mit Zitat
… und was wäre Deiner Meinung nach die Alternative? Vielleicht ein Shift-Objektiv? Ich denke, mit Shift-Objektiv würden die Verzerrungen in den Bildecken auch nicht recht viel anders aussehen … Was meinst Du?
Valentin
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von wrtlbrmft anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Moderator
Forenlevel: Moderator
Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beiträge: 9831
Wohnort: Witten
Antworten mit Zitat
Ich würde so nie fotografieren, weil es mir einfach nicht gefällt, wenn die Perspektive so verzerrt ist. Das ist aber natürlich nur meine Meinung zu diesem Thema. Ich versuche immer, einen Standort zu finden, bei dem ich Verzerrungen vermeiden kann. Ich käme aber auch nicht auf die Idee, so ein kurzes Objektiv einzusetzen Wink
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von gliderpilot anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Fotograf +++
Forenlevel: Fotograf +++
Anmeldungsdatum: 13.09.2007
Beiträge: 10339
Wohnort: Bochum-Wattenscheid
Antworten mit Zitat
Ein Shiftobjektiv hätte den gleichen Effekt.
Alternativen aus meiner Sicht wäre ein in echt höherer Aufnahmestandpunkt oder, dass man den zentralen Fluchtpunkt softwaremäßig nach oben verschiebt.
Möglich wäre auch ein Fischauge, dh Verzicht auf grade Linien, dann werden die Ecken nicht so extrem nach außen gezogen.
Den Effekt kann man übrigens auch mit einem Pano erzielen.

Gruß martin

_________________
EOS 7d Mk1 (2 mal)
Sigma 8-16, EFs 15-85 is, Tamron 17-50 2.8, EFs 18-135, Sigma 30 1.4, Tokina 50-135 2.8, Tamron 70-300 vc, EF 100 2.8 makro
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von polistro anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Fotokünstler
Forenlevel: Fotokünstler
Anmeldungsdatum: 10.03.2011
Beiträge: 526
Antworten mit Zitat
Hi Martin,

ich bin mir an einer Stelle nicht so ganz sicher: T/S-Objektive (also nicht nur Shift, sondern auch Tilt) machen nach meiner Erfahrung nicht exakt das gleiche wie die gängigen Standard-Entzerrungen gängiger Bildverarbeitungs-Programme.

Zwar kann man per Software immer exakt die gleichen Entzerrungen machen, indem man die Verzerrungs-Wirkung eines bestimmten Objektivs simuliert. Sofern man die betreffenden Korrektur-Daten kennt bzw ermittelt hat. Das ist aber bei den gängingen Standard-Entzerrungen oft nicht der Fall.

Mit einem T/S kannst Du aber auch die Schärfen-Ebene verlegen. Das geht mit einer Entzerrung nicht. Dabei verändern sich nach meiner Erfahrung auch die Proportionen ein wenig, und zwar in die richtige Richtung (auch wenn sich nicht alles kompensieren lässt).

Daher würde ich vermuten, dass sich Dein Problem mit einem echten T/S durchaus lösen ließe, oder zumindest deutlich verbessern, so dass es weniger stört.

Meine €0.02 ohne Garantie, nur eine Vermutung von mir: der linke Turm erscheint mir leicht verdrillt. Vermutliche Ursache: möglicherweise war die Kamera nicht exakt waagerecht. Du hast vermutlich intuitiv versucht, die stürzenden Linien durch Verdrehen der Kamera zu kompensieren.

Das geht mir (als UWW-Fan) oft ähnlich. Hinterher beim Entzerren ärgere ich mich dann.

Wenn man sich aber exakt an die Wasserwaage hält, auch wenn es einem intuitiv verdammt schwer fällt (weil man rein nach Wahrnehmungs-Optik etwas anderes erwartet), dann fällt das Entzerren hinterher nach meiner Erfahrung leichter. Denn es ist insgesamt weniger zu kompensieren.

Natürlich hilft Pano ebenfalls.

Wenn Du die Zeit hast: Du kannst versuchen, erst mal das Bild "gerade" im Sinne einer Wasserwaage zu stellen. Erst dann die Trapez-Entzerrung benutzen. Wenn Du Glück hast und das Bildmaterial genug Rand enthält, kriegst Du es besser hin.

Was vielleicht auch helfen kann: die Entzerrung eines Pano-Programms wie z.B. Hugin verwenden (auch wenn das sogenannte "Pano" nur aus 1 Bild besteht).

Pano-Programme können i.d.R. sehr viel mehr als die gängigen Standard-Bildbearbeiter, weil dort einen die Verzerrungs-Probleme ständig verfolgen. Nicht nur bei den verschiedenen End-Projektionen, wo es deutlich mehr Auswahl gibt (z.B. Zylinder-Projektionen, die bei stürzenden Linien manchmal Wunder wirken können). Vor allem auch die Horizont-Ausrichtung ist sehr viel einfacher und intuitiver zu bewerkstelligen.

Weiß nicht ob Dir meine Tipps viel helfen können, aber probiere es doch mal. Mehr als schiefgehen kann es nicht Wink
Hidden Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von athomux anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Fotograf +++
Forenlevel: Fotograf +++
Anmeldungsdatum: 13.09.2007
Beiträge: 10339
Wohnort: Bochum-Wattenscheid
Antworten mit Zitat
Mit Tilt-Objektiven habe ich - außer mal mit einem Lensbaby - keine Erfahrungen.

Ansonsten finde ich, man muss durchaus nicht alles entzerren wollen, Objekte, die nicht rechtwinklig sind, schon mal gar nicht.
Unten 8mm UWW, nicht entzerrt.

Gruß martin


tr--IMG_7_07-7109r.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  390.33 KB
 Angeschaut:  854 mal

tr--IMG_7_07-7109r.jpg


EXIF Information  Details
Kamera-Hersteller  Canon Kamera-Modell  Canon EOS 7D
ISO-Wert  160 Brennweite  8mm
Belichtungszeit  1/8 seconds Blende (F-Zahl)  f/6.3

_________________
EOS 7d Mk1 (2 mal)
Sigma 8-16, EFs 15-85 is, Tamron 17-50 2.8, EFs 18-135, Sigma 30 1.4, Tokina 50-135 2.8, Tamron 70-300 vc, EF 100 2.8 makro
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von polistro anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Fotokünstler
Forenlevel: Fotokünstler
Anmeldungsdatum: 10.03.2011
Beiträge: 526
Antworten mit Zitat
Ja, das letztere Bild ist ein sehr schönes klassisches Gegenbeispiel, bei dem man am besten keine Entzerrung machen sollte, oder eine ganz andere. Fast das Gegenteil eines klassischen Architektur-Bildes.

Zurück zum ersten Bild dieses Threads:

Anbei ein paar schnelle Entzerrungs-Beispiele mit Hugin. Du kannst die *.pto Datei von Hugin benutzen um damit weiter zu arbeiten.

Ich habe keine große Mühe investiert, sondern nur schnell mal ein paar Standard-Einstellungen / Klicks gemacht. Das lässt sich noch verbessern.

Es gibt auch noch wesentlich mehr End-Projektionen, die teilweise ziemlich interessant aussehen. Hab ich extra übriggelassen Laughing

Wie man sieht, ändert sich der Rand durch die Entzerrung völlig ab, so dass man leider etwas schwarze Fläche bekommt, wenn man noch etwas Umgebung mit drauf haben will.

In der Hoffnung, dass die Beispiele zum Thema des Threads passen und vielleicht noch mehr Leute zum Experimentieren anregen,

Thomas


zylindrisch-01.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  207.01 KB
 Angeschaut:  802 mal

zylindrisch-01.jpg


EXIF Information  Details
Kamera-Hersteller  Canon Kamera-Modell  Canon EOS 400D DIGITAL
ISO-Wert  Nicht verfügbar Brennweite  Nicht verfügbar
Belichtungszeit  Nicht verfügbar Blende (F-Zahl)  Nicht verfügbar

equirectangular-01.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  201.27 KB
 Angeschaut:  802 mal

equirectangular-01.jpg


EXIF Information  Details
Kamera-Hersteller  Canon Kamera-Modell  Canon EOS 400D DIGITAL
ISO-Wert  Nicht verfügbar Brennweite  Nicht verfügbar
Belichtungszeit  Nicht verfügbar Blende (F-Zahl)  Nicht verfügbar

equirectangular-01.pto.gz
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  equirectangular-01.pto.gz
 Dateigröße:  677 Bytes
 Heruntergeladen:  40 mal

Hidden Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von athomux anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Fotokünstler
Forenlevel: Fotokünstler
Anmeldungsdatum: 10.03.2011
Beiträge: 526
Antworten mit Zitat
Einen hab ich noch, passend zum Thread-Thema bzw zu einer Antwort, den ich mir gerade nicht verkneifen kann:

Wer ein Fisheye-Bild haben will, braucht dafür nicht unbedingt ein Fisheye zu kaufen. Hugin kann das auch.

Der Fisheye-Effekt kann stärker oder schwächer gemacht werden, wenn man an den richtigen Schrauben dreht. Die verrate ich jetzt aber nicht.

Das Zentrum der Fisheye-Projekt lässt sich nachträglich auch noch verschieben, sofern man insgesamt genügend Bildwinkel hat. Das kann ein echtes Fisheye nicht Cool

Und Hugin kann auch noch viel mehr.

Aber jetzt halte ich besser die Klappe bevor ich hier noch gelyncht werde Twisted Evil


fisheye-01.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  84.75 KB
 Angeschaut:  783 mal

fisheye-01.jpg


EXIF Information  Details
Kamera-Hersteller  Canon Kamera-Modell  Canon EOS 400D DIGITAL
ISO-Wert  Nicht verfügbar Brennweite  Nicht verfügbar
Belichtungszeit  Nicht verfügbar Blende (F-Zahl)  Nicht verfügbar

fisheye-01.pto.gz
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  fisheye-01.pto.gz
 Dateigröße:  655 Bytes
 Heruntergeladen:  41 mal



Zuletzt bearbeitet von athomux am 12 Dez 2016 18:11, insgesamt 2-mal bearbeitet
Hidden Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von athomux anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Fotograf +++
Forenlevel: Fotograf +++
Anmeldungsdatum: 13.09.2007
Beiträge: 10339
Wohnort: Bochum-Wattenscheid
Antworten mit Zitat
Das sieht ja sehr spannend aus.
Da muss ich mich wohl mal mit Hugin befassen.
Danke für die Anregungen.

Gruß martin

_________________
EOS 7d Mk1 (2 mal)
Sigma 8-16, EFs 15-85 is, Tamron 17-50 2.8, EFs 18-135, Sigma 30 1.4, Tokina 50-135 2.8, Tamron 70-300 vc, EF 100 2.8 makro
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von polistro anzeigen Private Nachricht senden
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 1 von 1  

  
  
 Neue Antwort erstellen  

Traumflieger-Video: Hähnel Combi TF per Funk Kamera auslösen und blitzen (100m) !  kabellos blitzen mit dem Slave Flash - neuer Traumflieger-Report !  das Profihandbuch zur Canon EOS 60D !