Registrieren  |  FAQ  |  Suchen  |  Mitgliederliste  |  User MapGEO Map  |  Benutzergruppen  |  Login   | Album 
Neue Antwort erstellen
  

Forenlevel: Fotograf +
Forenlevel: Fotograf +
Anmeldungsdatum: 26.08.2013
Beiträge: 1919
Wohnort: Bayern
Antworten mit Zitat
Ich wusste nicht, dass PS = vermutlich Photoshop (Programm-Bezeichnung, im Unterschied zur früher gebräuchlichen Abkürzung PS = Postscript, einem Dateiformat, das ein "Vorgänger" von PDF war) auch Vektorgrafiken erzeugen kann. Stimmt das wirklich?
Ja,das stimmt wirklich. Man kann in Photoshop z.B Schriften in Formen umwandeln und dann das ganze als pdf exportieren. So lassen sich auch Schriften oder andere vektorisierte Formen entsprechend skalieren.

PDF ist eigentlich nicht für das Hochskalieren gedacht, sondern eher als End-Ausgabeformat, das auf allen Druckern / Belichtern theoretisch gleich aussehen sollte.
Das stimmt so nicht. Wenn die pdf-Datei entsprechend hochaufgelöste Bilddaten enthält, lässt sich alles problemlos hochskalieren. Wichtig ist nur, dass man die pdf-Datei richtig erstellt, sprich, die implementierten Bilder möglichst wenig komprimiert. Zudem ist zu beachten, dass die Bilder den richtigen Farbraum haben und die richtigen Profile mit integriert sind.
Ich gebe häufig Druckdaten ab, die 1 zu 10 oder 1 zu 3 angelegt sind. Das tut der Qualität überhaupt keinen Abbruch. Wichtig ist, dass die Druckerei solche Daten akzeptiert und mit solchen Daten umgehen kann.

Wrtlbrmft
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von wrtlbrmft anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Fotokünstler
Forenlevel: Fotokünstler
Anmeldungsdatum: 10.03.2011
Beiträge: 666
Antworten mit Zitat
sondern eher als End-Ausgabeformat, das auf allen Druckern / Belichtern theoretisch gleich aussehen sollte.
Das stimmt so nicht. Wenn die pdf-Datei entsprechend hochaufgelöste Bilddaten enthält, lässt sich alles problemlos hochskalieren


Ich habe die politischen Diskussionen bei der Einführung von PDF in den 1990er Jahren mitverfolgt. Damals gab es das Problem, dass die damaligen MS-Word-Dokumente auf jedem Drucker etwas anders aussahen.

Dagegen gab es bereits ein Gegenmittel: Postscript, das in der Unix-Welt damals weit verbreitet war und einen Quasi-Standard bildete.

Nur hat das viele damalige Windows-Verfechter nicht gekratzt; sie wollten nicht auf Postscript umsteigen.

Um mit etwas ähnlichem auch in der Windows-Welt Fuß fassen zu können, hat Adobe im Wesentlichen das Postscript "aufgebohrt" und nun PDF genannt.

Wie wir heute wissen, hat diese Strategie im wesentlichen funktioniert.

Ja, das damalige politische Haupt-Argument ist inzwischen obsolet geworden. Ja, natürlich kann man PDF skalieren (genau wie Postscript), wenn man aufpasst.

Was ich mit meinem vorigen Posting sagen wollte: wenn man nicht aufpasst, dann garantiert auch PDF keine Skalierbarkeit bzw gute Druckqualität, weil es quasi fast alles an schon vorhandenen Formaten in einen großen Topf wirft (und mit jeder neuen PDF-Version wird es eher schlimmer statt besser).
Hidden Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von athomux anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Fotokünstler
Forenlevel: Fotokünstler
Anmeldungsdatum: 10.03.2011
Beiträge: 666
Antworten mit Zitat
athomux hat folgendes geschrieben:
weil es quasi fast alles an schon vorhandenen Formaten in einen großen Topf wirft.


Nja, nicht ganz. Sämtliche Video-Formate dieser Welt fehlen noch, damit der Flash-Player endlich eine ernsthafte Konkurrenz bekommt Razz Cool

Und VRML fehlt natürlich auch noch Wink Confused
Hidden Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von athomux anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Fotoreporter
Forenlevel: Fotoreporter
Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beiträge: 101
Antworten mit Zitat
PDF ist quasi ein Container. Das schaut von außen erstmal ähnlich aus, aber drinnen kann es ganz unterschiedlich sein. So ist eben ein PDF mit Transparenzen nicht mit einem flachgerechneten gleichzusetzen und eines mit Outputintent ist ne ganz andere Hausnummer als ein Pusemuckel-PDF aus WORD. Und in einem PDF kann auch durchaus ein Film drin stecken und das nicht erst seit diesem Jahrtausend.

PFADE kann Photoshop schon seit mindestens Version 3.0, damals machte man daraus Beschneidungspfade für eps, weil man anders keine Freisteller in Quark-X-Press kriegte. Aber inzwischen kann die eierlegende Wollmilchsau alles Mögliche an Vektoren aufnehmen und selber produzieren. Inwieweit das immer sinnvoll ist, sei mal dahingestellt.
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von virra anzeigen Private Nachricht senden
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 2 von 2  

  
  
 Neue Antwort erstellen  

Traumflieger-Video: Hähnel Combi TF per Funk Kamera auslösen und blitzen (100m) !  kabellos blitzen mit dem Slave Flash - neuer Traumflieger-Report !  das Profihandbuch zur Canon EOS 60D !