Registrieren  |  FAQ  |  Suchen  |  Mitgliederliste  |  User MapGEO Map  |  Benutzergruppen  |  Login   | Album 
Neue Antwort erstellen
 Kit-Objektiv als Retroumbau mit Blendensteuerung 

Forenlevel: Hobbyfotograf
Forenlevel: Hobbyfotograf
Anmeldungsdatum: 25.01.2008
Beiträge: 7
Antworten mit Zitat
Hallo zusammen,

ich habe einen Traumflieger-Retroadapter incl. Traumflieger-Protektion-Ring zum Schutz der elektr. Kontakte und damit gute Erfahrungen gemacht. Einziges Manko an dieser günstigen Lösung war die schwer veränderbare Blendeneinstellung. Daher kam (wie bei vielen hier) der Wunsch nach einer automatischen Blendensteuerung auf. Angeregt wurde ich durch diesen Thread:

http://www.traumflieger.de/forum/viewtopic.php?t=3166

Zwei Varianten standen (für mich) zur Auswahl:

1. Varinate
Eine alte EOS-Kamera für den Bayonett-Anschluss und ein defektes EF-Objektiv für das Gegenstück ausschlachten, elektrisch verbinden und einen Retrodadapter mit Blendensteuerung für ein beliebiges Objektiv basteln.

Vorteil Variante 1: Man muß nur ein Objektiv und zusätzlich den Retro-Adapter-Kit rumschleppen.
Nachteil Variante 1: Wechsel dauert erheblich länger, da das ganze etwas fummelig ist. Und mein Problem: Billige, defekte EF-Objektive sind schwer zu bekommen. Bei der Bucht werden da teils irrwitzige Preise gezahlt!

2. Variante:
Ein billiges (in meinem Fall teildefektes) Objektiv erwerben und dieses "endgültig" zu einem "Supermacro-Retro-Objektiv" umbauen.

Vorteil Variante 2: Sehr schneller Wechsel zum Macro-Objektiv ihne fummelei möglich. Das "gute" immerdrauf-Objektiv wird nicht für die Retro-Stellung mißbraucht. Daher auch keine Verschmutzungsgefahr für dieses Objektiv durch das hin und her gewechsel.
Nachteil Variante 2: Man muß zwei Objektive herumschleppen (wobei das Kit-Objektiv zum Glück sehr leicht ist!).

Ich habe mich nun für die Variante 2 entschieden (mitunter auch, weil ich bisher nicht an ein günstiges defektes EF-Objektiv zum "ausschlachten" gekommen bin!!!):

Meine vorgehensweise und das Ergebnis (Macro-Bilder folgen noch!):
1. Am Abjektiv das Filtergewinde bündig mit der Linse absägen (Hierbei einen Filter einsetzten, damit der Gewindering formstabil bleibt.)
2. Bayonett mit den elektr. Kontakten abschrauben und die Leiterbahn mit Lötkolben vom Bayonett-Teil trennen.
3. Kabel mit sieben Adern an das Bayonett anlöten.
4. Anderes Ende des Kabels an der Leiterbahn (oder an die Platine) anlöten (Bei der Länge die Zoom- und Fokusverlängerung des Objektivs beachten!).
5. Abstandshalter (Kabelreste) am Rand der Frotnlinse festkleben, da ja auch das Kabel hier durchgeführt werden muß!
6. Bayonett mit dem Kabal an die Frontlinse kleben (ich habe hierzu Heißkleber verwendet).
7. Den vorher angesägten Filtergewindering mit dazwiscen gelegten Abstandshaltern auf die Platine kleben.
8. Die verbliebenen Zischenräume (Frontlinse - Bayonett und Filtergewinde - Gehäuse) ausfüllen (habe hierzu ebenfals Heißkleber verwendet)
9. Fertig.

Mit der Abblendtaste (z.B. an der EOS 400D) kann man nun die Funktion der Blende testen. Damit sind nun stark abgeblendete (zur Erhöhung der Tiefenschärfe) Bilder und beibehaltung eines hellen Sucherbildes möglich!

Niko

PS: Für Kritik und Anregungen bin ich Dankbar! (Variante 1 will ich auch noch basteln, denn eine alte EOS 500 liegt schon ausgeschlachtet in meinem Schrank. Fehlt nur noch ein defektes Objektiv) Ich habe ein EFS 18-55 Objektiv mit defektem Autofokus verwendet. Aus meiner Sicht die perfekte Verwendung dafür.


IMG_4315.JPG
 Beschreibung:
 Dateigröße:  72.82 KB
 Angeschaut:  13601 mal

IMG_4315.JPG


EXIF Information  Details
Kamera-Hersteller  Canon Kamera-Modell  Canon PowerShot A520
ISO-Wert  Nicht verfügbar Brennweite  5.8125mm
Belichtungszeit  1/60 seconds Blende (F-Zahl)  f/2.6

IMG_4314.JPG
 Beschreibung:
 Dateigröße:  82.59 KB
 Angeschaut:  13601 mal

IMG_4314.JPG


EXIF Information  Details
Kamera-Hersteller  Canon Kamera-Modell  Canon PowerShot A520
ISO-Wert  Nicht verfügbar Brennweite  5.8125mm
Belichtungszeit  1/60 seconds Blende (F-Zahl)  f/2.6

IMG_4312.JPG
 Beschreibung:
 Dateigröße:  80.4 KB
 Angeschaut:  13601 mal

IMG_4312.JPG


EXIF Information  Details
Kamera-Hersteller  Canon Kamera-Modell  Canon PowerShot A520
ISO-Wert  Nicht verfügbar Brennweite  5.8125mm
Belichtungszeit  1/60 seconds Blende (F-Zahl)  f/2.6


Zuletzt bearbeitet von niko75 am 30 Jan 2008 17:37, insgesamt einmal bearbeitet
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von niko75 anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Hobbyfotograf
Forenlevel: Hobbyfotograf
Anmeldungsdatum: 25.01.2008
Beiträge: 7
Antworten mit Zitat
Knapp 70 Views und keine einzige Anmerkung?!? Wow!?!

Hier mal zwei Bilder zur Verdeutlichung der Verbesserung der Tiefenschärfe. Einmal mit minimaler Blende (4,0) und einmal mit maximaler Blende (29,0). Der Meterstab ist etwa unter 45 Grad abgelichtet. Der Zugewinn an Schärfe durch die Abblendung ist deutlich erkennbar. Richtig gute Macro-Objekte hab ich gerade leider keine zu Hand. Aber die Funktion wird damit ja schon gut verdeutlicht!

Niko


IMG_1291.JPG
 Beschreibung:
 Dateigröße:  58.25 KB
 Angeschaut:  13556 mal

IMG_1291.JPG


EXIF Information  Details
Kamera-Hersteller  Canon Kamera-Modell  Canon EOS 400D DIGITAL
ISO-Wert  200 Brennweite  25mm
Belichtungszeit  1/200 seconds Blende (F-Zahl)  f/4.0

IMG_1290.JPG
 Beschreibung:
 Dateigröße:  87.29 KB
 Angeschaut:  13556 mal

IMG_1290.JPG


EXIF Information  Details
Kamera-Hersteller  Canon Kamera-Modell  Canon EOS 400D DIGITAL
ISO-Wert  200 Brennweite  25mm
Belichtungszeit  1/200 seconds Blende (F-Zahl)  f/29.0
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von niko75 anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Administrator
Forenlevel: Administrator
Anmeldungsdatum: 25.02.2004
Beiträge: 2547
Wohnort: Hamburg
Antworten mit Zitat
@Niko: klasse Anleitung und absolut lohnenswert, denn die Blendensteuerung ist schon ein echter Vorteil.
Vermutlich ist der Umbau-Aufwand für einige User zu aufwändig - rein optisch könnte es auch nicht jedermanns Sache sein.
Ich selbst nutze dafür den elektrifizierten Novoflex Umkehradapter, kostet leider auch ein paar Euros mehr.

grüsse
Stefan
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von stefantf31 anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Hobbyfotograf
Forenlevel: Hobbyfotograf
Anmeldungsdatum: 25.01.2008
Beiträge: 7
Antworten mit Zitat
Hallo Stefan, danke für das Lob. Will ich dir auch für deine Seiten und deine Engagement zurück geben. Hab' mir im Januar bei dir den "original" Retroadapter gekauft und war auch sofort begeistert davon. Nur kam dann sehr schnell der Wunsch nach ner "optimalen" Blendensteuerung. Und das Ergebnis meiner Wünsche, Bastel und Lötkünste hast du ja schon bewertet.

Ich hab mir den Adapter von der Fa Novoflex auch angesehen. Fand den Preis zu anfangs recht heftig. Aber wenn man betrachtet, was anderes Fotozubehör so kostet (Telekonverter, Vorsatzlinsen, Zwischenringe etc.) und ich nun weiß, welcher Aufwand betrieben werden muß, sehe ich den Preis schon etwas anderst. Für jemanden der nicht Basteln will, und der eine optisch "einwandfreie" Lösung sucht hast du mit dem Hinweis zum Novoflex-Adapter natürlich vollkommen recht.

Das mit dem Kabel stört mich auch selbst. Aber ein 7-adriges (flexibles und dünnes) Kabel konnte ich nicht auftreiben. Schon gar nicht als Spiralkabel. Da ich nach Memmingen zur Fa Novoflex nur 30 km habe, war ich schon am überlegen, dort nur nach dem Kabel zu fragen. Es gibt dort auch einen Werksverkauf. Und Fragen kann man ja mal.
Aber dann kam mein defektes Kit-Objektiv von der Bucht so schnell und es gab kein Warten mehr...

Also, nochmals danke für's Lob. Mal sehn, was ich als nächtes Bastel.

Grüße aus dem Allgäu, Niko.

PS: Ich hoffe ich torpedier mit dieser Anleitung nun nicht dein Geschäft mit den Retro-Adaptern?!?
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von niko75 anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Administrator
Forenlevel: Administrator
Anmeldungsdatum: 25.02.2004
Beiträge: 2547
Wohnort: Hamburg
Antworten mit Zitat
für die Variante 1 könnte man anstelle einer alten EOS-Kamera/Ef-Objektiv auch zwei elektr. Zwischenringe (z.B. Kenko-Zwischenringsatz den 12'er + 20'er, wäre dann rund 90 Euro Gegenwert) + einen Traumflieger-Retroadapter verwenden. 12'er Zwischenring ans Bajonett, Ring seitlich durchbohren um das anzulötende (8-polige) Kabel durchzuführen. Tf-Retroadapter auf die andere Seite ansetzen. Den 20'er Zwischenring mit dem anderen Kabelende verlöten und auf das Objektivbajonett aufsetzen. Damit könnte man den neuen elektrifizierten Retroadapter dann - wie du schreibst - an allen Objektiven nutzen, wäre dann identisch zum Novoflex-Teil. Habs noch nicht probiert, müsste aber klappen.

Vielleicht gibts einen elektrifizierten Traumflieger-Retroadapter rel. kostengünstig zukünftig auch im TF-Shop. Ich bin da im Gespräch mit einem Hersteller.
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von stefantf31 anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Fotograf +++
Forenlevel: Fotograf +++
Anmeldungsdatum: 11.09.2005
Beiträge: 8458
Wohnort: Dortmund, Ruhrpott
Antworten mit Zitat
Guten Morgen Stefan und Niko,

finde ich auch super den Umbau (würde ich mir zutrauen, aber wäre mir zu aufwendig), Novoflex ist mir erst mal zu teuer, dass kann später mal überlegt werden.

Die preiswertere Lösung ist vielleicht alte Objektive (FD Canon) zu kaufen und wie hier beschrieben, umzubauen, Thorstens super Anleitung sei hier noch mal ausdrücklich lobend erwähnt: FD Objektive in Makrostellung

Die Offenblende ist vermutlich der Vorteil, aber an den FD Objektiven kann ich sehr schnell die Blende einstellen.

_________________
Grüße aus dem Ruhrpott, Dortmund, jojo / Jürgen
www.vanhoof.de www.hörder-neumarkt.de
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von jojo anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
  

Forenlevel: Hobbyfotograf
Forenlevel: Hobbyfotograf
Anmeldungsdatum: 25.01.2008
Beiträge: 7
Antworten mit Zitat
Hallo Stefan,
deinen Vorschlag, Variante 1 mit Zwischenringen (12er zusammen mit TF-Retroadapter zwischen Kamera und Objektiv, 20er an die Front) hatte ich auch angedacht. Ich habe mir sogar das Kenko-Zwischenring-Set (12+20+36mm) zugelegt. ABER:

- Der 36mm Zwischenring ist m.E. nahezu nutzlos. Daher muß man den Preis fürs Set fast nur auf die Zwei Ringe (12+20) umlegen! Daher hier schon mal etwa 125 EUR. Materialkosten. Einzeln kosten die Ringe auch so etwa 60 EUR + Versand.
- Dazu kommt dann noch der TF-Retroadapter für 25 EUR.
- Ausserdem wäre dann die zum Objekt zeigende Linse ungeschützt Staub und Schmutz ausgeliefert. Man bräuchte also noch den Protectorring für Retrostellung für etwa 28 EUR.
- Finanziell wäre diese Lösung mit etwa 180 EUR dann schon sehr teuer für eine improvisierte Bastellösung (oder hab ich mich verrechnet?) und preislich sehr nah an der perfekten Lösung der Fa. Novoflex!

ABER die Gründe, warum ich Var. 1 nicht mir Zwischenringen gebaut habe, waren Andere:
- In den Kenko-Zwischenringen werden zum Übertragen der elektr. Signale von einer Seite zu anderen NUR sieben Federn verwendet!!! Diese Federn liegen auf der einen Seite auf den Kontakten an und auf der anderen Seite drücken sie die Kontakt-Stifte aus dem Gehäuse. Es sind also keine Lötfahnen zum Anschluss von Kabeln vorhanden. Von daher sah ich keine Möglichkeit die Kabel in den Kenko-Zwischenringen anzulöten! Enttäuscht hab ich den Zwischenring dann wieder zusammen geschraubt.
- Ich habe befürchtet, dass ein 20er Zwischenring an der Front des Aufbaus die ausreichende Beleuchtung eines Objekts erheblich erschweren könnte! Teilweise fotografiert man bei 18mm Brennweite ja nur noch mit einem Abstand zu Linse von wenigen Centimeter. Ein 20mm "Vorsatz" würde wohl zu viel Licht (auch zum Scharfstellen!) wegnehmen.

Niko

PS: Bei Bedarf kann ich ein Bild zum Innenleben eines Kenko-Zwischenrings hier einstellen.
PS: Ein elektr.-TF-Retroadapter zu einem günstigen Preis wäre natürlich klasse. Ich hoffe dem stehen auch keine rechtlichen Argumente (Patente, gesch. Grebrauchsmuster, Fa. Novoflex) entgegen.


Zuletzt bearbeitet von niko75 am 27 Jan 2008 22:32, insgesamt einmal bearbeitet
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von niko75 anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Hobbyfotograf
Forenlevel: Hobbyfotograf
Anmeldungsdatum: 25.01.2008
Beiträge: 7
Antworten mit Zitat
Hallo Jürgen,
ich hab mir die verlinkte Seite angesehen. Ja du hast recht! Für Leute die noch ein altes FD-Objektiv haben kann das eine gute Lösung sein. Da ich jedoch kein FD hatte und eines hätte kaufen müssen (und dann nicht genau gewußt hätte was für eins das richtige wäre) hab ich mir eben ein defektes Kit-Objektiv zugelegt.
Aber ich stimme dir voll zu. Das kann eine gute Alternative sein.

Niko

PS: Noch eine Frage dazu: Bei dieser Lösung (FD-Obj.) dreht man die Blende auf, um genug Licht zum scharfstellen zu haben und dreht die Blende vor dem auslösen zu, um genug Schärfe zu haben, oder? Wenn schnell fokussiert werden muß (bewegende Insekten, Makros aus den Hand etc.) ist das aber dann schwer bis unmöglich, oder liege ich da falsch? Hier wäre dann die elektrifizierte Lösung klar im Vorteil? Ich kann es leider nicht vergleichen!
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von niko75 anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Fotograf +++
Forenlevel: Fotograf +++
Anmeldungsdatum: 11.09.2005
Beiträge: 8458
Wohnort: Dortmund, Ruhrpott
Antworten mit Zitat
Hallo Niko,

ja, da hast du vollständig recht. Ich warte auch mal auf eine preiswertere Lösung, als Novoflex. Die elektronische Steuerung geht damit natürlich schneller. Allerdings würde ich sagen Finger auf den Ring und schnell drehen, na ja wird immer noch langsamer sein ...

_________________
Grüße aus dem Ruhrpott, Dortmund, jojo / Jürgen
www.vanhoof.de www.hörder-neumarkt.de
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von jojo anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
  

Forenlevel: Fotograf +
Forenlevel: Fotograf +
Anmeldungsdatum: 30.06.2005
Beiträge: 1995
Wohnort: Bornheim
Antworten mit Zitat
Toller Umbau, Niko. Bin beeindruckt, was es doch hier für kreative Bastler gibt.

Wieviel nimmste dafür? Smile

Lg, Roland

_________________
Rolands Fotokurs: www.rofrisch.de/fotokurs
(jetzt NEU als Blog, mit Kommentarfunktion)

In bunten Bildern wenig Klarheit, viel Irrtum und ein Fünkchen Wahrheit. (Goethe)
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von rofrisch anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name ICQ-Nummer
  

Forenlevel: Fotograf +++
Forenlevel: Fotograf +++
Anmeldungsdatum: 11.09.2005
Beiträge: 8458
Wohnort: Dortmund, Ruhrpott
Antworten mit Zitat
ohh, was Roland, du willst dir dein Kit Objektiv zersägen lassen? Wink

Ich glaube man nimmt lieber ein L Objektiv, dass kommt besser ... Wink

_________________
Grüße aus dem Ruhrpott, Dortmund, jojo / Jürgen
www.vanhoof.de www.hörder-neumarkt.de
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von jojo anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
  

Forenlevel: Hobbyfotograf
Forenlevel: Hobbyfotograf
Anmeldungsdatum: 25.01.2008
Beiträge: 7
Antworten mit Zitat
Hallo,

danke für's Lob.

Niko

PS: Anbei mal zwei aktuellere Aufnahmen ('hab das Kabel "angepaßt").

@Roland: Du hast eine PM!


IMG_4342.JPG
 Beschreibung:
 Dateigröße:  87.64 KB
 Angeschaut:  13446 mal

IMG_4342.JPG


EXIF Information  Details
Kamera-Hersteller  Canon Kamera-Modell  Canon PowerShot A520
ISO-Wert  Nicht verfügbar Brennweite  5.8125mm
Belichtungszeit  1/60 seconds Blende (F-Zahl)  f/2.6

IMG_4340.JPG
 Beschreibung:
 Dateigröße:  83.33 KB
 Angeschaut:  13446 mal

IMG_4340.JPG


EXIF Information  Details
Kamera-Hersteller  Canon Kamera-Modell  Canon PowerShot A520
ISO-Wert  Nicht verfügbar Brennweite  5.8125mm
Belichtungszeit  1/60 seconds Blende (F-Zahl)  f/2.6
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von niko75 anzeigen Private Nachricht senden
 Top Anleitung!!! 

Forenlevel: Hobbyfotograf
Forenlevel: Hobbyfotograf
Anmeldungsdatum: 28.07.2009
Beiträge: 18
Antworten mit Zitat
Funktioniert perfekt. für 60 € und ne Stunde zeitaufwand wunderbar.

Danke Danke
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von melz2102 anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 1 von 1  

  
  
 Neue Antwort erstellen  

Traumflieger-Video: Hähnel Combi TF per Funk Kamera auslösen und blitzen (100m) !  kabellos blitzen mit dem Slave Flash - neuer Traumflieger-Report !  das Profihandbuch zur Canon EOS 60D !