Registrieren  |  FAQ  |  Suchen  |  Mitgliederliste  |  User MapGEO Map  |  Benutzergruppen  |  Login   | Album 
Neue Antwort erstellen
  

Forenlevel: Fotograf +++
Forenlevel: Fotograf +++
Anmeldungsdatum: 31.05.2010
Beiträge: 5180
Wohnort: Altenburger Land/Th
Antworten mit Zitat
Hallo EnHo....
zur AT kann ich dir nichts sagen, ich hab so was nicht. Damit machst Du aber
"NUR" Astrofotografie. Du siehst dein Objekt eigentlich erst auf dem Bild.
Jedenfalls die meißten. Es ist aber sehr interessant, die Himmelsobjekte auch
mal mit dem Teleskop zu suchen und zu finden. Das ist nicht immer einfach.
Aber man lernt so auch den Himmel kennen. Wink
An deiner Stelle würde ich mir doch mal ein Teleskop zulegen.

Viele Grüße
Dieter

_________________
Canon EOS 5D MkII, 80D, 300Da, Sony α6500
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von fabius anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Fotograf
Forenlevel: Fotograf
Anmeldungsdatum: 20.06.2006
Beiträge: 1007
Antworten mit Zitat
Hallo 007,

was Dieter schreibt, kann ich unterstützen. Natürlich kann man auch ein kleines, leichtes Teleskop auf der AT nachführen.

Ich halte die AT aber für völlig überteuert. Sie bietet eine Menge Präzision im Antrieb, die aber an anderer Stelle (Polausrichtung) wieder verloren geht.
Aber es scheiden sich die Geister: Es gibt Leute, die mit der AT bestens zurechtkommen und Leute, die es bei aller Bemühung nicht schaffen und das teuere Ding nach einiger Zeit wieder verkaufen und sich eine "echte" Montierung zulegen.
Die einfache und präzise Polausrichtung mit einem Polsucher,der direkt in die Polachse eingebaut ist, ist kaum zu übertreffen.
Die AT hat zwar auch einen, aber der ist soweit ich weiß nicht fest eingebaut und wie alles rund um die AT recht aufpreispflichtig.
Zum Preis einer voll ausgebauten AT bekommt man sicher eine universellere und stabilere "normale" Montierung.

Die AT ist für mich eine ausgesprochene Reisemontierung für Leute, die ohnehin mit einer Foto-Ausrüstung reisen (also Stativ und Neiger+Kugelkopf sowieso dabei haben) und sich auch die Astrofotografie erschließen wollen.
Aber auch zu diesem Zweck fand ich auf meinen letzten (Astro-)Reisen eine kleine parallaktische Montierung kompakter und leichter transportabel als die AT. Gegengewichte der parallaktischen Montierung ersetze ich auf Reisen immer durch Wasserflaschen.

Aber wie gesagt, bei der AT scheiden sich die Geister...

Grüße

Dietrich
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von halbetzen anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Fotoassistent
Forenlevel: Fotoassistent
Anmeldungsdatum: 16.12.2009
Beiträge: 84
Wohnort: Winterthur
Antworten mit Zitat
Hallo EnHo007

Wenn du mit 10 bis 200mm fotografieren willst, und das würde ich dir dringend empfehlen, reicht das vorgeschlagene Set sicher aus. Besser gleich das mit den Manfrottoteilen. Dann hast du auch gleich den direkten Kontakt zum Hersteller der AT.
Kommen grosse Objekive oder ein Teleskop drauf, so musst du die AT-Wedge und den AT-Kopf mit Gegengewichten dazunehmen.

Das mit dem Autoguider ist eine Zugabe, die du mit Fotoobjektiven bis 300mm aber sicher nicht brauchen wirst.
Es hat sich bis jetzt auch noch niemand im AT-Forum gemeldet, der das Autoguiding an der AT praktisch einsetzt.

Einen Autoguider braucht man hauptsächlich um die periodischen Fehler einer Montierung auszugleichen.
Der periodische Fehler einer aktuellen AT ist kleiner als +/- 2,5 Bogensekunden über 5min.
Mit meinem 200mm Tele komme ich mit der 450D auf etwa 5 Bogensekunden pro Pixel. Das heisst, dass der periodische Fehler gar nicht mehr aufgelöst wird.

Wenn jemand mit 1000mm Brennweite auf eine AT gehen würde, was sicher nicht zu empfehlen ist, so müsste er unbedingt guiden, da 1 Pixel dann etwa einer Bogensekunde entsprechen würde. Das bedeutet aber, dass noch eine Guidingkamera an einem Offaxisguideranschluss, oder an einer zweiten parallelen Optik angeschlossen werden muss. Ein Laptop mit Guidingsoftware oder ein Standalone Guider wäre dann dazu da, die Abweichungen eines Sterns von seiner Sollposition zu messen und entsprechende RA-Korrekturwerte an die AT zu geben.

Sicher hat man vorher eierige Sterne weil die AT nicht genau auf die Polachse ausgerichtet ist. Dies ist, wie Dietrich richtig angemerkt hat, der heikle Punkt. Doch das gilt auch für jede andere Montierung. Um das in den Griff zu bekommen muss man zuerst mal den Polsucher justieren (kollimieren). Das muss eigentlich jeder der einen neuen Polsucher kauft.
Zweitens muss man noch überprüfen, ob der bewegliche Polsucherarm absolut senkrecht zur Polachse steht. Das hatte ich schon mal hier im Forum beschrieben.
Ist das in Ordnung, muss man nur noch gute Augen haben und Anleitungen genau befolgen können. Dann klappt es wunderbar mit der AT. Cool
Ach ja, natürlich geht das alles nicht ohne viel Übung und Geduld. Doch das ist ja überall so.

Wenn ich mir überlege was ein L-Objektiv kostet, dann scheint mir der Preis für eine AT wirklich angemessen.
Wenns denn billig sein soll: bau dir eine Barndoor aus Holz. google mal nach "Barndoor Forum" Da kannst du für 30 Euros die Sterne anhalten. Hab ich zuerst auch so gemacht.

Viel Erfolg
Rainer

_________________
EOS450D, 50 F1.8, 70-200 F4 L IS
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von pixelraini anzeigen Private Nachricht senden
 Fragen zu DSLR und Camcorder 

Forenlevel: Hobbyfotograf
Forenlevel: Hobbyfotograf
Anmeldungsdatum: 23.09.2014
Beiträge: 2
Wohnort: Ulm
Antworten mit Zitat
Hallo Rayko,
danke erst mal für deinen ausführliche Erklärung!

Trotzdem habe ich als Anfänger Fragen:
1. Du schreibst, wenn man mit einer Webcam filmt, kann man mittels einer Stack-Software scharfe Bilder von Mond und Planeten bekommen.
Ich habe einen 10“ Dobson und filme mit meinem HD-Camcorder, der 50fps (50 Vollbilder pro Sekunde) macht. Den Camcorder bringe ich über ein Projektionsokular am Okularauszug an.
Kann ich einen auf diese Weise erstellten Film ebenfalls mit einer Stack-Software bearbeiten? Wie lange müsste dazu eine Filmsequenz sein? Geht dies auch ohne Nachführung?

2. Ich habe auch eine DSLR (Canon EOS 450D), die ich mit einem T-Adapter und einer Distanzhülse am Okularauszug anbringe. Beim Mond bringe ich das Bild auch scharf,
nur beim Sternenhimmel (z.B. Deepsky) tue ich mir da sehr schwer. Wenn ich durch den Sucher der EOS schaue, sehe ich fast nichts. Und wenn ich ein paar Sterne sehe, kann ich nur auf Verdacht scharfstellen. Im Liveview-Modus sehe ich gleich gar nichts, selbst wenn ich im Sucher etwas gesehen habe. Wie kann man da eine Aufnahme machen?

Vielen Dank im voraus,
ArminPro
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von ArminPro anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Fotograf +
Forenlevel: Fotograf +
Anmeldungsdatum: 16.04.2007
Beiträge: 1807
Wohnort: Berlin
Antworten mit Zitat
ich weiss nicht, ob du den großen workshop schon kennst: Link

vielleicht hilft dir das schonmal...

und ja, du kannst mit dem camcorder filmen, und das stacken, wenn du eine unkomprimierte avi oder mpeg raus bekommst, und unmengen rechenpower hast, je größer ein einzelbild desto länger dauerts... webcam hat 0,6 oder 1,2 megapixel, HD deutlich mehr... aber du kannst ja kleiner aufnehmen und speichern.

und DSLR scharf stellen ist ganz einfach, ab einem gewissen punkt nennt sich der schärfebereich unendlich Wink
stell einfach auf etwas scharf was sehr weit weg ist... eine Straßenlaterne, den Mond, den hellsten Stern, einen planet usw...

dann kannst du zu dem ausschnitt schwenken den du willst.

_________________
EBV-Workshops
Astrofotografie-Workshop
Harald Lesch Fanclub
Hidden Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von RaykoM anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen ICQ-Nummer
  

Forenlevel: Hobbyfotograf
Forenlevel: Hobbyfotograf
Anmeldungsdatum: 23.09.2014
Beiträge: 2
Wohnort: Ulm
Antworten mit Zitat
Nein, den Workshop kenne ich noch nicht, werde ihn gleich mal reinziehen.

Mein Camcorder liefert AVCHD Files, das ist komprimiertes Material, muss ich vermutlich wandeln?
Habe eine Dobson-Nachführung, hat da jemand schon Erfahrungen bezüglich Astrofotografie oder Videos gemacht?

Vielen Dank schon mal.
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von ArminPro anzeigen Private Nachricht senden
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 7 von 7  

  
  
 Neue Antwort erstellen  

Traumflieger-Video: Hähnel Combi TF per Funk Kamera auslösen und blitzen (100m) !  kabellos blitzen mit dem Slave Flash - neuer Traumflieger-Report !  das Profihandbuch zur Canon EOS 60D !