Registrieren  |  FAQ  |  Suchen  |  Mitgliederliste  |  User MapGEO Map  |  Benutzergruppen  |  Login   | Album 
Neue Antwort erstellen
 Der Orion 

Forenlevel: Fotoassistent
Forenlevel: Fotoassistent
Anmeldungsdatum: 01.11.2020
Beiträge: 41
Wohnort: Salzkammergut Oberösterreich
Antworten mit Zitat
Acht Wochen warte ich schon auf die Gelegenheit den M 42 zu fotografieren, heute Nacht sollte es aber soweit sein,
um 1 Uhr morgens alles aufgebaut, doch leider nach 10 Minuten belichten kamen die ersten Wolkenschleier
und so gibt es nur Aufnahmen von etwa 8 Minuten Belichtungszeit, aber überraschenderweise mit doch einen halbwegs brauchbaren Foto.

Der Orionnebel ist ein Emissionsnebel aus Wolken interstellaren Gas,
im Sternbild Orion entstehen aktuell immer noch neue Sterne.

Entfernung zur Erde: 1.344 Lichtjahre
Alter: 3.002.000 Jahre

Nikon D810 Voll-Spektrum modifiziert UV IR Cut Filter
Objektiv: AF-S NIKKOR 300 mm 1:4E PF ED VR
Nachführung: Skywatcher Star Adventurer


M42.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  265.23 KB
 Angeschaut:  1030 mal

M42.jpg


EXIF Information  Details
Kamera-Hersteller  Nicht verfügbar Kamera-Modell  Nicht verfügbar
ISO-Wert  Nicht verfügbar Brennweite  Nicht verfügbar
Belichtungszeit  Nicht verfügbar Blende (F-Zahl)  Nicht verfügbar

_________________
https://www.salzkammergut-foto.at
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Peter56 anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
  

Forenlevel: Fotograf +++
Forenlevel: Fotograf +++
Anmeldungsdatum: 31.05.2010
Beiträge: 5180
Wohnort: Altenburger Land/Th
Antworten mit Zitat
Hallo Peter,
sauber aufgenommen. Alle Aufnahmen 8 min oder auch welche mit kürzere Zeit
für die bessere Darstellung der hellen Mitte?
Mehr Details sind beider Brennweite nicht drin. Aber ein schönes Beispiel,
dass man nicht unbedingt ein Teleskop braucht, um schöne Aufnahmen
von attraktiven Objekten zu machen.

Grüße
Dieter

_________________
Canon EOS 5D MkII, 80D, 300Da, Sony α6500
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von fabius anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Fotoassistent
Forenlevel: Fotoassistent
Anmeldungsdatum: 01.11.2020
Beiträge: 41
Wohnort: Salzkammergut Oberösterreich
Antworten mit Zitat
fabius hat folgendes geschrieben:
Hallo Peter,
Alle Aufnahmen 8 min oder auch welche mit kürzere Zeit für die bessere Darstellung der hellen Mitte?

Grüße
Dieter

Hallo Dieter

Es waren nur 16 Fotos zu je 30 Sekunden und 3 Fotos davon mit 10 Sekunden wegen den doch eher sehr hellen Kern.

Die ganze Sache war eine schnelle spontane Entscheidung und ich machte die Fotos vom Balkon aus, von dort habe ich aber keine freie Sicht auf den Polarstern und ich habe die Nachführung nur mit dem Kompass vom Handy Richtung Norden ausgerichtet.

Ich wollte einfach nur mal die neue modifizierte Kamera am M42 testen und das ist herausgekommen, auch konnte ich schon nur bei einem Foto am Display der Kamera das schöne rote leuchten sehen.

Jetzt brauche ich halt nur noch mal eine schöne mondlose klare Nacht.

Liebe Grüße
Peter

_________________
https://www.salzkammergut-foto.at
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Peter56 anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
  

Forenlevel: Fotograf +++
Forenlevel: Fotograf +++
Anmeldungsdatum: 31.05.2010
Beiträge: 5180
Wohnort: Altenburger Land/Th
Antworten mit Zitat
Hallo Peter,
danke für die Antwort. Ich konnte mir auch nicht vorstellen mit 8 min Belichtungszeit
den hellen Orionnebel aufzunehmen. Da brennt doch alles total aus.
Viel Erfolg bei weiteren Versuchen.

Grüße
Dieter

_________________
Canon EOS 5D MkII, 80D, 300Da, Sony α6500
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von fabius anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Moderator
Forenlevel: Moderator
Anmeldungsdatum: 19.10.2004
Beiträge: 7959
Wohnort: Hamburg und Berlin
Antworten mit Zitat
Ja ich finde auch dass es gut geworden ist.
Sicher kannst Du mit der modifizierten Cam unter besseren Bedingungen noch mehr Rottöne herausholen, wenn Du noch ein paar Bilder länger belichtest.

LG Ingo

_________________
Chesky

Sonnenfotografie

Mondfotografie
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Chesky anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Fotograf +
Forenlevel: Fotograf +
Anmeldungsdatum: 26.08.2007
Beiträge: 1852
Wohnort: St. Peter im Sulmtal
Antworten mit Zitat
Hallo Peter,

deine Aufnahme vom Orion ist in Anbetracht der kurzen Brennweite sehr schön geworden.
Das Ding aufzunehmen ist gar nicht so einfach, wie es scheint. Die Kontrastwerte sind hier extrem hoch und alle Kameras, die es heute gibt, sind überfordert, diesen Dynamikspielraum aufzunehmen. Man müsste eine Belichtungsreihe aufnehmen und die dann zusammensetzen, so als HDR-Aufnahme.
Ich habe Orion auch mal probiert. Anbei eine 900s-Belichtung mit einer Canon EOS 1000Da, also einer astro-modifizierten APSC-Kamera.
Optik wie immer: TeleVue NP101 (101mm Öffnung, 540mm Brennweite) Das Zentrum des Nebels mit dem Orion-Quartett ist hier total ausgebrannt, die Strukturen rund herum kommen aber schon recht gut zur Geltung. Running man ist auch schon recht schön abgebildet....

LG Walter


M42_EOS1000Da_Original 013_DxO.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  217.41 KB
 Angeschaut:  932 mal

M42_EOS1000Da_Original 013_DxO.jpg


EXIF Information  Details
Kamera-Hersteller  Canon Kamera-Modell  Canon EOS 1000D
ISO-Wert  400 Brennweite  0/1mm
Belichtungszeit  904 seconds Blende (F-Zahl)  f/inf

_________________
Fujifilm X100V und eine Olympus E-M1X mit einer Hand voll Pro- Objektive.
Und das Hauptproblem ist immer hinter der Kamera Smile
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von hathor39 anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Fotoassistent
Forenlevel: Fotoassistent
Anmeldungsdatum: 01.11.2020
Beiträge: 41
Wohnort: Salzkammergut Oberösterreich
Antworten mit Zitat
hathor39 hat folgendes geschrieben:
Hallo Peter,

Das Zentrum des Nebels mit dem Orion-Quartett ist hier total ausgebrannt, die Strukturen rund herum kommen aber schon recht gut zur Geltung. Running man ist auch schon recht schön abgebildet....

LG Walter

Hallo Walter

Schöner M42, ja das ausbrennen des hellen Kerns kann man verhindern, indem man etwa 30 % der aufgenommen Fotos nur mit der Hälfte der normalen Belichtungszeit aufnimmt.

Wenn es irgendwann mal wieder eine mondlose Nacht gibt, werde ich versuchen, um die 3 Stunden zu belichten, davon 30 bis 40 Minuten mit der halben Belichtungszeit, dann sollte der Kern nicht ausgebrannt sein.

Liebe Grüße
Peter

_________________
https://www.salzkammergut-foto.at
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Peter56 anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
  

Forenlevel: Fotograf +++
Forenlevel: Fotograf +++
Anmeldungsdatum: 31.05.2010
Beiträge: 5180
Wohnort: Altenburger Land/Th
Antworten mit Zitat
Hallo Walter,
du hast selbst deine Aufnahme beurteilt. Aber ich sehe eine Menge Hotpixel.
Das stört mich zZ auch an meiner 5D II bei längeren Belichtungszeiten.
Gibt es da Möglichkeiten, diese auch nachträglich zu entfernen?
Ist das eine auch altersbedingte Erscheinung?

Grüße
Dieter

_________________
Canon EOS 5D MkII, 80D, 300Da, Sony α6500
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von fabius anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Fotograf +
Forenlevel: Fotograf +
Anmeldungsdatum: 26.08.2007
Beiträge: 1852
Wohnort: St. Peter im Sulmtal
Antworten mit Zitat
Hallo Dieter,
Die roten „Pixel“ sind keine Hotpixel sondern Sterne, die durch das H-Alpha Plasma durchleuchten und daher rot erscheinen.
Hotpixel rechnet DXO normalerweise automatisch heraus. Sterne sollten nach Möglichkeit davon nicht betroffen sein.
Natürlich hat eine Kamera wie die EOS1000 jede Menge Horpixel, die insbesondere bei längeren Belichtungen lästig werden. Altersbedingte Hotpixel wird’s hw auch geben, nichts wird besser mit der Zeit und schon gar keine einfache Kamera.

LG Walter

_________________
Fujifilm X100V und eine Olympus E-M1X mit einer Hand voll Pro- Objektive.
Und das Hauptproblem ist immer hinter der Kamera Smile
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von hathor39 anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Fotograf +++
Forenlevel: Fotograf +++
Anmeldungsdatum: 31.05.2010
Beiträge: 5180
Wohnort: Altenburger Land/Th
Antworten mit Zitat
Danke, Walter,
für die aufschlussreiche Info. Wieder was dazu gelernt.

Grüße
Dieter

_________________
Canon EOS 5D MkII, 80D, 300Da, Sony α6500
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von fabius anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Fotoassistent
Forenlevel: Fotoassistent
Anmeldungsdatum: 01.11.2020
Beiträge: 41
Wohnort: Salzkammergut Oberösterreich
Antworten mit Zitat
Der Orion M42
Zweiter Versuch, diesmal konnte ich bei -1° 70 Minuten zu je 65 Sekunden belichten, davon habe ich 10 Fotos mit 30 Sek. und 10 Fotos mit 15 Sek. um zu verhindern, dass mir der Kern ausbrennt.
Ganz ist es mir nicht gelungen, wenn es heute Nacht noch schön ist, werde ich noch einigen Fotos mit nur 15 Sek belichten, dann sollte der Kern nicht mehr so hell sein.

Das Problem mit den Halo um den NGC1980 habe ich noch nicht im Griff, hat jemand einen Vorschlag wie ich das Halo loswerde.

Nikon D810 Voll-Spektrum modifiziert UV IR Cut Filter
Objektiv: AF-S NIKKOR 300 mm 1:4E PF ED VR
15 Flat 15 Dark
ISO 1250 Blende 5,6
Nachführung: Skywatcher Star Adventurer

Liebe Grüße aus dem Salzkammergut
Peter


Orion.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  353.41 KB
 Angeschaut:  839 mal

Orion.jpg


EXIF Information  Details
Kamera-Hersteller  Nicht verfügbar Kamera-Modell  Nicht verfügbar
ISO-Wert  Nicht verfügbar Brennweite  Nicht verfügbar
Belichtungszeit  Nicht verfügbar Blende (F-Zahl)  Nicht verfügbar

_________________
https://www.salzkammergut-foto.at
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Peter56 anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
  

Forenlevel: Fotograf +
Forenlevel: Fotograf +
Anmeldungsdatum: 26.08.2007
Beiträge: 1852
Wohnort: St. Peter im Sulmtal
Antworten mit Zitat
Hallo Peter,

Dein Orion-Foto ist ja schon ganz ordentlich geworden.
Das mit dem Halo um NGC1980 könnte mehrere Ursachen haben.
- Beschlagene Frontlinse: Besonders gefährlich jetzt in der Übergangszeit. Schon ein optisch kaum sichtbarer Taubeschlag auf der Frontlinse äußert sich in Halos um hellere Sterne. Abhilfe: Taukappenheizugng um das Objektiv wickeln und sanft beheizen. Oder mit einem kleinen Föhn drüberblasen (nicht so elegant).
- Sphärische Abberation der Optik: Da du ja ein normales Teleobjektiv verwendest, könnte es auch daran liegen. Allerdings müssten dann die Halos um alle helleren Sterne unter ähnlichen Bedingungen feststellbar sein.

Sonst würde mir auf die Schnelle keine Ursache hierfür einfallen.

LG Walter

_________________
Fujifilm X100V und eine Olympus E-M1X mit einer Hand voll Pro- Objektive.
Und das Hauptproblem ist immer hinter der Kamera Smile
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von hathor39 anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Fotoassistent
Forenlevel: Fotoassistent
Anmeldungsdatum: 01.11.2020
Beiträge: 41
Wohnort: Salzkammergut Oberösterreich
Antworten mit Zitat
Danke Walter für deinen Kommentar.

Das Problem habe ich nur bei dem 300 mm Objektiv, bei den 150a von Sigma habe ich das Problem nicht.

Ich möchte noch 2 oder 3 Stunden weiter belichten mit der Hoffnung das sich die grauen Staub oder Nebel Anteile in der Orion Region noch besser zeigen.

Und dann versuche ich es mit dem 150 mm Sigma da hatte ich bis jetzt noch keine Halos.

Liebe Grüße
Peter

_________________
https://www.salzkammergut-foto.at
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Peter56 anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 1 von 1  

  
  
 Neue Antwort erstellen  

Traumflieger-Video: Hähnel Combi TF per Funk Kamera auslösen und blitzen (100m) !  kabellos blitzen mit dem Slave Flash - neuer Traumflieger-Report !  das Profihandbuch zur Canon EOS 60D !