Registrieren  |  FAQ  |  Suchen  |  Mitgliederliste  |  User MapGEO Map  |  Benutzergruppen  |  Login   | Album 
Neue Antwort erstellen
 Seltsames Objekt 

Forenlevel: Fotokünstler
Forenlevel: Fotokünstler
Anmeldungsdatum: 10.03.2011
Beiträge: 613
Antworten mit Zitat
Heute beim Wandern im Schwarzwald entdeckt. Weiß jemand, wie so etwas zustande kommt?


DSC00020.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  390.42 KB
 Angeschaut:  459 mal

DSC00020.jpg


EXIF Information  Details
Kamera-Hersteller  SONY Kamera-Modell  ILCE-7RM3
ISO-Wert  100 Brennweite  38mm
Belichtungszeit  1/40 seconds Blende (F-Zahl)  f/4.5
Hidden Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von athomux anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Fotoreporter
Forenlevel: Fotoreporter
Anmeldungsdatum: 22.01.2008
Beiträge: 269
Wohnort: Thailand
Antworten mit Zitat
Ich sehe hier eine Pfütze (Wasserloch), die vom Rand her zugefroren ist. Gleichzeitig ist noch Wasser versickert oder sublimiert, so daß sich auch das Eis stufenweise ausbildet. Dann entstehen solche Strukturen.
Sollte ich falsch liegen, lasse ich mich gern eines Besseren belehren.

_________________
"Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie dann ihren Standpunkt."
(Albert Einstein)
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von spinne anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
  

Forenlevel: Fotokünstler
Forenlevel: Fotokünstler
Anmeldungsdatum: 10.03.2011
Beiträge: 613
Antworten mit Zitat
Ja, an etwas ähnliches habe ich auch schon gedacht.

Große Stufen im Eis sind mir aber nicht aufgefallen.

Wenn das Wasser langsam von außen nach innen nach zufriert, kommt es zu Spannungen zwischen den neu hinzukommenden kreisförmigen inneren Schichten und den schon vorhandenen äußeren Ringen, weil Eis ein größeres Volumen als die gleiche Wassermenge hat.

Diese Spannungen könnten sich unter günstigen Umständen als zwiebelschalenartige Risse bemerkbar machen, die zur Druckentlastung führen.

Was mir an dieser Theorie aber nicht gefällt: wieso werden die äußeren Ringe nicht weggesprengt?

Im Zweifelsfall gibt immer der Schwächere nach. Das müsste hier dann immer der Innere sein. Weshalb das dann so wäre, verstehe ich im Moment noch nicht.

Wenn der Wasserpegel sich jedoch auch noch leicht ändert, könnte das einen Beitrag dazu leisten. Es könnte also auch eine Kombination aus mehreren Effekten sein.

Aber egal: irgendwie finde ich faszinierend, was die Natur manchmal so hervorbringt.
Hidden Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von athomux anzeigen Private Nachricht senden
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 1 von 1  

  
  
 Neue Antwort erstellen  

Traumflieger-Video: Hähnel Combi TF per Funk Kamera auslösen und blitzen (100m) !  kabellos blitzen mit dem Slave Flash - neuer Traumflieger-Report !  das Profihandbuch zur Canon EOS 60D !