Ihre Favoritenliste ist leer.


Der Kamera-Test für Canon DSLR und weitere Modelle!

 


Der Objektiv-Test für Canon DSLR!

 


Der APS-C-Objektivtest für Canon Kameras mit APS-C-Sensor!

 


Reparatur und Service-Infos für Canon-Fotografen für Canon DSLR!

 


Mega-Test: neue Power-LED-Taschenlampen für Fotografen und DSLR-Filmer!

das neue Canon 24-70mm/4,0 im Test - Teil 1! (DSLR-Wo 14-1)

das neue Canon 24-70mm/4,0 im Test - Teil 1! (DSLR-Wo 14-1)

Aufrufe: 53.754

24 von 26 Lesern fanden diesen Report hilfreich.

Entscheiden Sie selbst:

DSLR-Woche 14: das brandaktuelle Canon 24-70mm/4,0L IS USM im Test, Teil 1


Wir besprechen

  • und demonstrieren den neuen Makro-Modus in der Praxis (Outdoor-Versuch)
  • die Vor- und Nachteile des Makro-Modus
  • die Wirkung des Bildstabilisators im Makro-Modus und im normalen Zoombereich
  • die optische Leistung mit Laborauswertung
  • WICHTIGER Nachtrag: wir haben jetzt die Laborauswertung im Vollformat nachgeholt, hier zeigt das 24-70/4,0 eine bessere Performance aus grösser Distanz. Lesen Sie bitte unseren Bericht hier!

Das Canon 24-70mm/4,0 im APS-C-Test - Die Veröffentlichung des Tests im Vollformat finden Sie hier!

Das Canon 24-70mm/4,0 hier bei AMAZON kaufen!

JW Player goes here


Traumflieger Handy und DSLR Connector BASE

Traumflieger Handy und DSLR Connector BASE

Statt 79,95 EUR
Nur 69,95 EUR

HD-Monitor Phottix Hector 7HD + Mini-Kugelkopf!

HD-Monitor Phottix Hector 7HD + Mini-Kugelkopf!

Statt 364,95 EUR
Nur 334,95 EUR


 

Im 2. Teil für Mitglieder besprechen wir:

  • ob das 24-70mm/4,0 passend zur EOS 6D erscheint und vergleichen zu anderen Standard-Zooms (Gewicht/Abmessungen)
  • welchen Vorteil der 77mm-Filterdurchmesser hat
  • den Staub und Spritzwasserschutz und Lieferumfang
  • das Bokeh und Abhängigkeit von der Lamellen-Zahl
  • Tubusfixierung in Zwischenzoomstufen
  • die Frage, ob man sich das Objektiv kaufen sollte?
  • Dauer ca. 18 Min.

Links zum Video


 


Der Report wurde am Samstag, 22. Dezember 2012 erstellt.

Leserkommentare:

Autor: Roger 23.11.2013 - 06:49:26
Bewertung des Reports: 3 von 5 Sternen!
Hallo,

vielleicht wäre es sinnvoll an dieser Stelle auf den neuen Test von Euch über das Canon 24-70/f4 zu verweisen. Dort kommt das Objektiv wesentlich besser weg. In Eurem Objektiv-Ranking belegt es nun nach dem Nachtest ja den Platz 2.

Dieses Video spiegelt jedenfalls nicht die gegenwärtige Situation wider. ;-)

1 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Anonym 06.04.2013 - 19:17:00
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Hallo Stefan, hallo Christopher,

ein sehr gelungenes Video mit vielen Informationen, vielen Dank.

Das Ergebnis ist allerdings ernüchternd und für mich sogar enttäuschend.

Eigentlich hatte ich mir von dem neuen 24-70/4 L IS USM deutlich mehr versprochen, mindestens auf dem Niveau des 24-70/2,8 II L USM oder nur leicht darunter. Wäre es besser geworden, hätte mich das auch nicht überrascht.
Nicht so hoch geöffnet sollte das 24-70/4 eigentlich konstruktionsbedingt einfacher zu korrigieren sein und damit auch auf eine optische Topform kommen. Der kleinere Brennweitenbereich hätten auch für eine bessere optische Leistung gegenüber dem 24-105/4 gesprochen.
Aber es kommt teilweise nicht einmal an das "betagte" 24-105/4 L IS USM ran und somit auch nicht an das 24-70/2,8 I L USM.

Das könnte jetzt ein Zugeständnis an die Makrofähigkeit des 24-70/4 sein.

Allerdings beschleicht mich auch der Verdacht, dass das 24-70/4 künstlich unter das Niveau des 24-70/2,8 II gehalten wurde, um keinen "Kannibalen" zu schaffen. Mit dem vierstufigen IS und entsprechend optischer Leistung wäre es dazu durchaus in der Lage gewesen, fehlt doch besagtes Feature dem großen 2,8er, was es in einigen Aufnahmesituationen benachteiligt.

Gut, ein IS hätte das 24-70/2,8 II größer, schwerer und noch teurer werden lassen, aber irgendwann wird Canon auch das 2,8er mit IS ausrüsten. Wer einmal mit dem EF-S 17-55/2,8 IS USM gearbeitet hat, weiß, welche Möglichkeiten die Kombination F 2,8 und IS eröffnen, Besitzer des EF 70-200/2,8 IS I oder II sowieso.
Nicht vergessen darf man auch, das bei etlichen Kameras der AF bei F 2,8 mit doppelter Genauigkeit arbeiten soll und Freistellung noch einen Tacken besser geht.
Nebenbei: Tamron hat es mit dem AF 24-70mm f/2.8 SP DI USD VC auch geschafft, einen Stabi bei moderatem Gewicht und Abmessungen unterzubringen und dem Objektiv darf man durchaus den Status "Geheimtipp" verleihen incl. 5 Jahren Garantie, "Spritzwasserschutz" und moderatem Preis.

Wem will man aber das 24-70/4 IS schmackhafter machen ? Ein Umstieg vom 24-105 oder 24-70/2,8 I oder II ist angesichts dem Gebotenen eher unwahrscheinlich.
Das 24-70/4 IS ist etwas kompakter als das 24-105 und auch leichter, spart zudem noch ein Makro in der Tasche.
Interessant für Nutzer, die leicht und ggf. mit einer "Stand-Alone-Lösung" losziehen und nebenbei auch noch etwas "Makro" machen möchten.

Der Makroenthusiast wird allerdings eher zu einem oder gar zwei klassichen Makros greifen und das kleine EF 50/2,5 Kompaktmakro ist dank seiner Abmessungen und seines Gewichts auch noch gut in der Fototasche oder dem Rucksack unterzubringen.
Mit dem Abbildungsmaßstab von 1:2 ( Ohne Life Size-Konverter, welcher nochmal ca. 250,00 ¤ kostet )ist es zwar dem 24-70/4 leicht unterlegen, schlägt allerdings auch nur mit einem Neupreises um ca. 300,00 ¤ zu Buche.

Und wer nur mit einem Objektiv losziehen will, das 24-105/4 punktet zudem mit dem größeren Brennweitenbereich. Preis- und qualitätsbweusste Vollformatnutzer werden auch mit dem EF 28-135/3,5-5,6 IS USM ihre Freude haben, oder gar ein Super-Zoom für solche Fälle vorziehen.

Freunde der hochwertigen und leider auch hochpreisigen Ls habe aber mit dem 24-70/4 IS ein Problem: In dieser Region darf und muss man nicht nur beste Verarbeitungsqualität erwarten, auch die optischen Leistungen sollten sich gegenüber dem "Normalprogramm" deutlich absetzen. Von einer Neuheit erwartet man dies sowieso.
Trösten vermag der vierstufige IS, welcher auch hybrid arbeitet, sowie die geringere Verzeichnung.
Insgesamt betrachtet wirkt das 24-70/4 IS wie ein Technologieträger, Vergleiche mit dem umstrittenen EF 400/4 DO IS USM bieten sich geradezu an.

Alles in allem muss man von einer vertanenen Chance sprechen, das 24-70/4 IS zu empfehlen fällt mir mehr als schwer, gar angesichts des Anschaffungspreises. Selbst bei identischem Preis zum 24-105/4, welches als gut bis sehr gut aber nicht überragend zu bezeichnen ist, würde ich wieder zum 24-105 greifen.
Unwahrscheinlich, dass Canon das 24-70/4 IS nochmals überarbeitet um die optische Leistung dem Preis anzupassen.
Dies wäre aber durchaus geboten, spätestens, wenn Canon ein Pixelmosnter à la D800 bringt. Früher oder später wird Canon auch jenseits der 30 Mergapixel bauen.

Viele Grüße
Thomas

7 von 8 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: äm 08.01.2013 - 03:28:43
Bewertung des Reports: 4 von 5 Sternen!
guter test danke danke!

ich würde gern mal was lesen über die 40mm 2.8 STM Linse und da ich schon lange auf eine neue 35 warte (nicht diesen scheiss mit dem IS...), welche aber irgendwie nicht kommen will, wäre es mal interessant die sigma 35er 1.4er unter die lupe zu nehmen :)

cheerio & liebe grüße
m

0 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Turner 23.12.2012 - 11:16:20
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Also wenn sich das bewahrheiten sollte, werde ich mir beim Umstieg auf Vollformat mit der 6D doch lieber das günstigere (und bessere?) 24-105 holen, zumal der zusätzliche Brennweitenbereich sehr brauchbar ist. Die Macrofunktion des 24-70 brauche ich nicht, da ich das 100 er habe.

1 von 2 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Jo 23.12.2012 - 10:11:14
Bewertung des Reports: 4 von 5 Sternen!
In Anbetracht der Konditionen scheint ersten "Tests"(Labor) zur Folge die Preiswürdigkeit dieses "L"(??)-Objektives extrem zu leiden. Vor allem vergleichsweise zu den Brennweite nahen bzw. erwähnten Weitwinkel Zooms von Canon. Mit Serienstreuung hat das ja nix zu tun!? Hatte schon spekuliert mir so eines zu holen....¤1450,00 :((
Wäre interessant wie es in der Praxis oder an 5DmkIII abschneidet bzw. wie sich diese Auflösung faktisch bemerkbar macht.
Hoffe insgeheim dass ihr noch ein "Vorserien-Montagsteil" verwenden durftet :)

1 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Stefan_tf 22.12.2012 - 23:24:31
@Turne: wir haben den Labortest dreimal durchgeführt, um Messfehler auszuschliessen.

5 von 5 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: turne 22.12.2012 - 23:21:50
Hm, also das Messergebnis des neuen 24-70 kann ich kaum glauben. Die MFT Werte bei Canon sahen sehr vielversprechend aus. Ich nehme an, dass das Traumflieger-Team die Werte auch noch einmal validiert hat. Im Vergleich zum 24-105 wäre der Preis des 24-70 ja überhaupt nicht zu rechtfertigen.

11 von 12 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Kommentar schreiben


 
Parse Time: 0.711s