Ihre Favoritenliste ist leer.

 

 

Hier können Sie sich für den Newsletter anmelden!

 

Neue Kameratests
Neue Objektivtests


Der Kamera-Test für Canon DSLR und weitere Modelle!

 


Der Objektiv-Test für Canon DSLR!

 


Der APS-C-Objektivtest für Canon Kameras mit APS-C-Sensor!

 


Die große Objektivübersicht für das Micro 4/3-System (für Panasonic / Olympus)!

 


Reparatur und Service-Infos für Canon-Fotografen für Canon DSLR!

 


Mega-Test: neue Power-LED-Taschenlampen für Fotografen und DSLR-Filmer!

 


Der ultrimative Traumflieger Stativ-Test mit Tipps und genauen Stabilitätswerten!

 

 

 

 


Der Kamera-Test für Canon DSLR und weitere Modelle!

 


Der Objektiv-Test für Canon DSLR!

 


Der APS-C-Objektivtest für Canon Kameras mit APS-C-Sensor!

 


Die große Objektivübersicht für das Micro 4/3-System (für Panasonic / Olympus)!

 


Reparatur und Service-Infos für Canon-Fotografen für Canon DSLR!

 


Mega-Test: neue Power-LED-Taschenlampen für Fotografen und DSLR-Filmer!

 


Der ultrimative Traumflieger Stativ-Test mit Tipps und genauen Stabilitätswerten!

 

 


 



der ultimative Stativ-Test!

 

 



 




Panorama-Buch online - kostenlos auf Traumflieger.de!
 

 


Anzeige
 



Der wohl kleinste und leichteste Profi-Panoramakopf mit Arca-Standard!
 

 



 



Nutzen Sie Ihr Handy zur Steuerung der Canon DSLR!
 

 

 


Anzeige




Endlich: der automatische Retroadapter zum Sonderpreis!
 

 

 

 


Kamerabuch: Das EOS 6D-EBook! Der Bestseller!

 


 


Das Rollei C5i-Komplett-Stativ! zum Superpreis!

 


 


 



der ultimative Stativ-Test!

Feuerwerk fotografieren

Feuerwerk fotografieren

Aufrufe: 8.361

31 von 31 Lesern fanden diesen Report hilfreich.

Entscheiden Sie selbst:

Wer in der Silvesternacht Feuerwerk fotografieren möchte, sollte sich etwas vorbereiten, damit die Bilder gelingen. Wir zeigen, was es zu beachten gilt!

  1. Nehmen Sie ein Stativ mit in die Nacht, ohne Stativ lässt sich Feuerwerk nur schwer verwacklungsfrei ablichten. Denken Sie dran, auch eine Schnellwechselplatte unter die Kamera zu schrauben. Nichts ist ärgerlicher als in der Nacht zu stehen und die Kamera nicht auf den Stativkopf aufsetzen zu können, weil Sie die Schnellwechselplatte vergessen haben und der Stativkopf sie aber abverlangt.
  2. Wählen Sie am besten ein Objektiv mit ausreichend Weitwinkel, vielfach sind dafür die sogenannten Kit-Objektive bzw. Standardzooms in der Startbrennweite empfehlenswert. Z.B. ein Canon 18-55mm bei 18mm.
  3. Schalten Sie den Autofokus ab und wählen den manuellen Fokusbetrieb. Fokussieren Sie vor der Feuerwerksaufnahme auf ein Motiv - z.B. eine hell erleuchtete Fassade, Straßenlaterne etc. etwa in einer Entfernung von 50 - 100m.
  4. Wählen Sie einen Standort, der nicht zu hell beleuchtet ist. Am besten stehen Sie in dunkler Nacht.
  5. Stellen Sie das Programm M an der Kamera ein - alternativ bieten einige Kameramodelle auch Szene-Programme, die eine Szene für Feuerwerk bieten. Letzteres ist für Einsteiger durchaus eine praktische Wahl.
  6. Wählen Sie eine Belichtungszeit von ca. 4 Sek
  7. Wählen Sie als ISO-Wert den kleinmöglichen ISO-Wert also z.B. ISO 100
  8. Stellen Sie die eine Blendenzahl von f8 ein!
  9. Als Weißabgleich wählen Sie am besten den automatischen Weißabgleich (AWB)
  10. Sobald die ersten Raketen in die Luft zischen, drücken Sie den Auslöser durch. Wohlgemerkt, die Kamera muss auf einem Stativ stehen, es kann auch sinnvoll sein, den zweisekündigen Selbstauslöser zu nutzen, dann könnte aber etwas Zeit fehlen. Selbst wenn Sie nicht im Selbstauslösermodus auslösen, haben Sie idR keine Probleme mit Verwacklern, da die längere Belichtungszeit kleine Verwackler ausmittelt. Sicher gehen Sie aber, wenn Sie statt direkt mit einem Fernauslöser oder einer App via Smartgerät auslösen, falls Ihre Kamera eine Wifi-Funktion bietet.
  11. Kontrollieren Sie über die Playfunktion, ob Ihre Aufnahmen gelungen sind. Falls die Bilder zu dunkel werden, verlängern Sie die Belichtungszeit z.B. auf 8 Sek. oder ändern Sie die Blendenzahl von f8 auf f5,6. Wird die Aufnahme zu hell, dann erhöhen Sie die Blendenzahl von f5,6 z.B. auf f8.
  12. Denken Sie auch ggf. an Funktionshandschuhe gegen frostige Finger und an einen Regenschirm. Auch eine Streulichtblende kann ggf. erste Regentropfen abhalten bzw. auch etwas gegen Schneetreiben helfen. Nehmen Sie auch ein Wischtuch mit, damit können Sie noch Tropfen von der Frontlinse abwischen. Denken Sie unbedingt auch an eine Taschenlampe. Besonders nützlich sind Stirnlampen, so haben Sie beide Hände für das Kamerahandling frei!

Wir zeigen auch hier im Video, wie Sie sich auf die Feuerwerksfotografie vorbereiten können.

Jetzt wünschen wir Ihnen gelungene Aufnahmen und eine spannende Silvesternacht!

Hier eine Impression aus der Silvesternacht 2016/2017

Hier haben wir eine Belichtungszeit von 6 Sek. bei ISO 64 und Blende f9 im RAW-Format gewählt (Sony RX10 III bei 24mm KB).

 


Dieser Report wurde am Freitag, 30. Dezember 2016 erstellt und zuletzt am Donnerstag, 05. Januar 2017 bearbeitet.

Leserkommentare:


Autor: Stefan_tf 01.01.2017 - 00:48:31
@thomas: ja, korrekt. Öffnungsdurchmesser Eintrittspupille/Brennweite. Zum Glück wird das aber nicht als Bruch dargestellt, sonst wäre es echt unübersichtlich.
VG Stefan

3 von 3 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Thomas W. 31.12.2016 - 18:46:13
Die genannten Blendenwerte - "2,8" oder "3,5" - sind eigentlich Verhältniszahlen, also genau ausgedrückt 1/2,8 und 1/3,5 und somit die g r ö ß t e n Blendenwerte an einem bestimmten Objektiv!

1 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Stefan G. 31.12.2016 - 16:35:54
@surfer150764: Danke für den Hinweis, den Link haben wir korrigiert.
VG Stefan_tf

0 von 0 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Surfer150764 31.12.2016 - 16:09:16
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Wirklich alle Handgriffe super zusammengefasst.
Werde es heute Nacht damit mal wieder probieren. Ggfs. ist auch der Bulb Mode, dann natürlich mit Fernauslöser, sinnvoll.

Hinweis: Der Link zum Video funktioniert leider nicht.

0 von 0 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: nico 31.12.2016 - 16:01:20
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Hallo,
eine Kleinigkeit fehlt bei der Auflistung: der Reserveakku. Und den in der Kamera bitte aufladen.
So ärgerlich eine vergessene Wechselplatte sein mag, noch schlimmer ist ein Akku, der schlapp macht. Und das können durchaus auch frisch aufgeladene Akkus sein, die nicht mehr ganz neu sind und dann bei Kälte einbrechen.
Viele Grüße und tolle Bilder!
Nico

4 von 4 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Kommentar schreiben


 
Parse Time: 0.327s