Ihre Favoritenliste ist leer.

 

 

Hier können Sie sich für den Newsletter anmelden!

 

Neue Kameratests
Neue Objektivtests


Der Kamera-Test für Canon DSLR und weitere Modelle!

 


Der Objektiv-Test für Canon DSLR!

 


Der APS-C-Objektivtest für Canon Kameras mit APS-C-Sensor!

 


Die große Objektivübersicht für das Micro 4/3-System (für Panasonic / Olympus)!

 


Reparatur und Service-Infos für Canon-Fotografen für Canon DSLR!

 


Mega-Test: neue Power-LED-Taschenlampen für Fotografen und DSLR-Filmer!

 


Der ultrimative Traumflieger Stativ-Test mit Tipps und genauen Stabilitätswerten!

 

 

 

 


Der Kamera-Test für Canon DSLR und weitere Modelle!

 


Der Objektiv-Test für Canon DSLR!

 


Der APS-C-Objektivtest für Canon Kameras mit APS-C-Sensor!

 


Die große Objektivübersicht für das Micro 4/3-System (für Panasonic / Olympus)!

 


Reparatur und Service-Infos für Canon-Fotografen für Canon DSLR!

 


Mega-Test: neue Power-LED-Taschenlampen für Fotografen und DSLR-Filmer!

 


Der ultrimative Traumflieger Stativ-Test mit Tipps und genauen Stabilitätswerten!

 

 


 



der ultimative Stativ-Test!

 

 

Panorama-Links



 




Panorama-Buch online - kostenlos auf Traumflieger.de!
 

 



 

 

Planeten-Panos mit Landeoption!
 



 

 

360-Grad PKW-Innenraum-Pano!
 



 

 

eiskalt: Kühlschrank-Innen-Panorama
 

 



Schlucht als 360-Grad-Pano


 



Canon 8-15mm Fischauge im Test!



 

 

Panokopf im Selbstbau
 


Anzeige
 



Der wohl kleinste und leichteste Profi-Panoramakopf mit Arca-Standard!
 

 

360-Grad-Panorama mit der Gopro Hero4 Black

360-Grad-Panorama mit der Gopro Hero4 Black

Aufrufe: 10.896

4 von 5 Lesern fanden diesen Report hilfreich.

Entscheiden Sie selbst:

360-Grad-Kugelpanorama mit der GoPro Hero4 Black!

Ein Kugelpanorama funktioniert nicht nur mit per Fischauge ausgestatteten DSLR oder Systemkameras sondern auch mit den GoPro-Actionkameras. Wir zeigen, wie die Technik mit der GoPro Hero4 Black und dem Panoramakopf Traumflieger Intellishoot Pro II gelingt. Weiter unten finden Sie das vollständige Panorama, wie es im Video gezeigt wird.

Video - Schrittanleitung - Kugelpanorama - Links

Demo-Video


 

 

zurück

 

Step by Step


Die gezeigten Schritte auf dem Weg zu einem Kugelpanorama mit der GoPro Hero4 Black (funktioniert auch mit anderen GoPro Hero-Modellen):

  1. Um das im Lieferumfang enthaltene Gehäuse auf dem Traumflieger Intellishoot Pro II-Panoramakopf zu montieren, ist ein Stativanschlussgewinde erforderlich. Das läßt sich via optionalem GoPro-Zubehör Stativhalterungen nachrüsten.
  2. Setzen Sie die im Lieferumfang des Intellishoot-Panoramakopfes enthaltene Kameraplatte in die Stativhalterung
  3. Die GoPro Hero4 wird in die Schnellwechselhalterung des Intellishoot-Panoramakopfes gesetzt und festgezogen.
  4. Um das Fotolivebild zu sehen, kann man entweder ein LCD Touch Bacpac nutzen oder per kostenloser GoPro-App am Smartgerät eine Verbindung zur Hero4 aufbauen.
  5. Den linken Stopper an der Horizontalschiene des Intellishoot-Panoramakopfes per Inbuss-Schlüssel herausdrehen.
  6. Den Arm zur Seite ziehen, bis das Objektiv mittig zur Drehachse steht. An der unteren Schiene stellen wir so auf die 50mm-Markierung ein.
  7. Den oberen Vertikalarm vor- und zurückziehen, bis der Nodalpunkt erreicht ist. Wir haben dafür die Markierung bei 108mm ermittelt. Sie können es aber selbst auch per Trial- und Errorverfahren mit einem Vorder- und Hintergrundmotiv einstellen, bis sich der Vordergrund zum Hintergrund nicht mehr verschwenkt (Demo im Video ab 02:20). Dann ist der Nodal- bzw. NoParallax-Punkt optimal getroffen.
  8. Zu Beginn der Aufnahmen wird zunächst der Vertikalarm um 30 Grad geneigt (zwei Rastschritte), so dass die GoPro Hero4 entsprechend nach oben zeigt.
  9. Nehmen Sie jetzt 6 Einzelaufnahmen auf. Dabei wird alle 60 Grad ausgelöst (jeweils 4 Rastschritte), bis der Kreis geschlossen ist.
  10. Schwenken Sie den Vertikalarm, so dass die GoPro Hero4 auf eine um 30 Grad nach unten ausgerichtete Positon zeigt (vier Rastschritte)
  11. - entfällt -
  12. Nehmen Sie wieder 6 Aufnahmen bei jeweils 60 Grad auf, bis der 360-Grad-Kreis geschlossen ist (jeweils nach vier Rastpositionen)
  13. Laden Sie die 12 Einzelaufnahmen in ein Panorama-Stitching-Programm. Hier gibt es zahlreiche Programme wie z.B. Hugin, PTGui etc. Bei vorgenannten muss man noch die Exif-Daten korrigieren und händisch vor dem Verrechnen die Objektivart auf "Fisheye (fullframe)" ändern und 2,78mm sowie einen Verlängerungsfaktor von 5,4 eingeben. Bei Autopano Giga ist dies nicht nötig, da das Programm ein automatische Profil aktiviert. Nach unserer Erfahrung gelingt die Verrechnung mit Autopano Pro  oder Giga auf Anhieb fehlerfrei, während uns dies mit PTGui oder Hugin nicht gelungen ist. Mit letzteren muß man sich mit den GoPro Hero-Modellen daher offenbar etwas genauer mit den Verknüpfungspunkten auseinandersetzen, zumindest bei kritischen Indoor-Motiven. Verrechnen Sie die Aufnahmen. Hinweis: die Wasserwaage des Vertikalarm ist in der Voransicht ggf. noch als Geisterbild halbtransparent zu erkennen. Die ist im verrechneten Panorama jedoch nicht der Fall!
  14. Exportieren Sie das Panorama und lassen es zu einem "equirectangularen" Bild verrechnen.
  15. Um das Panorama im Web darzustellen, nutzen wir ein Touren-Programm mit Panotour Pro von Kolor. Eine Alternative ist z.B. Pano2VR.
  16. Unten sehen Sie unser Ergebnis als Kugelpanorama in voller Auflösung (zoomfähig). Hier erfahren Sie im Tutorial, wie sich ggf. noch das Stativ im Bodenbereich retouchieren läßt!

 

zurück

 

Das GoPro Hero4 - Kugelpanorama


Die Montage des voll aufgelösten Kugelpanoramas gelingt uns mit Autopano Giga auf Anhieb. 

 

zurück

 

Links


zurück


Dieser Report wurde am Donnerstag, 16. April 2015 erstellt und zuletzt am Donnerstag, 16. April 2015 bearbeitet.

Leserkommentare:


Autor: Anonym 22.02.2016 - 17:08:34
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Wirklich Super erklärt. Könnten sie mir die Einstellung von der Gopro nennen? Ich habe einen Hero 3 Black edition.
MFG

0 von 0 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Kommentar schreiben


 
Parse Time: 0.755s