Ihre Favoritenliste ist leer.

 

 

Hier können Sie sich für den Newsletter anmelden!

 

Neue Kameratests
Neue Objektivtests


Der Kamera-Test für Canon DSLR und weitere Modelle!

 


Der Objektiv-Test für Canon DSLR!

 


Der APS-C-Objektivtest für Canon Kameras mit APS-C-Sensor!

 


Die große Objektivübersicht für das Micro 4/3-System (für Panasonic / Olympus)!

 


Reparatur und Service-Infos für Canon-Fotografen für Canon DSLR!

 


Mega-Test: neue Power-LED-Taschenlampen für Fotografen und DSLR-Filmer!

 


Der ultrimative Traumflieger Stativ-Test mit Tipps und genauen Stabilitätswerten!

 

 

 

 


Der Kamera-Test für Canon DSLR und weitere Modelle!

 


Der Objektiv-Test für Canon DSLR!

 


Der APS-C-Objektivtest für Canon Kameras mit APS-C-Sensor!

 


Die große Objektivübersicht für das Micro 4/3-System (für Panasonic / Olympus)!

 


Reparatur und Service-Infos für Canon-Fotografen für Canon DSLR!

 


Mega-Test: neue Power-LED-Taschenlampen für Fotografen und DSLR-Filmer!

 


Der ultrimative Traumflieger Stativ-Test mit Tipps und genauen Stabilitätswerten!

 

 


 



der ultimative Stativ-Test!

 

 



 




Panorama-Buch online - kostenlos auf Traumflieger.de!
 

 


Anzeige
 



Der wohl kleinste und leichteste Profi-Panoramakopf mit Arca-Standard!
 

 



 



Nutzen Sie Ihr Handy zur Steuerung der Canon DSLR!
 

 

 


Anzeige




Endlich: der automatische Retroadapter zum Sonderpreis!
 

 

 

 


Kamerabuch: Das EOS 6D-EBook! Der Bestseller!

 


 


Das Rollei C5i-Komplett-Stativ! zum Superpreis!

 


 


 



der ultimative Stativ-Test!

Rahmen mit Photoshop erstellen - aber richtig!

Rahmen mit Photoshop erstellen - aber richtig!

Aufrufe: 7.254

4 von 4 Lesern fanden diesen Report hilfreich.

Entscheiden Sie selbst:

Photoshop-Workshop

So erstellen Sie einen Rahmen um Ihr Foto!

Ein dezenter Rahmen kann ein Foto deutlich aufwerten. Wir zeigen eine effektive Photoshop-Technik, mit der er auch sauber dargestellt wird und jederzeit in der Breite und Farbe geändert werden kann!

Ein Traumflieger-Workshop von Stefan Groß

Wir zeigen zwei unterschiedliche Verfahren. Das 1. Verfahren ist ein einfacher Workflow für Einsteiger, bei dem der Rahmen direkt in der Bildebene angefügt wird. Fortgeschrittenere Anwender erfahren weiter unten ein 2. Verfahren, bei dem der Rahmen auf einer separaten Ebene liegt. Eine Ebenentrennung von Rahmen und anderen Bildebenen hat den Vorteil, dass man den Rahmen bedarfsweise ein- und abschalten kann, ohne im übrigen Workflow eingeschränkt zu werden. So kann man die Bilderebenen beliebig verändern, ohne vom Rahmen gestört zu werden, muss dafür jedoch etwas mehr tun.
 

1. simpler Workflow für Einsteiger

 

Ziel ist es, ein Foto mit einem stimmungsvollen aber dezenten Rahmen zu versehen. Wir beschränken uns hier auf einen einfarbigen Rahmen, der jedoch in Farbe und Breite variabel ist.

Sie können übrigens auf alle Bilder mit der Maus klicken und eine vergrößerte Ansicht anzeigen lassen!

 

Schritt 1 - Foto laden


Laden Sie Ihr Foto nach Photoshop. Rechts in der Ebenenpalette wird das Foto mit einem Icon und der Bezeichnung "Hintergrund" repräsentiert.

 

Schritt 2 - Hintergrundebene umwandeln


Die Hintergrundebene ist noch mit einem kleinen Schloss versehen und kann nicht weiter bearbeitet werden. Das ändern wir jetzt. Wandern Sie mit Maus auf das kleine Bildicon in der Ebenenpalette und klicken Sie schnell doppelt mit der linken Maustaste drauf. Jetzt taucht ein Abfragefenster "Neue Ebene" auf. Bestätigen Sie einfach mit der Schaltfläche OK.

 

Schritt 3 - neue Ebene wurde erstellt


Jetzt wurde die vormalige "Hintergrund"-Ebene in "Ebene 0" umbenannt, das kleine Schloss ist verschwunden und Sie können mit der Ebene jetzt arbeiten.

 

Schritt 4 - Kontur-Effekt auswählen


Klicken Sie unten in der Ebenen-Palette auf das linke Mini-Icon "Fx", um die Ebenenstile aufzurufen. Jetzt geht ein kleines Fenster auf, wo Sie mit der linken Maustaste auf "Kontur..." klicken.

 

Schritt 5 - Stärke und Farbe wählen


Geben Sie im Feld für "Px" einen Wert für die Pixelbreite der Kontur ein. Meist empfiehlt sich, hier einen kleinen Wert von z.B. 2 - 3 Pixel zu hinterlegen. Wir wählen im Beispiel 3. Weiter unten ist ein quadratisches, weißes Feld zu sehen (ggf. ist die Farbe bei Ihnen anders). Klicken Sie mit der Maus drauf. Jetzt können Sie eine abweichende Farbe wählen. Wir lassen die weiße Farbe vorbelegt.

 

Schritt 6 - fertig!


Jetzt hat Ihr Foto einen Rahmen mit 3 Pixel und in weißer Farbe. Sie können Farbe und Breite natürlich jederzeit ändern. Dafür können Sie einfach mit der linken Maustaste auf den Eintrag unter der "Ebene 0" mit "Effekte>Kontur" doppelt klicken und die Einträge (siehe Schritt 5) ändern.

 

2. Workflow für Fortgeschrittene (Ebenentrennung)

Hier erfahren Sie, wie sich Rahmen und Bildebenen voneinander trennen lassen. Das erleichtert die Arbeit an den Bildebenen, da der Rahmen auf einer anderen Ebene als das Bildergebnis liegt. Außerdem fügen wir eine kleine Beschriftung ins Bild ein. Lassen Sie sich nicht von ein paar mehr Arbeitsschritten abschrecken, der Workflow ist nicht weiter kompliziert und geht mit etwas Übung schnell in Fleisch und Blut über.


Hier im Workflow für Fortgeschrittene wird erneut ein Rahmen eingefügt, diesmal liegt er jedoch auf einer separaten Ebene. Außerdem wird eine kleine Bildbeschriftung mit einem Namensschriftzug eingefügt. 

 

Schritt 1 - Bild öffnen!


Öffnen Sie das Foto. Rechts in der Ebenenpalette wird das Bild mit der "Hintergrund"-Ebene repräsentiert, die sich nicht bearbeiten lässt. Auch wenn wir sie nicht weiter ändern, empfiehlt es sich sie entweder zu duplizieren oder freizuschalten.

 

Schritt 2 - Hintergrundebene freischalten!


Um die Hintergrundebene zum Nacharbeiten zu öffnen, doppelklicken Sie einfach mit der linken Maustaste auf das Bildicon in der Ebenenpalette. Jetzt öffnet sich ein Dialogfenster "Neue Ebene", die Sie einfach bestätigigen mit OK.

 

Schritt 3 - Ordner erstellen!


Legen Sie eine neue Gruppe an. Dafür klicken Sie unten in der Ebenen-Palette auf das kleine Icon mit dem Ordner-Symbol. Jetzt wird oberhalb der Ebene 1 eine neue "Gruppe 1" angelegt. Der Ordner ist zunächst aber leer.

 

Schritt 4 - Ordner anwählen!


Doppelklicken Sie mit der linken Maustate auf die "Gruppe 1" und benennen Sie diese am besten z.B. in "Rahmen" um. Wählen Sie die Gruppe mit der linken Maustaste an, so dass die Ebene grau unterlegt wird.

 

Schritt 5 - neue Ebene anlegen!


Wählen Sie unten in der Ebenen-Palette das kleine Icon "neue Ebene erstellen" und klicken drauf. Dies erzeugt eine neue, leere Ebene in der Rahmen-Gruppe.

 

Schritt 6 - leere Ebene füllen!


Wählen Sie links aus der Ebenenpalette das "Eimer"-Icon zum Füllen der leeren Ebene an (Kurztaste G). Die Farbe ist dabei nicht wichtig, aber es empfiehlt sich, hier eine Farbe zu wählen, die weder schwarz noch weiß ist (die Farbe der Füllung können Sie wechseln, wenn unten auf den kleinen Farbflächen-Quadraten auf das vordere - hier orange - geklickt und eine andere mit der Pipette gewählt wird).

 

Schritt 7 - Kontur hinzufügen!


Wählen Sie unten in der Ebenenpalette das Mini-Symbol "fx" an. Im sich jetzt öffnenden Dialogfenster klicken Sie auf "Kontur...".

 

Schritt 8 - Konturgröße und Farbe wählen!


Geben Sie jetzt die gewünschte Pixelbreite unter "Px" ein. Wir tragen hier im Beispiel 5 Pixel ein. Im Farbfeldwechsler können Sie die Rahmenfarbe auswählen, indem Sie auf die quadratische Farbfläche mit der linken Maustaste klicken. Im Beispiel nutzen wir die Farbe schwarz.

 

Schritt 9 - Fläche unsichtbar machen!


Direkt oberhalb der Ebenenicons finden Sie einige Regler auf der rechten Seite. Dort gibt es einen Regler "Deckkraft", den wir hier aber nicht nutzen. Darunter ist der Regler "Fläche". Ziehen Sie diesen auf den Wert 0. Damit wird nur die orange Fläche (oder die von Ihnen zuvor gewählte Füllfarbe) unsichtbar, nicht jedoch der Rahmen. Mit Deckkraft würden Sie hingegen sowohl den Rahmen als auch die orange Fläche unsichtbar machen, was hier jedoch nicht gewünscht ist.

 

Schritt 10 - ggf. Beschriftung hinzufügen!


Im Beispiel fügen wir innerhalb der Rahmengruppe noch eine Bildbeschriftung hinzu, die wir auf zwei Ebenen organisieren. Um Text hinzuzufügen, können Sie einfach die Kurztaste "T" wählen und an einer beliebigen Position im Bild einfach losschreiben. Das legt automatisch eine neue Textebene an.

 

Schritt 11 - Ebenen unsichtbar machen!


Vor der Ebene findet sich ein kleines Icon mit einem Auge. Klicken Sie darauf, dann wird die Rahmen-Ebene unsichtbar. Der im Beispiel verwendete schwarze Rahmen bzw. auch die in der Rahmengruppe befindliche Beschriftung wird jetzt unsichtbar.

 

Schritt 12 - fertig!


Machen Sie die Rahmenebene wieder sichtbar, jetzt wird der Rahmen und die Beschriftung im Bild eingeblendet!

 

Sie möchten den im Workshop erstellten Rahmen auf ein anderes Bild ganz einfach übertragen, selbst wenn das neue Bild abweichende Dimensionen hat? Wir zeigen im Workshop für Mitglieder "Rahmen auf andere Bilder übertragen!" wie es funktioniert!

 

 


 

Links


 

 

 


Dieser Report wurde am Sonntag, 18. September 2016 erstellt und zuletzt am Montag, 19. September 2016 bearbeitet.


Kommentar schreiben


 
Parse Time: 0.464s