Ihre Favoritenliste ist leer.


Der Kamera-Test für Canon DSLR und weitere Modelle!

 


Der Objektiv-Test für Canon DSLR!

 


Der APS-C-Objektivtest für Canon Kameras mit APS-C-Sensor!

 


Reparatur und Service-Infos für Canon-Fotografen für Canon DSLR!

 


Mega-Test: neue Power-LED-Taschenlampen für Fotografen und DSLR-Filmer!

so funktioniert die Blendensteuerung mit Retroadapter!

so funktioniert die Blendensteuerung mit Retroadapter!

Aufrufe: 8.368

18 von 18 Lesern fanden diesen Report hilfreich.

Entscheiden Sie selbst:

Hallo,

Wie beeinflusse ich die Blendenoeffnung der retro-montierten Objektive ? Gerade fuer Makrofotos brauche ich ja eine eher
geschlossene Blende, und die elektronische Steuerung vom Body ist unterbrochen.

J.P.

Hallo Herr P.,

die Blende an Canon DSLR lässt sich auch in Retrostellung über einen Trick individuell nutzen. Dabei setzen Sie das Objektiv in Normalstellung an und geben z.B. im Programm AV eine Blendenzahl vor. Halten Sie jetzt die Schärfentiefenprüftaste (auch Abblendtaste genannt) fest und entriegeln gleichzeitig das Objektiv. Jetzt ist die Blende im Objektiv gespeichert.

 

 1.) Setzen Sie das Objektiv in Normalstellung an Ihre Canon DSLR an!  2.) Wechseln Sie ins Programm AV am Programmwahlrad!
   
 3.) Erhöhen Sie via Hauptwahlrad (Drehrädchen in Nähe des Auslösers) die Blendenzahl. Hier im Beispiel wurde auf F8,0 eingestellt!  4.) Drücken Sie jetzt die Abblendtaste und gleichzeitig die Objektiv-Entriegelungstaste und lösen das Objektiv von der Kamera. Hinweis: die Abblendtaste findet sich an einigen Canon DSLR auf der rechten Seite vom Objektiv/Body
   
 
 5.) setzen Sie jetzt das Objektiv mit Hilfe des Retroadapter in Umkehrstellung an die Kamera an. Die Blende ist im Objektiv gespeichert!  

Soll die Blende wieder entsperrt werden, dann setzen Sie das Objektiv einfach wieder normal an Ihre DSLR an. Sie schnappt jetzt automatisch auf.

Bei Nikon-DSLR funktioniert die oben beschriebene Vorgehensweise nicht, da die Objektive - von der Kamera entriegelt -  die Blende automatisch schliessen. Hier bieten wir einen speziellen Protectionring an, der die Blendensteuerung manuell ermöglicht.

TIPP: Es ist nicht immer sinnvoll, die Blendenzahl im Makrobereich zu erhöhen. Bei sehr hohen Vergrösserungen sollte die Blendenzahl nicht höher als f4,0 betragen. Wenn Sie z.B. das Canon 18-55mm in Retrostellung bei 18mm nutzen, sollten Sie nicht abblenden, sonst ergeben sich Beugungsunschärfen. Bei 55mm empfiehlt es sich, bis maximal auf f8 abzublenden.

freundliche Grüsse

Stefan Gross

Links zum Retroadapter



Dieser Report wurde am Freitag, 21. Dezember 2012 erstellt und zuletzt am Sonntag, 23. Dezember 2012 bearbeitet.

Leserkommentare:


Autor: Stefan_tf 28.02.2013 - 19:59:15
Die Kamera zeigt auch mit der vorgestellten Methode weiterhin f0 an, aber tatsächlich ist die Blende wie vorher eingestellt im Objektiv gespeichert!

2 von 2 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Anonym 28.02.2013 - 19:31:56
Ich habe den Retroadapter bei Traumflieger gekauft. Besitze eine EOS600D. Mach alles, wie oben Beschrieben bei Blendeeinstellung, aber bei mir funktioniert es nicht, Blende spreichert sich nicht und stellt sich auf F0.
Können Sie mir helfen?

0 von 0 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Anonym 22.12.2012 - 13:45:45
Beim EFS-18-55mm an Vollformat geht das nicht.

Urs Mantel

2 von 2 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Kommentar schreiben


 
Parse Time: 0.609s