Informationen

Ihre Favoritenliste ist leer.

 

 

Hier können Sie sich für den Newsletter anmelden!

 

Neue Kameratests
Neue Objektivtests


Der Kamera-Test für Canon DSLR und weitere Modelle!

 


Der Objektiv-Test für Canon DSLR!

 


Der APS-C-Objektivtest für Canon Kameras mit APS-C-Sensor!

 


Die große Objektivübersicht für das Micro 4/3-System (für Panasonic / Olympus)!

 


Reparatur und Service-Infos für Canon-Fotografen für Canon DSLR!

 


Mega-Test: neue Power-LED-Taschenlampen für Fotografen und DSLR-Filmer!

 


Der ultrimative Traumflieger Stativ-Test mit Tipps und genauen Stabilitätswerten!

 

 

 

 


Der Kamera-Test für Canon DSLR und weitere Modelle!

 


Der Objektiv-Test für Canon DSLR!

 


Der APS-C-Objektivtest für Canon Kameras mit APS-C-Sensor!

 


Die große Objektivübersicht für das Micro 4/3-System (für Panasonic / Olympus)!

 


Reparatur und Service-Infos für Canon-Fotografen für Canon DSLR!

 


Mega-Test: neue Power-LED-Taschenlampen für Fotografen und DSLR-Filmer!

 


Der ultrimative Traumflieger Stativ-Test mit Tipps und genauen Stabilitätswerten!

 

 


 



der ultimative Stativ-Test!

 

 



 




Panorama-Buch online - kostenlos auf Traumflieger.de!
 

 


Anzeige
 



Der wohl kleinste und leichteste Profi-Panoramakopf mit Arca-Standard!
 

 



 



Nutzen Sie Ihr Handy zur Steuerung der Canon DSLR!
 

 

 


Anzeige




Endlich: der automatische Retroadapter zum Sonderpreis!
 

 

 

 


Kamerabuch: Das EOS 6D-EBook! Der Bestseller!

 


 


Das Rollei C5i-Komplett-Stativ! zum Superpreis!

 


 


 



der ultimative Stativ-Test!

Sony A7S - Videofähigkeiten bei Lowlight

Sony A7S - Videofähigkeiten bei Lowlight

Aufrufe: 31.607

9 von 13 Lesern fanden diesen Report hilfreich.

Entscheiden Sie selbst:

Sony A7S - Lowlightfähigkeiten im Videomodus

Wir haben die Sony A7s im Videomodus getestet und vergleichen die Lowlightfähigkeiten u.a. zu den beiden anderen Sony-A7-Modellen sowie zur EOS 5D Mark 3, EOS 6D und Lumix GH4. Für die Montage der Canon-Objektive an der A7 haben wir diesen Adpater genutzt. Videodauer ca. 11min.

Genial: Der Sucher ist an der Sony A7s derart lichtstark, dass sich extrem dunkle Location noch taghell betrachten lassen. Dafür nutze ich bedarfsweise via HDMI z.B. auch die Videobrille Zeiss Cinemizer OLED als Nachtsichtgerät. So finde ich schnell interessante Lowlight-Motive, die ich mit anderen Kameramodellen bislang erst im Trial- und Errorverfahren via Langzeitbelichtung nur mühselig entdecken konnte.

Bildbeispiel in der fotocommunity

Die Sony A7s ist der jüngste Spross von Sonys spiegellosen Systemkameras mit Vollformat-Bildsensor (rund 24 x 36mm). Sie zeichnet sich durch besondere Lowlightfähigkeiten aus. Der ISO-Wert kann im Foto- und Videomodus bis 409.600 hochgedreht werden. An den übrigen Sony A7-Modellen ist bei ISO 25.600 Schluß. Auch Canon DSLR können im Videobetrieb maximal ISO 25.600 nutzen (im Fotomodus bis ISO 102.400). Ansonsten bietet eine solch hohe Empfindlichkeit nur die Nikon D4s.

Im Fotomodus wird an der Sony A7s allerdings nur eine maximale Nominal-Auflösung von 12,2 Megapixel geboten. Sony wollte offenbar einen Direct-Pixel-Readout vor allem auch für den Videomodus in Ultra HD (UHD mit 2.160p) ermöglichen, ohne allzustark den Sensor croppen zu müssen. Ultra HD wird an der Sony A7s allerdings nicht kameraintern gespeichert sondern nur per HDMI-Ausgang ermöglicht. Ansonsten würde sich der Bildsensor zu stark erhitzen. Ein entsprechender, per HDMI ansteuerbarer UHD-Recorder wird allerdings erst gegen Jahresende von Atomos mit dem Shogun erwartet, der etwa 1.500 Euro zusätzlich veranschlagt (plus SSD-Festplatten).

Im gezeigten Video nutzen wir daher an der Sony A7s die intern aufzeichenbare Full HD-Bildqualiät (X-AVCS 1.080/25p) für den Vergleich, der allerdings nur in der Mitglieder-Version hochaufgelöst dargestellt wird.

Hervorragend ist nicht nur die Rauscharmut sondern auch der entsprechend helle Sucher an der Sony A7S, bei dem man auch in fast völliger Dunkelheit Motive nahezu taghell betrachten kann. So läßt sich auch im Fotomodus (Livebild-Helligkeitssimulation bis ISO 64.000) das Motiv bei Nacht z.B. mit der Lupenfunktion zielsicher fokussieren. Soll es noch heller werden, kann man kurz in den Videomodus wechseln und dann im Sucher das Motiv - wenn auch verrauschter - oberhalb von ISO 64.000 bis 409.600 betrachten oder auch filmen. Ein weiterer Vorteil liegt in der Möglichkeit, mit Lowlight-Lichtquellen zu operieren und dabei auf lichtstarke Videoleuchten, Blitzanlagen etc. verzichten zu können. Natürlich ist die A7S auch für Astrofotografen besonders reizvoll!

Auch der Autofokus hat an der A7s in der Empfindlichkeit zugelegt und unterstützt jetzt bis -4 EV, während die beiden A7-Geschwister vier Lichtstufen weniger empfindlich sind (0 EV).

Das ganze hat aber seinen Preis, denn die Sony A7s ist die teuerste aus dem A7-Trio und kostet derzeit noch über 2.000 Euro (siehe Angebot bei Amazon). Wer die Investition nicht scheut kann für Lowlight-Situationen jede Menge Inspiration erwarten und mit Motiven experimentieren, wie dies bislang bei keiner anderen Kamera möglich ist.

 

Video



 

JW Player goes here

 


Links zum Video


 


Dieser Report wurde am Freitag, 24. Oktober 2014 erstellt und zuletzt am Sonntag, 21. Juni 2015 bearbeitet.

Leserkommentare:


Autor: Maxi Olzok 27.10.2014 - 11:32:47
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Ich muss zugeben ich bin stark beeindruckt (vor allem der Kerzen Test am Ende)! Viele Nutzer/Tests sprechen inzwischen von nur einem relativ (zum Preis) geringen Vorteil des Vollformats gegenüber des inzwischen hoch entwickelten APS-C Standards. Jedoch verdeutlicht dieser Test einen Vorteil des Vollformats, diesen ein APS-C nie erreichen kann: Man kann die Auflösung auf ein Niveau reduzieren, mit welchem man noch arbeiten kann, allerdings eine extreme Low-Light Performance erreichen. Ein APS-C Sensor müsste für einen vergleichbaren Effekt wahrscheinlich unter 5?? Megapixel besitzen um diese Performance zu erreichen und damit wäre er uninteressant wegen der geringen Auflösung. Ich denke die teuren Vollformat Kameras werden deshalb in Zukunft einen stärkeren Vorteil bezüglich der Low-Light Performance aufweisen als bisher - für mich allein ein Grund in das Sony FE System zu investieren als in das E-System.

7 von 9 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Hannolux 26.10.2014 - 10:55:32
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Das war ein laaanger Weg und nur jezt sind wir endlich halbwegs angekommen!

1 von 5 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Kommentar schreiben


 
Parse Time: 0.517s