Informationen

Ihre Favoritenliste ist leer.

 

 

Hier können Sie sich für den Newsletter anmelden!

 

Neue Kameratests
Neue Objektivtests


Der Kamera-Test für Canon DSLR und weitere Modelle!

 


Der Objektiv-Test für Canon DSLR!

 


Der APS-C-Objektivtest für Canon Kameras mit APS-C-Sensor!

 


Die große Objektivübersicht für das Micro 4/3-System (für Panasonic / Olympus)!

 


Reparatur und Service-Infos für Canon-Fotografen für Canon DSLR!

 


Mega-Test: neue Power-LED-Taschenlampen für Fotografen und DSLR-Filmer!

 


Der ultrimative Traumflieger Stativ-Test mit Tipps und genauen Stabilitätswerten!

 

 

 

 


Der Kamera-Test für Canon DSLR und weitere Modelle!

 


Der Objektiv-Test für Canon DSLR!

 


Der APS-C-Objektivtest für Canon Kameras mit APS-C-Sensor!

 


Die große Objektivübersicht für das Micro 4/3-System (für Panasonic / Olympus)!

 


Reparatur und Service-Infos für Canon-Fotografen für Canon DSLR!

 


Mega-Test: neue Power-LED-Taschenlampen für Fotografen und DSLR-Filmer!

 


Der ultrimative Traumflieger Stativ-Test mit Tipps und genauen Stabilitätswerten!

 

 


 



der ultimative Stativ-Test!

 

 



 




Panorama-Buch online - kostenlos auf Traumflieger.de!
 

 


Anzeige
 



Der wohl kleinste und leichteste Profi-Panoramakopf mit Arca-Standard!
 

 



 



Nutzen Sie Ihr Handy zur Steuerung der Canon DSLR!
 

 

 


Anzeige




Endlich: der automatische Retroadapter zum Sonderpreis!
 

 

 

 


Kamerabuch: Das EOS 6D-EBook! Der Bestseller!

 


 


Das Rollei C5i-Komplett-Stativ! zum Superpreis!

 


 


 



der ultimative Stativ-Test!

Neue Sony A7 II mit Bildstabilisator

Neue Sony A7 II mit Bildstabilisator
Neue Sony A7 II mit Bildstabilisator Neue Sony A7 II mit Bildstabilisator Neue Sony A7 II mit Bildstabilisator Neue Sony A7 II mit Bildstabilisator Neue Sony A7 II mit Bildstabilisator Neue Sony A7 II mit Bildstabilisator Neue Sony A7 II mit Bildstabilisator

Aufrufe: 82.379

29 von 31 Lesern fanden diesen Report hilfreich.

Entscheiden Sie selbst:


visueller Vergleich A7 II / A7 - technische Daten - Traumflieger-Meinung - FE-Objektive - Canon-Objektive an Sony A7 - Leserkommentare



Sony erneuert seine spiegellose Vollformat-Systemkamera A7 und bringt die A7 II mit integriertem Bildstabilisator heraus.

5-achsiger Bildstabilisator: Die A7 II bietet einen kamerainteren Bildstabilisator, der auf 5 Achsen und mit bis zu 4,5 EV Verwacklungen, sowie Dreh- und Shiftbewegungen ausgleichen soll!

Mit einem Paukenschlag hat Sony im November 2013 mit der A7 und A7R (24 bzw. 36 Megapixel) zwei spiegellose Modelle herausgebracht, die dem Wunsch nach vergleichsweise leichten und kompakten Systemkameras mit einem Vollformat-Bildsensor nachkommen. Später ist die Sony A7S (12 Megapixel) im Juni 2014 gefolgt, die sich auf Lowlight und Videoanwendungen spezialisiert. Doch jetzt folgt die Sony A7 II, die wie der Vorgänger einen 24 Megapixel Vollformatsensor bietet, dafür jedoch einen sensorbasierten Bildstabilisator liefert, der auf 5 Achsen bis zu 4,5 Blendenstufen (CIPA) ausgleichen soll.

Werden bildstabilisierte Objektive FE-Objektive (OSS) angesetzt, soll die A7 II eine Mischstabilisierung aus sensorbasiertem IS und optischer Stabilisierung nutzen. Der Hybrid-Autofokus ist nominell zwar zur A7 mit 107 Phasen- und 25 Kontrastfeldern identisch, soll aber um 30% schneller und beim Tracking um 50% effektiver arbeiten. Die Lowlight-Empfindlichkeit ist um 1 Stufe (von 0 auf -1EV) gesteigert. Auch die Startzeit der A7 II soll um 40% kürzer als beim Vorgänger sein.

Unterstützt wird jetzt auch das XAVC-S-Videoformat mit 50 Megabit/Sek. und bis zu 50 B/Sek. sowie das dynamiksteigernde S-Log2-Profil, wie man es bereits in der A7S findet, ohne dass jedoch 4k-Fähigkeiten wie in der S-Version per HDMI-Out geboten werden.

Der Body ist ausserdem überarbeitet: Er bietet einen größeren, weiter ausgeformten Handgriff und senkt auch den Auslöser leicht ab. Die Frontplatte ist ausserdem - wie schon an der A7R und A7S - in Metall ausgeführt, was das Bajonett stabilisiert, während die A7 hier noch eine Kunststoff-Platte nutzt. Zu den sonst 3 programmierbaren C-Funktionstasten ist jetzt eine vierte ergänzt worden.

Ansonsten bleibt es bei den bekannten Ausstattungsmerkmalen wie einem großen elektronischen 0,71-Sucher mit 2,36 Megapixel Auflösung, vier Rändelrädchen, Anschluß für Kopfhörer und externes Mikrofon sowie einem nach oben bzw. unten ausklappbarem 3''-Monitor (107 bzw. 41 Grad neigbar). Auch eine Wifi-Funktion u.a. zur Smartgerätesteuerung ist mit an Bord.

Der Verkauf soll in Japan ab 5. Dezember 2014 starten (190.000 Yen = ca. 1.280 EUR); Hierzulande startet der Verkauf Mitte Januar 2015, die UVP liegt bei 1.799 EUR für den Solobody und im Kit mit dem FE 28-70mm/3,5 - 5,6 OSS bei 2.099 EUR. Einen neuen Batteriegriff wird es für die A7II mit der Bezeichnung VG C2EM geben.

Hier gehts zum offiziellen Pressetext.



 

zurück

 

Traumflieger-Meinung


Innovations-Maschine: Mit noch griffigerem Body, internem Bildstabilisator und einer Extra-Funktionstaste macht sich die A7 II durchaus interessant. Schade, dass es keinen Silent-Modus wie an der A7S gibt. Das wäre noch ein Bonus, der aber wohl die teure S-Version zu sehr torpediert hätte. 


Letztlich wird sich die A7 II sicherlich durchsetzen, wenn sich die Preisdiffernez nicht allzuhoch zum weiterhin gelisteten Vorgänger einpendelt. Die UVP legt allerdings mit 1.799 EUR kräftig gegenüber dem Vorgänger zu (1.499 EUR). Für ein differenzierteres Urteil muß ich sie aber erstmal Reallive in den Händen halten und ins Testlabor schicken, was wir baldmöglichst nachholen werden!

Während man bei Canon meist im 5-Jahresrythmus auf neue Oberklassemodelle warten kann, läßt Sony jetzt innerhalb Jahresfrist schon das 4. Vollformatmodell folgen. Die Innovationen sind zwar beachtlich, fallen aber - wen wunderts - nicht übermäßig reichhaltig aus. Der Bildstabilisator ist zwar reizvoll aber Sony hat ja schon die Standardzooms mit OSS ausgestattet. Bleibt zu hoffen, dass der interne Bildstabilisator beim Shiftausgleich nicht das gleiche Problem wie Olympus (OMD-EM1) aufweist und im Videomodus zwar Kamerafahrten merklich stabilisiert aber leider auch zu Umgebungs-Verkrümmungen führt.

Während Olympus sein spiegelloses System mit integriertem Bildstabilisator (IBIS) stringenter konzeptioniert hat und bei seinen m.zuiko-Objektiven einen Bildstabilisator folgerichtig wegläßt, bleibt abzuwarten, was Sony bei zukünftigen Objektiven tun wird. Fehlt er dann, gucken die A7-Anwender vor der Mark 2-Version in die Röhre. Hier wäre es interessant, ob die kombinierte Bildstabilisierung vom optischen und internem Stabilisator ggf. noch mehr als 4,5 EV ausgleichen kann. Nur für diesen Fall schiene uns ein FE-Objektiv mit OSS ebenfalls systemkonform oder Sony läßt bald auch für die beiden anderen A7-Modelle Mark2-Versionen folgen.

Ansonsten ist aber ein Stabilisierungs-Vorteil für Festbrennweiten-Nutzer bzw. auch adaptierte Altgläser begrüssenswert. Wir nutzen allerdings die Sony-A7-Modelle häufig via vollformatkompatiblem Adapter mit bildstabilisierten Canon-Objektiven und vermissen so einen IN-Body-Bildstabilisator kaum.

Ein griffigerer Body ist ebenfalls willkommen, wenngleich auch schon die bisherigen A7-Modelle - gemessen an der Größe - überraschend gut in der Hand liegen. Verbessert scheint neben dem tieferen Handgriff der abgesenkte Auslöser und auf der Rückseite die bislang etwas schwer zugängliche obere Tastenzeile mit Menü- und Lupenbutton. Der Record-Taster für die Videoaufzeichnung ist noch immer unglücklich seitlich im Handgriff eingelassen.

Das Gewicht wächst an der A7 II mit 599gr allerdings um 125gr. gegenüber dem Vorgänger (474gr incl.) schon spürbar an. Der Autofokus war auch bislang schon recht flott mit von uns gemessenen 0,34 Sekunden, da bringen 30% jetzt nicht den riesigen Gechwindigkeitsschub (siehe wer hat den schnellsten Autofokus).

Das SLog2-Profil mag reizvoll sein, ist an der Sony A7S jedoch nur ab ISO 3.200 verfügbar. Man kann das Profil aber auch durch eine zweistufige Unterbelichtung und nachträgliche Schatten-Aufhellung weitgehend nachstellen.

Viel wichtiger fänden wir einen 1. und 2. elektronischen Verschlußvorhang, wie ihn die Sony A7S bietet. An ihr kann man absolut geräuschlos auslösen, während die A7 / A7 II nur den 1. Verschlußvorhang bietet und auch damit ein vergleichsweise lautes und etwas rumpeliges Auslösegeräusch von sich gibt.

Ob Sony im Lieferumfang wieder so sparsam ist und kein externes Ladegerät beilegt, wie an der A7 / A7R ist derzeit ungewiß. Hier muß man entweder auf externe Angebote ausweichen oder legt die A7 / A7R für die Ladedauer an die Leine und muß mit dem beigelegten USB-Kabel den Akku kameraintern laden. An der A7S sind hingegen im Lieferumfang ein relativ nobles, mit 4 Status-LED ausgestattetes, externes Ladegerät und gleich zwei Akkus enthalten.
 

zurück

 

Technik


Vergleich technische Daten

  Sony A7 II
Sony A7
Kaufpreis, ca.
UVP 1.799 EUR ca. 1.100 EUR (Straße Nov. 2014)
Markteinführung Mitte Januar 2015 Nov. 2013
Sensor 24,3 Megapixel, 33,8 x 23,9mm, Vollformat 24,3 Megapixel, 33,8 x 23,9mm, Vollformat
Fotoformate RAW (14bit), RAW+JPEG, JPEG (max 6.000 x 4.000 Pixel) RAW (14bit), RAW+JPEG, JPEG (max 6.000 x 4.000 Pixel)
Sucher elektronisch, 2,36 Megapixel, 0,71fach elektronisch, 2,36 Megapixel, 0,71fach
Monitor klappbar (107/41 Grad), 1.228.800 Subpixel klappbar (90 / 45 Grad), 921.600 Subpixel
Autofokus empfindlich von -1 bis 20EV, 107 Phasen- und 25 Kontrastfelder empfindlich von 0 bis 20EV, 107 Phasen- und 25 Kontrastfelder
Wifi integriert, NFC-fähig, Appsteuerung, 802.11bgn integriert, NFC-fähig, Appsteuerung, 802.11bgn
Belichtung 30s - 1/8000s, bulb (Video 1/4s - 1/8000s) 30s - 1/8000s, bulb (Video 1/4s - 1/8000s)
ISO 100 - 25.600 (erw. 50 - 25.600), Auto 100 - 6.400, Video: 200 - 25.600 (Auto 200 - 6.400) 100 - 25.600 (erw. 50 - 25.600), Auto 100 - 6.400, Video: 200 - 25.600 (Auto 200 - 6.400)
Serienbilder max 5 Bilder/Sek. 25 unverz. RAW in Folge max 5 Bilder/Sek. / k.A.
Videoformat Full HD 1.080 50p/30p/24p, XAVC-S max 50Mbps Full HD 1.080 50i/50p/30p/24p, AVCHD max 28Mbps
Bildstabilisator kameraintern, 5-achsig, Ausgleich bis 4,5 EV nur mit externen Objektiven mit OSS
Fokuspeaking ja, rot/weiss/gelb ja, rot/weiss/gelb
Blitz nicht eingebaut, externe Blitzunterstützung vorhanden, 1/250s Synchron, Multi-interface nicht eingebaut, externe Blitzunterstützung vorhanden, 1/250s Synchron, Multi-interface
Mikrofon integriert für Video, stereo integriert für Video, stereo
Abmessungen 126,9 x 95,7 x 59,7mm 126,9 x 94,4 x 48,2mm
Buchsen Kopfhörer, Mikrofon, USB, HDMI Kopfhörer, Mikrofon, USB, HDMI
Akku NP-FW50 (Alternative), 270 Fotos mit Sucher, 350 mit Sucher (Cipa) NP-FW50 (Alternative), 270 Fotos mit Sucher, 340 mit Sucher (Cipa)
Gewicht 599gr (incl. Akku u. Speicherk.) 474gr (incl. Akku u. Speicherk.)
weitere Technikdaten
Datenblatt Sony (engl.), Pressetext (dt.)
Datenblatt Sony (engl.)

 

zurück

 


Objektive für Sony A7-Modelle (E-Mount, vollformat-kompatibel
)


Sony bzw. Zeiss bietet für die A7-Modelle eine noch recht überschaubare Palette an Objektiven, die sich ohne Adapter direkt ansetzen lassen und die den vollen Bildkreis unterstützen. Sie werden mit dem Zusatz "FE" als vollformat-kompatibel gekennzeichnet.

zurück

 

Canon-Objektive an Sony A7-Modellen per Adapter nutzen 


zurück

 

 


Dieser Report wurde am Donnerstag, 20. November 2014 erstellt und zuletzt am Donnerstag, 10. September 2015 bearbeitet.

Leserkommentare:


Autor: Anonym2 13.02.2016 - 22:11:40
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Wer mit einer Kamera A7/S/R nicht wirklich umgehen kann und auch ihr volles potenzial nicht ausreizt und dann negativ beurteilt, soll bei Canon oder Nikon bleiben!

5 von 9 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Andre Kersten 02.03.2015 - 05:38:16
Bewertung des Reports: 3 von 5 Sternen!
Meine Wünsche sind nicht erhört worden. Contra; Wahrscheinlich kein Ladegerät, zu kleiner Akku, komprimierte RAW Dateien, lange Einschaltverzögerung, Autofokus lange nicht auf DSLR Niveau, zweites Speicherkartenfach? verschachtelte Menüs, zu frühes Rauschen bei zu wenig Iso. Trotz besseren Griff (endlich) immer noch fummelig zu bedienen, wenn man sie am Auge hat.
Pro; schickes Retrodesign, Dynamik. Reicht aber nicht aus um meine DSLR vollwertig zu ersetzen! Da die A7 aber in Richtung des DSLR Lager schielt und so gut wie sie sein möchte, muss sie sich auch mit ihnen messen lassen. Da verliert sie aber für mich(noch).Bleibe deshalb noch bei DSLR. Muss jeder für sich entscheiden, ob die A/II gegen ausgereifte DSLR's mithalten kann!

4 von 18 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Ich 12.01.2015 - 21:08:39
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Es freut mich das die A7 kameras beim traumflieger landen konnten und freue mich auf weitere berichte. Besonders auf tips und tricks was die verwendung von altglas betrifft.

4 von 4 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Stefan_tf 11.01.2015 - 22:37:29
@klarobello: du meinst bestimmt die Autofokus-Feinjustierung. Die ist bei spiegellosen Systemkameras eigentlich nicht nötig, da es keine separat platzierten AF-Sensoren gibt, wie bei DSLR. Bei DSLR gibt es den Bildsensor, separat platzierte AF-Sensoren sowie die Mattscheibe. Alle drei Komponenten müssen den selben Abstand zum Schwingspiegel haben, sonst kommt es zu Unschärfen. Verzieht sich ein Element, kann man sich mit der AF-Feinjustierung behelfen. An spiegellosen Systemkameras gibts aber nur den Bildsensor, daher ist eine Justierung normalerweise nicht nötig.
VG Stefan_tf

1 von 2 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: klarobello 11.01.2015 - 19:39:02
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Auf die Kamera freue ich mich schon.

Was mich brennend interessieren würde: Hat die Kamera auch eine automatische Sensorjustierung??

Wir kennen das, wenn unsere Kamera unscharfe Bilder macht ist häufig der Sensor justierungsbedürftig. Da muss man dann evtl. 100 Euro berappen und ne Woche warten, bis die Werkstatt das erledigt hat.

Soweit ich das Prinzip verstehe müsste die Kamera die Nullstellung des Sensors selber einstellen. Vorausgesetzt, sie hat die richtige Software an Bord.

1 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Opti. Sucher 06.01.2015 - 04:03:06
Bewertung des Reports: 4 von 5 Sternen!
Moin ,
wie ist der Filtereinsatz mit der Sony ? Wie Pol, Grau und Verlaufsfilter (B&W). Sieht man den Effekt durch den Sucher (Pol) ?
Eine kurze info währ super. Danke
Gruss

2 von 2 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Stefan_tf 15.12.2014 - 21:34:56
@Stefan Hoeppler: Canon Objektive für APS-C (EF-S, auch Anbieter wie Tamron mit Namenszusatz "Di II" oder Sigma "DC") können auch an den A7-Modellen via Adapter genutzt werden. Die führen normalerweise zu einer Vignettierung aber im Menü der A7-Modelle kann der Bildkreis auf APS-C eingestellt werden. Der Menü-Eintrag findet sich normalerweise im zweiten Karteireiter mit dem Zahnrädchen auf der 5 Seite "APS-C Größ .erfass."

Ein Adapter, bei dem Canon-kompatible Objektive sowohl für Vollformat als auch für APS-C angesetzt werden können findet sich hier: http://www.traumflieger.de/shop/Adapter-Ringe/Automatischer-Canon-EF-Sony-NEX-E-Mount-Adapter-Sony-A7::1524.html

VG Stefan_tf

2 von 3 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Stefan Hoeppler 15.12.2014 - 21:24:27
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Guten Abend,

in dem Zusammenhang der Sony-Vollformate frage ich einfach mal an dieser Stelle:
Als Canon-Nutzer mit reichhaltiger Ausstattung mit EF-S Objektiven stellt sich mir die Frage ob ich diese per o.g. Adapter auch an z.B. der A7II (sinnhaft) nutzen könnte. Oder bin ich damit vollständig auf die APS-Cs festgenagelt?


Danke,
Gruß Stefan

1 von 2 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Herbert Fillisch 13.12.2014 - 11:31:43
Bewertung des Reports: 4 von 5 Sternen!
Liebes Traumfliegerteam


Ich verstehe garnicht weshalb zur Zeit - landauf, landab - dem Hersteller Sony huldigen. Ich habe in den vergangenen 30 Jahren mit Sony nur negative Erfa,hrungen gemacht. Service/Kundendienst gleich null. Es ging Sony immer nur um's verkaufen, treten nach Ablauf der Garantie Probleme oder Fehler auf, wurde man immer im Stich gelassen. Insbesondere im HiFi-Bereich blieb man immer allein, gerade DAT-Rekorder waren unausgereift und reparaturanfällig, selbst im Profibereich. Selbst während der Garantiezeit gingen nach einigen Wochen die Schwierigkeiten los, nach Einschicken der Geräte blieb man wochen- wenn nicht monatelang ohne Rekorder, da Sony in Deutschland keinerlei Ersatzteillager hatte.
Ich denke, das sich das genauso im Fotobereich abbspielen wird, trotz aller innovativer Technik würde ich mir nie eine Ausrüstung von Sony kaufen, zu häufiger Modellwechsel, zu wenig hochwertige Objektive. Sollte ich je eine als Geschenk erhalten, würde ich sie sofort weiterverkaufen.
Ich will hier keinen Hersteller schlecht machen, ich fotografiere seit mehr als 20 Jahren mit ansonsten allen Herstellern, da es die perfekte Marke nicht gibt. Aber wartet einfach ab, bis ihr mal Hilfe und Unterstützung von Sony benötigt.

Schöne Grüße

Herbert Fillisch


9 von 32 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Benjamin 09.12.2014 - 13:54:42
Eine Frage, die bei einem internen Bildstabilisator nahe liegt: Was passiert, wenn man zusätzlich den Bildstabilisator des Objektives (zum Beispeiel einem von Canon) einschaltet? Hat man dadurch dann vielleicht eine noch bessere Stabilisierung, bringt ein zweiter Stabilisator gar nichts und frisst nur Strom oder kommen sich die beiden Stabilisatoren sogar ins Gehege und die Leistung verschlechtert sich im Vergleich zu einem einzelnen Stabilisator?

0 von 0 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Stefan_tf 25.11.2014 - 13:58:20
@Anonym1: den 1. elektronischen Verschlußvorhang hat auch schon die A7 (Mark I) aber eben nicht den 2., der wichtig wäre, damit die Kamera geräuschlos auslöst, wie an der A7S.
VG Stefan_tf

12 von 12 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Anonym1 25.11.2014 - 13:30:25
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Vielen Dank für Euren Beitrag!
Seid Ihr Euch bei dem Silent Shutter Modus sicher? In den Spezifikationen zur neuen a7II auf der Sony Seite erscheint u.g. Info.
Für mich liest sich das, als ob ein silent shutter Modus an Bord ist. Könntet Ihr mir dazu eine gesicherte Rückmeldung geben?:

Shutter Type Electronically controlled, vertical-traverse, focal-plane type

Shutter speed
Still images: 1/8000 to 30 sec., Bulb
Movies: 1/8000 to 1/4 (1/3 step)
1080 60i compatible device: Up to 1/60 in AUTO mode (up to 1/30 in Auto Slow Shutter mode)
1080 50i compatible device: Up to 1/50 in AUTO mode (up to 1/25 in Auto Slow Shutter mode)

Electronic front curtain shutter Yes, On/Off

6 von 12 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Anonym 21.11.2014 - 22:47:54
Meine Wünsche sind erfüllt worden!
1. Besserer Griff!
2. Auslöser viel besser positioniert!
3. Schönere Oberfläche!
4. Display mit höherer Auflösung!
5. Schnellerer Autofocus!
6. Blitzschuh entgültig schwarz!
7. Bessere Bildstabilisierung
Schade, dass sie erst im Januar in Deutschland zu haben ist. Weihnachten wäre doch viel schöner gewesen.
Ich warte darauf.

Viele Grüße
Klaus

18 von 33 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Kommentar schreiben


 
Parse Time: 0.564s