Ihre Favoritenliste ist leer.

 

 

Hier können Sie sich für den Newsletter anmelden!

 

Neue Kameratests
Neue Objektivtests


Der Kamera-Test für Canon DSLR und weitere Modelle!

 


Der Objektiv-Test für Canon DSLR!

 


Der APS-C-Objektivtest für Canon Kameras mit APS-C-Sensor!

 


Die große Objektivübersicht für das Micro 4/3-System (für Panasonic / Olympus)!

 


Reparatur und Service-Infos für Canon-Fotografen für Canon DSLR!

 


Mega-Test: neue Power-LED-Taschenlampen für Fotografen und DSLR-Filmer!

 


Der ultrimative Traumflieger Stativ-Test mit Tipps und genauen Stabilitätswerten!

 

 

 

 


Der Kamera-Test für Canon DSLR und weitere Modelle!

 


Der Objektiv-Test für Canon DSLR!

 


Der APS-C-Objektivtest für Canon Kameras mit APS-C-Sensor!

 


Die große Objektivübersicht für das Micro 4/3-System (für Panasonic / Olympus)!

 


Reparatur und Service-Infos für Canon-Fotografen für Canon DSLR!

 


Mega-Test: neue Power-LED-Taschenlampen für Fotografen und DSLR-Filmer!

 


Der ultrimative Traumflieger Stativ-Test mit Tipps und genauen Stabilitätswerten!

 

 


 



der ultimative Stativ-Test!

 

 



 




Panorama-Buch online - kostenlos auf Traumflieger.de!
 

 


Anzeige
 



Der wohl kleinste und leichteste Profi-Panoramakopf mit Arca-Standard!
 

 



 



Nutzen Sie Ihr Handy zur Steuerung der Canon DSLR!
 

 

 


Anzeige




Endlich: der automatische Retroadapter zum Sonderpreis!
 

 

 

 


Kamerabuch: Das EOS 6D-EBook! Der Bestseller!

 


 


Das Rollei C5i-Komplett-Stativ! zum Superpreis!

 


 


 



der ultimative Stativ-Test!

Neue Kameras auf der Photokina 2016

Neue Kameras auf der Photokina 2016

Aufrufe: 15.694

8 von 10 Lesern fanden diesen Report hilfreich.

Entscheiden Sie selbst:

Neue Kameras auf der Photokina 2016

Wie alle zwei Jahre findet auch diesmal mit der Photokina in Köln die weltweit größte Foto- und Imaging-Messe bis zum 25.9.2016 statt. Highlights sind von Canon bereits kurz vorher mit einer EOS 5D Mark IV und der spiegellosen EOS M5 angekündigt worden. Panasonic und Olympus präsentieren weitere Spitzenmodelle. Auch Sony und Fujifilm bringen Überraschendes!

Neben der bereits im Handel erhältlichen Canon EOS 5D Mark IV und einer angekündigten EOS M5 zeigt Panasonic schon sein neues, noch inoffizielles Spitzenmodell Lumix GH5, bringt aber auch in der Mittelklasse eine sehr potente Lumix G81. Dazu gesellt sich der Nachfolger des Bridgekamera-Knüller Lumix FZ1000. Auch im Kompaktkamera-Lager renoviert Panasonic seine LX-Serie und bringt einer Edelkompakte mit der LX15 raus.

Wie Panasonic stellt auch Olympus ein neues Spitzenmodell mit einer Olympus OMD-EM1 Mark 2 vor, die es in Sachen Geschwindigkeit in sich hat. Sony überrascht mit einem neuen Vollformat-Modell mit A-Mount. Das SLT-Modell mit teildurchlässigem Spiegel bringt 42 Megapixel. Fujifilm hat bereits im Laufe des Jahres seine APS-C-Topmodelle X-Pro 2 und X-T2 vorgestellt, bringt jetzt aber auch ein spiegelloses Mitellformat-Modell mit einer 50 Megapxiel auflösenden GFX 50S.

 

Neues von Canon: EOS 5D Mark IV und EOS M5


 

Die brandneue Canon EOS 5D Mark IV ist bereits seit knapp zwei Wochen im Handel erhältlich. Sie bringt einen 30 Megapixel-Sensor im Vollformat. Dazu einen schnellen Livebild-Autofokus mit Dual Pixel Technologie, internes Wifi und einen Touchscreen. Video liefert die 5D IV jetzt in 4k-Qualität (3.840 x 2.160 bis 30p) und auch das RAW-Format bietet jetzt eine deutlich verbesserte Dynamik. Die UVP liegt bei satten 4.065 EUR. Mehr zur Canon EOS 5D Mark IV.

 

Canon neues, spiegelloses Flaggschiff heißt EOS M5. Sie liefert wie die EOS M3 einen APS-C-Sensor mit 24 Megapixel, dafür soll die RAW-Dynamik deutlich verbessert sein. Neu ist ein integrierter, elektronischer Sucher mit 2,36 Megapixel-Auflösung (0,62x KB). Der Monitor ist mit 3,2'' etwas angewachsen und löst mit 1,6MP höher auf. Interessant ist die neue Touchpad-Funktion, wo beim Sucherblick der Monitor als Touchfläche zum Setzen des Fokuspunktes genutzt werden kann. Neu ist auch ein 5-achsiger Videostabilisator. Auf 4k-Video verzichtet Canon allerdings an der ab Nov. 2016 zu einer UVP von 1.129 EUR erhältlichen EOS M. Mehr zur Canon EOS M5.

 

 Neues von Panasonic: Lumix GH5, G81, FZ2000 und LX15


 

Panasonic kündigt die Entwicklung einer Lumix GH5 an und zeigt sie bereits auf der Photokina unter Plexiglas. Technische Daten sind kaum bekannt, nur dass sie 6k-Video beherrschen soll. Erwartet wird sie bis Jahresende. Preis: derzeit unbekannt.

 

Als Nachfolger der beliebten, weil gut ausgestatteten aber preiswerten Lumix G70 bringt Panasonic eine Lumix G81. Sie liefert ebenfalls einen 16 Megapixel-Sensor im µ4/3-Format (2x-Crop), bringt dafür etwas Metall am Gehäuse, einen größeren Sucher (0,74x KB) sowie einen internen, dualen Stabilisator (Mark II). Dazu liefert sie mehr Geschwindigkeit und einen deutlich größeren Serienbildbuffer. Die Speicherkarte steckt jetzt in einem eigenen Fach. Neue Funktionen für Makrofans sind Fokus Stacking und Fokus Breaketing. Wifi und ein touchfähger Schwenkmonitor mit Padfunktion sind wieder mit an Bord. Die UVP liegt bei 899 Euro. Mehr zur Lumix G81 hier.

 

Der Bridgekamera-Kracher Lumix FZ1000 hat einen Nachfolger. Er heißt Lumix FZ2000 und bringt vor allem optimierte Videofunktionen. Jetzt wird ein interner 5achsen-Stabilisator (bis Full HD) aber auch mehr Optionen bei 4k-Video geboten. Das Objektiv ist von der Brennweite mit 24 - 480mm/2,8 - 4,5 (KB) etwas angewachsen. Im Videobetrieb soll es deutlich laufruhiger z.B. bei Zoomfahrten arbeiten. Dazu liefert es ND-Filter und bedarfweise können auch Zeitlupenvideos getriggert werden. Der nach wie vor frei dreh- und schwenkbare Monitor ist jetzt touchfähig und die Speicherkarte nutzt endlich ein eigenes Fach. Dazu wird noch eine Kopfhörer-Kontrollbuchse und eine parallele HDMI-Ausgabe geboten. Neues für Makrofans liefert die FZ2000 mit Fokus Stacking und Fokus Breaketing. Die UVP ist spürbar mit 1.249 EUR angehoben. Mehr zur Lumix FZ2000.

 

Panasonic künfigt auch eine Kompaktkamera mit einem 20 Megapixel-Sensor und 1''-Größe (2,7x Crop) an. Die neue  Lumix LX15 nutzt ein lichtstarkes 24 - 72mm / 1,4 - 2,8 (KB)-Objektiv, 4K-Video, einen internen Stabilisator aber auch Klappmonitor mit Touchfunktionen. Post-Fokus, Fokus Stacking und Fokus Breaketing sind ebenfalls an Bord. Auf einen internen Sucher verzichtet die LX15 alleridngs. Die UVP liegt bei 699 EUR. Mehr zur Lumix LX15.

 

 

Neues von Olympus: OMD EM1 Mark II


 

Neben einer stylischen Olympus Pen E-PL8 zeigt Olympus auf der Photokina breits sein neues Flaggschiff Olympus OM-D E-M1 Mark II. Sie bringt ein um 1/3 kleineres und leichteres Gehäuse als der Vorgänger. In Sachen Serienbildgeschwindigkeit erreicht sie mit bis zu 60 Bildern/Sek. bei voller RAW-Auflösung einen Rekord. Der Sensor nutzt weiterhin das µ4/3-Format jetzt anstelle von 16 jedoch 20 Megapixel. Auf einen Antialiasing-Filter verzichtet die EM 1 II. Dazu bringt sie jetzt auch 4k-Video. Der interne Bildstabilisator soll einen Verwacklungsausgleich von bis zu 6,5 Blendenstufen erreichen. Preis und Verfügbarkeit stehen noch nicht fest.

 

Neues von Fujifilm: GFX 50S


 

Fujifilm hat im laufenden Jahr bereits seine APS-C-Flaggschiffe X-Pro 2 und X-T2 vorgestellt. Auf der Photokina wird allerdings noch ein Kracher mit einer mittelformatigen, spiegellosen Systemkamera, der Fujifilm GFX 50S gezeigt. Die liefert einen Bildsensor mit 51,4 Megapixel (43,8 x 32,9mm) ähnlich wie man ihn an einer Pentax 645Z findet, der jedoch eine Eigenentwicklung von Fujifilm sein soll. Ein im Lieferumfang enthaltener, elektronischer Sucher kann auch um 90 Grad nach oben geschwenkt oder auch ganz abgenommen werden. Im Frühjahr 2017 sollen drei Objektive mit einem FG 63mm/2,8, GF 32-64mm und FG 120mm/f4 Macro verfügbar sein. Durch den Cropfaktor von 0,79x (gegenüber Kleinbild) ergeben sich äquivalente Bildwinkel von 50, 25-50 und 95mm. Später Mitte 2017 sollen 23mm/f4, 110mm/f2 und später noch ein 45mm/2,8 folgen.

Fujifilm spricht von der GFX 50S zusammen mit der 63mm/2,8 Standard-Festbrennweite von einem Preis "deutlich unter 10.000 USD". Verfügbar soll sie ab Frühjahr 2017 sein.

 

Neues von Sony: Alpha 99 Mark II


 

Diesmal bringt Sony keine neue spiegellose Systemkamera sondern eine Sony Alpha 99 II, die mit einem A-Mount-Bajonett ausgestattet ist und über eine SLT-Technologie mit teildurchlässigem, feststehendem Spiegel verfügt. Die vollformatige Sony nutzt einen 42 Megapixel-Sensor mit BSI-Technologie, wie er von der Sony A7R II bekannt ist. Die A99 II, bringt einen internen 5-Achsen-Stabilisator (bis 4,5EV Ausgleich) und beherrscht 4k-Video. Zeitlupen werden bis 5x geboten. Die Serienbildgeschwindigkeit liegt bei 12 B/Sek. mit kontinuierlichem Autofokus. Dabei greift die A99 II auf 79 hybride, besonders schnell reagierende Kreuzsensoren sowie auf 399 Punkt-Sensoren mit Phasendetektion zurück. In der Liveview liefert sie bis 8 B/Sek. Empfindlich ist der Autofokus bis -4EV.

ISO-Werte stehen von 50 - 102.400 (incl. Erweiterung) bereit. Der 2,36MP auflösende Sucher bringt eine 0,78x-Größe. Der Monitor ist klappbar und kann dank eines Gelenks auch um die eigene Achse gedreht werden. Die Menüstruktur hat Sony überarbeitet und bringt jetzt auch farbige Karteireiter. Der sucherbasierte Akku-Betrieb soll für 390 Aufnahmen reichen. Die A99 II nutzt einen Dual-Slot mit SD-Karten oder Memorie-Sticks. Wifi mit Smartgerätesteuerung ist ebenfalls an Bord. An Buchsen stehen neben 4k-HDMI, Blitzsynchron, DC-Stromeingang und USB bereit. Die A99 II soll ab November 2016 zu einer UVP von 3.600 Euro auf den Markt kommen.

 

zurück

 

 

 

 


Dieser Report wurde am Donnerstag, 22. September 2016 erstellt und zuletzt am Donnerstag, 22. September 2016 bearbeitet.

Leserkommentare:


Autor: Paul 23.09.2016 - 20:44:25
Bewertung des Reports: 3 von 5 Sternen!
Zum Report: Ich habe nicht alle Aussagen geprüft, bei Olympus allerdings kenne ich mich einigermaßen aus. Die OM-D E-M1 Mark II ist natürlich nicht um 1/3 kleiner und leichter als die Mark I, sondern minimal größer und vielleicht ein bisschen leichter. Die 6,5 Blendenstufen der Bildstabilisierung erreicht die Kamera nur zusammen mit einem der neuen stabilisierten Objektive von Olympus, nämlich dem 4.0 300mm und dem 4.0 12-100mm.
Beste Grüße
Paul

2 von 2 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Kommentar schreiben


 
Parse Time: 0.507s