Ihre Favoritenliste ist leer.

 

 

Hier können Sie sich für den Newsletter anmelden!

 

Neue Kameratests
Neue Objektivtests


Der Kamera-Test für Canon DSLR und weitere Modelle!

 


Der Objektiv-Test für Canon DSLR!

 


Der APS-C-Objektivtest für Canon Kameras mit APS-C-Sensor!

 


Die große Objektivübersicht für das Micro 4/3-System (für Panasonic / Olympus)!

 


Reparatur und Service-Infos für Canon-Fotografen für Canon DSLR!

 


Mega-Test: neue Power-LED-Taschenlampen für Fotografen und DSLR-Filmer!

 


Der ultrimative Traumflieger Stativ-Test mit Tipps und genauen Stabilitätswerten!


NEU: Der große Kugelkopf-Test!

 

 

 

 


Der Kamera-Test für Canon DSLR und weitere Modelle!

 


Der Objektiv-Test für Canon DSLR!

 


Der APS-C-Objektivtest für Canon Kameras mit APS-C-Sensor!

 


Die große Objektivübersicht für das Micro 4/3-System (für Panasonic / Olympus)!

 


Reparatur und Service-Infos für Canon-Fotografen für Canon DSLR!

 


Mega-Test: neue Power-LED-Taschenlampen für Fotografen und DSLR-Filmer!

 


Der ultrimative Traumflieger Stativ-Test mit Tipps und genauen Stabilitätswerten!

NEU: Der große Kugelkopf-Test!

 

 


 



der ultimative Stativ-Test!

 

 



 




Panorama-Buch online - kostenlos auf Traumflieger.de!
 

 


Anzeige
 



Der wohl kleinste und leichteste Profi-Panoramakopf mit Arca-Standard!
 

 



 



Nutzen Sie Ihr Handy zur Steuerung der Canon DSLR!
 

 

 


Anzeige




Endlich: der automatische Retroadapter zum Sonderpreis!
 

 

 

 


Kamerabuch: Das EOS 6D-EBook! Der Bestseller!

 


 


Das Rollei C5i-Komplett-Stativ! zum Superpreis!

 


 


 



der ultimative Stativ-Test!

Canon EOS 7D Mark 2 im Detail (Video Teil 1)

Canon EOS 7D Mark 2 im Detail (Video Teil 1)

Aufrufe: 64.017

48 von 49 Lesern fanden diesen Report hilfreich.

Entscheiden Sie selbst:

Video: Canon EOS 7D Mark 2 im Detail, Teil 1

Wie gut ist der Autofokus und die Bildqualität der neuen EOS 7D Mark 2? Wir zeigen im Video ausserdem, welche neuen Konfigurationsmöglichkeiten sich am Body ergeben und vergleichen die 7D II zum Vorgänger und der 5D Mark 3. Videodauer ca. 37min.

Im 2. Teil wird dann die GPS-Funktion, WLAN-Nachrüstungsmöglichkeiten, Sonderfunktionen wie HDR, Timer  und auch das Dual Slot Speicherkartenfach sowie der neue Sucher an der 7D Mark 2 näher beleuchtet. Objektivempfehlungen und ein Fazit folgt ebenfalls im 2. Teil.

Video



 

JW Player goes here

 

Traumflieger Intelli-Shoot Panoramakopf PRO

Traumflieger Intelli-Shoot Panoramakopf PRO

Statt 299,95 EUR
Nur 279,95 EUR


Links zum Video


 


Dieser Report wurde am Freitag, 28. November 2014 erstellt und zuletzt am Freitag, 07. August 2015 bearbeitet.

Leserkommentare:


Autor: Anonym4 18.01.2015 - 18:17:31
Bewertung des Reports: 4 von 5 Sternen!
In keinem Test wird auf die neue CA-Korrektur der 7DII eingegangen. Wenn diese so gut funktioniert, wie die Korrektur mit dem Canon-Programm Digital Photo Professionell, wäre das schon ein Grund für mich, meine alte 7D durch die neue 7DII zu ersetzen. Ich ärgerem mich ständig über die CAs bei Weitwinkelaufnahmen. Fast ausschließlich aus diesem Grunde nutze ich das RAW-Format (um diese Fehler später zu korrigieren). Speicherplatz und viel Arbeit würde man m. A. sparen.
Ich würde mich freuen, wenn sie beim zweiten Test darauf eingehen könnten.
Gruß, Wolfgang O.

2 von 3 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Daniel P 13.12.2014 - 21:59:56
Bewertung des Reports: 3 von 5 Sternen!
wann wird es denn einen ausführlichen Test der Bildqualität geben => ISO Rauschen ?

4 von 6 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Anonym3 09.12.2014 - 16:53:47
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
@Anonym2
"Neukunden finden mittlerweile Systemkameras, die wesentliche bessere Features im Angebote haben."

Da gebe ich Dir Recht. Besonders der im Beitrag gezeigte Sony-Sensor mit seinen rauscharmen Tiefen begeistert mich.

"die programmierbare neue Taste, mit der sich der ISO-Wert belegen lässt: sagenhaft!!!"

Auch da stimme ich Dir zu. Überraschend, dass bei allen anderen Canon EOS 7D Mark 2 Reviews davon nichts zu lesen war.

"Wie wäre es mal mit einem ausführlichen Test der Samsung NX1?"

Würde mich auch interessieren.

"Sorry Stefan, Dein Engagement in Ehren, aber Deine Canon-Affinität grenzt an einen Sektenstatus."

Nachdem ich Dir in allen vorhergehenden Punkten zustimmen muss, bin ich hier nun anderer Meinung. Gerade die Vergleiche mit dem rauscharmen Sony-Sensor, die auch in diesem Beitrag gezogen wurden, zeigen, dass bei Traumflieger auch auf bessere Alternativen hingewiesen wird. Natürlich können nicht alle Marken und Systeme getestst werden. Nikon User z. B. finden hier bei Traumfliger so gut wie keine Infos über deren System. Aber selbst die Samsung NX1 wurde hier vorgestellt. Und auch Kameras von Panasonic wurden hier empfohlen. Einen kritiklosen Umgang mit Canon Produkten oder die Nichtbehandlung von anderen Herstellern kann man dem Traumflieger Team mit Sicherheit nicht vorwerfen.

7 von 15 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Lasse 09.12.2014 - 00:48:45
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Danke für den wieder einmal herausragenden Test!

Eines ist für mich persönlich aber extrem überraschend: Die deutlich rauschärmere Tiefenaufhellung als bei der 5D Mark III (Vollformat!!!). Da hat Canon mal echt einen Fortschritt bezüglich Sensor bzw. Bildqualität gemacht. Ich wünschte, dass meine 650D auch genau diesen Sensor hätte.

Bin gespannt wie die 6D Mark II und 5D Mark IV nächstes Jahr abschneiden wird....

Grüße

8 von 9 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: @ A.Sawert 06.12.2014 - 20:15:35
Ich würde Canons Strategie nicht nur als Facelifting bezeichnen sondern als weiteren Reifungsprozess. Canon kennt die Bedürfnisse der professionelleren Anwender, die einen satten, überzeugenden und intuitiven Body wünschen. Da kommen die spiegellosen - die GH4 als Semoprofi mal ausgenommen - nicht wirklich hinterher.
Auch wenn der Bildsensor einer 5D III oder 6D nicht die Tiefendynamik von Sony-Sensoren erreicht ist er dennoch rauschärmer in höheren ISO-Werten als der Sony-Vollformatsensor (den Nikon ja auch nutzt). Die Abstimmung um 20 Megapixel herum kommt nicht von ungefähr. Trotzdem stimme ich zu, dass Canon in einigen Bereichen nachbessern sollte. Eine Fokuspeaking-Funktion ist z.B. überfällig, fraglich auch, warum es noch keine kamerainterne Verrechnung von Zeitraffer-Animationen gibt (wie bei Panasonic). Ein kamerainterner Bildstabilisator könnte für Videofilmer hilfreich sein, oder Canon sollte Objektive mit Shiftausgleich bringen.
Aber wenn man das Canon-System als ganzes betrachtet ist es einsame Spitze, auch wenn man mit anderen Systemen ebenfalls glücklich werden kann. Doch nachdem ich mir kürzlich praktisch alle aktuellen Spiegellosen angesehen haben (siehe die Videoserie "Wer hat den besten Body") ist mir klar geworden, wieviel mehr im Canon-System steckt.
Kein spiegelloser Hersteller schafft es, eine vernünftige, automatische Reihenbelichtung zu implementieren (mit Kombination des Selbstauslösermodus), kein Spiegelloser Hersteller bringt eine vernünftige Auto-ISO-Funktion wie bei Canon jetzt an der 7D II. Vielfach haben die Bodys eklatante Probleme wie Fujifilm an der X-T1 (schlimme Pfeiltasten), Olympus an der OMd-EM1 ohne definierten Druckpunkt beim Auslöser, Sony mit einem schwachen, plastikartigen Daumenrad etc. All das kann man verschmerzen aber bei Canon gibts solche Probleme am Body einfach nicht. Wenn ich dran denke, dass ich bei allen spiegellosen die Akkuklappe nochmal nacharretieren muß um sie zu schließen fällt mir auf, dass bei Canon die Klappe automtaisch arretiert. Oder wieviele SD-Karten hab ich mir zerschossen, weil Olympus und Sony viel zu hakelig beim Einschub sind, da ist Canon weit vorne.
Einen Joystick wie bei Canon bietet ebenfalls keine spiegellose.
Wenn das jetzt meine eigenen Erkenntnisse ad absurdum zu führen scheint: Nein, ich wünsche mir endlich eine spiegellose von Canon, die einen elektronischen Sucher liefert, das ist mir einfach bei Canon unverständlich. Sogar die neue Kompakte G7X hat keinen.

Gerne greifen wir aber auch die Samsung NX1 auf und werden einen Vergleich zur 7D II bringen. Die Sony A7 II ist noch nicht verfügbar.

VG Stefan

21 von 22 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: A. Sawert 06.12.2014 - 17:33:50
Ja, die 7 d Mark II macht betimmt tolle Fotos. Dennoch bin auch ich der Meinung, obwohl ich seit über dreißig Jahren Canonfan - und Nutzer bin, dass Canon momentan den technologischen Anschluss verloren haben, was ja auch durch Stefan Gross Arbeit bestätigt wird. Die 5 d mark III ist nach 5 Jahren nach Erscheinen ihrer Vorgängerin keine Neuentwicklung, sondern vereint lediglich mehr oder weniger Eigenschaften der 5 d mark II mit Techniken der 1er Reihe. Nikon und Sony präsentieren fast zeitgleich Modelle die mit höher auflösenden Sensoren und geringerem Rauschen und größerem Dynamikumfang aufwarten können.
Im Kompaktbereich sieht es nicht anders aus. Mit der G 1x, die ich auch besitze, stimmte zwar die Bildqualität, aber die Fokussiergeschwindigkeit ist so langsam, dass man mit der alten AE 1 (alte Analogkamera der späten 70er Jahre) schnellere Bildserien schießen kann. Daran hat sich bei dem Nachfolgemodell auch nicht viel geändert. Hier sind andere Firmen wie z.B. Panasonic auf der Überholspur.
Da mit Hilfe von Adaptern die nach wie vor hervorragenden Objektive - wenn auch mit kleine Geschwindigkeitsabstrichen - mit firmenfremden Bodies kombiniert werden können, muss Canon damit rechnen, sich auf andere Geschäftsfelder (Kopierer, Scanner, Drucker) beschränken zu müssen.
Apropos Objektive: Mit dem 2x Konverter in Kombination mit dem 70-200 2,8er lassen sich sehr hervorragende Bilder schießen. Anstatt viel Geld für die Objektiventwicklung des neuen 100 - 400er in die Hand zu nehmen, hätte Canon das Geld für zeitgemäße Sensorentwicklungen verwenden sollen.
Die Faceliftstrategie muss schnellstens ein Ende haben.

8 von 12 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Stefan_tf 04.12.2014 - 21:41:49
@Jürgen: freut mich, dass der Test generell gefällt. Die EOS 7D Mark 2 hat so viele Detailverbesserungen erfahren, dass sie wirklich ein neues Niveau darstellt. Praktisch keine spiegellose Systemkamera kommt in der Summe auch nur in die Nähe dieser Funktionalität oder den ausgereiften 7DII-Body. Wir gehen auf weitere Details dann im 2. Teil näher ein.

Dass ich von Canon bessen bin, davon kann keine Rede sein. Ich hab mir praktisch alle aktuellen spiegellosen Systemkameras intensiv angesehen, sie können in Teilbereich punkten und bieten Sonderfunktionen aber in der Summe ist die 7D II einsame Spitze, wenn man eine ausgewachsene Kamera bevorzugt und die Gewichtsnachteile in Kauf zu nehmen bereit ist.

Die 7D II auf das USB-Kabel zu reduzieren ist wirklich nicht angemessen. Sie bietet gegenüber allen anderen Systemen - Nikon mal ausgenommen - soviel mehr: LCD-Wasserwaage im Sucher, Dual-Slot, mit Sicherheit den besten Body, ausgereiftes, dynamisches Auto-ISO, die beste Reihenbelichtungsfunktion (auch kombinierbar mit Selbstauslöser und Auto-ISO), die beste GPS-Funktion, die beste Speicherrate aller bisher gemessenen Kameras (146 MB/Sek.), Menüfavoriten mit Karteireiter-Optionen, sehr hohe Serienbildgeschwindigkeit, 65 Kreuzsensoren, hohe AF-Empfindlichkeit bis -3EV, unglaublich viele AF-Funktionen auch im Livebild und Video, den besten Livebild AF und dazu das grösste Objektivsystem überhaupt.

In Teilbereichen wünschte ich mir auch Funktionen einiger Spiegelloser wie 4K, eingautes Wifi und - offen gestanden - einen elektronischen Sucher. Aber in der Summe ist die 7D II einfach ein unschlagbares Biest.

VG Stefan

15 von 15 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Jürgen 04.12.2014 - 19:54:31
Bewertung des Reports: 2 von 5 Sternen!
Auch ich muss mich leider der letzten Meinung bezüglich der 7D Mark II anschließen. Eure Tests sind wirklich spitze und sie suchen seines gleichen, aber es hat echt schon den Anschein, dass Ihr von Canon besessen seid. Die Konkurrenz bringt seit Jahren Neuerungen um Neuerungen, aber was die neue 7D bietet, geht gegen null. Sorry aber eine Zugentlastung für ein USB Kabel ist kein Fortschritt.
Leider ist der erhoffte Brüller eher zu einem lauen Lüftchen Montiert, welches einen Kauf nicht wirklich rechtfertigt.
Hätte ich nicht so viel von Canon wie so viele hier, dann wäre auch ich weg.

Viele Grüße @ all, Jürgen

9 von 18 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Anonym2 04.12.2014 - 17:55:41
Bewertung des Reports: 1 von 5 Sternen!
Ich lach mich tot! Wer braucht die 7D MK II? Jeder Canon-User braucht dieses Update nicht, oder wo sind die entscheidenden Kaufargumente? Neukunden finden mittlerweile Systemkameras, die wesentliche bessere Features im Angebote haben. Meiner Meinung nach ruht sich Canon nun darauf aus, bestehende Kunden zu haben, die schon ein Zubehör-Park gekauft haben, um nicht auf ein neues System umzusteigen (so wie ich). Aber die programmierbare neue Taste, mit der sich der ISO-Wert belegen lässt: sagenhaft!!!

Wie wäre es mal mit einem ausführlichen Test der Samsung NX1? Die lässt die Canons doch wohl weit hinter sich, was die "sagenhafte" Autofokus-Funktion betrifft.

Des weiteren werden in diesem Test "besondere" Eigenschaften der 7D genannt, die Benutzer anderer Kameras nur belächeln können.

Sorry Stefan, Dein Engagement in Ehren, aber Deine Canon-Affinität grenzt an einen Sektenstatus. Ich bin selbst Canon-User, habe tausende von Euros für den Hersteller ausgegeben. Aus der Falle komme ich schwer heraus (zig Objektive -überteuert-, Blitzgeräte -überteuert-, zweiter Body -besser von Dir getestet als er ist, weil AF deutlich langsamer-, weiteres Zubehör unnütz an anderen Hersteller-Kameras).

Canon wird abgehängt. Andere Anbieter liefern wesentlich fortschrittliche Technik zum gleichen oder besseren Preis. Die Uhr tickt. Und ich überlege auf ein anderes System umzusteigen. Etwas mehr Objektivität würde Deiner Glaubwürdigkeit nicht schaden.

Gruß und danke für dein generelles Engagement!

7 von 25 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Anonym1 04.12.2014 - 10:05:41
Bewertung des Reports: 4 von 5 Sternen!
so ein langsamer "geh test" ist nun wirklich nicht geeignet einen "sport AF" zu testen.. bzw. zu bewerten.
das schaft auch eine 600D so gut wie die 7D MK2 im film.

zumal müsste das motive vielleicht etwas weiter weg sein.
im bereich 3-1m arbeiten wohl die wenigsten sportfotografen.

3 von 7 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Andreas Meyer 04.12.2014 - 08:47:11
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Die Stärken des neuen Sensors wurden sehr anschaulich erklärt und mit Beispielen belegt.

vielen Dank für den sehr schönen Beitrag!
andreas Meyer

4 von 5 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Helmut 01.12.2014 - 09:30:32
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Zusatz zu meiner letzen Stellungnahme @Anonym
Zwei Versäumnisse muss ich nachholen. Zum einen habe ich jeweils vergessen diesen wirklich sehr guten Videotest von Stefan Gross mit den zustehenden 5 Sternen zu würdigen und zum anderen wollte ich nicht unhöflich sein, als ich übereilt die Stellungnahme ohne Grüsse versendet habe.
Deswegen
Liebe Grüsse und eine frohe Adventszeit
Helmut

5 von 7 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Helmut 01.12.2014 - 09:18:00
@Anonym 30.11.
Ich habe das EF-S 15-85 an einer 50D und nicht an einer 5D benutzt.
Jetzt habe ich mir die 7D Mark 2 gekauft und benutze das 15-85 weiterhin und bin eigentlich zufrieden. Stutzig macht mich nur, dass man das EF-S 15-85 so gut wie nicht mehr beachtet und die neuen Kameras nur noch mit EF L Objektiven oder aber mit den STM-Objektiven testet, die meines Erachtens billiger aufgebaut sind und auch in Schärfe und Auflösung nicht mit dem 15-85 mithalten können. Es würde mich freuen, wenn ich hierzu Eure Meinungen hören könnte.
Vielleicht irre ich mich ja auch und das EF-S 15-85 ist wirklich veraltet. Aber als Immerdrauf-Objektiv hat es eine einzigartige Weitwinkelbrennweite und die Telebrennweite ist meistens auch für Reise- Street- und Familienfotographie ausreichend.

7 von 7 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Anonym 30.11.2014 - 16:29:15
Bewertung des Reports: 3 von 5 Sternen!
Hallo Traumfliegerteam,
Der Test inkl. Video war wieder sehr interessant und aufschlussreich.
Grundsätzlich würde ich allerdings heute die 7D II nicht mehr mit der 7D vergleichen. Auch wenn es eine andere Kameraklasse ist wäre eher der Vergleich zur 70D sinnvoll, was ja in dem Video gezeigt wurde. Die 70D schlägt die alte 7D um Längen.
@Helmut: Div. Fachzeitschriften vertraue ich schön lange nicht mehr, den alles was in Druck kommt ist von den Herstellern bezahlt, bzw. min. gesponsert worden.
Mich wundert, dass Sie das hervorragende 15-85 auf der 5D einsetzen, den für die 5D gibts doch sehr gute L-Objektive.
Ich verwende das 15-85 auf der 7D, 70D, bin zufrieden, wenn ich eine 5D hätte würde ich auf L-Objektive wie das 2,8 24-70 usw. umsteigen, weil die halt westenlich langlebiger, abgedichtet, besser verarbeitet und zum Teil innenfocusierend sind.
schöne Grüße
Norbert Z.

4 von 13 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Stefan_tf 29.11.2014 - 19:48:20
@Torsten: der Weißabgleich weicht herstellerübergreifend immer etwas voneinander ab, das läßt sich leicht nachjustieren und ist bei Sony kein Problem. Adobe macht allerdings eine ganze Menge bei der Presetaufbereitung. Bei einigen Herstellern wie Panasonic wird im RAW-Format gleich eine Objektivkorrektur eingerechnet, wo z.B. die Farbsäume herausgenommen werden. Das läßt die Aufnahmen in unbedarften Tests natürlich sehr gut aussehen. Auch bei Fuji-Modellen mit dem X-Trans-Sensor ist eine erstaunliche Weichzeichnung bei der Presetentwicklung auszumachen, was das ISO-Rauschen dann glattbügelt. Ich könnte mir gut vorstellen, dass einige Hersteller einen "sehr kurzen Draht" zu Adobe pflegen.

Bei Sony erklärt eine etwas weichere Aufbereitung jedoch nicht die gute Dynamik in den Tiefen. Wir haben die Linienauflösung der A7R schon ausgemessen, da schneidet sie überproportional gut ab, was kaum möglich wäre, wenn Adobe hier einfach das Bildrauschen glätten würde. Ich denke eher, dass Sony (bzw. auch Toshiba) beim Sensordesign mit einem 20-Nanometer Halbleiterprozess z.B. Canon voraus ist. Aber in höheren ISO-Werten ist Canon da wieder besser, insoweit muß man das etwas differenzierter betrachten.
VG Stefan

15 von 15 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Torsten 29.11.2014 - 19:24:28
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Hallo Stefan,

Vielen Dank für den ausführlichen Report!
Eine Sache war mir aufgefallen, ganz am Ende, als der Dynamikumfang bei der Landschaftszene verglichen wurde: Zwar war das Bild der Sony deutlich rauschärmer in den Tiefen, aber die Farben sahen vollkommen ander aus. Lag das nur an einem falschen Processing oder gibt es da wirklich ein Problem bei den Sonys?
Außerdem habe ich nach wie vor das Gefühl, dass Sony die Raw-Dateien vor-verarbeitet, und eine Rauschunterdrückung bereits in das Raw-File schreibt. Das würde die guten Testergebnisse auch erklären... Hier gibt es auch eine Diskussion zu dem Thema: http://www.dpreview.com/forums/thread/3572778

Gruß
Torsten

4 von 6 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Stefan_tf 29.11.2014 - 18:15:46
@Helmut: Colorfoto bzw. das beauftrage Testinstitut Image Engineering untersucht und bewertet idR leider nur das JPEG-Format. Da kann es je nach Preset und Canon DSLR schon Unterschiede geben. Im RAW-Format sind die Auflösungs-Unterschiede der APS-C-Modelle zueinander jedoch praktisch zu vernachlässigen. Es spielt bei der Auflösung in der Praxis keine Rolle, ob eine 70D, 700D oder 7D Mark 2 genutzt wird. Auch die EOS 50D kann da mithalten und zeigt im Schnitt keine erkennbar geringere Auflösung (messtechnisch lediglich 100 Linien weniger).

Grunsätzlich sind STM-Objektive besonders für den Videomodus an Canon DSLR mit Phasenverfahren im Videomodus optimiert (7D Mark 2, 70D, 600D, 650D, 700D, 100D, EOS M), weil der Antriebsmotor im AF besonders leise ist und in sehr kleinen Schritten beschleunigt bzw. abgebremst werden kann. Die Unterschiede zum 15-85 zu STM-Standardobjektiven haben wir hier dokumentiert: http://www.traumflieger.de/reports/Objektiv-Tests/Objektivtest-fuer-Canon-APS-C::368.html

7 von 9 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Autor: Helmut 29.11.2014 - 18:01:11
Bewertung des Reports: 5 von 5 Sternen!
Hallo Herr Gross,
vielen Dank für diesen informativen und aufschlussreichen Test.
Ich habe die 7D Mark 2 gekauft und benutzte bisher auf meiner 50D das Canon EF-S 15-85 als immerdrauf Objektiv. Mich würde einmal interessieren wie sich dieses Objektiv an der 7DMark II schlägt. Wie würden Sie es einreihen? Liegt es vor oder hinter den neuen STM Ojektiven in Bezug auf Schärfe und Bildqualität. Was mich persönlich irritiert ist die Tatsache dass das Objektiv in der Colorfoto - Bestenliste für die APS-C Kameras mit Ausnahme für die 70d mit 66,5 Punkte und damit mit 6,5 Punkte über Durchschnitt bewertet wurde, joch für 70D mit nur 56 Punkten und damit 7,5 Punkte unter Durchschnitt bewertet wurde. Gibt es denn bei der 70D so gr0ßen Unterschied, der das Herausnehmen aus der APS-C Kameraserie rechtfertigt?

Mit freundlichen Grüßen Helmut

6 von 16 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich. Entscheiden Sie selbst:

Kommentar schreiben


 
Parse Time: 0.488s