Bitte bewerten Sie immer alle Bilder eines Objektives und orientieren sich an diesen Beispielen für den jeweiligen Schärfegrad:

Fenster schließen
 
   
   
 

 
 

          

Tamron 18 - 200mm/3,5 - 6,3 XR DI II Asph. IF Macro
 

 

Bewertung Bildschärfe 3.16  von 5
(900 Votes)
Test wurde 1x durchgeführt  
Preis um EUR 370
  Direktsuche bei
Preisssuchmaschine
Geizkragen
Ebay
 
Gewicht 398 gr  
Nahgrenze 45 cm  
Filtergrösse 62 mm  
Besonderheiten nur an gecroppten Sensoren einsetzbar (APS-C-Format)  
 

 

Brennweite / Tendenz

Offenblende Blende f 8,0 Blende f 16
18 mm
Tendenz:
+-0%/1
1 2 3 4 5

1 2 3 4 5

1 2 3 4 5

70 mm
Tendenz:
+-0%/1
1 2 3 4 5

1 2 3 4 5

1 2 3 4 5

200 mm
Tendenz:
+-0%/1
Tendenz Gesamt:
+-0%/1
1 2 3 4 5

1 2 3 4 5

1 2 3 4 5


 

Vergleichsaufnahmen anderer Objektive ähnlicher Brennweite

Sigma 18 - 125 /3,5 - 5,6

Canon 70 - 200mm / 2,8 L IS USMI

Canon 17-85mm Canon 18 - 55mm

18 mm, F 8

70 mm, F 8 17 mm, F 8 18mm, F 8

 

Testverfahren:
Tester: Norbert Weber Homepage:  -
getestet mit: Canon 20D
Kommentar des Testers: "Spiegelvorauslöser und Selbstauslöser"
weitere Testberichte eingesandt von: Marianne Luet an der EOS 20D.
Die Aufnahmen entsprechen den oben gezeigten Testfotos.
weitere Testberichte des Objektives:
./.

Leserkommentare:

Derzeit sind hier 17 Kommentare vorhanden:
 

Sonyfotograf: Ich benutze das Tamron 18-200 an einer Sony SLT 37. Da der Verwacklungsschutz im Gehäuse sitzt, sind scharfe Freihandaufnahmen im gesamten Brennweitenbereich möglich (also bis 200 mm). Blendet man das Tamron auf Blende 11 ab, so erhält man ordentlich scharfe Aufnahmen. Verbflüffend für mich war, daß die Objektivkorrektur der SLT 37 bei diesem Tamron funktioniert (nicht bei dem 17-50), weil die Kamera "glaubt", es mit dem originalen Sony 18-200 zu tun zu haben.
(06.04.2013, 22:27 Uhr)

Hans Sonntag: Ich nutze das Tamron 18-200 an einer Sony a230, a37 und a57. Im Vergleich zum dreimal teureren Original von Sony (nutze ich auch) bemerke ich nicht nur wenig Unterschiede, sondern sogar eine Überlegenheit ausgerechnet bei Offenblende. Für das Geld kann man nichts besseres kaufen.
(12.11.2012, 23:15 Uhr)

ups: wer hat recht ???!!! wem soll ich als laie glauben ? danke
(23.07.2012, 21:34 Uhr)

Siggi: Habe das Tamron 18-200 mm nun schon einige Wochen auf meiner Nikon D80 und bin damit zufrieden.
Der Autofokus funktioniert schnell und ziemlich zuverlässig. Farbränder sind mir noch nicht aufgefallen. Als Reise-Objektiv eignet es sich wegen der kurzen Bauform ganz besonders.
Mit einer etwas höheren, aber immer noch weitgehend rauschfreien ISO-Wahl kann man das Objektiv auch bei trübem Wetter noch gut im Telebereich einsetzen.
(11.09.2010, 11:53 Uhr)

Thomas: habe das tamron 18-250 und das sigma 18-200 testen dürfen. das tamron verliert an schärfe und deutlichkeit im oberen telebereich. das sigma hingegen macht da eine viel bessere figur. schärfentiefe und bildsauberkeit sind bei meinen aufnamen mit dem sigma absolut besser geworden. (alles mit einer eos 1000d) erprobt. sigma ist nun mein eigen. wie es in verbindung mit einer eos? oder einer anderen marke ist, kann ich somit nicht beurteilen
(05.12.2009, 16:44 Uhr)

kitty_tomcat81: Hallo,
ich besitze ein Tamron 17-50 2.8, ein Sigma 24-70 2.8, und ein paar mehr. Trotzdem greife ich im Alltag immer wieder auf das 18-200 von Tamron zurück. So kann ich mit einem verhältnismässig kleinen Täschchen..wo ein d300+obj. reinpasst losziehen, was im urlaub oder bei privaten Ausflügen sehr praktisch ist.
An alle Meckerer: Klar ist es nicht das Non+Ultra und hat Schwächen, aber wenn man den Preis daneben stellt (um die 180 Euro) vergisst man das schnell. Ich verwende es gerne, allerdings nur bei Tageslicht. was für Faule und/oder Sparfüchse und zum Einsteigen gut geeignet.

kitty_tomcat81
(08.10.2009, 13:05 Uhr)

ED: Habe das Objektiv seit ca. 2 Wochen, extra für den Urlaub gekauft um so wenig, wie möglich mitzuschleppen. Die "Horrorgeschichte" von jp kann ich nicht bestätigen, im Gegenteil, bin ziemlich zufrieden, es ist zwar kein Canon F/2,8 USM, aber für das Geld schon ordentliches Teil. Brauch halt etwas mehr Licht. Also, als ein "immer drauf" sehr geeignet.
Ein Beispiel mit 18 mm aufgenommen http://img-1.photosight.ru/740/3243053_large.jpeg
(16.06.2009, 00:15 Uhr)

ED: Habe das Objektiv seit ca. 2 Wochen, extra für den Urlaub gekauft um so wenig, wie möglich mitzuschleppen. Die "Horrorgeschichte" von jp kann ich nicht bestätigen, im Gegenteil, bin ziemlich zufrieden, es ist zwar kein Canon F/2,8 USM, aber für das Geld schon ordentliches Teil. Brauch halt etwas mehr Licht. Also, als ein "immer drauf" sehr geeignet.
Ein Beispiel mit 18 mm aufgenommen: http://img-1.photosight.ru/740/3243053_large.jpeg
(16.06.2009, 00:10 Uhr)

sven: ich habe das objektiv auch und finde es o.k.
es ist als universalobjektiv oder reisezoom geeignet.
natürlich gibt es auch schwächen, so ist die verarbeitung im vergleich zu tokina usw. nicht vergleichbar. aber für den preis bekommt man für einen hobbyfotografen ein recht anständiges objektiv.
bilder, welche ich mit dem objektiv geschossen habe findet ihr auf meiner homepage.
www.spass-am-fotografieren.de.tl
(18.04.2008, 16:58 Uhr)

Aykut: Bitte um Hilfe
İch werde dieses Jahr fotos machen auf einem schnellboot (Paraseiling)
und brauche jetzt natürlich ein angemessenes objektiv
ich selber habe das canon eos 400d und das standart 18-55
und habe das Tamron 18-200 und das tamron 18-250 im visier
oder habt ihr eine bessere ide ??
darum bitte ich jetzt euch um hilfe
Was soll ich tun ??? :))
(03.04.2008, 11:08 Uhr)

[1] [2] [weiter >>]
Kommentar schreiben:

Name:
E-Mail oder Homepage:

Bitte diese Zahlen eingeben:
Captcha Code

Hier geht es ZUM FORUM / Canon Specials finden Sie im TRAUMFLIEGER-SHOP !