Sigma 105mm f/2,8 EX DG Makro
Sigma 105mm f/2,8 EX DG Makro
     
Kaufpreis, ca.: 430 EUR  
Ausstattung: 55 Punkte
Relation Preis/Ausstattung: 87 Pkte
Kauflinks: Amazon
  Preissuchmaschine
  Ebay  
Gewicht / Baulänge: 450 gr / 9,5 cm
Filtergrösse: 58 mm  
Nahgrenze: 31 cm  
Abbildungsmaßstab:  1:1  

 

Ausstattungsmerkmale     Hinweise / Links
geringes Gewicht (++), lichtstark (+), geringe Nahdistanz (+), Festbrennweite (o), sehr grosser Abbildungsmaßstab (++), Mikromotor (-), Bildkreis für Vollformat (++), hohe Fertigungsqualität (+)
   
> passende Köcher & Schutzdeckel
Sigma
FM Review (engl.)
       
das Objektiv eignet sich besonders für     ähnliche Objektive
       
> Portrait > Makro & Nahbereich
> Konzert > Reise

 

   
Sigma 150mm f/2,8 EX DG Makro Tamron SP AF 90mm f/2,8 DI Macro 1:1
Sigma 180mm f/3,5 EX DG Makro
Tamron SP AF 180mm f/3,5 DI Macro

hier gibts Info

Neu: Traumflieger-Videos zu Kamera-Equipment !

Infos zu Ausstattungsmerkmalen/Punkten / alle Angaben ohne Gewähr

Optische Qualität an der EOS 5D Mark II


 

bestes Ergebnis
100%-Ausschnitt

Offenblende
100%-Ausschnitt

105mm - f4 - ISO 100 - erw. Bildzentrum

105mm - f2,8 - ISO 100 - Bildzentrum

Hinweis: für den Zugriff auf die voll aufgelösten Testbilder ist eine Mitgliedschaft im offenen Objektivtest erforderlich.

bestes Ergebnis
vollaufgelöstes Testchart via Mausclick

Offenblende
vollaufgelöstes Testchart via Mausclick

105mm - f5,6 - ISO 100

105mm - f2,8 - ISO 100

 

Beispiel Fasane
vollaufgelöste Bilddatei via Mausclick

Beispiel Ziffernblatt
vollaufgelöste Bilddatei via Mausclick

105mm - f2,8 - ISO 100

105mm - f2,8 - ISO 100

 


Das Sigma 105mm/2,8 Makro kann optisch voll überzeugen und platziert sich mit in die oberste Region unserer Gesamtrangliste - die Auflösung erreicht bereits bei der wichtigen Offenblende nicht nur im Bildzentrum sondern auch in den Randbereichen des Vollformatsensors sehr hohe Werte. Genauso erfreulich sind die sehr gering ausgeprägten Farbsäume (chromatische Abberationen) von nur 2 Pixeln Breite und die mit 1,15 EV kaum ausgeprägte Vignettierung, die schon eine Stufe abgeblendet praktisch gänzlich minimiert wird.

Allein der ausfahrende Tubus kann in der Praxis beim Fokussieren etwas stören, da wäre eine Innenfokussierung angenehmer - auch für scheue Insekten etwas weniger bedrohlich. Mit dem Autofokus hatten wir allerdings erhebliche Schwierigkeiten überhaupt eine Fokusebene sauber einzustellen - dies sogar im für Fokussierprobleme tendenziell etwas weniger anfälligen Kontrast-AF der Lifeview. Makrofotografen nutzen den AF-Betrieb eher seltener und können meist über Distanzänderung oder manuellen Fokus die Schärfeebene exakter legen - im Allroundbetrieb z.B. auch für Portraits kann die mangelhafte AF-Genauigkeit jedoch nachteilig sein. Ob wir hier einen Negativausreisser hatten kann nicht mit Sicherheit gesagt werden; das ebenfalls getestete Sigma 24-60/2,8 hatte mit vergleichbaren Problemen zu kämpfen. Immerhin wird der manuelle Fokusbetrieb durch einen sehr breiten, griffigen Scharfstellring unterstützt.

Der Tubus des Sigma besteht komplett aus Kunststoff; der zwar keinen allzuhohen Ausstattungskomfort dafür aber ein leichteres Gewicht bietet. Auf eine Streulichtblende kann durch eine tief eingelassene Fronlinse verzichtet werden; trotzdem wird ein Filteranschluss geboten.

Das Sigma ist optisch über jeden Zweifel erhaben, allein der nicht einwandfrei arbeitende AF-Betrieb kostet in unserer Wertung einen halben Stern.

> passende Köcher & Schutzdeckel


 

 

Informationen zum Testverfahren


 

 Kommentare zum Objektiv

Derzeit sind hier 10 Kommentare vorhanden:
 

Thomas Werner: Habe lange wegen einem Makro überlegt und bin bei dem Sigma 105 gelandet. Die Abbildungsleistung ist zwar top, doch was nützt das bei solch grottenschlechter Verarbeitung!? Mein erstes Objektiv hat laut geratscht, wenn der Stabi aktiviert war. Der Ersatz war nicht besser. Nach evtl. 20 Fotos blieb dann auch noch die Blende geschlossen, hat sich nicht mehr gelöst und hing fest. Bei den wenigen Bildern ist mir ein arg langsamer und pumpender Autofokus aufgefallen. Kenne ich von keinem meiner Objektive. Habe beide Objektive zurück geschickt und mir dann ein gebrauchtes Canon 100 2.8 L IS USM gekauft.
(04.12.2016, 17:17 Uhr)

: ich habe eine canon eos 1100 D und nun das Sigma Macro 105mm F2.8 EX DG OS gekauft. Sollte kompatibel sein, aber in der Anleitung finde ich den seltsamen Satz ""Im Nikon und Canonsystem funktioniert der Optical Stabilizer nicht beim Einsatz an anderen Film SLR Kameras als Nikon F6 und Canon EOS 1V" Nun bin ich unsicher, ob ich die OS Funktion überhaupt nutzen kann mit meiner Kamera... Vielleicht weiß dazu jemand etwas?
(07.06.2016, 17:49 Uhr)

Oliver Garrandt: Ich bin selbst von dem Objektiv begeistert!!!
LEIDER ist es mir herunter gefallen und nun KAPUTT. Überlege es mir wieder zu holen oder doch das neuere mit Stabi!!!
Denn diese Version ist schon so alt, das es nicht mal mehr repariert werden kann.
Ist denn das Nachfolgemodell genau so gut oder besser?
Wäre bei dem bisherigen Spitzenplatz eines Sigma Objektives doch einen echten Test wert....
(10.05.2016, 01:19 Uhr)

Stefan: Halo Effekt


Ich habe die Linse als Ergänzung meiner Ausrüstung für den Makrobereich angeschafft.
Beeindruckend fand und finde ich das hohe Auflösungsvermögen der Linse.

Sehr (negativ) überrascht war ich allerdings von dem massiven Hllo-Effekt den meine Linse bei Offenblende aufweist.
Man kann kreisrund auf dem Foto eine umgekehrte Vingettierung, also eine deutliche Aufhellung in den Randbereichen, sehen.
Dies ist in diesem Ausmaß, wie es bei der aktuellen Linse der Fall ist, nicht zu akzeptieren, daher geht das Modell zurück und ich werde mir ein zweites der gleichen Serie noch anschauen.

Zuvor habe ich keinen Bericht zu dieser Linse lesen können, der dieses Phänomen so beschreibt. Vielleicht bekam ich am Samstag ein klassisches Montagsmodell, zumindest hoffe ich, dass dies die Lösung ist
(12.04.2014, 16:12 Uhr)

Moni Sigrist: Hallo liebe Leute
Ich besitze seit Juni 2012 eine Canon EOS 600D und habe u. a. die 60mm 2,8 USM Makrolinse.
Sehr feine tolle Linse und neu auch das Pancake von Canon 40mm, 2.8 - wow.
Meine Frage an euch:
würde diese Sigma 105mm auch an meinr 600D funktionieren, ich höre immer so gutes von Sigma und fand den Test ansprechend.
Aber das mit dem AF macht mich etwas stutzig und ich würde gerne auch Schmetterlinge fotografieren.
Danke für die Antworten herzlich im Voraus.
Monika Sigrist
Schweiz

tolles Fototforum !!! danke schön
habe hier schon sehr feine Tipps abholen können
(30.04.2013, 11:34 Uhr)

: Hallo,Wer kann mir einen Rat geben?
Mein Sigma 105mm f/2,8 EX DG Makro löst nur ab und an aus. Ansonsten erscheint- Error 01 Kontakte reinigen - auf dem Display.
mfG. Rüdiger
(25.01.2013, 19:32 Uhr)

Andiaus Berlin: ...@ Peter: aber nicht bei der EOS 500D mit 1,6 Cropfactor. Das geht nur mit Vollformat
(16.11.2012, 20:11 Uhr)

: Das mit dem AF-Betrieb kann ich nur bestätigen. Da scheint es sich beim Test nicht um einen Ausreisser gehandelt zu haben. Ich schalte den AF mittlerweile im Makrobereich ab.
(09.04.2012, 13:51 Uhr)

Peter: > Damit hätte ich zeitgleich ein Porträtobjektiv gehabt und eine Makrolinse, die auch 1:1 darstellen kann.

Das kann das 105er doch auch!!! Und zwar ganz vorzüglich!
(24.03.2012, 10:29 Uhr)

Cem (Berlin): Ich besitze diese Linse seit etwa 3 Monaten und benutze sie an meiner 500D.Ich fotografiere weniger Insekten und Vögel aus größerer Distanz, vielmehr feststehende und unbewegliche Dinge des Alltags aus der Nähe.
Bislang bin ich mit der Bildqualität und mit der Linse an sich sehr zufrieden. Die Linse fühlt sich hochwertig an, nichts klappert. Ein Geli wird mitgeliefert.
Die Bildqualität ist genial (Zeitschrift CoFo hat eine (der höchtsten) Wertung von 90,5 vergeben).
Der Schärfegrad bei Offenblende ist minimal. Da hilft nur abblenden, was jedoch dazu führt, dass man mit einem Stativ arbeiten sollte. Ich fokussiere übrigens nur manuell. Da kann ich besser bestimmen, wo die Schärfe sitzen soll. Auf AF kann es schonmal länger dauern, ein USM ist ja leider nicht vorhanden.
Würde ich die Linse nochmal kaufen?
Jein. Ich habe bemerkt, dass ich mehrheitlich Dinge fotografiere, die mir nicht weglaufen oder wegfliegen. Hier hätte ich mir doch lieber eine Canon EF-S 60mm 2,8 USM anschaffen sollen. Damit hätte ich zeitgleich ein Porträtobjektiv gehabt und eine Makrolinse, die auch 1:1 darstellen kann.
Beispielbilder gibt es übrigens hier, die ich mit meiner Linse aufgenommen habe:
http://www.flickr.com/photos/fargoo/
Bei Fragen könnt ihr mich ja anschreiben.
LG
(04.04.2011, 14:55 Uhr)

Kommentar schreiben:

Name:
E-Mail oder Homepage:

Bitte diese Zahlen eingeben:
Captcha Code

Hier geht es ZUM FORUM / Canon Specials finden Sie im TRAUMFLIEGER-SHOP !

 


 

Traumflieger-Hintergrundinfos

Wissen


Umfrage


Umfrage