Canon EF 85mm f/1,8 USM
Canon EF 85mm f/1,8 USM
     
Kaufpreis, ca.: 350 EUR  
Ausstattung: 55 Punkte
Relation Preis/Ausstattung: 92 Pkte
Kauflinks: Amazon
  Preissuchmaschine
  Ebay  
Gewicht / Baulänge: 425 gr / 7,2 cm
Filtergröße: 58 mm  
Nahgrenze: 85 cm  
Abbildungsmaßstab:  0,13  

 

Ausstattungsmerkmale     Hinweise / Links
geringes Gewicht (++), lichtstark (+), große Nahdistanz (--), Festbrennweite (o), mittlerer Abbildungsmaßstab (o), Ultraschall-Motor (+), Innenfokussierung (+), Bildkreis für Vollformat (++), hohe Fertigungsqualität (+), Vollzeiteingriff Fokussierung (+)
   
Markteinführung Juli 1992
Canon Museum
> passende Köcher & Schutzdeckel
       
das Objektiv eignet sich besonders für     ähnliche Objektive
       
> Portrait > Konzert
> Reise > Studio & Stilleben

 

   
Canon EF-S 15-85mm f/3,5-5,6 IS USM Canon EF 24-85mm f/3,5 - 4,5 USM
Canon EF-S 17-85mm f/4 - 5,6 IS USM
Sigma 85mm f/1,4 EX DG HSM

hier gibts Info

Neu: Traumflieger-Videos zu Kamera-Equipment !

Infos zu Ausstattungsmerkmalen/Punkten / alle Angaben ohne Gewähr
 
Optische Qualität an der EOS 5D Mark II

 

bestes Ergebnis
100%-Ausschnitt

Offenblende
100%-Ausschnitt

85mm - f5,6 - ISO 100 - erw. Bildzentrum links

85mm - f1,8 - ISO 100 - Bildzentrum


Hinweis:
für den Zugriff auf die voll aufgelösten Testbilder ist eine Mitgliedschaft im offenen Objektivtest erforderlich.

bestes Ergebnis
vollaufgelöstes Testchart via Mausclick

Offenblende
vollaufgelöstes Testchart via Mausclick

85mm - f4 - ISO 100

85mm - f1,8 - ISO 100

 

Beispiel Fasane
vollaufgelöste Bilddatei via Mausclick

Beispiel Insekten
vollaufgelöste Bilddatei via Mausclick

85 mm - f1,8 - ISO 100

85mm - f1,8 - ISO 100


 


Mit dem Canon 85mm 1,8 ist es Canon gelungen, ein leistungsstarkes Objektiv zu entwickeln, das die eigentlichen Gegensätze Auflösung und große Lichtstärke elegant miteinander vereint. Die Auflösung - bei Offenblende oder stark abgeblendet bis Blende 16 - erstreckt sich über den gesamten Bereich vom Zentrum bis in den Randbereich auf hohem Niveau. Somit können wir dem Objektiv eine sehr gute Zentrierung bescheinigen. Beste Auflösungswerte erreicht es bei Blende 4 und 5,6.

Vignettierung von knapp unter einer Blende und chromatische Aberration von 3 Pixel sind an einer Vollformatkamera sehr gute Werte. Glänzen kann das Objektiv auch mit der Autofokusleistung, die mit durchschnittlich 97% (94% Phasen-AF, 100% Kontrast-AF) ebenfalls auf einem praxistauglichen Level liegt.

85mm ist eine ideale Brennweite für Kopf oder Oberkörperportraits, die derzeit nur von zwei Canon-Festbrennweiten abgedeckt werden (EF 85mm 1:1,8 USM / EF 85mm 1:1,2L USM).

Wer die lichtstärkere Version des großen Bruders von f:1,2 nicht benötigt, weniger als die Hälfte des Gewichtes möchte und ebenfalls den schnellen AF Ring-USM wünscht, der greife zur 1,8'er Version. Das Preis-Leistungsverhältnis macht es zu einem Lieblingsobjektiv der Portraitfotografen.

> passende Köcher & Schutzdeckel

 


 

 

Informationen zum Testverfahren



 Kommentare zum Objektiv

Derzeit sind hier 20 Kommentare vorhanden:
 

Uwe: Besitze das Objektiv seid 3 Jahren und kann nur positives berichten. Habe allerdings jetzt die Möglichkeit gehabt die 1,2er Version zu testen. Scharfeverlauf, Bokeh, und Farbwiedergabe sind eine Klasse für sich, an die das 1,8er nicht ranreicht.
(28.02.2015, 11:44 Uhr)

Josef: Bin ein Fan vom 85mm auf der Cropkamera, bei einer Vollformat nehme ich dann doch lieber das 100mm Macro von Canon.
Die Blende von 1.8 reicht meiner Meinung nach vollkommen aus, den Aufpreis zum 85mm 1.2 kann man sich meiner Meinung nach sparen.
(30.05.2014, 12:18 Uhr)

Stefan: Diese Optik ist jeden Euro wert, Knackscharf, schönes Bokeh und ein sehr guter AF. Den Mehrpreis zur L Variante kann man sich getrost sparen, zumal die bessere Anfangsöffnung beim L wegen der schlechteren Auflösung nichts bringt
(16.04.2014, 22:36 Uhr)

Andre: Wie groß sind denn die CA an einem 18 MP APS-C Sensor?
Und kann man die vernachlässigen? Ode fallen die schon störend ins Gewicht?
Ich würd ja mal auf 5 bis 6 Pixel tippen was sich schon heftig anhört
(13.03.2014, 16:59 Uhr)

Anonym: CA tritt nur bei den Crop Kameras auf, am Vollformat fast zu vernachlässigen.
(21.02.2014, 18:46 Uhr)

Gerhardt: Wirklich ein Super-Objektiv. Schärfe und Auflösung sind hervorragend - kann es nur empfehlen. Verwende es an der 5D II und 7D.
(20.03.2013, 09:02 Uhr)

XE1Fan: Bin ebenfalls begeistert von der Auflösung aber besonders von der FARBWIEDERGABE des Objektivs. Farblich für mich eines der besten Objektive von Canon. In Zusammenarbeit mit der Freistellung gelingen phantastische Aufnahmen an meine 5D Mark I.

Zum Glück kein L sonst gleich 400.- EURO teurer.
(26.02.2013, 22:58 Uhr)

Erwin: Fotographiere auch Modelleisenbahnen und dabei ist die hohe Auflösung über den gesamten Bidbereich ab Blende 4 ideal. Gerade bei Dampflokomotiven ist von Zylindersteuerung bis zum Tender alles hervorragend scharf und mit 85 mm Brennweite kann die Kamera mit Stativ oft noch neben der Anlage stehen .
(25.01.2013, 09:56 Uhr)

Ulrich: Kann ich nicht nachvollziehen! Ab Blende 4/5,6 ist die optische Leistung durchweg sehr gut. Ein CA-Problem haben fast alle Objektive bei Blende 2.0 oder weniger. Mich stört eher das mäßige Bokeh wegen zu wenigen Lamellen. Das kann natürlich das 100mm L dann besser. Letzeteres hat übrigens auch eine Offenblendschwäche. Bei dem L ist es aber eher die Schärfe.
(26.11.2012, 15:31 Uhr)

Sascha: Das Todesurteil für dieses Objetiv sind leider die purple frings die bei starken Konstrasten und Offenblende
(28.09.2012, 04:41 Uhr)

[1] [2] [weiter >>]
Kommentar schreiben:

Name:
E-Mail oder Homepage:

Bitte diese Zahlen eingeben:
Captcha Code

Hier geht es ZUM FORUM / Canon Specials finden Sie im TRAUMFLIEGER-SHOP !

 


 

Traumflieger-Hintergrundinfos

Wissen


Umfrage


Umfrage