Canon EF 800mm f/5,6L IS USM
Kaufpreis, ca.: 11.800 EUR
Ausstattung: 87 Punkte
Relation Preis/Ausstattung: 7 Pkte
Kauflinks: Amazon
  Preissuchmaschine
  Ebay  
Gewicht / Baulänge: 4.500 gr / 46,1 cm
Filtergröße: 52 mm  
Nahgrenze: 600 cm  
Abbildungsmaßstab:  0,14  

 

Ausstattungsmerkmale     Hinweise / Links
sehr hohes Gewicht (--), lichtstark (+), große Nahdistanz (--), Festbrennweite (o), mittlerer Abbildungsmaßstab (o), Ultraschall-Motor (+), Bildstabilisator (++), Innenfokussierung (+), Bildkreis für Vollformat (++), gegen Staub und Spritzwasser abgedichtet (+), sehr hohe Fertigungsqualität (++), AF-Stopptaste (+), eingrenzbarer AF-Bereich (+), Vollzeiteingriff Fokussierung (+)
   
Markteinführung April 2008
Canon Museum
> passende Köcher & Schutzdeckel
       
das Objektiv eignet sich besonders für     ähnliche Objektive
> Astro > Action
> Natur & Tiere    
   
Canon EF 600mm f/4 L IS USM Sigma 500mm f/4,5 EX DG HSM APO
Sigma 300mm f/2,8 EX DG APO HSM Sigma 800mm f/5,6 EX DG APO

hier gibts Info

Neu: Traumflieger-Videos zu Kamera-Equipment !

Infos zu Ausstattungsmerkmalen/Punkten / alle Angaben ohne Gewähr
 
Optische Qualität an der EOS 5D Mark II

 

Auflösung



 

bestes Ergebnis
100%-Ausschnitt

Offenblende zweifach abgeblendet
100%-Ausschnitt

f5,6 - ISO 100 - Bildzentrum

f11 - ISO 100 - Bildzentrum

Hinweis: für den Zugriff auf die voll aufgelösten Testbilder ist eine Mitgliedschaft im offenen Objektivtest erforderlich.

bestes Ergebnis
vollaufgelöstes Testchart

Offenblende zweifach abgeblendet
vollaufgelöstes Testchart

f5,6 - ISO 100

f11 - ISO 100

 

Beispiel Amsel
vollaufgelöste Bilddatei

Beispiel Insekten
vollaufgelöste Bilddatei

f5,6 - ISO 3200

f5,6 - ISO 100

 



Nachdem Canon die Produktion des EF 1.200mm 1:5,6L USM im Jahre 2004 eingestellt hat, fehlte nun eine lange Supertelebrennweite, denn das EF 600mm 1:4L IS USM reichte vielen Profis nicht. Eine neue Brennweite musste her und Canon entschied sich, das EF 800mm 1:5,6L IS USM herzustellen. Das Objektiv ist seit 2008 auf dem Markt und erfreut sich großer Beliebtheit bei professionellen Naturfotografen.

Erfreulicherweise ist das Objektiv überraschend kompakt konstruiert und mit 4,5 kg  - gemessen an der langen Brennweite - noch relativ leicht. Das Canon 600mm wiegt z. B. mit 5,3 kg schon noch etwas mehr. Ansonsten entspricht das 800'er dem gewohnten Supertele-Ausstattungs-Standard: dazu gehören die kameraseitig idR auch individuell belegbaren Stopptasten, Fokussierbegrenzung, Fokusspeicher, 2-Modi Bildstabilisator (lt. Hersteller 4 EV -Stufen Ausgleich) nebst Filtereinsteckfach. Selbstredend ist das Objektiv auch gegen Staub und Spritzwasser geschützt.

Das EF 800mm liefert bei Offenblende die höchsten Auflösungswerte von über 2.100 Linien über den gesamten Bereich und offenbart auch keine Schwächen in Randregionen. Mit zunehmend kleinerer Blende treten die üblichen Beugungsunschärfen auf, die aber erst bei f16 störend wirken. Das Objektiv ist somit klar auf die Offenblende hin optimiert worden.

Eine Vignettierung von nicht einmal einer Blende ist zwar gerade noch zu erkennen aber kaum als nachteiliges Qualitätskriterium zu werten. Chromatische Aberration von drei Pixel Breite fallen sehr gering aus.

Die Autofokusleistung erlaubt sich an unserer 5D Mark II einen kleinen Aussetzer und erreicht im Kontrastverfahren die relativ schwache Trefferquote von lediglich 76%. Wichtiger und erwartungsgemäß mit hoher Trefferquote schneidet das Objektiv jedoch im Phasen-AF mit 96% ab. Der Autofokusbetrieb war in unserem Test mit einer 1D auch mit 1,4fach Konverter überraschend flott (0,82 Sek. von der Mindestdistanz auf 11m fokussiert), obwohl diese Kombination bereits f8 erreicht und normalerweise mit dieser Blendenzahl an anderen Supertele-Objektiven deutlich langsamer agiert.

Canon liefert selbstverständlich, wie bei allen Superteleobjektiven, einen speziell angepassten, hochwertigen Hartschalenkoffer mit. Dieser ist zwar durch die professionelle Verarbeitung auch für einen Outdooreinsatz geeignet, doch aufgrund der Abmaße wirkt er etwas sperrig und dürfte im Regelfall als Stauraum daheim benutzt werden (wem die  dezente Aufschrift 800  an der Seite nicht passt, darf sie gerne überkleben).

Die im Lieferumfang enthaltene Streulichtblende, der Objektivgurt und die Objektivkappe sowie die obligatorische Stativschelle runden die vielfältige und hochwertige Ausstattung ab.

Leistungs- und ausstattungsmäßg überzeugt das 800mm Objektiv auf ganzer Linie und fährt in unserem Test optisch die volle Punktzahl ein. Das der ganze Spaß lediglich läppische 12.000 Euro kostet sei nur nebenbei erwähnt.

> passende Köcher & Schutzdeckel



Informationen zum Testverfahren

 Kommentare zum Objektiv

Derzeit sind hier 2 Kommentare vorhanden:
 

Peter: Top Linse
habe an der Air 14 in Payern CH viele Bilder gemacht in einer topqualität. Schärfe ohne Ende und mit einer Affenschaukel sehr handlich.
Top Teil!!
(19.06.2016, 20:22 Uhr)

Tobias: Ich hatte die Möglichkeit das Objektiv 3 Tage lang zu testen und bin absolut begeistert!!! Doch leider ist der Preis so unglaublich hoch, dass ich es mir niemals leisten werde! Ich kann aber nur jedem nahe legen wer so eine weite Brennweite dringend benötigt und ein Objetkivleihaus bei sich in der nähe hat, kann ohne Bedenken zuschlagen einfach nur spitze.
(20.06.2012, 16:43 Uhr)

Kommentar schreiben:

Name:
E-Mail oder Homepage:

Bitte diese Zahlen eingeben:
Captcha Code

Hier geht es ZUM FORUM / Canon Specials finden Sie im TRAUMFLIEGER-SHOP !

 


 

Traumflieger-Hintergrundinfos

Wissen


Umfrage


Umfrage