Canon EF 28-300mm f/3,5-5,6 L IS USM
Canon EF 28-300mm f/3,5-5,6 L IS USM
     
Kaufpreis, ca.: 2.350 EUR  
Ausstattung: 102 Punkte
Relation Preis/Ausstattung: 48 Pkte
Kauflinks: Amazon
  Preissuchmaschine
  Ebay  
Gewicht / Baulänge: 1.670 gr / 18,4 cm
Filtergrösse: 77 mm  
Nahgrenze: 70 cm  
Abbildungsmasstab:  0,65  

 

Ausstattungsmerkmale     Hinweise / Links
hohes Gewicht (-), normale Lichtstärke (o), sehr geringe Nahdistanz (++), grosser Zoombereich (++), grosser Abbildungsmasstab (+), Ultraschall-Motor (+), Bildstabilisator (++), Innenfokussierung (+), Bildkreis für Vollformat (++), gegen Staub und Spritzwasser abgedichtet (+), Schiebezoom (-), sehr hohe Fertigungsqualität (++), eingrenzbarer AF-Bereich (+), Vollzeiteingriff Fokussierung (+)
   
Ersetzt das Canon 35-350mm f 3,5-5,6 aus 1993.
 Canon Teleextender lassen sich nicht verwenden.
 Markteinführung Juni 2004.
Testergebnisse 5-Euro-Test
Canon Museum
> passende Köcher & Schutzdeckel
Traumflieger APS-C Test!
Makro-Testbild
       
das Objektiv eignet sich besonders für     ähnliche Objektive
       
> Architektur > Makro & Nahbereich
> Feiern und Innenaufnahmen > Allround

 

   
Canon EF 35-350mm f/3,5-5,6 L USM Sigma 18-200mm f/3,5-6,3 DC OS
Sigma 18-200mm f/3,5-6,3 DC
Sigma 28-300mm f/3,5-6,3 DG Makro

hier gibts Info

Neu: Traumflieger-Videos zu Kamera-Equipment !

Infos zu Ausstattungsmerkmalen/Punkten / alle Angaben ohne Gewähr
 
Optische Qualität an der EOS 5D Mark II

 

bestes Ergebnis
100%-Ausschnitt

Offenblende Endbrennweite
100%-Ausschnitt

100mm - f8 - ISO 100 - Bildzentrum

300mm - f5,6 - ISO 100 - Bildzentrum

Hinweis: für den Zugriff auf die voll aufgelösten Testbilder ist eine Mitgliedschaft im offenen Objektivtest erforderlich.

bestes Ergebnis
vollaufgelöstes Testchart

Offenblende Endbrennweite
vollaufgelöstes Testchart

100mm - f8 - ISO 100

300mm - f5,6 - ISO 100

 

Beispiel Fasan
vollaufgelöste Bilddatei

Beispiel Insekten
vollaufgelöste Bilddatei

300mm - f5,6 - ISO 100

100mm - f5,6 - ISO 100


 


Als sogenanntes Superzoom-Objektiv gibt es praktisch keine Alternativen in dieser Ausstattungsklasse mit "L"-Attributen wie Staub- und Spritzwasserschutz und wertigem Metall-Tubus. Wie alle Objektive mit sehr grossem Brennweitenbereich sind auch am Canon 28-300mm/3,5 - 5,6 Unschärfen hinzunehmen, die sich an der im Test verwendeten Canon EOS 5D Mark II vor allem bei Offenblende in den Randbereichen bemerkbar machen.

Abgeblendet dürften jedoch auch kritische Naturfotografen im Telebereich zufriedengestellt werden, wenn man von der mittleren Lichtstärke einmal absieht. Vignettierungswerte bei der Offenblende und Startbrennweite von rund 1,5 EV sind als relativ gering einzustufen; chromatische Abberation sind erkennbar aber nicht übermässig stark ausgeprägt.

Der hohe Abbildungsmasstab von 0,65 macht das Objektiv makrotauglich aber dann sinkt die Auflösung auf ein in der Praxis kaum brauchbares Niveau (ähnlich wie bei Verwendung von Nahlinsen iVm langen Brennweiten).  Nachteile sind auch im Nahbereich bei der Endbrennweite hinzunehmen, hier erzielt man mit anderen Objektiven meist einen höheren Abbildungsmasstab (vergleichweise z.B. zum Canon 300mm/4,0 L IS USM entspräche die Brennweite des 28-300 bei 300mm-Einstellung und einer Motiventfernung von 5 Metern nur etwa 250mm).

Man kann mit dem Objektiv durchaus glücklich werden und z.B. einen Tag im Zoo bei ganz unterschiedlichen Brennweitenanforderungen mit sehr zufriedenstellenden Ergebnissen nutzen. Den letzten Kick an Detailzeichnung wird man jedoch in den Randbereichen bei kritischen Motiven vermissen und das nicht zu unterschätzende Gewicht kann den Riemen der Fototasche bei längeren Fototouren in die Schulter einschnüren - Immerhin bietet der Bildstabilisator mit gemessenen 4 Blendenstufen Verwacklungsausgleich einen hohen Wert und kann ein Stativ in manchen Situationen überflüssig machen.

> passende Köcher & Schutzdeckel



 

Informationen zum Testverfahren

 Kommentare zum Objektiv

Derzeit sind hier 14 Kommentare vorhanden:
 

Peter: Hallo, ich bin absolut zufrieden mit der Linse. Ich habe auch das 100-400 4,5-5,6 L IS, das 70-200 2,8 L IS II und den 2xIII Extende. Das 28-300 ist als Letztes hinzu gekommen, was ein Fehler war. Denn nun ist das 100-400 eigentlich überflüssig.
Entgegen der Aussage von TF und auch von Canon ist der Extender sehr wohl einsetzbar!
Voraussetzung ist nur, daß der Zoombereich auf mind. 70mm eingestellt wird, damit die Linsen nicht kollidieren. So wird dann daraus ein 140-600mm ! Und durch den sehr guten IS kann man tatsächlich noch immer aus der Hand fotografieren. Bei mir ist es das Immerdrauf und der Extender immer dabei.
(18.07.2014, 19:14 Uhr)

Deutsch Gerd: kann ich an das Canon EOS 5D Mark III mit EF 28-300mm f/3,5-5,6 L IS ein Extender EF 1,4fach III oder EF 2fach III anschließen und ist dann Autofokus korrekt LG Gerd
(16.05.2014, 21:51 Uhr)

manfred1768: ich muss gestehen, ich bin absolut überwältigt von dieser Linse.
Normalerweise meide ich solche Megazooms und nutze hier lieber meine Zoom-Ls: 17-40/24-70 2,8 II/ 70-200 2,8/100-400, aber dieses Teil ist so überzeugend im ALLTAG, dass es schon fast mein Immerdrauf an meinen 1D3-Gehäusen wird wenn das Licht mitspielt.
Auch bei Offenblende absolut scharf und hochauflösend über den gesamten Brennweitenbereich.
Klar, wenn uns um die letzten Prozente bei der Bildqualität geht nehme ich meine anderen Linsen, aber im Alltag absolut TOP!
Ich bin begeistert!!!
(02.03.2014, 16:52 Uhr)

Florian W.: Hallo,

ich überlege mir ernsthaft auch dieses Objektiv zu kaufen. Allerdings soll bei dem Objektiv die Tiefenschärfe etwas leiden. Sie sehr ist den der Unterschied bei der Tiefenschärfe zwieschen diesem und dem EF 70-200mm 1:4L IS USM?

Mfg Florian W.
(20.11.2012, 18:44 Uhr)

Olaf: "Schwere Begeisterung" im wahrsten Sinne des Wortes ! Ich nutze das 28 - 300er auf Reisen, bei denen ich aufgrund der allgemeinen Umstände (Zeit, Wetter, Sauberkeit, etc.) keine Möglichkeit eines Objektivwechsels habe. Zusammen mit meiner 1D MarkIV kommt da ein ziemliches Gewicht zusammen. Dies mag' für den Einen oder Anderen ein negativer Aspekt sein, aber ich nutze einen Sun-Sniper-Gurt, mit dem dies für mich ideal gelöst ist. Bei wirklich schlechten Lichtverhältnissen kommt das Objektiv an seine Grenzen, wobei ich es ohnehin aber fast ausschließlich bei Tageslicht und draußen verwende. Aufgrund der Objektivschelle kann man trotz des Gewichtes problemlos aus der Hand fotografieren. Insgesamt gesehen bin ich wirklich "schwer begeistert" von der Bildqualität und der vielseitigen Nutzung. Der hohe Kaufpreis (Definitiv eines der teuersten Canon Objektive !) wird durch die Qualität der Bilder und der Verarbeitung wettgemacht. Ein ebenfalls "fotobegeisterter" Kollege hatte auf einer gemeinsamen Reise eine Nikon mit einem Sigma28-300er Objektiv und die Qualitätsunterschiede der Bilder waren offensichtlich.
(02.03.2012, 08:17 Uhr)

phw: Der nicht gerade günstige Preis wird durch eine sensationelle Qualität wieder wettgemacht. Der einzige wirkliche Nachteil ist aber das Gewicht. Für Alltagsaufnahmen ist das Objektiv einfach zu schwer.
(23.10.2011, 11:42 Uhr)

Bureg: Ich nutze das Objektiv sehr gerne wenn im Hamburger Hafen mal wieder ein großer Kreuzfahrer einläuft. Dort ergibt sich einfach die Notwendigkeit sehr schnell zwischen Weitwinkel und Tele Umzuschalten (was mit dem Schiebezoom schneller geht als mit einem Drehzoom). Die Bilder werden bis in die Ränder Scharf. Die Vignettierung ist bei VF deutlich zu sehen. Ich würde es wieder nehmen (hab es gebraucht bei Ebay gekauft)
(23.11.2010, 09:00 Uhr)

Peter Paul Zehner: Ein Ausnahmezoom für (fast) alle Fälle mit sehr guten Ergebnissen, groß schwer und kostbar. Im Grunde ist es unglaublich, was Canon hier an Kompromiss erzielt hat. Für mich ist es auf reisen zu schwer und zu unhandlich, aber das ist meine persönliche Einstellung. Für berufliches Arbeiten halte ich es hingegen für ausnahmslos.
(17.08.2010, 10:01 Uhr)

Stefan_tf: @Markus: siehe hier: http://www.traumflieger.de/objektivtest/open_test/referenz/hilfe/objektivberater_testhilfe.php#blendenbehandlung
(12.03.2010, 16:02 Uhr)

Stefan_tf: @Markus: siehe hier: http://www.traumflieger.de/objektivtest/open_test/referenz/hilfe/objektivberater_testhilfe.php#blendenbehandlung
(12.03.2010, 16:02 Uhr)

[1] [2] [weiter >>]
Kommentar schreiben:

Name:
E-Mail oder Homepage:

Bitte diese Zahlen eingeben:
Captcha Code

Hier geht es ZUM FORUM / Canon Specials finden Sie im TRAUMFLIEGER-SHOP !

 


 

Traumflieger-Hintergrundinfos

Wissen


Umfrage


Umfrage