Canon EF 16-35mm f/2,8 L II USM
Kaufpreis, ca.: 1.200 EUR
Ausstattung: 87 Punkte
Relation Preis/Ausstattung: 64 Pkte
Kauflinks: Amazon
Preissuchmaschine
Ebay
Gewicht / Baulänge: 635 gr / 11,1 cm
Filtergröße: 82 mm
Nahgrenze: 28 cm
Abbildungsmaßstab:  0,22

 

Ausstattungsmerkmale     Hinweise / Links
mittleres Gewicht (o), lichtstark (+), sehr geringe Nahdistanz (++), kleiner Zoombereich (o), mittlerer Abbildungsmasstab (o), Ultraschall-Motor (+), Innenfokussierung (+), Bildkreis für Vollformat (++), Innenzoom (+), gegen Staub und Spritzwasser abgedichtet (+), Drehzoom (+), sehr hohe Fertigungsqualität (++), parfokal (+), Vollzeiteingriff Fokussierung (+)
   
Nachfolger des Canon 16-35mm/2,8 L USM,
 lt. Canon soll die Randabbildungsauflösung erhöht
 sein. Markteinführung April 2007.
Canon Museum
> passende Köcher & Schutzdeckel

 

       
das Objektiv eignet sich besonders für     ähnliche Objektive
> Landschaft > Architektur
> Feiern und Innenaufnahmen

 

   
Canon EF 16-35mm f/2,8 L USM Canon EF 20-35mm f/3,5 - 4,5 USM
Canon EF 17-40mm f/4 L USM Sigma 15-30mm f/3,5-4,5 EX DG

hier gibts Info

Neu: Traumflieger-Videos zu Kamera-Equipment !

Infos zu Ausstattungsmerkmalen/Punkten / alle Angaben ohne Gewähr
 
 
Optische Qualität an der EOS 5D Mark II


 

bestes Ergebnis
100%-Ausschnitt

Offenblende Startbrennweite
100%-Ausschnitt

24mm - f4,0 - ISO 100 - Bildzentrum

16mm - f2,8 - ISO 100 - Bildzentrum


Hinweis:
für den Zugriff auf die voll aufgelösten Testbilder ist eine Mitgliedschaft im offenen Objektivtest erforderlich.

bestes Ergebnis
vollaufgelöstes Testchart

Offenblende Startbrennweite
vollaufgelöstes Testchart

24mm - f4,0 - ISO 100

16mm - f2,8 - ISO 100

 

Beispiel Fasane
vollaufgelöste Bilddatei

Beispiel Insekten
vollaufgelöste Bilddatei

27mm - f11 - ISO 100

16mm - f2,8 - ISO 100


 


Obwohl Canon das 16-35mm/2,8 in der hier getesteten Version neu aufgelegt hat (Vers II) und die Randauflösung verbessern wollte, sind noch Unschärfen im Vollformat an der EOS 5D Mark II auszumachen. Unschärfen fallen auch abgeblendet in den Randbereichen auf und sind schon ein kleiner Dämpfer für die Praxis am Vollformat. Gegenüber dem Canon 17-40mm/4,0 L USM sind sie allerdings weniger stark ausgeprägt, was auch für die übrigen Leistungsdaten hinsichtlich Verzeichnung etc. gilt. 

Randabdunkelungen minimieren sich bei 16mm und f2,8 von knapp 3 Blendenstufen zweifach abgeblendet auf unter 1 EV.  Eigenverzeichnungen sind bei der Startbrennweite (4%) aber auch in grösseren Brennweitenregionen recht deutlich erkennbar. Die chromatischen Abberationen rangieren zudem mit bis zu 9 Pixel bei der Startbrennweite nicht auf allerhöchstem Niveau.

Trotz der noch vorhandenen Schwächen gibt es zum Canon 16-35mm/2,8 II derzeit in der Zoom-Brennweitenklasse keine wirkliche Alternative, dennoch kosten die Randauflösungsschwächen und die weiteren, nicht überragenden Qualitätsmerkmale in Sachen Randabdunkelung und Verzeichnung den 4. Stern.

Wer mit etwas weniger Lichtstärke leben kann, für den dürfte das Canon 16-35mm/4,0L IS USM die bessere, weil höher auflösende Alternative sein!

Mehr Details finden Sie in unserem Webreport 7edle Weitwinkel im Test !

> passende Köcher & Schutzdeckel


 

 

Informationen zum Testverfahren

 Kommentare zum Objektiv

Derzeit sind hier 9 Kommentare vorhanden:
 

Uri Lustig: an meiner EOS 7D und 1D Mk.III ist das 2.8/16-35L schärfer bei alle Blenden als das 2.8/16-35L Mk.II, ist auch schärfer und Brillanter als das Preigünstigere 4/17-40L.
das gilt für 7D und haupsächlich die EOS cropmodellemit 1,6X und 1,3X.
kann sein das bei VF modelle es anders aussieht.
(11.03.2012, 11:34 Uhr)

Olaf: Dieses Objektiv "arbeitet" bei mir an einer 1D Mark IV und wird bei mir für die folgenden Bilder eingesetzt:

+Landschaften
+Innenaufnahmen in Gebäuden
+Porträtbilder aus direkter Nähe mit aussagekräftigem Hintergrund

Für Weitwinkelaufnahmen auch bei schlechten oder eingeschränkten Lichtverhältnissen ist dieses Objektiv absolut geeeignet. Tolle Aufnahmen sind möglich, die Farben werden schön abgebildet und man hat vielseitige Einsatzmöglichkeiten.

JA, der Preis ist hoch, auch im Vergleich zum EF 17-40, aber die Lichtstärke rechtfertigt einfach diesen Preis. Ich habe diese Investition nicht bereut und habe das Objektiv immer dabei, wenn ich Zeit für einen Objektivwechsel habe.
(06.03.2012, 07:01 Uhr)

Wolfgang Vogt: Dieses Obektiv durfte ich in der Version 1, die ja angeblich schärfer sein soll als die Version 2, vergleichen mit einem 4/ 17-40 mm. Dabei fiel auf daß das 4/ 17-40 im Bereich unter 20 mm dem deutlich teuereren 2,8 16-35 an Schärfe eindeutig überlegen war. Über 20 mm Brennweite punktete das 2,8 er vor allem im Zentrum bei sämtlichen Blenden, jedoch nicht am Rand. Kamera war eine 5D. Das 2,8er habe ich dann wieder zurückgehen lassen. Für so ein recht teueres Objektiv fand ich die Leistung enttäuschend, obwohl das 4,0 er auch keine Leuchte ist.

Wolf
(04.02.2012, 21:31 Uhr)

Dirk: Hallo,

ja, Paul kann ich mich nur anschließen, also selbst bei 2,8 Blende und DXO ist alles ok. bei der 5D MK II.
(22.06.2010, 17:28 Uhr)

Peter Paul Zehner: An der 5DII resp. 5D schon ab Offenblende bemerkenswerte Leistungen, weshalb ich es dem preisgünstigeren EF 4.0 17-40 vorziehe. Für Crop sicher viel zu schade, dort genügt das EF-S 15-85 IS. NB: Mit DxO können die Bilderchen noch viel besser aussehen!
(15.06.2010, 11:45 Uhr)

Anonym: Wo bekommt man ein so gutes EF 16-35 f2,8 L II?

Ich hatte ein neues und hab es wieder zurückgeschickt, da es deutlich schlechter war als mein EF 17-40 f4,0 L
(02.03.2010, 20:27 Uhr)

Jens Flachmann: Das Objektiv ist gut, die Randleistung bei Blende 2.8 bis 4 könnte aber in allen Brennweiten besser sein. Insb. in den Bildecken wird es selbst bei Blende 8 und mehr nicht richtig scharf. Ist aber nicht ungewöhnlich für eine SWW-Zoom. Im übrigen Bildfeld ist es bei mir an der 5D Mk II ordentlich (Kontrast & Auflösungsvermögen). Ich kenne auch das Nikkor 24-24 mm 1:2.8 ED und das ist nach meinem Empfinden deutlich Leistungsstärker. Allerdings auch sehr viel größer und unhandlicher. Das Canon ist meiner Meinung nach ein vernünftiger Kompromiss auch Größe, Leistung und Preis. Die hier vergebenen 4 Sterne gehen meiner Meinung nach aber nur gerade so in Ordnung ;-)
(31.10.2009, 05:22 Uhr)

Anonym: Bin von der Linse begeistert, am 1,3x Crop top Ergebnisse, auch bei Offenblende bis in die Ecken.Kein Vergleich zu meinem alten 20-35 L
(23.03.2009, 23:42 Uhr)

Anonym: Ich habe mir das gute Stück zu meiner 30D angeschafft da mich die Haptik und natürlich auch die optische Leistung sowie der für mich Ideale Brennweitenbereich gepaart mit einer Lichtstärke von 2,8 überzeugt hat.
Ich hatte erst überlegt mir für 840€ das EF-S 17-55 f2,8 zuzulegen - aber für "nur" 360€ habe ich mit dem EF 16-35 f2,8 L II ein auch Vollformat taugliches Objektiv und halte mir damit einen einfach übergabg zum Vollformat hin offen....
Ich kann es nur weiterempfehlen, zumal es inzwischen neu für 1401€ inkl. Versand zu bekommen ist.
(10.08.2007, 20:58 Uhr)

Kommentar schreiben:

Name:
E-Mail oder Homepage:

Bitte diese Zahlen eingeben:
Captcha Code

Hier geht es ZUM FORUM / Canon Specials finden Sie im TRAUMFLIEGER-SHOP !

 


 

Traumflieger-Hintergrundinfos

Wissen


Umfrage


Umfrage


News





Mercedes Coupe als 360-Grad-Panorama mit Sound und Video!


Canon EOS 600D Icon

Video-Report 600D

Web-Report 600D


Video: der optimale Fotorucksack mit Rueckenzugriff


Canons Telekonverter 1,4x und 2x III im Traumflieger-Test


Video: der Autor Stefan Gross stellt das viel gelobte Profihandbuch EOS 60D vor !


Lumix GH2 besser
als Canon DSLR ?

Powershot G12
und
Canon 70-300mm L-Objektiv


REPORT EOS 1000D !
 

NEUER RAW-Konvertest


Die Sensation !

Videobrille an Canon DSLR !


besser als die 7D ?

Der 60D-Report !


Neu: 7 edle Weitwinkel im Test


Neu: Polfilter-Test !


endlich da: der ultimative Kameravergleich !



Speicherkarten-TEST !



Flaschenhals Einsteiger-Objektiv ?



Video per Funk steuern


Canon 400mm/2,8 getestet
Sigma 100-300/4,0 getestet

Firmwareupdate EOS 1D Mark IV

zwei neue Telekonverter im Test (mit neuem Sieger)

neuer Testsieger
im Stativkopf-Test




Tipps zu Fernauslösern




Tipps zu Stativen




Panoramakopf im Selbstbau




Freeware für Lightroom