zur Homepage
  aktuelle Traumflieger-News
 Registrieren  |  FAQ  |  Suchen  |  Mitgliederliste  |  User MapGEO Map  |  Benutzergruppen  |  Login   | Album 
Neue Antwort erstellen
 Flecken auf dem Sensor 

Forenlevel: Hobbyfotograf
Forenlevel: Hobbyfotograf
Anmeldungsdatum: 23.10.2012
Beiträge: 1
Wohnort: Luxemburg
Antworten mit Zitat
Hallo,
Eine kuriose Sache.
Ich war jetz 1 Monat in Amerika und habe über 1.200 Fotos mit meiner CANON 5D Mark II geschossen.
Vor der Reise habe ich mich überzeugt, dass der Sensor sauber ist und mein CANON Objektiv 24-105mm 1:4 L IS USM aufgeschraubt und nicht mehr abgenommen.
Alle Aufnahmen sind im RAW-Format und werden mit Lightroom bearbeitet und in JEPG konvertiert.
Ungefähr bei 20 Bilder finden sich Flecken auf den Bildern bei den anderen nicht.
Mir ist das ganze ein Rätsel.
Ich habe nach der Reise den Sensor hier zu Hause kontolliert und er ist sauber.
Sehen Sie sich die 2 Bilder an die kurz hintereinander gemacht worden sind.
Bei dem Bild 093 alles sauber bei dem Bild 0102 der blaue Himmel voller Flecken.
Dieses Phänomen wiederholt sich wie gesagt bei zirka 20 Bilder.
Wie gesagt mir ist das ganze ein Rätsel, ich habe keine Ahnung wie das möglich ist.
Falls es eine Erklärung hierfür gibt dann wäre ich sehr dankbar dafür.
Freundliche Grüsse.
Guy


USA2012_102.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  140.09 KB
 Angeschaut:  1221 mal

USA2012_102.jpg



USA2012_093.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  155.22 KB
 Angeschaut:  1221 mal

USA2012_093.jpg


Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Guy anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Fotograf ++
Forenlevel: Fotograf ++
Anmeldungsdatum: 31.05.2010
Beiträge: 3407
Wohnort: Altenburger Land/Th
Antworten mit Zitat
Hallo Guy,
bitte schieb doch mal die Aufnahmedaten nach. Vor allem welche Blende wurde verwendet.
Wenn die Flecken auf den Bildern mit hoher Blendenzahl sind, ist es höchstwahrscheinlich Dreck auf dem Sensor.

Grüße
Dieter

_________________
Canon EOS 7D und 5DMkII; EOS 300Da
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von fabius anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Fotokünstler
Forenlevel: Fotokünstler
Anmeldungsdatum: 11.02.2005
Beiträge: 821
Wohnort: Hamburg
Antworten mit Zitat
Also, auf den eingestellten Beispielbildern kann ich jetzt soo große Unterschiede nicht feststellen, dafür reicht die Auflösung vermutlich nicht aus. Aber ich vermute genauso, dass die mit offener Blende - z.B. mit 2.8 - fotografierten Bilder weitaus unproblematischer im Hinblick auf sichtbare Sensorverschmutzungen aussehen als solche, die z.B. mit Blende 16 oder höher, vielleicht sogar mit Blende 22 aufgenommen wurden. Bei derart geschlossenen Blenden sieht man in der Regel jedes kleinste Staubkörnchen, das sich auf dem Sensor eingenistetet hat, gerade bei homogenen Flächen wie dem Himmel...

Gruß, Ingo


Zuletzt bearbeitet von ingo am 06 Nov 2012 0:33, insgesamt einmal bearbeitet

_________________
5D III, 100-400 4.5-5.6 L IS, 70-200 4.0 L IS, 17-40 4.0 L, Makro 100 2.8 L IS, 85 1.2 II L, 50 1.4, Sigma 35 1.4 DG Art - Meine Fotos
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von ingo anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
  
JoeRRg


Gast
Antworten mit Zitat
Hallo Guy

Wie hast du denn geprüft, ob der Sensor staubfrei ist? Einfach Objektiv abgeschraubt und mal auf den Sensor geguckt?
Ohne eine Sensorlupe kann man das kaum vernünftig checken.
Mit fortschreitender Auslöseanzahl gibt es innerhalb der Kamera Abrieb, der sich auf dem Sensor absetzen kann. Selbst dann, wenn das Objektiv noch nie abgeschraubt wurde.

Wenn du sowieso Lightroom benutzt, ist das mit den Flecken aber kein allzu großes Problem, wenn die Flecken immer an der gleichen Stelle sind. Nimm einfach ein Bild gegen ein weißes Blatt Papier bei Blende 22 und manueller Fokussierung auf Unendlich auf, lade es in LR und korrigiere die Flecken mit dem Korrekturpinsel. Dann synchronisierst du die Bilder von dem Shooting mit diesem Bild und klickst im Dialogbildschirm/Auswahlbildschirm nur die Korrekturen an. Das funktioniert im Regelfall sehr gut.

Tja, und dann müsstest du den Sensor mal genau untersuchen. Ich benutze z.B. die 7x Sensorlupe von Visible Dust und reinige je nach Verschmutzung mit Swaps (Feuchtreinigung) oder trochen (mit Arctic Butterfly). Die Anschaffung lohnt sich aber nur, wenn du oft reinigst (2-3 mal pro Jahr) oder nicht auf die Reinigung beim Service warten kannst. Bei Service wird der lose im Gehäuse befindliche Schmutz ausgeblasen. Hierzu müsste noch ein spezieller Blasebalg her, der aber nicht die Welt kostet. Hineinpusten ist keine gute Idee. In Notfällen habe ich das schon gemacht (großer Strohhalm mit einem Microfasertuch als Filter). Aber die Gefahr, Schmutz durch die feuchte Atemluft anzukleben ist einfach da....

LG

Jörg
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 1 von 1  

  
  
 Neue Antwort erstellen  

Traumflieger-Video: Hähnel Combi TF per Funk Kamera auslösen und blitzen (100m) !  kabellos blitzen mit dem Slave Flash - neuer Traumflieger-Report !  das Profihandbuch zur Canon EOS 60D !