zur Homepage
  aktuelle Traumflieger-News
 Registrieren  |  FAQ  |  Suchen  |  Mitgliederliste  |  User MapGEO Map  |  Benutzergruppen  |  Login   | Album 
Neue Antwort erstellen
 EOS5DMIII Erfahrungen 

Forenlevel: Fotograf +++
Forenlevel: Fotograf +++
Anmeldungsdatum: 02.09.2006
Beiträge: 4859
Wohnort: 650km südlich von Hamburg
Antworten mit Zitat
Vor ca. 3.5 Monaten habe ich meine 5DMII gegen eine 5DMIII getauscht.
Mittlerweile habe ich ca. 4000 Bilder (u.A. in Afrika) damit geschossen und versuche mal die Pro und Cons zu listen:

AF
+++ Der AF der ist sensationell und sicherlich auf der gleiche Stufe mit der 1DMIV; in einigen Bereichen u.U. sogar besser, aber das ist subjektiv.
Da ich ca. 85% im AI Servo fotografiere, bin ich begeistert, wie wenig Ausschuss man produziert.
- Mit dem 100-400 habe ich ab und zu Aussetzer bei den "fast" ässeren AF-Feldern. Das habe ich z.B. am 500/4 + TK.14 oder all meinen anderen Linsen nicht erlebt. Ich weiss nicht woran das liegt.

Ich habe alle Cases probiert und bin auf Case 1 und Case 4 mit den 9 AF-Feldern für Wildlife hängen geblieben. Welchen Einstellungen nutzt Ihr für was?

Ein-/ Aus Schalter
- Warum hat Canon den da oben links hingesetzt? Wenn man die Cam hochnimmt und sie ist ausgeschaltet, kann man sich gleich nochmals absetzen (um greifen) um sie einzuschalten. Eine 1D, 40D, 5DMII etc. kann man mit dem rechten Daumen einschalten, ohne die Cam nochmals abzusetzen.

Moduswahlrad
- die Sperre ist ziemlich nervig => sonst konnte ich eine andere Einstellung wählen (z.B. C3, wo meine Action-Setting vorprogrammiert sind), ohne die CAM abzusetzen. Ich hatte Situationen, wo ich gern schnell umgeschaltet hätte, ohne das Motiv zu verlieren...
Bei allen CAMs mit Wahlrad, habe noch nie versehentlich etwas verstellt.

Dioptrieneinstellung
-- das hatte ich auch noch nie, dass sich die Dioptrieneinstellung verstellt. Im Gegensatz zum Moduswahlrad sollte man das blockieren können. Bei mir verstellt sich das andauernd. Das ist ebenfalls nervig Sad

Gehäuse
+ sehr gute Haptik inkl. BG
- anfällig für Kratzer => ich habe die Cam nicht anders behandelt als Ihre Vorgänger und sie war zusammen mit der 1DMIV unterwegs... Hmm... na ja, ist ja nur äusserlich => die inneren Werte zählen ja bekanntlicher weise

Akkuleistung
- Ich nutze den BG mit einem Akku (vielleicht hat das ja Einfluss) => ich schaffe ca. 400-500 Bilder mehrheitlich im AI-Servo Mode. Mit der 5DMII habe ich mit gleichen Settings ca. 800-900 Bilder hin bekommen. Was habt Ihr dort für Erfahrungen gemacht?

Silent mode
+++ das ist wirklich super => wenn man mit der 1DMIV auslöst verscheucht man die Tiere (ja nachdem, wie nah man dran ist). Mit der 5MDIII kann man 3 Bilder pro sec. machen und die Tiere bleiben Smile das ist wirklich super

2 Speicherkarten
+++ Wie bei der 1D, kann man nun redundant, in RAW & JPEG getrennt speichern oder die 2te Karte als Überlauf nutzen. Ich nutze es meist als Überlauf.
Speziell auf Reisen ist es sehr praktisch, wenn man nicht sofort die Karte wechseln muss.

Abblendtaste
++ es ist super, dass man die Abblendtaste mit anderen Funktionen belegen kann. Ich habe z.B. den Spot-AF da drauf gelegt. Falls der AF nicht greift, gedrückt halt und es passt

Bedienkonzept
- Manchmal vertut man sich, wenn man Einstellungen verändern will, da das Bedienkonzept / Menus sich geändert haben; speziell wenn beide Cams im Einsatz sind.

und nun das wichtigste => Bildqualität
+++ Die Bildqualität ist sicherlich auf 5DMII Niveau bis ISO1600/3200. Vielleicht gibt es da Messwerte, die das Pendel in die eine oder andere Richtung ausschlagen lassen. Das ist aber für mich nicht relevant; aber mit welchen ISOs man bei der 5DMII arbeiten kann ist Wahnsinn. Ich habe im Scheinwerferlicht mit ISO25600 fotografiert und das ist mit etwas Lightroom-Bearbeitung brauchbar Smile

Alles in allem ist die 5DMIII eine Supercam und sie ergänzt sich perfekt zur 1DMIV für mich.
Wenn jetzt noch f8 kommt, ... na ja schaun wir mal, wenn es soweit ist.

Was sind Eure Erfahrungen?

_________________
Gruss Wessi
------------------
I am still confused, but on a higher level...
Hidden Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von wessi anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Fotokünstler
Forenlevel: Fotokünstler
Anmeldungsdatum: 10.05.2007
Beiträge: 942
Wohnort: Hann. Münden
Antworten mit Zitat
Servus Wessi!

Im Großen und Ganzen kann ich das so unterschreiben und bis dahin erst einmal vielen Dank für eine Eindrücke.
Ich gebe einfach einmal zum Teil meinen Senf dazu wenn es recht ist?

AF
Vorab: Der Kauf einer 1er, zu der Zeit damals noch die Mark IV, war bei mir lange geplant, fiel dann aber wegen einiger Umstände ins Wasser.
Ich kann mich also "nur" auf die 7D beziehen.
Der AF der 5D Mark III ist für mich "gespenstisch". In welchen Situationen und Lichtverhältnissen die Kamera noch präzise und schnell scharf stellt ist eigentlich nicht beschreiblich.
Hinzu kommt, dass der AF fast immer irgendwie zu wissen scheint was ICH gerne scharf hätte. Insbesondere im Servo Betrieb scheint der AF einfach am Objekt zu haften, Auch wenn bei einem Schwenk einmal Äste oder anderes ins Bild kommen. Im One Shot scheint die Kamera einfach stets zu wissen, dass ich den Vogel meine, der unter dem AF Feld liegt, und nicht die die paar Blätter die immer mal wieder in das Bild wehen.

Ein-/ Aus Schalter
Ich bin ihn von der 7D schon gewohnt und fühle mich im Alltag nicht behindert, ich kann aber verstehen wie er je nach Situation unpraktischer sein kann als ein Schalter der an der Rückseite leichter zu erreichen ist.

Moduswahlrad
Ich dachte die Sperre würde mich stören, ich habe mich allerdings binnen Minuten daran gewöhnt.
Optimal wäre es wohl wenn man die Arretierung ein oder ausschalten könnte. Ich selber habe noch nie ausversehen den Modus verstellt, einem Bekannten passiert es ständig.
Was mir ganz ehrlich fehlt: Eine Möglichkeit in der tiefsten Nacht den Modus zu erkennen. Eine Noppe auf AV oder nachleuchtende Buchstaben oder sowas.
An meiner 5D habe ich die AV Buchstaben verkratzt um auch in der Dunkelheit bequem den Modus wechseln zu können. Zwei darunter liegt P einer drüber M.
Naja, vielleicht ist es nur so eine persönliche Sache von mir.

Dioptrieneinstellung
Bei mir verstellt sich die Dioptrieneinstellung ebenfalls, wenn auch nur selten.
Ja, eine Arretierung würde ich mit für die 5D Mark IV wünschen.

Gehäuse
Perfekte Haptik. Bisher keine Kratzer - kommt aber sicherlich noch.

Akkuleistung
Ich nutze ebenfalls den BG, allerdings mit zwei Akkus.
Wie nicht anders zu erwarten zieht ein 500er Tele mit eingeschaltetem IS und im Servo Betrieb den Akku schon gut leer.
Einen Unterschied zu meiner 7D Kann ich allerdings nicht so erkennen. Er kann wenn zumindest nicht wirklich extrem sein denke ich.

Silent mode
ICH ... LIEBE ... DEN ... SILENT ... MODE !!!
Hochzeiten, Portraits, Schnappschüsse, scheue Tiere ... es ist ein TRAUM!
In der normalen Auslösung ist die 5D Mark III im Vergleich zur 7D schon verflucht laut.

2 Speicherkarten
Die Kombination aus CF und SD ist toll.
Derzeit werkelt eine 64GB CF Karte für Speicher und eine 8GB WLAN Karte für die schnelle Verbindung zu meinem Handy in der 5er.
Auf die CF nehme ich in RAW auf. Brauche ich schnell mal ein Bild um es noch vor Ort zu versenden so wird es kameraintern in JPG konvertiert und dann auf die SD Karte Kopiert.
Dieses Bild wird dann per WLAN auf mein Handy übertragen und ich kann es noch vor Ort sofort weiter schicken. GENIAL! (Dabei werden Android und auch iOS unterstützt)
Allerdings habe ich an dieser Stelle ein ganz großes Hühnchen mit Canon zu rupfen:
Warum ist die SD Schnittstelle so lahm? Sie schaufelt selbst auf teure Karten nur rund 20MB/s.
Wirklich Canon, WIRKLICH? An einer 3000€ Kamera? ...
Naja, jedenfalls bietet eine mitgeführte 64GB SD Karte zu jeder 64GB CF Karte ein gutes Sicherheitsgefühl wenn auf beide Karten gleichzeitig gespeichert wird.
(Kleine Anmerkung am Rand: Wer meint sich einen Gefallen damit zu tun JPGs auf die SD zu speichern und RAWs auf die schnelle CF liegt daneben. RAW auf beide Karten macht den Puffer schneller wieder frei.)

Abblendtaste
Bei mir ist sie Belegt mit: One Shot -> Servo
Was mich nervt: Für den Servo Betrieb muss ich die Taste gedrückt halten. Ein richtiges Umschalten ist nicht möglich.

Bedienkonzept
Auch ich habe zwei Kameras im Einsatz, die 7D und die 5D Mark III.
Einige Unterschiede lösen dabei schon öfters einmal eine falsche Bedienung oder Verwirrung aus.
An der 7D zoomt man via der beiden Buttons oben rechts an der Kamera ein.
An der 5D Mark III per Zoom Botton und dann weiter mit dem Moduswahlrad. Diese Variante mag ich mittlerweile lieber.
Aber auch die Menus innerhalb der Einstellungen sehen anders aus. Im Alltag macht es allerdings wenn nur kleine Probleme.

Bildqualität
Wie Wessi schon sagt:
25600 ISO kann man, je nach Motiv und Anspruch natürlich, schon sehr gut einsetzen.
Ich hatte die Tage in der Nacht, ohne weitere Beleuchtung als einer Straßenlaterne, Makros von Spinnen gemacht.
Keine Feinheiten sind weggematscht, das Rauschen ist wirklich bestens erträglich.
Insgesamt ist, nach Jahren mit der 7D eine 5D Mark III schon ein kleiner Kulturschock.


Alles Andere
- Mir fehlt die Blitzfernsteuerung die ich an der 7D so genossen habe.
- Der BG hat nun einen Navigationsstick um auch im Hochformat den AF Punk bewegen zu können. Für mich eine gigantische Verbesserung gegenüber die 7D.
- Videos können nun in einer Länge von 29:59 Minuten aufgenommen werden, ein Vorteil für mich
- Es nervt mich RIESIG, dass wenn ich die CF Karte zum Überspielen entnehme und wieder in die Kamera einsetze, diese stets dann erst einmal auf die SD Karte speichert. Das kommt zwar nur vor wenn man die Kamera zwischendrin einmal einschaltet oder aus dem Stand-by weckt, mir passiert es aber ständig.
- das f8 Update kommt - Jippy! Damit hatte ich NIEMALS gerechnet
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Löwe anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
  

Forenlevel: Fotograf ++
Forenlevel: Fotograf ++
Anmeldungsdatum: 03.12.2005
Beiträge: 2472
Wohnort: Puchheim bei München
Antworten mit Zitat
Hallo Wessi!

Eine sehr gute Idee, habe gleich von euch damit Tips bekommen! Ich behalte mal die Struktur bei.


AF
Vorab: Ich war nie ein 1er Besitzer und kenne nur die 40D und 20D wirklich gut, deshalb ist auch vieles wirklich neu für mich.

Der AF der 5D Mark III ist für mich noch ein halbes Mysterium, speziell der Servo Modus. Hin und wieder habe ich alle Felder in Bewegtsituationen aktiviert. Die Ergebnisse sind deutlich besser, aber wie es im Einzelnen funktioniert, da muß ich noch viel probieren.

Was aber sehr gut funktioniert, ist das Aktiviern von den 5 zentralen Feldern. Damit bin ich deutlich schneller und genauer als mit dem zentralen Feld der 40D und habe gleichzeitig eine gute AF-Kontrolle. Die Logik, erst das Zentrum zu finden und erst danach die Nachbarfelder zu aktivieren finde ich in der Praxis genial! Ich denke, jeder der mal den Unterschied zwischen nur einem zentralen Feld und der Mitte mit sekundären 4 Nachbarfelder probiert hat, wird mir wohl zustimmen (man kann übrigens auch nur das mittlere Feld aktivieren, ist aber für mich kein Vorteil).

Ein-/ Aus Schalter
Deutlich besser als der Schalter der 40D! Der wurde relmäßig beim Transport eingeschalten. Das ist jetzt passe


Moduswahlrad
Die Sperre finde ich genial (wie oft wurde es mir vorher im Gebrauch aus Versehen verstellt). Der A+ (Automatikmodus) ist perfekt für meine Frau oder meine Kinder (und RAW bleibt erhalten)

Dioptrieneinstellung
Eine Verstellung ist mir noch nicht aufgefallen.

Gehäuse
Perfekte Haptik. Bisher keine Kratzer. Habe kein Schutzglas.

Akkuleistung
Ähnlich wie bei dir, Wessi. Ich habe einen Ersatzakku fast immer dabei.

Silent mode
Ich liebe ihn auch, jetzt weiß ich was leise bedeutet. Ich hatte ihn bisher immer aktiv

2 Speicherkarten
Die Kombination von zwei Karten finde ich genial. Die zweite benutze ich um in L-Auflösung aufzunehmen (ist als Sicherungskopie programmiert). Damit konnte ich Unterwegs mal schnell die Bilder mit anderen austauschen.

Abblendtaste
Bei mir als Wasserwaage im Sucher. Für eine Spot Aktivierung finde ich es nervig, dass man die Taste gedrückt lassen muß. Auch für mich neu und sehr fein ist, dass man mit der * Taste die Belichtung nun dauerhaft speichern kann (muß im Menü aktiviert werden)

Bedienkonzept
Hier hatte ich so gut wie keine Umgewöhnung. Das Lifeview finde ich besser gelöst (Video ist auch Einfach zu aktivieren)

Bildqualität
Nutze jetzt ohne Skrupel Auto-ISO bis 6400. Kein Vergleich zur 40D. Kenne keine Tests, aber gefühlt ISO 1250 gegen ISO 6400 jetzt liefert ähniches Rauschen bei gleichen Details. Das einstellbare Auto-ISO ist übrigens ein Highlight für mich!


Alles Andere
- Mir fehlt manchmal der interne Blitz
- das f8 Update kommt - finde ich toll, gibt mir für die Zukunft mehr Möglichkeiten

Gruß

Thomas

_________________
5D MK3 mit Canon 24-105 f4L IS USM, Canon 70-200 f4 L IS USM, Canon 16-35 f2.8L II, Canon EF 50 f2,5 Makro, Speedlite 580EX, Speedlite MR 14EX und Zubehör
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Tommi anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Fotograf ++
Forenlevel: Fotograf ++
Anmeldungsdatum: 16.08.2007
Beiträge: 2094
Antworten mit Zitat
Ich schließe mich mal an:

AF:
Der Grund warum ich mir die MkIII gekauft habe. Und ich bin keineswegs enttäuscht. Er ist mindestens gleichwertig zur 1D MkIV und Klassen besser als 7D und 5DMkII. Als Fan von Flugfotos braucht man einen schnellen und zuverlässigen AI Servo. Und den bietet die 5DMkIII. Dabei verwende ich für meine Lieblinge (Basstölpel und Seeschwalben) zumeist das zentrale AF Feld und die Voreinstellungen Typ 4 oder 6.

Ein-/ Aus Schalter
Gefällt mir auch besser als bei den älteren Canon SLR. Du (Wessi) kannst bei den älteren GEhäusen den Ein/Aus-Schalter mit dem Daumen bedienen *staun*?? Ich finde in links oben prima.

Moduswahlrad
Die Sperre stört mich nicht, löst aber auch keine Begeisterungsstürme aus. Mir eigentlich egal, diese Neuerung.

Dioptrieneinstellung
Auch ich hatte bislang keine unabsichtliche Verstellung.

Gehäuse
Auch noch nix negatives. Keine Schutzfolie und oft die Kamera mit Jacke an vor dem Bauch baumeln. Dabei kommt sie automatisch in Kontakt mit dem Reißverschluß der Jacke. Trotzdem keine Kratzer.

Akkuleistung
Außer im Urlaub und im Zoo komme ich so gut wie nie in die Verlegenheit einen Akku leerzuschießen. Aber super, dass seit der 7D der Akku gleich geblieben ist. Ich hatte schon einen Ersatzakku für die MkII und damit nun 3 verwendbare, einen in der Kamera, 2 im Fotorucksack. Solange ich die MkII noch nicht verkauft habe (ich nehme mal an, der Käufer wird einen Akku dabei haben wollen Wink) langt das für meine Bedürfnisse mehr als reichlich.

Silent mode
Muss ich probieren. Brauche ich normalerweise bei meinen Lieblingsmotiven nicht unbedingt, aber nützlich zu haben auf alle Fälle. Ansonsten finde ich den Sound - die Ohren knipsen schließlich mit - ganz angenehm. Aber natürlich nix gegen das Power-Geknatter der 1D MkIV.
Vorlieben und Abneigungen im Bezug auf den Sound hört sich ziemlich plemplem und massiv unwichtig an. Aber wichtig für mich ist auch das Gefühl beim Fotografieren. Und dazu gehört für mich auch das Geräusch beim Durchdrücken.

2 Speicherkarten
Gegenwärtig Raws auf die CF und Jpegs auf die SD. Aber die Idee mit der Wlan-SD finde ich Klasse! Muss ich mir besorgen. Ich habe im Moment kein Laptop mehr aber auf Reisen oder bei längeren Ausflügen ist das Ipad immer dabei. Für eine Unterwegs-Kontrolle der Bilder und vielleicht gelegentliches Posten z.B. auf Facebook von unterwegs wäre eine Übertragung extrem nützlich.

Abblendtaste
Besser rechts als (früher) links. Bei mir gegenwärtig auch noch Wasserwaage.

Bedienkonzept
Ich hatte mal die 7D (mittlerweile an einen Kollegen verkauft). Da konnte man sich bereits etwas an das "modernere" Bedienkonzept gewöhnen. Ich finde nach dem Umgewöhnen sogar das veränderte Verhalten beim Einzoomen gut, über das andere schimpfen.

Bildqualität
Ich bin und bleibe Qualtitätsfanatiker und Pixelpeeper. Natürlich kann man mit der MkIII auch ISO 3200, je nach Motiv auch noch höher nutzen. Trotzdem bevorzuge ich ISO 200 Bilder Smile. Letztens war ich im Luftfahrtmuseum Laatzen. Bei museumstypischer Mager-Beleuchtung und Auto ISO bis 12800 gelingen so problemlos zumindest scharfe Bilder in ordentlicher Qualität, auch wenn ich mir sie sicherlich nicht groß ausdrucken und an die Wand hängen würde.

Alles Andere
- Interner Blitz: Fehlt mich nicht (mehr). Kenne ich von der MkII, der 1DMkIV auch nicht anders. Deutlich besseren Ersatz bietet ein ohnehin ein preiswerter und leichter 270EX.

Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit der Kamera. Hätte ich ein knappes Jahr vorher gewusst, dass sie so wie sie ist auf den Markt kommt, hätte ich mir keine 1DMkIV zugelegt. Nun hab ich halt gegenwärtig noch 3 geniale Gehäuse, aber die MkII wandert irgendwann demnächst in den Gebrauchtmarkt.

Das einzige Feature, dass ich im Vergleich mit der 6D evtl. vermisse, wäre GPS. Aber das lutscht vermutlich auch ordentlich am Akku und man kann es (wenn man nicht -wie ich- gelegentlich zu faul ist) durch ein externes Gerät oder Positionierung in LR ersetzen.

Ich bin mal gespannt: Ein Freund von mir (eigentlich ein sehr netter Kerl mit einem allerdings unerfreulichen Hang zu Nikon Wink) kauft sich demnächst eine D800. Auch wenn ich meine Bilder oft und reichlich beschneide, werde ich hoffentlich nicht allzu neidisch auf seine 36 Megapixel. Und wenn, dann werd ich ihm dick aufs Brot schmieren, dass er bislang immer behauptet hat, 12 Megapixel langen locker Smile!

PS: Eins kann Nikon auf jeden Fall besser als Canon. Lieder für Werbung aussuchen: Radical Faces - Welcome Home Smile! Sensationelles Lied.

_________________
Meine Facebook Fotoseite: Klick mich
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von ammu anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Fotoreporter
Forenlevel: Fotoreporter
Anmeldungsdatum: 22.10.2005
Beiträge: 120
Wohnort: Sigmaringen und Subkorn (Thailand)
Antworten mit Zitat
AF ... Es gibt nicht was vergleichbares, was ich bis jetzt hatte. Vom notorischen Ein Feld Mitte Nutzer zum Multi AF Nutzer. Alle Geheimnisse und Möglichkeiten kenne ich nicht. Das F8 als Update kommt, ist begrüßenswert.

Silentmode: da hat Canon echt was gekonnt. Nutze diesen gerne.

2 Cards: sind beide belegt mit 16MB und dient als Überlauf.

Abblendtaste: Habe den Servo da drauf gelegt. Funzt nur, wenn ständig drückt.

Bildqualität: schlägt die 60D um Längen. Die JPG OoC ist Beste was mir passieren konnte.

Software: HDR Modus hat was und ein paar Gimmiks, welche auch mir gefallen.

Mängel: AF Felder und ihr Leuchtverhalten.

Wünsche: WLAN und GPS. GPS Empfänger ist gekauft und belegt den Blitzschuh. Funzt.
Klappdisplay fehlt mir. Den vermisse ich.

Kaufgrund war der Super AF, JPG OoC, die bessere HDR Möglichkeit, etc.

Der einzige Nachteil: Objektivpark musste umgestellt werden. Alle EF S sind verkauft. 17-40L und 24-105L sind nett und funzen, es fehlt an Lichtstärke.
Werde das 17-40L verkaufen und dafür ein 24 1.4L oder ein Distagon T* 25mm 2.0 kaufen. Hatte es 10min mal als Leihgabe.

_________________
Es gibt nichts zu erreichen, nichts zu tun und nichts zu besitzen.
Ausnahme:ab Juni 2012: 5D MIII mit 17-40L, 24-105L, EF 100 2.8 L IS & EF 70-200 II 2.8L IS & 70-300 L IS. 650D mit 18-55IS II & 40STM.
1000D mit 18-55IS in LOS.
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von micha-somchit anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
  

Forenlevel: Fotograf +++
Forenlevel: Fotograf +++
Anmeldungsdatum: 11.09.2005
Beiträge: 6978
Wohnort: Dortmund, Ruhrpott
Antworten mit Zitat
Da kann ich Wessi nur zustimmen, auch ich habe die 5 D MK III und ich finde sie ergänzt absolut meine 1 D MK IV. Was ich schon sehr gut finde, wie gut man bei schlechten Licht noch fotografieren kann. Aber hier erst mal meine Infos und Kritiken:

Stromversorgung: Ich habe den passenden Canon BG angebracht und bin daher sehr zufrieden. Vielleicht muss ich mal neue Akkus kaufen, da die vorhandenen noch von der 5 DMK II stammen. Allerdings habe ich auch das Gefühl, nicht gemessen, das die Akkus nicht mehr so lange halten. Liegt vielleicht an der größeren Dateigröße und den zwei Speicherkarten?

GP-2 – GPS Empfänger: Daran gefällt mir, das nicht nur die GPS Daten, sondern auch die Zeit und das Datum speichert. In welche Richtung fotografiert wurde, der Anschluss direkt am Blitzschuh erfolgen kann, per Kabel oder nicht verbunden und auf LOG eingestellt, sich anschließen die Daten synchronisiert werden können, wenn beides auf UTC eingestellt ist.
Einstellungen bei der 5 D MK III mit eingeschaltetem GPS GP-E2 (vorausgesetzt das Daten empfangen werden) und Auto Update auf aktiv gestellt ist:

1.) exakte Zeiteinstellung und Datum via Satellit. Ich brauche mich um nix kümmern, wenn alles genau eingestellt ist.
2.) Es wird Datum und Uhrzeit übermittelt und automatisch eingestellt. (Was auch noch machbar wäre, anhand der GPS Daten auch die Zeitzone automatisch einstellen zu lassen. Glücklicherweise hat Canon auf die Funktion verzichtet. Na ja, man könnte es einführen, wenn sich diese Einstellung dann auch separat deaktivieren lassen könnte.).
3.) man kann im Kameramenü dann nicht mehr die Zeit einstellen, Zeiteinstellung ist blockiert.
4.) Hinweis Im Menü der Kamera unter GPS Daten wird auch UTC angezeigt, ebenso wird dieses in den EXIFS angezeigt. Es werden also immer beide Zeiten angezeigt.
Fazit für mich: Ich lasse den GPS Empfänger auf Auto Update eingestellt und stelle die Zeitzone London ein. London und UTC stimmen dann im Menü der Kamera und in den EXIFs überein.

Was ich sehr unvorteilhaft finde, an der 5D MK III, die Okular Abdeckung geht nur mit dem Gumigefrimsel und nicht durch einen Schalter wie an der 1.

Die Dioptrien Einstellung verstellt sich nicht bei mir. Ja, auch mir passiert es häufig, das bei der Entnahme der CF Karte ich anschließend unbeabsichtigt auf der SD Karte speichere.

Beim Einsatz des Extenders EF 2x III funktioniert der AF bei Blende 8 nicht mehr. Das soll ja im nächsten Jahr behoben sein. Das funktioniert natürlich an der 1 D MK IV problemlos.

Einen intern Blitz vermisse ich überhaupt nicht. Die Bildqualität ist top. Ich bin einfach sehr zufrieden.

_________________
Grüße aus dem Ruhrpott, Dortmund, jojo / Jürgen
www.vanhoof.de www.hörder-neumarkt.de
Foto-Stammtisch-jeden 2. Freitag im Monat in Dortmund 18 h.
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von jojo anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
  

Forenlevel: Fotoreporter
Forenlevel: Fotoreporter
Anmeldungsdatum: 14.11.2011
Beiträge: 102
Wohnort: Marburg
Antworten mit Zitat
Danke Euch für die ganzen Beschreibungen - sehr nützlich.

Eine Frage bleibt (für mich) noch: Was ist das F8 update?

@ ammu: Du kannst dann ja mal Deinem Freund mit der Nikon eine Langzeitbelichtung oder high ISO-Aufnahme von Deiner MK3 zeigen - dann soll er mal das Rauschverhalten im Vergleich mit seiner 800er sehen... Twisted Evil ob er tauschen will???? Laughing



Gruß Hauke

_________________
Photographiere nicht das Leben, sondern lebe die Photographie
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von hauke2 anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Fotokünstler
Forenlevel: Fotokünstler
Anmeldungsdatum: 19.01.2008
Beiträge: 881
Wohnort: Düsseldorf
Antworten mit Zitat
hauke hat folgendes geschrieben:
Eine Frage bleibt (für mich) noch: Was ist das F8 update?

Das bedeutet, dass der Autofokus dann auch noch bei Offenblende 8 funktioniert. Aktuell nur bis 5,6.

_________________
Gruß
Oli


Meine Fotos könnt Ihr hier sehen.
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von oli-w anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
  

Forenlevel: Fotoreporter
Forenlevel: Fotoreporter
Anmeldungsdatum: 14.11.2011
Beiträge: 102
Wohnort: Marburg
Antworten mit Zitat
Achso - danke!

_________________
Photographiere nicht das Leben, sondern lebe die Photographie
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von hauke2 anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Fotograf +++
Forenlevel: Fotograf +++
Anmeldungsdatum: 11.09.2005
Beiträge: 6978
Wohnort: Dortmund, Ruhrpott
Antworten mit Zitat
Genau, sorry dass ich es nicht deutlicher gemacht habe. Das ist bei schlechten Lichtverhältnissen schade.

Jetzt muss ich mich aber noch berichtigen. In der 5 kann man doch die Zeitzone Paris einstellen und entsprechend die Umschaltung auf Winter- oder Sommerzeit. Bei einer Zeitsynchronisation mit einem externen GPS Empfänger wird die Zeit nach UTC abgeglichen, da die Kamera auch auf UTC läuft. Was angezeigt wird ist nur eine Rechnung.

_________________
Grüße aus dem Ruhrpott, Dortmund, jojo / Jürgen
www.vanhoof.de www.hörder-neumarkt.de
Foto-Stammtisch-jeden 2. Freitag im Monat in Dortmund 18 h.
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von jojo anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
  

Forenlevel: Fotoreporter
Forenlevel: Fotoreporter
Anmeldungsdatum: 23.10.2009
Beiträge: 310
Wohnort: Lohr am Main
Antworten mit Zitat
Auch bei mir hat sich letzten Sonntag die Dioptrieneinstellung verstellt. Als alter 5D II Nutzer, der nur das mittige Messfeld genutzt hatte, bin ich von der schnellen Wahl der Fokusfelder bei der IIIer begeistert. Und der AI-Servo sitzt wie eine 1 bei bewegten Motiven. Bei der IIer stotterte der AI-Servo dem Motiv nur hinterher. Abgesehen von der eingeschränkten Fokusleistung ist die IIer immer noch eine Kamera für erstklassige Bildergebnisse. Und wer viel im Stillleben fotografiert hat mit der IIer ein echtes Schätzchen.
Hidden Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von heinengl anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
  

Forenlevel: Hobbyfotograf
Forenlevel: Hobbyfotograf
Anmeldungsdatum: 22.08.2005
Beiträge: 22
Antworten mit Zitat
Den meisten Erfahrungen hier kann ich nur zustimmen. Grundlegend muss ich als Umsteiger von 20D zur 5D³ sagen, dass mich die neuen Leistungsmerkmale wirklich begeistern und ich den Autofouks und Bildschärfe geniesse sowie der (meines Empfindens nach) präzisere Umgang mit Tiefenschärfe.

Kritische Punkte habe ich nicht (bis auf einen vermutlichen Bug den ich nochmal extra bringe). Höchstens

- wurde schon erwähnt, beim rausnehmen einer aktiv genutzten Speicherkarte wird automatisch auf die 2. umgeschaltet, auch
wenn man die Karte wieder einsetzt. Hier wäre toll ein Option, dass wenn man eine Karte einsetzt und die Kamera einschaltet,
die Kamera automatisch fragt "Welche Karte nutzen"?
- den Funkauslöser für Blitz hätte ich mir auch gewünscht

Schade das konstruktionsbedingt die Mattscheibe nicht wechselbar ist (ist ja keine mehr). In der 20D hatte ich eine mit SplitPrisma, was mir bei manuellen
Fokus in LowLight Situationen oft weitergeholfen hat - und auch geil aussieht Very Happy Dafür gibt es aber auch wieder Vorteile mit der neuen Konstruktion.

Für das Quickmenü würde ich mir bei Blitzbelichtungskorrektur wünschen, dass dies gleich mit FEB kombiniert wird. Somit könnte man am Schnellwahlrad die Korrektur einstellen und am Drehrad das Bracketing direkt einstellen.

Ansonsten kann ich nur sagen - ICH LIEBE DAS TEIL Wink
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von chipmaster anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Fotograf ++
Forenlevel: Fotograf ++
Anmeldungsdatum: 17.01.2009
Beiträge: 3500
Antworten mit Zitat
Als VF-Neuling kann ich hier eigentlich noch nicht so richtig mitreden, schildere aber trotzdem mal meine Eindrucke von den ersten, leider eher lichtarmen Wochen.

Der AF ist im Vergleich zu meiner 50D fantastisch, obwohl er auch bei letzterer keineswegs schlecht ist. Ebenso die High-ISO-Fähigkeiten, die ich um mindestens 2 Blendenwerte besser als bei meiner 50er einschätzen würde.
Beim Hallensport ist, nach viel Üben und Suchen nach dem richtigen Nachführmodus, mein Ausschuss dadurch deutlich gesunken. ISO 12800 sind durchaus nutzbar und nicht schlechter als ISO 3200 bei meiner 50D. Bei "normalen" Motiven ist er erst mal gestiegen, da ich mich an den engen Schärfentiefenbereich gewöhnen muss und wohl auch daran, dass man bei den Belichtungszeiten die man noch aus der Hand halten kann, eher auf Nummer sicher gehen sollte.

Die Bedienung geht flott von der Hand, unterscheidet sich ja auch nicht so arg von der 50D.

Etwas Kritik hätte ich auch: da der nutzbare ISO-Bereich im Vergleich zur 50D deutlich breiter ist, bietet sich in einigen Situationen die Benutzung von Auto-ISO an. Hier könnte aber meines Erachtens etwas mehr Flexibilität oder eine Art Shift-Funktion eingebaut werden.
Beispiel vom Hallensport: hier würde ich gerne im Modus M fotografieren mit Auto-ISO. Also Belichtungszeit vorgeben und gleichzeitig z.B. beim 85 mm f 1,8 die Blende ein wenig schliessen, da bei Offenblende der Schärfentiefenbereich oft zu knapp ist. Nehme ich Modus TV schaltet die Kamera aber gnadenlos auf Offenblende. AV wiederum wäre nur bei fester ISO nutzbar da bei Auto-ISO Belichtungszeiten um den Kehrwert der Blende herum eingestellt werden, die natürlich für Sport nicht akzeptabel sind. Im Modus M mit Auto-ISO kann ich allerdings keine Belichtungskorrektur einstellen, was bei dem fast weissen Hallenboden zu einer Blendenstufe Unterbelichtung führt.

Das wäre sicherlich in einem Firmware-Update implementierbar. Ich fürchte aber, dass ich der einzige bin der das vermisst Wink

Es irritiert mich etwas, dass der Knopf für die Beleuchtung des oberen Displays ganz nach rechts gewandert ist. Das erschwert mir etwas das Auffinden des ISO-Buttons ohne die Kamera vom Auge abzusetzen. Den kleinen Pömpel auf dem ISO-Knopf, der das Ertasten erleichtern soll, spüre ich irgendwie mit meinen Griffeln nicht.
Schön ist wiederum, dass der Schalter für On/Off/Daumenrad nicht mehr dort ist, wo er bei der 50D ist. Der hat sich bei mir irgendwie immer in der Kameratasche in die waagerechte Position verstellt, sodaß die Belichtungskorrektur mit dem Daumenrad deaktiviert war.
Auf die Verriegelung des oberen linken Einstellrades könnte ich auch verzichten. Ich nehme aber an, dass Canon hier vorher Anwender befragt hat und die Mehrheit dafür gestimmt hat.
Abblendtaste rechts ist schön.

So langsam gewöhne ich mich auch an die höhere Sensitivität des Auslösers. Da man bei der (meiner?) 50D eher beherzt drücken musste, habe ich anfangs mit der 5D sehr häufig schon unbeabsichtigt ausgelöst wenn ich nur fokussieren wollte.

Ceterum censeo dass der ganze Kram zu teuer ist Wink

_________________
EOS 50 D, Sigma 8-16; Sigma 17-50 2,8; EF 85 1,8; EF 70-200 f4 IS
Hidden Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von bluescreen anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
  

Forenlevel: Fotograf +++
Forenlevel: Fotograf +++
Anmeldungsdatum: 02.09.2006
Beiträge: 4859
Wohnort: 650km südlich von Hamburg
Antworten mit Zitat
bluescreen hat folgendes geschrieben:

Etwas Kritik hätte ich auch: da der nutzbare ISO-Bereich im Vergleich zur 50D deutlich breiter ist, bietet sich in einigen Situationen die Benutzung von Auto-ISO an. Hier könnte aber meines Erachtens etwas mehr Flexibilität oder eine Art Shift-Funktion eingebaut werden.
Beispiel vom Hallensport: hier würde ich gerne im Modus M fotografieren mit Auto-ISO. Also Belichtungszeit vorgeben und gleichzeitig z.B. beim 85 mm f 1,8 die Blende ein wenig schliessen, da bei Offenblende der Schärfentiefenbereich oft zu knapp ist. Nehme ich Modus TV schaltet die Kamera aber gnadenlos auf Offenblende. AV wiederum wäre nur bei fester ISO nutzbar da bei Auto-ISO Belichtungszeiten um den Kehrwert der Blende herum eingestellt werden, die natürlich für Sport nicht akzeptabel sind. Im Modus M mit Auto-ISO kann ich allerdings keine Belichtungskorrektur einstellen, was bei dem fast weissen Hallenboden zu einer Blendenstufe Unterbelichtung führt.


Ich hab da mal ne Frage: In der Halle sind doch die Lichtverhältnisse relativ konstant oder? Dein Hauptmotiv sind im Normalfall die Spieler... z.B. das eine Team helles Trikot und das andere dunkel... d.h. wenn Du die Situation am Anfang einmisst, weisst Du ja, was Du bei "M" fix einstellen musst und dann stört der Hallenboden doch nicht... oder?
Ich bin jetzt kein Spezialist in Sachen Hallensport... daher meine Frage... vielleicht habe ich ja einen Parameter übersehen Cool

_________________
Gruss Wessi
------------------
I am still confused, but on a higher level...
Hidden Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von wessi anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Fotograf ++
Forenlevel: Fotograf ++
Anmeldungsdatum: 17.01.2009
Beiträge: 3500
Antworten mit Zitat
wessi hat folgendes geschrieben:
Ich hab da mal ne Frage: In der Halle sind doch die Lichtverhältnisse relativ konstant oder?


Vielleicht sind sie das in Hallen für Profispieler. Die beiden Schulturnhallen in den mein Hockey-Regionalligaverein zuhause spielt, sind ziemlich schlecht ausgeleuchtet. In der Mitte fast 2 Blendenstufen heller als vor den Toren.

Bei der 50D habe ich es allerdings so gemacht wie Du vorgeschlagen hast. Mit der Folge, dass Torszenen halt unterbelichtet waren und nach dem Aufhellen in der EBV gerauscht haben wie 50D bei ISO 12800 Wink Anders ging es aber da nicht da sonst die Verschlusszeiten zu lang geworden wären.

_________________
EOS 50 D, Sigma 8-16; Sigma 17-50 2,8; EF 85 1,8; EF 70-200 f4 IS
Hidden Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von bluescreen anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 1 von 1  

  
  
 Neue Antwort erstellen  

Traumflieger-Video: Hähnel Combi TF per Funk Kamera auslösen und blitzen (100m) !  kabellos blitzen mit dem Slave Flash - neuer Traumflieger-Report !  das Profihandbuch zur Canon EOS 60D !