zur Homepage
  aktuelle Traumflieger-News
 Registrieren  |  FAQ  |  Suchen  |  Mitgliederliste  |  User MapGEO Map  |  Benutzergruppen  |  Login   | Album 
Neue Antwort erstellen
  

plant Ihr den Kauf der EOS 5D ?
ja, hauptsächlich, weil ich grossformatig ausdrucken möchte
4%
 4%  [ 7 ]
ja, haupts. weil ich das grosse Sucherbild z.B. für Landschaftaufnahmen bevorzuge
5%
 5%  [ 8 ]
ja, weil die Summe der Vorteile mich fotografisch weiterbringen
22%
 22%  [ 33 ]
ja, haupts. weil sie leichter als die EOS 1D(s) Mk II ist
1%
 1%  [ 2 ]
ja, haupts. weil das grosse Display endlich eine optimal Schärfebeurteilung erlaubt
2%
 2%  [ 4 ]
ja, hautps. weil ich es klasse finde, eine Profi-Kamera zu besitzen
2%
 2%  [ 4 ]
nein, weil sie zu teuer ist
50%
 50%  [ 75 ]
nein, haupts. weil sie eine zu geringe Serienbildgeschwindigkeit hat
6%
 6%  [ 9 ]
nein, haupts. weil ich meine EF-S und APS-C-Objektive nicht nutzen kann
4%
 4%  [ 6 ]
Stimmen insgesamt : 148

  
Gast


Antworten mit Zitat
Hallo Leute,

ich habe eine 5D und bin mehr als begeistert von dem Gerät mit meiner alten 300D nicht zu vergleichen. Sie ist schön leise und trotz des höheren Gewichts sehr handlich. In bester Auflösung JPG ca. 5MB Speicher, kauft man einen Ferrari braucht man auch eine größere Garage, das zum Thema Speicherplatz. Sehr positiv ist, dass der ganze Kinderkram an Motivprogrammen nicht mehr die Übersichtlichkeit stört. Allein durch die 12,6 MP ist in der Bildbearbeitung richtig etwas zu reißen. Selbst Poster in A1 Format sind noch richtig ansehnlich. Man kann locker das Format zurechtschneiden ohne groß auf Qualität achten zu müssen, sind halt genug Pixel vorhanden. An manuellen Einstellmöglichkeiten gibt es alles was das Fotoherz begehrt. Endlich klappt nicht ständig das Blitzdingen ins Bild. Wenn ich einen Blitz brauche stecke ich Einen auf den Schuh. Der Preis ist halt exklusiv wie ein Ferrari.

Gruß
FM
  

Forenlevel: Hobbyfotograf
Forenlevel: Hobbyfotograf
Anmeldungsdatum: 25.03.2006
Beiträge: 3
Wohnort: Nürnberg, BAY
Antworten mit Zitat
Hallo an alle,
na klar kaufe ich mir eine 5D + 24-105 (bin ja nicht böd) - und rechne es mir wie folgt schön: Laughing

bei MM für 3099.- bestellt (geht bis heute Abend 20:00h in jedem MM - also nichts wie los - auch wenn die Lieferzeit ca. 4 Wochen beträgt) Crying or Very sad
abzüglich 300.- Canon Cashback (ja, die MM Aktion ist Cashback fähig)
abzüglich 24-105 ca. 850-900 EUR (Objektiv benötige ich nicht)
abzüglich geplanter Superweitwinkelkauf (10-22mm), was ich wg. FF Sensor jetzt nicht mehr benötige (habe ein 17-40) ca. 400EUR
abzüglich 350D Body ca. 550EUR

macht in Summe (wie gesagt: schön gerechnet) "schlappe" ca. 1.000EUR - alles klar?

Mit dieser Camera hab ich (!) bestimmt die nächsten 10 Jahre spass - so wie mit meiner vor 20 Jahren gekauften A1, deren Bildqualität ich hoffentlich nicht vermissen werde...jetzt müssen die 4 Wochen nur noch rasch vergehen und MM macht mich glücklich.

Bis bald

Euer Nussknacker
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Nussknacker anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Hobbyfotograf
Forenlevel: Hobbyfotograf
Anmeldungsdatum: 19.04.2006
Beiträge: 1
Antworten mit Zitat
Ich habe sie gekauft.
Die Entscheidung zwischen der 5D und der 30D habe ich mir nicht leicht gemacht.
Letztendlich hat die Frage entschieden, ob ich wirklich so häufig im Super-Telebereich fotografiere,
bei der die quasi Brennweitenverlängerung von 1,6 zum Trage kommt. Antwort war nein!
Zudem spielte die Möglichkeit großer Ausdrucke wg. Ausstellungen etc. eine wichtige Rolle.
Außerdem kann ich meine ganze Ausrüstung, die ich an der EOS 3 habe, weiter 1:1 verwenden.
Der Preisunterschied zur 30D fällt dann auch nicht so hoch aus, da ich das MM Angebot
für 3099 Euronen genutzt habe. Abzüglich Verkauf 24-105 und Cashback bleiben 1899 Euro.
Der Preis haut trotzdem ganz schön ins Kontor, ist aber im Gesamtsegment angemessen.
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von maja anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Hobbyfotograf
Forenlevel: Hobbyfotograf
Anmeldungsdatum: 08.08.2006
Beiträge: 3
Wohnort: Potsdam
Antworten mit Zitat
Hallo!

Ich habe die 5D vorgestern bestellt...das Super-Kit mit dem 24-105, Batteriegriff und Akku. Ausserdem das 17-40 USM und den 580er Blitz. ich habe lange hin und her überlegt, ob die 30D nicht auch ausreicht, finde aber das Vollformat dann doch besser. Für mich als älteren Knipser spielt auch eine Rolle, dass es da keinen Umrechnungsfaktor gibt: ein 24er ist ein 24er ist ein 24er... Very Happy Wink

Ich möchte diesem Forum hier und seinen Mitgliedern ein Kompliment machen: hier wird äusserst informativ gepostet und doch bleibt auch mal ein Augenzwinkern nicht aus...so musses sein!!

Überhaupt: Für Leute wie mich, die schon seit einigen Jahren aus der DSLR-Fotografie raus sind, war die "Traumflieger"-Seite äusserst informativ!!

Weiter so!

Gruss Michael
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Bildchef anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Fotograf ++
Forenlevel: Fotograf ++
Anmeldungsdatum: 25.01.2006
Beiträge: 2095
Wohnort: Nähe Fürth (Bayern)
Antworten mit Zitat
Hallo zusammen,

ich habe eine 20D und bin damit zufrieden. Besonders chic finde ich den Verlängerungsfaktor, weil er die Kosten für die "gefühlten" Telebrennweiten niedrig hält. Daher sehe ich nicht die 5D als Upgrade-Weg von der 20D / 30D, sondern allenfalls noch die 1DmkII. Diese hätte ich womöglich tatsächlich gekauft, aber sie ist aus heutiger Sicht doch etwas veraltet (besonders ungünstig: kein LiPo-Akku! Ansonsten fehlender USB 2.0; "merkwürdige" Menübedienung über 2 gleichzeitig zu drückende Tasten statt einer usw. usw.)

Vorteile wären für mich eindeutig die Abdichtung gegen Regenwasser (Modellflug findet nunmal überwiegend im Freien statt) und -vielleicht- die höhere Seriengeschwindigkeit, obwohl ich die bisher nicht wirklich vermißt habe.

Bei der Abfrage fehlt mir der Punkt "nein, weil ich den Verlängerungsfaktor schätze". Ich habe daher ersatzweise den Punkt EF-S-Objektive angekreuzt, obwohl das bei mir nicht der Grund ist.

_________________
Gruß

Gerhard
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von GMil anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Administrator
Forenlevel: Administrator
Anmeldungsdatum: 25.02.2004
Beiträge: 2491
Wohnort: Hamburg
Antworten mit Zitat
@Gerhard: der Verlängerungsfaktor wird durch die erheblich bessere Auflösung an der 5D praktisch aufgefangen (durch Interpolation möglich). Details finden sich hier im Vergleichstest 30D/5D/20D

grüsse
Stefan
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von stefantf31 anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Hobbyfotograf
Forenlevel: Hobbyfotograf
Anmeldungsdatum: 08.08.2006
Beiträge: 3
Wohnort: Potsdam
Antworten mit Zitat
Hallo!

Samstag kam das Packet mit den Toys an...eine wunderbare "Schlacht" der Originalverpackungen auf dem Tisch...soviel Kamera, sowviel Equipment (siehe oben). Nette Überraschung: neben den 300.- Euro Cashback für die 5D gibt's auch noch 100,. für das EF 17-40 und immerhin 50.- für den 580er Blitz vergütet! Klar, dass ich das "geschenkte" Geld reinvestiere.....vielleicht eine vernünftige Kameratsche...meine olle Cullmann hat fast 25 Jahre auf dem Buckel.

Nach einigen Tagen "spielen" und Studium des Manuals bis zum Schädelbrummen kann ich nur sagen: tolle Kamera, tolle Objektive, das Bildstabisystem des 24-105 IS ist einfach klasse! Und erste Belichtungsergebnisse sehen recht vielversprechend aus....

Fazit: bin froh, dass ich mich für die Vollformat entschieden habe...sollte mich der Fotovirus wieder voll und ganz befallen, kann ich so jederzeit "upgraden", ohne in die falschen Objektive investiert zu haben..

Gruss Michael

_________________
Die letzten Jahre nur fotografieren lassen...jetzt will ich wieder selber mal! 5D + L-Objektive.
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Bildchef anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Administrator
Forenlevel: Administrator
Anmeldungsdatum: 25.02.2004
Beiträge: 2491
Wohnort: Hamburg
Antworten mit Zitat
@Bildchef: dann gratuliere zu deiner neuen EOS 5D ! Sollte doch Grund genug für den Fotovirus sein...

grüsse
Stefan
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von stefantf31 anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Fotograf ++
Forenlevel: Fotograf ++
Anmeldungsdatum: 25.01.2006
Beiträge: 2095
Wohnort: Nähe Fürth (Bayern)
Antworten mit Zitat
stefan_tf hat folgendes geschrieben:
@Gerhard: der Verlängerungsfaktor wird durch die erheblich bessere Auflösung an der 5D praktisch aufgefangen (durch Interpolation möglich). Details finden sich hier im Vergleichstest 30D/5D/20D

grüsse
Stefan


Hallo Stefan,

da hast Du technisch nicht ganz unrecht; durch Croppen im Bild könnte man dann den Ausschnitt in ähnlicher Qualität erhalten, wie ihn auch die 20D bietet. Aber das alleine ist doch bitte keine Verbesserung, die den Preisunterschied der Bodies wert wäre, oder?! Zum besseren Verständnis formuliere ich das jetzt mal "böse"um: die 5D liefert (bei gleichem Objektiv) in dem Ausschnitt, den die 20D als Vollbild hat, ein nur geringfügig schlechter aufgelöstes Bild (durch den dünneren AA-Filter vllt. subjektiv ein fast gleich gutes), aber ansonsten noch eine gewisse Menge Bild drumrum Twisted Evil

Keine Frage, wenn ich das ganze Bild der 5D nutzen kann (z. B. weil ich ein 500er Tele davor habe statt eines 300ers bei der 20D), ist die 5D klar überlegen, denn ich habe den gleichen Bildwinkel mit 12 "großen" Megapixeln aufgelöst anstatt mit 8 "kleinen". Das ist ein unbestreitbarer Vorteil, den ich jedoch alleine bei den Objektiven mit 5.220 € Preisunterschied erkaufen muß!!! Shocked (EF300/4: 1549 €; EF 500/4: 6769 €, jeweils Listenpreise). Da ist der Preisunterschied zwischen den Bodies (rund 1200 €) schon fast zu vernachlässigen!

Diese Rechnung muß eigentlich jeder aufmachen, der öfter mal telelastig fotografiert. Noch nicht gesprochen ist dabei von den Unterschieden beider Kombis in Größe und Gewicht, wobei auch hier wieder die Objektive überproportional zuschlagen.

Klar ist auch, daß diese Verhältnisse am WW-Ende theoretisch genau umgekehrt sind. Da sieht die Praxis jedoch anders aus, denn erstens sind da die Preis- und Gewichtsunterschiede der Objektive deutlich geringer und zweitens sind IMHO die neueren und besseren WW-Zooms alles EF-S-Objektive, die nur mit allerlei Tricks und Bereichsbeschneidungen an die 5D passen und dort schauerlich vignettieren, weil der Bildkreis zu klein ist. Alleine die Tatsache, daß das immer wieder mit mehr oder weniger gutem Erfolg versucht wird, zeigt doch m. E., daß diese Umstände sehr wohl ins Bewußtsein der User vorgedrungen sind. Wo ist denn z. B. das KB-Format-WW-Zoom, das (an der 20D / 30D) bei Offenblende schärfer zeichnet als das 17-55/2,8? Ein Glück, daß die größeren Pixel der KB-Format-Kameras die Minderleistung der KB-Format-Objektive (auch der L's!) derzeit noch überdecken Twisted Evil

Das ist jetzt bewußt etwas "tendenziell" formuliert, aber ich sehe das mal als einen gewissen technisch fundierten Gegenpart zu den öfter gelesenen Meinungen, daß eine APS-C-Kamera so eine Art minderwertiger Ersatz für eine "richtige" (nämlich eine KB-) Kamera sei, und das Argument wird auch noch an der 20D / 30D versus 5D festgemacht. Meine Ansicht dazu ist, daß die 5D kein Quentchen mehr "Profikamera" ist als eine 20D (die den "echten" Canon-Profikameras übrigens einen ungewollt hohen Verkaufseinbruch beschert haben soll). Eine Proficam muß zwingend abgedichtet sein, und über die RAW-Serienbildgeschwindigkeit müßte man auch mal reden. Also sollten wir das "Profi"-Attribut den "Einsern" lassen und damit zufrieden sein, daß die 5D wohl eine der besten Amateurkamera ist, die man für Geld kaufen kann. Mr. Green

_________________
Gruß

Gerhard
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von GMil anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Administrator
Forenlevel: Administrator
Anmeldungsdatum: 25.02.2004
Beiträge: 2491
Wohnort: Hamburg
Antworten mit Zitat
Hallo Gerhard,

ich habe ja sowohl die 30D (20D) als auch die 5D. Nun stellte sich mir im Telebereich die Frage: 5D aber langsamere Serienbildfrequenz oder 30D dafür aber den "Brennweitenverlängerungsfaktor". Wie du weisst, habe ich alle drei Kamera intensiv untersucht und mich tendenziell für die 5D entschieden. Die höhere Auflösung ist nur ein Faktor, der durch Interpolation den Cropfaktor "fast" auffängt. Der weitere Faktor ist die höhere Treffergenauigkeit im AI-Servo.

Die 5D habe ich auch im Outdoor-Einsatz in Venezuela auf einer einmonatigen Expedition gehabt. Da musste sie schonmal durch einen Wasserfall oder Regenschauer und überstand es klaglos. Ob ich mir Sensorstaub durch die fehlende Abdichtung oder beim Objektivwechsel geholt habe kann ich nicht eindeutig sagen, denke aber eher letzteres.

Ich würde mir auch gerne die 1Ds Mark II zulegen, allein der etwas besseren Serienbildgeschwindigkeit und höheren Auflösung wegen. Mal unabhängig von der erheblichen Preisdifferenz ist sie schwer und vergleichsweise umständlich zu bedienen. Ein Bekannter von mir - der mit beiden Modellen arbeitet- zieht daher die 5D vor und sie wird nach seiner Aussage seinen professionellen Ansprüchen voll gerecht (er macht u.a. Reisereports für grosse Magazine wie Geo, Stern etc.). Insoweit ist es bestimmt nicht verkehrt, die 5D dem Profilager zuzurechnen (klar, es gibt auch eine Reihe von Profis, die mit der 20D/30D sehr gut zu recht kommen...).

Die Fachzeitschriften sind sich übrigens bei der Kategorisierung der 5D nicht einig, die ColorFoto nennt sie in einem Zuge mit der Nikon D200 semiprofessionell andere gönnen ihr den Profibonus. Ein Freund von mir arbeitet als Profi (mit einigen internationalen Ausstellungen) noch mit der EOS 10D...Ich selbst habe mit der 300D meinen beruflichen Einstieg gefunden.

Stefan
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von stefantf31 anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Fotograf ++
Forenlevel: Fotograf ++
Anmeldungsdatum: 25.01.2006
Beiträge: 2095
Wohnort: Nähe Fürth (Bayern)
Antworten mit Zitat
Hallo Stefan,

wie Du weißt, spreche ich als Hobbyist in solchen Dingen normalerweise eher vorsichtig mit, gebe aber zu, daß ich hier ein klein wenig provozieren wollte Wink Ich bin absolut überzeugt, daß die 5D mit ihren Eigenschaften im Profilager gut ankommt, zumal hier ja die Spanne vom Produktfotografen bis zum, sagen wir mal, Kriegsberichterstatter geht. Ich will da keine Wertung reinbringen will, weder für den Menschen noch für die Kamera. Dennoch kann man sich auch von "außen" lebhaft vorstellen, daß auch (oder gerade?) im Profilager höchst unterschiedliche Prioritäten gesetzt werden und vllt. auch kaufmännische Gesichtspunkte eine Rolle spielen (notwendige Abschreibungen etc.)

Ich als Hobbyist muß mein Equipment aus anderen Quellen finanzieren und habe daher nicht die Notwendigkeit, es nach seiner Erträgnisgüte zu beurteilen ("wann und wie amortisiert es sich bei mir?"). Außerdem hat meine Ausrüstung bei mir weniger den Status eines Handwerkszeugs, sondern eben den des Hobbygerätes, das zwar schon hergenommen wird, aber eben nicht rücksichtslos zum Einsatz kommt. Wenn es also regnet, versuche ich die Kamera abzudecken und vertraue nicht darauf, daß sie trotz fehlender Abdichtung schon halbwegs spritzwassertauglich sein wird.

Mein Status eröffnet mir einerseits die Möglichkeit, spontaner den eigenen Vorlieben nachzugehen, andererseits bin ich finanziell eingeengter als jemand, der pro Jahr für wenigstens 10 k€ (nach oben offen) Equipment beschaffen kann oder muß. Ergo selektiere ich meine "Begehrlichkeiten" strenger als es (nach meiner Vermutung) ein Profi tun würde. Und genau da bringt mir die 5D (wieder vermutlich!) nicht DEN Grad von Vorteilen, den sie bei mir haben müßte, um nicht nur ihren eigenen (halbwegs moderaten) Mehrpreis zu rechtfertigen, sondern auch den weit höheren der im Gefolge notwendigen Objektive (, WENN die denn notwendig sind...)!

Dazu kommt, daß es zwar 500er oder gar 800er Zooms gibt, die aber wohl qualitativ nicht mit dem 28-300, dem 100 - 400 etc. vergleichbar sind. Und lange FBs wären im Modellflug einfach zu unflexibel.

Und ein letztes Argument habe ich im Nachbarforum gelesen: der AF der 5D ist sicherlich besser als der der Zweistelligen, dennoch scheint gerade der SERVO-AF (Vorausberechnung) bei hohen Anforderungen rechentechnisch leichter in die Knie zu gehen....... Question

_________________
Gruß

Gerhard
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von GMil anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Administrator
Forenlevel: Administrator
Anmeldungsdatum: 25.02.2004
Beiträge: 2491
Wohnort: Hamburg
Antworten mit Zitat
@Gerhard:
dennoch scheint gerade der SERVO-AF (Vorausberechnung) bei hohen Anforderungen rechentechnisch leichter in die Knie zu gehen


der Ai-Servo geht ja immer bei Bewegtmotiven in die Knie (auf rund 50% der Standardgeschwindigkeit). Die höhere Erkennungsrate der EOS 5D weist aber darauf hin, dass er eben doch schneller oder zumindest intelligenter arbeitet (die 30D/20D hat eher mit einem Backfokus im AI-Servo zu kämpfen). Falls noch nicht gesehen, sind hier ein paar "Beweisfotos".
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von stefantf31 anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Fotograf ++
Forenlevel: Fotograf ++
Anmeldungsdatum: 25.01.2006
Beiträge: 2095
Wohnort: Nähe Fürth (Bayern)
Antworten mit Zitat
Hmm, diese Fotos stellen eine (zu?) hohe Last für die Vorausberechnung dar: die Autos fahren wie angegeben mit 60 km/h, und der Geschwindigkeitvektor, der auf die Kamera zeigt, macht dabei fast 100 % aus. Das könnte ein (gewollter?) Überlastfall sein, denn ich meine irgendwo bei Canon gelesen zu haben, daß die Rechnerei nur bis 50 km/h funktionieren soll.

Egal, man sieht hier jedenfalls, daß die 5D erheblich besser abschneidet. DAS könnte erstmals ein Argument für mich sein, denn meine Anforderungen bei schnellen Flugmodellen sind ungleich höher: das schnellste Modell, das ich bisher gesehen, aber leider nicht mal unscharf ins Bild bekommen habe Embarassed , war zu diesem Zeitpunkt (per GPS gemessene) 484 km/h schnell, bei etwa einem Meter Länge und Spannweite Shocked

Ich behelfe mir bisher bei solchen Fotos manchmal schon mit one-shot-AF und Einzelaufnahmen anstelle AI-Servo (bzw. AI-Focus) und Serienbildern, wobei ich mit Halbauslösen im Sekundentakt den IS in Aktion halte (wichtig!!), um notfalls sofort abdrücken zu können. Der USM am 28-300 ist dann gerade so schnell, daß er die (relativ kleinen) Entfernungskorrekturen offenbar noch schafft; den Rest erledigt (hoffentlich) die Schärfentiefe bei Blenden um F8 herum. Aber zugegeben; das ist try and error.

Weiß man denn, wie sich z. B. die 1DMkIIN in solchen Situationen verhält? Oder muß ich etwa doch auf Prädiktivsysteme wie beim "Roland" ausweichen? Mr. Green (Roland ist eine Raketenabwehr-Rakete, bei der die Entwickler vermutlich etwas mehr finanziellen Spielraum bei der Entwicklung des Zielkursvorhersage-Rechners hatten als bei Canon.......... Very Happy)

_________________
Gruß

Gerhard
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von GMil anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Administrator
Forenlevel: Administrator
Anmeldungsdatum: 25.02.2004
Beiträge: 2491
Wohnort: Hamburg
Antworten mit Zitat
@Gerhard:

Hmm, diese Fotos stellen eine (zu?) hohe Last für die Vorausberechnung dar: die Autos fahren wie angegeben mit 60 km/h, und der Geschwindigkeitvektor, der auf die Kamera zeigt, macht dabei fast 100 % aus. Das könnte ein (gewollter?) Überlastfall sein, denn ich meine irgendwo bei Canon gelesen zu haben, daß die Rechnerei nur bis 50 km/h funktionieren soll.


Läge das Limit bei 50 km/h, wären die Canon DSLR praktisch sportuntauglich zumindest im Rennsport - das wäre mir neu und es bestätigt sich auch nicht in der Praxis (ich habe ähnliche Quoten z.B. bei Raubvögeln, die gemählicher fliegen, realisiert).

Ich behelfe mir bisher bei solchen Fotos manchmal schon mit one-shot-AF und Einzelaufnahmen anstelle AI-Servo (bzw. AI-Focus) und Serienbildern, wobei ich mit Halbauslösen im Sekundentakt den IS in Aktion halte (wichtig!!), um notfalls sofort abdrücken zu können


Den IS brauchst du eigentlich nicht unbedingt, da Verwacklungsunschärfen durch die kurze Belichtungszeit eliminiert werden. Er kostet auch noch etwas an Schärfe, aber er ist natürlich eine Hilfe beim Fokussieren (oder bei Mitziehern ganz nett). Bei kleinen Motiven lege ich oft die Schärfespeicherung auf die Sterntaste (CFn 4 auf 3) und nutze den AF dann lediglich zur schnellen Vorfokussierung (damit verhindere ich, dass sich der AF im Hintergrund verliert und erhöhe die Auslösegeschwindigkeit).
Beim AI-Servo der EOS 1D2N bin ich derzeit überfragt.
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von stefantf31 anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Fotograf ++
Forenlevel: Fotograf ++
Anmeldungsdatum: 25.01.2006
Beiträge: 2095
Wohnort: Nähe Fürth (Bayern)
Antworten mit Zitat
@ Stefan:

ich habe 2 Tage gebraucht, um wieder draufzukommen, wo ich das mit den 50 km/h beim Prädiktiv-AF herhabe. Es steht im gedruckten Canon-Katalog bei den techisichen Daten; und ich hatte mich außerdem nicht richtig erinnert:

Canon gibt an, daß der Bereich (?) beim Prädiktiv-AF, gemessen bei 50 km/h mit dem 2,8/300 bei 300 mm, bei allen DSLRs außer der 350D 8 m beträgt; bei der 350 D isser 10 m. Die neue 30D war da noch nicht drin.

Das bedeutet natürlich nicht automatisch, daß die Funktion über 50 km/h nicht mehr gegeben ist (das wäre wohl auch dürftig), aber so ganz komme ich mit den Zahlen dennoch nicht klar. Was genau sollen die 8 bzw. 10 Meter aussagen? Ist der Fangbereich gemeint (auf die Tiefe bezogen)? Und warum sollte die 350D als einzige "besser" sein als alle andern Cams? Ich würde einen größeren Fangbereich jedenfalls als besser bezeichnen. Question Question Question

_________________
Gruß

Gerhard
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von GMil anzeigen Private Nachricht senden
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 4 von 6  

  
  
 Neue Antwort erstellen  

Traumflieger-Video: Hähnel Combi TF per Funk Kamera auslösen und blitzen (100m) !  kabellos blitzen mit dem Slave Flash - neuer Traumflieger-Report !  das Profihandbuch zur Canon EOS 60D !