Registrieren  |  FAQ  |  Suchen  |  Mitgliederliste  |  User MapGEO Map  |  Benutzergruppen  |  Login   | Album 
Neue Antwort erstellen
 Bootssteg Bilderbearbeitung 

Forenlevel: Fotokünstler
Forenlevel: Fotokünstler
Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 517
Wohnort: Witten
Antworten mit Zitat
Ich lasse die meisten Bilder meistens so wie sie aus der Kamera kommen weil, wenn ich an den Reglern drehe, übertreibe ich es. übertreibe ich es hier bei dem Bild auch? Zum vergleich, das untere ist das unbearbeitete.
Das Bild ist in Essen am Baldeneysee am Haus Scheppen entstanden.


bearbeitet.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  293.22 KB
 Angeschaut:  629 mal

bearbeitet.jpg


EXIF Information  Details
Kamera-Hersteller  Canon Kamera-Modell  Canon EOS M3
ISO-Wert  100 Brennweite  29mm
Belichtungszeit  1/125 seconds Blende (F-Zahl)  f/5.6

Original.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  237.68 KB
 Angeschaut:  629 mal

Original.jpg


EXIF Information  Details
Kamera-Hersteller  Canon Kamera-Modell  Canon EOS M3
ISO-Wert  100 Brennweite  29mm
Belichtungszeit  1/125 seconds Blende (F-Zahl)  f/5.6
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von franky72 anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
  

Forenlevel: Fotokünstler
Forenlevel: Fotokünstler
Anmeldungsdatum: 27.07.2010
Beiträge: 990
Antworten mit Zitat
Hallo Franki,
da hast du leider mit der Bearbeitung das Bild verschlimmbessert -> ZU BLAUSTICHIG

1.
Meine Standard Bearbeitung ist:
lichter runter
tiefen hoch
-> ergibt mehr Zeichnung in den Wolken

2:
Dynamik leicht erhöhen so ca. +14

3.
Grün leicht reduzieren, da kommen auch die braune Färbung in den Bäumen zur Vorschein

4.
Bei hochgezogenen Tiefen erhöht sich in der Regel auch das Rauscchen, also auch hier leicht entrauschen

5.
Den Horizont ausnivelieren, denn nichts schlimmres als wenn das Wasser bei Seehen oder Flüssen die nach links oder rechts kippt.

Ich habe so auf die Schnelle die oben beschriebene Anpassung gemacht. Da könnte man noch einiges mehr herausholen, zB. Maske über den Himmel legen und noch speziell bearbeiten usw.


original_632bb.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  160.71 KB
 Angeschaut:  582 mal

original_632bb.jpg


EXIF Information  Details
Kamera-Hersteller  Canon Kamera-Modell  Canon EOS M3
ISO-Wert  100 Brennweite  29mm
Belichtungszeit  1/125 seconds Blende (F-Zahl)  f/5.6

_________________
Gruss Toni
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Pegasus anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Fotokünstler
Forenlevel: Fotokünstler
Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 517
Wohnort: Witten
Antworten mit Zitat
Ich danke dir für deinen Kommentar. Das mit der Bilderbearbeitung ist irgendwie überhaupt nicht mein Ding. Du hast aber recht, das Bild hat sehr viel blau. Ich habe deine Einstellungen bei der RAW Datei mal ausprobiert das Ergebnis war jetzt besser als mein eingestelltes Bild.
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von franky72 anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
  

Forenlevel: Fotokünstler
Forenlevel: Fotokünstler
Anmeldungsdatum: 10.03.2011
Beiträge: 524
Antworten mit Zitat
Kleine Zusatz-Tipps zu meinem Vorredner:

Bei solchen Bildern mit fast gerader Horizont-Linie, sehr hellem Himmel und dunklem (hier sogar spiegeligem) Vordergrund lohnt sich meist ein nachträglicher digitaler Grau-Verlaufsfilter, bevor man die oben beschriebenen Schatten- und Lichter-Korrekturen macht, die dadurch etwas schwächer ausfallen können, so dass man insgesamt noch mehr Zeichnung in allen Bild-Teilen kriegt.

Wegen der Farbtemperatur: diese kann die Kamera hier nur schlecht bestimmen, weil verschiedene Bild-Teile verschiedene Farbtemperaturen aufweisen (durch unterschiedlich gefilterte und gespiegelte Lichtquellen). In solchen Situationen von Hand an den Reglern zu drehen kann generell ganz leicht in die Irre führen.

Eine Normierung ist z.B. mit der Pipette an einem der weißen Häuser sehr leicht möglich. Erst danach dann eventuelle weitere Hand-Korrekturen durchführen, wobei man sich das normierte Bild als Vergleichs-Referenz aufheben sollte, um einem eventuellen Farbstich leichter auf die Spur kommen zu können.

Wer es extrem exakt machen will: man kann sogar zwei verschiedene Farbtemperatgur-Referenzen zu Hilfe nehmen, indem man den gespiegelten Bereich separat normiert und diesen aber nur für Vergleichszwecke benutzt, um zu sehen, was da genau vor sich geht, und wo man besser aufpassen sollte, um es nicht zu übertreiben. Ein Farbtemperatur-Ausgleich von gar allen Teilen wäre schwierig bis unmöglich und wird auch gar nicht verlangt: gesucht ist ein gefälliger Kompromiss, für den man ein wenig experimentieren sollte, wobei einem die Referenz-Werte als Orientierung dienen können.

Nachfolgend eine Referenz-Farbtemperatur, die von einem der Häuser abgenommen wurde, dann ein Grau-Verflaufsfilter, dann die Lichter und Schatten schwach korrigiert, und zum Schluss der Kontrast maximiert sowie die Sättigung hochgedreht (dabei auf eventuelles Clipping prüfen), so dass mehr Zeichnung und weitere Farben herauskommen (jedoch für einen gefälligeren Eindruck noch weiter bearbeitet werden sollte => das hier stellt nur das Prinzip vor, beispielsweise könnte man wie von meinem Vorredner erwähnt auch das Schatten-Rauschen in den Flächen noch etwas reduzieren und weiteren Feinschliff durchführen):


original_632_bearbeitet.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  271.14 KB
 Angeschaut:  394 mal

original_632_bearbeitet.jpg


EXIF Information  Details
Kamera-Hersteller  Canon Kamera-Modell  Canon EOS M3
ISO-Wert  100 Brennweite  29mm
Belichtungszeit  1/125 seconds Blende (F-Zahl)  f/5.6
Hidden Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von athomux anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Fotokünstler
Forenlevel: Fotokünstler
Anmeldungsdatum: 10.03.2011
Beiträge: 524
Antworten mit Zitat
Quizfrage: was schwebt da in der Luft?

Das kann ich ohne weiteres nur im Original und in meiner Bearbeitung, nicht aber in den anderen Bearbeitungen sehen. Wie war das in der Wirklichkeit vor Ort? Was sagt das erwähnte RAW dazu?
Hidden Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von athomux anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Fotokünstler
Forenlevel: Fotokünstler
Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 517
Wohnort: Witten
Antworten mit Zitat
athomux hat folgendes geschrieben:
was schwebt da in der Luft?

Den Zeppelin hatte ich auf dem bearbeiteten Bild weggestempelt.
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von franky72 anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 1 von 1  

  
  
 Neue Antwort erstellen  

Traumflieger-Video: Hähnel Combi TF per Funk Kamera auslösen und blitzen (100m) !  kabellos blitzen mit dem Slave Flash - neuer Traumflieger-Report !  das Profihandbuch zur Canon EOS 60D !