Registrieren  |  FAQ  |  Suchen  |  Mitgliederliste  |  User MapGEO Map  |  Benutzergruppen  |  Login   | Album 
Neue Antwort erstellen
 Zeitraffer EOS 80D 

Forenlevel: Hobbyfotograf
Forenlevel: Hobbyfotograf
Anmeldungsdatum: 03.04.2017
Beiträge: 4
Antworten mit Zitat
Hallo,

ich besitze seit ca. 1/2 Jahr die EOS80D und nutze gerne die Video-Zeitrafferfunktion, da man das Video sofort auf der Kamera anschauen kann und keine nachträgliche Videoerstellung aus Einzelbilder am Computer durchführen muss. Allerdings ist es mir bisher nicht gelungen die Kamera dazu zu bewegen bei wechselnden Belichtungsverhältnisse (z.B. Sonnen-/Mondaufgang/-untergang, Wolkendurchzug ...) die Belichtung der Einzelbilder entsprechend der Helligkeitsänderung während der Zeitrafferaufnahme anzupassen. Es werden die Belichtungseinstellungen der ersten Aufnahme der Zeitraffersequenz für alle folgenden Aufnahmen verwendet.

Deshalb mein Frage:
Ist das mit der Video-Zeitrafferfunktion der EOS80D prinzipiell nicht möglich oder habe ich bisher eine Einstellmöglichkeit übersehen?

Vielen Dank für Rückantworten
Roland
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von  anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Fotokünstler
Forenlevel: Fotokünstler
Anmeldungsdatum: 10.03.2011
Beiträge: 520
Antworten mit Zitat
Da bisher niemand geantwortet hat:

Leider habe ich nur eine 70D und kann daher Deine Frage nicht beantworten.

Wenn es nicht in den "Erweiterten Einstellungen" etwas dazu gibt, dürfte es keine allzu vielen Belichtungs-Varianten bei der OOC-Zeitlupe geben. Schließlich gibt es schon bei Einzelbildern eine extreme Vielfalt an theoretischen Möglichkeiten, die sich bei Zeitlupe nochmals vervielfachen.

Wenn sonst niemand etwas dazu weiß, würde ich wie die meisten anderen professionellen Zeitlupen-Macher auf das Zusammenschneiden von Einzelbildern setzen.

Das ist zwar aufwendiger, aber es gibt zusätzlich zu den vielen Belichtungs-Möglichkeiten noch sehr viel mehr Bearbeitungs-Möglichkeiten als bei Zeitlupe OOC.

Es hat eine gewisse Ähnlichkeit zur Präferenz verschiedener Leute zwischen RAW und JPG OOC, analog dazu. Auch dort haben verschiedene Leute verschiedene Bedürfnisse. Nicht jedes Verfahren kann alle davon abdecken.
Hidden Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von athomux anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Fotograf +++
Forenlevel: Fotograf +++
Anmeldungsdatum: 17.01.2009
Beiträge: 5562
Antworten mit Zitat
Ich habe zwar auch keine Antwort auf die Frage, möchte aber anmerken, dass die Anpassung der Belichtung bei der integrierten Videofunktion nicht unproblematisch ist.

Bei meiner Olympus OMD geht das prinzipiell, aber man müsste ja entweder Zeit- oder Blendenautomatik wählen. Letzteres verbietet sich, da sich erstens die Schärfentiefe verändern würde und zweitens der Blendenbereich in der Regel nicht groß genug ist um die Helligkeitsunterschiede bei einem Sonnenuntergang z.B. abzudecken.
Bei Zeitautomatik verändert sich die Geschwindigkeit des Videos, da die Kameras in der Regel kein festes Intervall zwischen den Aufnahmen einhalten, sondern vorgewählte Intervallzeit + Belichtungszeit benutzen um Kolissionen der Parameter zu vermeiden.

Ich fürchte also, dass Du für Dein gewünschtes Ergebnis nicht nur die Bilder in einem Editor selbst arrangieren musst, sondern auch noch einen externen Trigger einsetzen musst.

_________________
EOS 5D III, Olympus OMD EM-10
Hidden Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von bluescreen anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
  

Forenlevel: Fotograf ++
Forenlevel: Fotograf ++
Anmeldungsdatum: 26.08.2013
Beiträge: 2133
Wohnort: Bayern
Antworten mit Zitat
dass Du für Dein gewünschtes Ergebnis nicht nur die Bilder in einem Editor selbst arrangieren musst, sondern auch noch einen externen Trigger einsetzen musst

Das fürchte ich auch, wenn Du zu einem guten Ergebnis kommen möchtest. Externer Timer ist sinnvoll, ob er bei der 80D notwendig ist, weiß ich nicht. Fest eingestellte Blende und Belichtungszeit ist mehr oder weniger Pflicht; die automatische Belichtung regelt man über die ISO-Automatik. Nofalls bearbeitet man einzelne Bildsequenzen einzeln in Lightroom nach, um die Belichtung zu optimieren und überblendet sie anschließend in einem geeigneten Programm. Ein professionelles Programm für Zeitraffer/Timelaps-Videos mittels Einzelbilder ist Wings Platinum von AV-Stumpfl.
Valentin
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von wrtlbrmft anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Fotokünstler
Forenlevel: Fotokünstler
Anmeldungsdatum: 10.03.2011
Beiträge: 520
Antworten mit Zitat
wrtlbrmft hat folgendes geschrieben:
die automatische Belichtung regelt man über die ISO-Automatik.


Dies ist eine empfehlenswerte Standard-Methode. Bei extremen Helligkeits-Bandbreiten wie Sonnenuntergänge gefolgt von Sternenlicht kommt man jedoch um Belichtungszeit-Anpassungen nicht immer herum.

Externe Timer (die es auch preiswert aus China-Produktion gibt) können im Regelfall äquidistante Auslöse-Zeitpunkte liefern, d.h. man kann sie in gewissem Rahmen z.B. auch mit dem Modus A_v kombinieren (am besten zusätzlich zur ISO-Automatik, die man ggf nach oben begrenzen kann).

Bei einigen Canon-Kameras wie z.B. der 70D gibt es darüber hinaus auch alternative Firmware-Erweiterungen wie Magic Lantern: http://magiclantern.fm/
Hidden Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von athomux anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Hobbyfotograf
Forenlevel: Hobbyfotograf
Anmeldungsdatum: 03.04.2017
Beiträge: 4
Antworten mit Zitat
Hallo Valentin, bluescreen und athomux,

danke für Eure Antworten. Zeitrafferaufnahmen aus Einzelbilder hatte ich schon öfters mal erstellt - werde wohl nicht drumrumkommen.
Die automatische Erstellung besonders unterwegs halte ich für recht bequem da man vor Ort bereits das Ergebnis sieht. Ich ging davon aus, dass bei genügend Licht die resultierenden Belichtungszeiten der Einzelbilder bei Zeitautomatik im Vergleich zu den Intervalllängen von mehreren Sekunden vernachlässigbar sind - oder eben eine Anpassung über ISO erfolgt, wie ja auch bei normalen Videos mit der 80D.

Die 80D hat tatsächlich eine internen Timer bis Belichtungszeiten von max. 30s, wenn diese länger als die eingestellten Intervalle sind (oder bei Av während der Serie werden) stoppt die Aufnahmeserie.

Roland
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von  anzeigen Private Nachricht senden
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 1 von 1  

  
  
 Neue Antwort erstellen  

Traumflieger-Video: Hähnel Combi TF per Funk Kamera auslösen und blitzen (100m) !  kabellos blitzen mit dem Slave Flash - neuer Traumflieger-Report !  das Profihandbuch zur Canon EOS 60D !