zur Homepage
  aktuelle Traumflieger-News
 Registrieren  |  FAQ  |  Suchen  |  Mitgliederliste  |  User MapGEO Map  |  Benutzergruppen  |  Login   | Album 
Neue Antwort erstellen
 Milchstraße in Niedersachen 

Forenlevel: Fotoreporter
Forenlevel: Fotoreporter
Anmeldungsdatum: 07.07.2012
Beiträge: 376
Wohnort: Lehrte
Antworten mit Zitat
Hallo zusammen, ich hatte es ja nach dem letzte Beitrag über die Milchstraße in Australien angedroht. Jetzt kommt also mein erster Versuch, die Milchstraße in Niedersachen abzulichten. Wahrscheinlcih habe ich vieles falschgemacht und ich bitte ernsthaft um Kritik. Ich glaube die Belichtungszeit war grenzwertig lang, denn die Sterne erscheinen schon als Ellipsen, wahrscheinlich hätte ich aus die Empfindlichkeit hochdrehen sollen - rauschen tut's eh und wahrscheinlich habe ich zu extrem an den Reglern in Lightroom gefummelt. Falls sich jemand bereit findet, kann ich auch die RAW Datei hochladen.

Ich erwarte vernichtende Kritik . Ach ja, die hellen Sterne sind komischerweise durch die Verkleinerung mit TOP so extrem hell geworden. Das sieht im Original doch etwas dezenter aus.
Ich tue es jetzt trotzdem.

Viel Spaß beim lachen (oder weinen...)

Hartmut

PS: Die Ausrichtung war nach Norden, das ganze am 12.11.12 - das war gefühlt der letzte Tag mit klarem Himmel.

PPS: Bildmitte relativ weit oben sieht man ein elliptisches Gebilde - was ist das ??


comp_IMG_6568-2.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  387.16 KB
 Angeschaut:  2919 mal

comp_IMG_6568-2.jpg


EXIF Information  Details
Kamera-Hersteller  Canon Kamera-Modell  Canon EOS 5D Mark II
ISO-Wert  2000 Brennweite  24mm
Belichtungszeit  32 seconds Blende (F-Zahl)  f/4.0


Zuletzt bearbeitet von Scheuer am 17 Jan 2013 23:38, insgesamt einmal bearbeitet
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Scheuer anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Moderator
Forenlevel: Moderator
Anmeldungsdatum: 16.09.2005
Beiträge: 5777
Wohnort: hda/dev/nul
Antworten mit Zitat
Hallo Hartmut,
sooo schlecht ist es nun auch wieder nicht.
Aber trotzdem lade mal die RAW auf einen öffentlichen Server und poste den Link, ich denke, da geht noch einiges.
Solche Bilder zerlege ich in Ebenen, die unterschiedlich in den Farben behandelt werden.

Das mit den Sternen ist auch ein Phänomen, nach der Entwicklung erkennt man keine Sternbilder, alle Sterne erscheinen irgendwie gleich Leuchtstark.

Gruß Peter

_________________
Hallo mein Schatz! Falls wir uns nicht mehr sehen sollten - ich hab dich lieb! Dein Vater fährt wie eine Sau. Gruß, Mama
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Peter42 anzeigen Private Nachricht senden
 Re: Milchstraße in Niedersachen 

Forenlevel: Fotograf ++
Forenlevel: Fotograf ++
Anmeldungsdatum: 31.05.2010
Beiträge: 3496
Wohnort: Altenburger Land/Th
Antworten mit Zitat
Scheuer hat folgendes geschrieben:



PPS: Bildmitte relativ weit oben sieht man ein elliptisches Gebilde - was ist das ??


Das ist die Andromeda-Galaxi. M31.
Übrigens, ein Bild mit viel Bearbeitungspotential. Bin gespannt, was Peter daraus macht.

Grüße
Dieter

_________________
Canon EOS 7D und 5DMkII; EOS 300Da
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von fabius anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Fotoreporter
Forenlevel: Fotoreporter
Anmeldungsdatum: 07.07.2012
Beiträge: 376
Wohnort: Lehrte
Antworten mit Zitat
Hallo Peter (oder wer auch immer es sonst noch probierem will),

hier der link zu der RAW-Datei


https://www.dropbox.com/s/fc8m8mjynlyofzl/IMG_6568.CR2


Viele Dank für die Mühe im voraus,

Hartmut
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Scheuer anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Fotograf ++
Forenlevel: Fotograf ++
Anmeldungsdatum: 31.05.2010
Beiträge: 3496
Wohnort: Altenburger Land/Th
Antworten mit Zitat
Hallo,
ich hab mal bisschen herumgebastelt, nur mit PSE8. Da gibt es keine Bearbeitung getrennt für jeden Kanal.
Ich find es besser, wenn der Himmel auch schön dunkel ist.

Grüße
Dieter


IMG_6568_PSE_TOP.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  366.94 KB
 Angeschaut:  2833 mal

IMG_6568_PSE_TOP.jpg


EXIF Information  Details
Kamera-Hersteller  Canon Kamera-Modell  Canon EOS 5D Mark II
ISO-Wert  2000 Brennweite  24mm
Belichtungszeit  32 seconds Blende (F-Zahl)  f/4.0

_________________
Canon EOS 7D und 5DMkII; EOS 300Da
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von fabius anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Moderator
Forenlevel: Moderator
Anmeldungsdatum: 19.10.2004
Beiträge: 2345
Wohnort: Hamburg und Berlin
Antworten mit Zitat
Hallo Hartmut,

ich hab auch mal etwas rumgebastelt, im Prinzip ist es dem Ergebnis von fabius ähnlich.
Bei Dir ist der Farbstich ins Violette zu unnatürlich. Und Du musst entrauschen.
Dann mit der Graduation den Hintergrund abdunkeln und gleichzeitig das Band der Milchstrasse aufhellen...

LG Ingo

PS: Kleiner Tipp: mach das nächste mal mehrere Aufnahmen und mittle Sie. So bekommst Du weniger Rauschen. Es gibt dafür einige Programme (Stichwort Stacking)


comp_Test milchstrasse 2.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  377.89 KB
 Angeschaut:  2820 mal

comp_Test milchstrasse 2.jpg


EXIF Information  Details
Kamera-Hersteller  Canon Kamera-Modell  Canon EOS 5D Mark II
ISO-Wert  2000 Brennweite  24mm
Belichtungszeit  32 seconds Blende (F-Zahl)  f/4.0

_________________
Chesky

Sonnenfotografie

Mondfotografie
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Chesky anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Moderator
Forenlevel: Moderator
Anmeldungsdatum: 19.10.2004
Beiträge: 2345
Wohnort: Hamburg und Berlin
Antworten mit Zitat
@ Hartmut:

Darf ich noch mal fragen welches Objektiv das war? Ein 24-70 2,8L @ 4,0??
Ich frage deshalb: Man könnte die deutlich sichbare Vignettierung automatisch mit DPP oder LR korrigieren...

LG Ingo

_________________
Chesky

Sonnenfotografie

Mondfotografie
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Chesky anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Fotoreporter
Forenlevel: Fotoreporter
Anmeldungsdatum: 07.07.2012
Beiträge: 376
Wohnort: Lehrte
Antworten mit Zitat
Hallo Ingo,

es war das 24-105 4L IS USM . Die Korrektur hatte ich bei meiner Lightroomentwicklung schon aktiviert, aber es stimmt, man sieht es doch sehr deutlich. Ich hatte allerdings auch ziemlich extrem an den Reglern gespielt.

Hartmut
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Scheuer anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Moderator
Forenlevel: Moderator
Anmeldungsdatum: 19.10.2004
Beiträge: 2345
Wohnort: Hamburg und Berlin
Antworten mit Zitat
Also das 24-105 vigenttiert bei Offenblende schon recht deutlich, besser ist hier ein abgeblendetes 24-70/2,8 @ 3,5 oder 4. Noch besser sind Festbrennweiten... aber das ist ein anderes Thema.

Du solltest ganz am Anfang die Objektivkorrektur vornehmen - noch bevor Du die Kontraste verstärkst.
Ich hab das Bild zuerst mit DPP bearbeitet und korrigiert und erst dann in PS bearbeitet.

LG Ingo

_________________
Chesky

Sonnenfotografie

Mondfotografie
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Chesky anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Fotoreporter
Forenlevel: Fotoreporter
Anmeldungsdatum: 07.07.2012
Beiträge: 376
Wohnort: Lehrte
Antworten mit Zitat
Hallo Ingo,

Ich HABE gleich zu Anfang in Lightroom die Objektivkorrektur aktiviert. Das bringt aber bei den Verstärkungen nur bedingt etwas, wie man sieht. Habe es heute nochmal versucht, dabei war es dann so extrem, daß ich letztlich doch beschneiden musste und nur den zentralen Bildauschnitt verwenden konnte, sonst wurden die Artefakte zu stark.

Lieben Gruß,


Hartmut

P. S. Eine Lichtstärke Festbrennweite habe ich - noch Wink - nicht!
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Scheuer anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Moderator
Forenlevel: Moderator
Anmeldungsdatum: 19.10.2004
Beiträge: 2345
Wohnort: Hamburg und Berlin
Antworten mit Zitat
Hallo Hartmut,

ich hab das mit der Korrektur nur der Vollständigkeit halber nochmal gesagt, da hier immer auch andere mitlesen...
Du muss mir noch mal zeigen, was Du nun aus dem Bild gemacht hast. Deine erste Version hatte einen ziemlichen Farbstich.

Was ich nochmal sagen will. Mit Deiner Ausrüstung kannst Du mehr durch das Stacking von Einzelbilder raus holen.
Und lieber immer etwas Abblenden, dann wird die Abbildung besser.

LG Ingo

_________________
Chesky

Sonnenfotografie

Mondfotografie
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Chesky anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Fotoreporter
Forenlevel: Fotoreporter
Anmeldungsdatum: 07.07.2012
Beiträge: 376
Wohnort: Lehrte
Antworten mit Zitat
Hallo nochmal,

hier nochmal eine Version mit beschnittenen Ecken, da ich die Vignettiereung anders nicht wegkriege. Ich habe den Weißabgleich auch nochmal anders gelegt, jetzt ist es etwa "kälter".
Ich werde das mit denm Stacking von mehrern Aufnahmen aber mal versuchen (wenn der Himmel mal wieder klar ist...). Welches Programm benutzt ihr ? Gibt es da etwas als Freeware ?
Da die Erde sich ja weiterdreht, wie bekommt Ihr die Bilder deckungsgleich ?

Fragen über Fragen... Crying or Very sad

Schöne Grüße,

Hartmut

PS das ist ein zweites Bild aus der gleichen Serie mit längerer Belichtungszeit. Jetzt auch stärker entrauscht


comp_IMG_6566-2.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  383.17 KB
 Angeschaut:  2543 mal

comp_IMG_6566-2.jpg


EXIF Information  Details
Kamera-Hersteller  Canon Kamera-Modell  Canon EOS 5D Mark II
ISO-Wert  2000 Brennweite  24mm
Belichtungszeit  59 seconds Blende (F-Zahl)  f/4.0
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Scheuer anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Moderator
Forenlevel: Moderator
Anmeldungsdatum: 19.10.2004
Beiträge: 2345
Wohnort: Hamburg und Berlin
Antworten mit Zitat
Hallo Hartmut,

also das Cutting ist oft eine pragmatische und gute Lösung gegen Vignettierung und auch gegen "flüchtende Sterne" die meistens am Rand auftreten Wink

Allerdings hast Du hier ein Foto genommen, das noch länger als das erste belichtet worden ist (ca 60s). Das ist schon zu lang für Deine Brennweite.
Hier sind die kleinen Strichspuren der Sterne schon sichtbar. Mehr als 30s solltest Du bei f=24mm nicht belichten.

Deshalb:
Lieber mehrere kürzere Aufnahmen machen und Stacken, das Licht addiert sich dann wie bei einer langen Aufnahme ohne die Strichspuren.
Die gängigen Stackingprogramme verschieben die Einzelaufnahmen dann automatisch deckungsgleich! Und das Rauschen als zufällige Größe wird egalisiert je mehr Aufnahmen Du machst.
Schau mal in unseren ersten Thread "So Du möchtest gern Astrofotograf werden". Du bist mit Deinen Fotos bei Punkt 1.1 bis 1.2 angekommen.

LG Ingo

PS der Farbstich des Himmels ist mir immer noch zu Lila Wink

Ach ja das Programm das ich zum Stacken von Astrofotos nutz heisst DeepSkyStacker

_________________
Chesky

Sonnenfotografie

Mondfotografie
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Chesky anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Hobbyfotograf
Forenlevel: Hobbyfotograf
Anmeldungsdatum: 30.01.2013
Beiträge: 7
Antworten mit Zitat
Wow, das sieht gut aus, ich versuche das auch zum nächsten Zeitpunkt. (Wäre wohl gestern gewesen, aber vielleicht ist heute noch mal Glück im Spiel.
Hidden Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von canonpixler anzeigen Private Nachricht senden
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 1 von 1  

  
  
 Neue Antwort erstellen  

Traumflieger-Video: Hähnel Combi TF per Funk Kamera auslösen und blitzen (100m) !  kabellos blitzen mit dem Slave Flash - neuer Traumflieger-Report !  das Profihandbuch zur Canon EOS 60D !