Tipps zum Timereinsatz / Teil 3:
Verschleiern

von Stefan Gross
 

Wasser vernebeln

Bei hellem Umgebungslicht lassen sich Bewegungsunschärfen z.B. an Wasserläufen oder in der Brandung auch bei niedrigem ISO-Wert und kleiner Blende nur schwer realisieren. Auch mit Graufilter stösst man meist recht schnell an die Grenzen, zumindest wenn sehr starke Verschleierungseffekte erwünscht sind.

Alternativ kann jedoch der Timer eingesetzt und durch eine Reihe von Aufnahmen mit anschliessender Verrechnung eine Verschleierung der Bewegtelemente wie z.B. Wasserfall oder Brandung erreicht werden. Unabdingbar ist der Stativeinsatz.

Stellen Sie am Timer eine recht hohe Aufnahmeanzahl wie z.B. 50 ein und lassen ihn die Kamera 50x automatisch nacheinander auslösen (eine Intervallzeit ist nicht nötig). Die Einzelbilder werden z.B. im kostenlosen Programm Traumflieger DRI-Tool* miteinander verrechnet, so dass ein Schleier entsteht (es lässt sich dafür auch Photomatix nutzen, dort empfiehlt sich die Methode "Fusion" und im anschliessenden Bearbeitungsfenster "Mittelwert").

*derzeit empfehlen wir Version 1.0

Bei dieser verrechneten Arbeit habe ich 70 Einzel-Bilder verwendet (Steinmole am Grömitzer Strand)

 

Workflow:

Verrechnen Sie eine grosse Anzahl von Einzelaufnahmen z.B. mit dem Traumflieger DRI-Tool, dann werden die bewegten Elemente verschleiert. Diese Methode lässt sich auch wissenschaftlich nutzen um z.B. statistische Verteilungen zu visualisieren.

 

Einstelltipps:

1.) Stellen Sie im Modus "N" am JJC-Timer z.B. eine Anzahl von 50 Auslösungen ein. Weitere Einstellungen sind nicht notwendig.

2.) Setzen Sie ein Stativ ein. Hier nutze ich eine flache Aufnahmeposition für die Steinmole. Der Timer löst nach Druck auf Start die 50-Bilder mit einsekündigem Abstand automatisch aus (Kameraeinstellung Programm AV).

Beispiel mit wenigen Einzelbildern:

Hier wurde die Brandung nicht komplett vernebelt, sondern weist noch partielle Schärfen auf. Ein seltener Effekt, der sich timergesteuert durch eine relativ geringe Aufnahmezahl (und nicht etwa per Graufilter oder via langer Belichtungszeit) erzeugen lässt. 12 verrechnete Timeraufnahmen mit 3 Sekunden Intervall.


weitere Tipps

Elemente unsichtbar machen

Durch eine hohe Aufnahmezahl lassen sich nicht nur Bewegungen verschleiern sondern auch gänzlich eliminieren. Nützlich kann dies z.B. bei Architekturaufnahmen sein, falls vor dem Motiv unerwünschte Passanten regelmässig den gewählten Ausschnitt durchkreuzen. Sie werden durch Verrechnung ausgemittelt und können gänzlich unsichtbar werden. Unten sehen sie eine Demonstration des Effektes anhand einer Autobahn.

Timer-Befestigung

Damit der Traumflieger JJC-Timer nicht in der Gegend baumelt, kann er z.B. mit einem Klettband am Stativbein befestigt werden. Noch eleganter ist die Möglichkeit, ihn mittels dem Traumflieger Connection-Kit Pro auf den Blitzschuh aufzusetzen. Variable Verstellmöglichkeiten und damit verschiedene Blickwinkel inklusive.

Montage mit Klettband am Stativbein

Timer mit dem Traumflieger Connection-Kit Pro auf den Blitzschuh gesteckt. Damit sind bequeme Blickwinkel durch den Kugelkopf möglich, auch die Aufnahme in der Brandung (s.o.) wäre mit dem Kit besser gewesen.

 

Weitere Tipps zu timergesteuerten Aufnahmen finden Sie im Video "mit dem Timer aufnehmen" (und dort verlinkten, weiteren Video-Teilen)

 

   
 

zum Dokumentanfang

 


 

  Leserkommentare:


Derzeit sind hier 3 Kommentare vorhanden:
 

Carsten: Das lamentieren nützt nichts - legt Euch einfach auf eine ein/zwei/dreistellige fest, verkauft die andere und dafür ne neue, die Technik geht so rasant weiter. Dafür macht die Neue dann umso mehr Spass.

Carsten - 550D - früher 400D - mehr als zwei Generationen Unterschied !!!!
(01.07.2010, 21:35 Uhr)

Robin: @Peter: Ein Phottix-Kabelauslöser benötigt nur die unterschiedlichen Kabel und kann dann auch andere Kameras bedienen. Ist recht günstig in der Bucht zu finden, und abeitet bislang zuverlässig.

Wünsch Dir gute und vor allem schärfere Beispiele als jene hier gezeigten ...
(24.01.2010, 18:52 Uhr)

Peter: gibt es für canon denn keinen timer der an allen modellen benutzbar ist?

es its j nun nicht unüblich das jemand eine 5D oder 50D hat und daneben noch eine dreistellige als backup.

ich habe z.b das "pech" das ich neben einer 50D noch eine 1000d habe ... bräuchte also zwei timer. :(

am liebsten wäre mir ein funkgesteuerter timer+fernauslöser der an allen canon cameras funktioniert :)
(01.11.2009, 19:37 Uhr)

Kommentar schreiben:

Name:
E-Mail oder Homepage:

Bitte diese Zahlen eingeben:
Captcha Code

Hier geht es ZUM FORUM / Canon Specials finden Sie im TRAUMFLIEGER-SHOP !