Speicherkarten-Leistung

 

zum Dokumentanfang

* beachten Sie bitte unsere Hinweise zur G-Monster-Karte

Durchschnittliche Speicherkarten-Leistung

zum Dokumentanfang

 

Kamera-Speicherleistung

zum Dokumentanfang

 

Messverfahren

Gemessen wird die unverzögerte Leistung im grössten RAW-Format bei Anwendung des schnellsten Serienbildmodus. Dazu fokussieren wir zunächst manuell auf ein durchschnittlich detailliertes Motiv (Insektenpräparat) bei ISO 1.600 mit kleinster Blendenzahl* (an Canon DSLR mit dem Canon 180mm/3,5L USM bei f3,5) im Programm AV (Formatierung der Speicherkarte in der Kamera). Die Zeit für den unverzögerten Burst wird gestoppt. Notiert wird ausserdem die Anzahl der unverzögerten Aufnahmen. Anschliessend messen wir die Zeit ab der ersten Verzögerung bis das Speicher-Indikatorlämpchen an der Kamera erlischt.

Eine zweiter Untersuchungslauf wird für die unverzögerten Bilder/Sek. durch eine kurze Messung innerhalb des unverzögerten Serienbildmodus durchgeführt (um Messungenauigkeiten zu minimieren). Hierfür wird eine Zeit von ca. 1,5 - 2 Sekunden gestoppt und die in dieser Zeitspanne aufgenommenen RAW-Bilder ausgezählt. Die Messung erfolgt ausserhalb und - soweit vorhanden - innerhalb der Liveview (siehe Reihe E + F).

*die Dateigrösse deckt sich mit den Herstellerangaben zur durchschnittlichen Dateigrösse für RAW-Dateien lt. Handbuch 1D IV und unserer Testaufname an der 1D Mark IV

Hinweise zur G-Monster CF-Karte

Bei unseren Tests mit der Photofast G-Monster CF-Karte 16 GB 533x Plus UDMA gab es ein paar Merkwürdigkeiten:

1. Bei Verwendung derselben Karte an zwei unterschiedlichen DSLR mit jeweils noch auf der Karte gespeicherten Bildern konnten die Daten der zweiten Kamera nicht mehr gelesen werden, die Bilder waren korrupt (erst aufgenommen mit der 7D, dann 1D III, Bilder der 1D III waren nicht mehr zu retten).

2. In zwei Fällen konnte der Cardreader die Daten der CF-Karte nicht erkennen, sowohl Win XP als auch Win 7 forderten zum Formatieren auf. Auch zwei Kameras (5D II und 7D) erkannten die Karte nicht und  verweigerten das Abspeichern. Am nächsten Tag war das Problem behoben, ohne dass wir eine Erklärung dafür haben (ggf. haben Temperaturschwankungen eine Rolle gespielt).

3. Obige Probleme traten nur sehr vereinzelt auf, haben uns das Vertrauen in die Karte jedoch etwas genommen.

4. Der Deutschlandvertrieb Maxxxware hat die GMonster Ultra 533x 16 GB und 32 GB aus seinem Portfolio genommen (Stand 7/2010, angeboten werden aber noch 8G und 64GB-Versionen), wohlmöglich sind Probleme auch in anderen Fällen aufgetreten.

zum Dokumentanfang



  Leserkommentare:


Derzeit sind hier 32 Kommentare vorhanden:
 

Jens: Sehr schön, auch die alten Kameras habt Ihr dabei! Ich habe mir gerade eine 5D Mark I gekauft und weiß nun, dass ich nicht nach 30mb/s Modellen Ausschau halten muss. Danke für den ausführlichen Test! :-)
(15.06.2013, 11:23 Uhr)

Sebastian Siede: Vielen Dank für diesen wirklich tollen Test. Ich habe stundenlang danach gesucht, wie schnell die Schreibgeschwindigkeit der 1D MKIV ist und nicht darüber gefunden. Durch diesen Test weiß ich nun welche Speicherkarte ich mir kaufen werde. Vielen Dank dafür!!!

Gruß
Sebastian
(03.04.2013, 22:30 Uhr)

DocPille: Gibt es eigentlich einen Geschwindigkeitsunterschied zwischen der SD-Karte Sandisk Extreme 32GB 45MB/s und der SD-Karte Sandisk Extreme Pro 32GB 45MB/s und welche dieser Karten ist für den Einsatz in der 650d empfehlenswert? Und wie sieht es alternativ mit dem Einsatz der getesteten Extreme Pro 16GB 45MB/s? Ist diese den 32 GB Karten vorzuziehen?

Danke vorab für Rückantworten!
(03.04.2013, 11:07 Uhr)

Werner Schneider: Transcend (betroffen: 16GB 600x) verlagert anscheinend die Quali-Kontrolle auf den Anwender. Wenn man eine gute erwischt: wunderbar, anscheinend auch auf Dauer; aber es gibt eine reelle Chance, eine schlechte zu erwischen: sporadische Schreibverzögerungen, Abstürze beim Auslesen aus der Kamera (nur durch kurzzeitiges Entfernen des Akkus zu beheben), auch von Datenfehlern und Totalverlusten ist die Rede (vgl. Bewertungen bei Amazon). Man kriegt zwar eine Neue, aber: Ärger.
Mein Rat: sofort testen, und zwar ganz vollschreiben und wieder auslesen. Wenn ok, wird das auch so bleiben. Mir ist das Fehlerhafte erst aufgefallen, als ich die Karte mit der 7D vollgeknipst hatte. Allerdings gab es auch vorher schon gelegentliche Verzögerungen beim Rausschreiben (1-3 Sekunden).
Der höhere Preis bei Sandisk ist also gerechtfertigt. Die Endkontrolle ist besser, die Technik ziemlich dieselbe ...
(12.11.2012, 06:10 Uhr)

Thomas: Es wäre jetzt interessant, wie die SDHC-Karten mittels CF-Adapter in den Kameras mit CF-Anschhluss (50D etc.) funktionieren.
(04.10.2012, 00:07 Uhr)

RR: Teste auch CF Karten usw...
Wichtig ist auch Scheibzugriff in mSek.!

150x 1 GB 0.2 mSek. !
200x 8 GB 4bis 10 mSek. laut Dr. Hardware !

Beide von Hama !

Oder mal 1000 Dateien a 1 kB kopieren mit Stop-Uhr!

Gruß

RR
(07.08.2012, 01:31 Uhr)

Boa Thor: Leider fehlen im den Test eine Preisleistungssieger. Ich persönlich habe nicht nur mit den "langsamen" Transcend gute Erfahrung gemacht, ich habe gerade die Transcend Extreme-Speed 400x getestet und bin vollauf begeistert. Wo meine "alten" 133x Transcends oft einen Tick zu lange gebraucht haben räumt diese Karte (für ~53 Euro) echt ab. Da gibt es für mich wirklich keinen Grund zu einer Karte zu greifen die mehr als das doppelte (Transcend 600x UDMA) oder gar drei- vierfache (SanDisk Extreme Pro) kostet.
(16.06.2012, 01:23 Uhr)

Manuel: Sehr interessanter Test! Das lässt mich doch gewaltig an Canon & der SD-Schnittstelle zweifeln...
Btw: Die Werte der 60D kann ich in etwa bestätigen. 19,53MB/s Schreibgeschwindigkeit und etwa 5,7B/s im Serienbildmodus (Karte: Sandisk Extreme Pro 95MB/s 8GB).
(26.05.2012, 23:11 Uhr)

Albert: Hallo, erstmal vielen Dank für den Test. Habe mich vor einiger Zeit auf Grund dieses Tests für die Gmonster 16GB Plus für meine EOS7D entschieden und bin sehr zufrieden.
Nun soll eine zweite 16GB Karte dazukommen.
Habe mich jetzt wieder etwas in dieses Thema eingelesen und bin auf die Renice X5 Karte gestoßen.
Gibt es dazu bereits irgendwelche Erfahrungen in den Canon DSLRs?
Soll ja anscheinend sogar etwas schneller als die GMonster sein, kostet aber gleich mal um einiges weniger.
(15.05.2012, 09:49 Uhr)

Heinrich Boldt: Vielen Dank für den sehr ausführlichen Test.
Wie schaut es mit den seit kurzem auf dem Markt befindlichen Karten der Marke Flashraptor aus? Die haben sehr günstige und schnelle Karten, taugen die was? Würde mich freuen, wenn es dazu auch ein Feedback geben würde.
(27.04.2012, 12:11 Uhr)

[1] [2] [3] [4] [weiter >>]
Kommentar schreiben:

Name:
E-Mail oder Homepage:

Bitte diese Zahlen eingeben:
Captcha Code

Hier geht es ZUM FORUM / Canon Specials finden Sie im TRAUMFLIEGER-SHOP !

zum Dokumentanfang



 

Traumflieger-Hintergrundinfos

Wissen


Umfrage

Traumflieger-Hintergrundinfos

Wissen


Umfrage


Traumflieger-Hintergrundinfos

Wissen


Umfrage


Traumflieger-Firmwareinfo  

Firmware

News





Mercedes Coupe als 360-Grad-Panorama mit Sound und Video!


Canon EOS 600D Icon

Video-Report 600D

Web-Report 600D


Video: der optimale Fotorucksack mit Rueckenzugriff


Canons Telekonverter 1,4x und 2x III im Traumflieger-Test


Video: der Autor Stefan Gross stellt das viel gelobte Profihandbuch EOS 60D vor !


Lumix GH2 besser
als Canon DSLR ?

Powershot G12
und
Canon 70-300mm L-Objektiv


REPORT EOS 1000D !
 

NEUER RAW-Konvertest


Die Sensation !

Videobrille an Canon DSLR !


besser als die 7D ?

Der 60D-Report !


Neu: 7 edle Weitwinkel im Test


Neu: Polfilter-Test !


endlich da: der ultimative Kameravergleich !



Speicherkarten-TEST !



Flaschenhals Einsteiger-Objektiv ?



Video per Funk steuern


Canon 400mm/2,8 getestet
Sigma 100-300/4,0 getestet

Firmwareupdate EOS 1D Mark IV

zwei neue Telekonverter im Test (mit neuem Sieger)

neuer Testsieger
im Stativkopf-Test




Tipps zu Fernauslösern




Tipps zu Stativen




Panoramakopf im Selbstbau




Freeware für Lightroom