Bauanleitung:  DSLR-Video per Funk steuern !

ein Report von Stefan Gross - Feb. 2010, ergänzt Juli 2011, Juni 2012

Canon spendiert zwar eine Videofunktion, bietet jedoch an vielen DSLR keine Lösung, um die Videoaufnahme aus grösserer Distanz zu starten und zu stoppen. Sport-, Hochzeits- und Naturfilmer benötigen jedoch solch eine Funktion. Wir zeigen, wie Sie mit Hilfe eines Infrarotauslösers plus einem Funkauslöser diese Möglichkeit nachrüsten können.

Viele Canon DSLR mit Videofunktion wie z.B. die EOS 7D, 5D Mark II, 600D, 60D, 550D und 500D (nicht die 1D Mark IV) verfügen über einen eingebauten Infrarotempfänger, mit dessen Hilfe ein Video gestartet und gestoppt werden kann. Hierfür ist ein Sender nötig, der über eine Vorverzögerungsfunktion verfügt. Beispielsweise die Canon RC-1 oder RC-5 aber auch der Handsender des JJC-Infrarot-Fernauslöser verfügt über solch eine zweisekündige Vorverzögerungsfunktion. Leider ist die Reichweite mit rund 5 Meter nicht besonders hoch, zudem muss sich der Filmer idR vor der Kamera befinden, damit das IR-Signal empfangen wird.

Besser wäre ein Funksender, der aus grosser Distanz und auch hinter der Kamera das Video störungsfrei starten und stoppen kann. Der Markt bietet - mit Ausnahme des Aputure Gigtube (aktuelle Version) - hierfür derzeit jedoch keine Lösung an. Unsere Idee basiert auf einem Umbau des JJC-Infrarot-Senders, der um ein zusätzliches 2,5mm Klinkenkabel ergänzt wird. Dieses Klinkenkabel wird dann in die Ausgangsbuchse eines Funkempfängers eingeklinkt. Jetzt kann der Funksender den IR-Sender auslösen und somit das Video aus grosser Distanz starten und stoppen. Die Funktionalität des IR-Senders wird durch den Kabeleinbau übrigens nicht beeinträchtigt.

wichtiger Hinweis (24.7.2011): die unten vorgestellte Lösung funktioniert mit dem JJC-IR-Fernauslöser und der 5D Mark II mit neuerem Firmwareupdate leider nicht mehr. Offenbar hat Canon die Toleranz der Abfragelogik undokumentiert an der 5D II geändert (Verzögerungsabfrage von 2 Sekunden). An der 7D funktioniert die Lösung jedoch; ggf. auch an anderen videofähigen Canon DSLR, was wir jedoch nicht weiter getestet haben. Man kann sich natürlich einen anderen IR-Handsender analog umbauen, der über eine zweisekündige Vorverzögerungsfunktion verfügt. Vor dem Umbau einfach testen, ob sich das Video mit dem IR-Sender starten und stoppen lässt!

2. Ergänzung (Juni 2012): Wenn Sie eine 5D Mark III oder eine 1Dx verwenden, können Sie den Videostart und -stopp auf den Kamerauslöser in den Menü-Videofunktionen umbelegen. Dann lässt sich zwar kein Foto während der Filmaufnahme mehr auslösen aber das Video kann so auch direkt mit einem Funkfernauslöser aus grösserer Distanz gestartet und gestoppt werden! Sie benötigen also keinen Umbau, wie er unten gezeigt wird!

 


Benötigtes Material:

  • ein kurzes Stereokabel mit einer 2,5mm Klinke (ca. 5 - 10 Euro). Sie können auch unser Synchronkabel nutzen.

  • den JJC-Infrarot-Fernauslöser*, verwendet wird nur der Sender (ca. 25 Euro)

  • ein Funkfernauslöser mit Klinkenbuchse für das Auslösekabel. Wir nutzen hier den Cleon II von Phottix (ca. 50 Euro).

* Im Gegensatz zu anderen IR-Sendern (z.B Canon RC-1/RC-5 etc.) lässt sich der JJC-IR-Sender aufschrauben und bietet ausreichend Platz für Lötarbeiten.

Schematischer Aufbau:

Rechts sehen Sie den schematischen Aufbau: Der JJC Infrarotsender wird um ein zusätzliches Kabel ergänzt. Die Lötarbeiten erfordern einen Zeitaufwand von lediglich rund 5 - 10 Minuten.

Die 2,5mm Klinke des Kabels wird in die Ausgangsbuchse des Funkempfängers eingeklinkt. IR-Sender und Funkempfänger hängen also zusammen.

Per Funksender wird der Funkempfänger ausgelöst und dieser löst - anstelle der Kamera - via Klinkenkabel den IR-Sender aus.

Der IR-Sender kann frei bis zu 5m vor der Kamera positioniert werden. Die Kamera befindet sich im Videomodus und im Fernauslösermodus (an der EOS 7D/5D Mark II via Drive-Taste anwählbar).

Ingesamt kann so eine Distanz von ca. 105 Metern überbrückt bzw. auch durch Wände hindurch das Video gestartet und gestoppt werden.

Fotos lassen sich während des Videobetriebes ferngesteuert so nicht auslösen.

 


Montageanleitung:

1.

2.

3.

Lösen Sie mit einem kleinen Kreuzschlitz-Schraubenzieher* die vier Schrauben auf der Rückseite des JJC-Infrarotsenders.

*im Lieferumfang des JJC-IR-Sender enthalten

Entfernen Sie die obere Abdeckung und entnehmen Sie die Platine aus dem Gehäuse.

Legen Sie die Platine so vor sich auf den Tisch, dass die beiden IR-Glühbirnen nach links zeigen. Der rote Rahmen markiert den Auslöser, von dem zwei Kontakte mit dem Stereokabel verlötet werden.

 

4.

5.

6.

Links sehen Sie die Verdrahtung für ein klassisches Stereokabel (Kontakt oben rechts wird mit gelbem und rotem Kabel verlötet, unten links mit dem weissen). Rechts ein alternatives Verdrahtungsbeispiel mit dem Synchronkabel (rosa Kabel unten links, grünes und weisses Kabel oben rechts).

Oben wird die Spitze (Auslösefunktion) und der Ring (Fokusfunktion) verlötet, unten der Schaft (Masse). Beachten Sie bitte diese Infos (Anschlussbelegung).

Ergänzend noch ein abweichendes Belegungs-Beispiel für ein Synchrokabel mit zwei Adern und Litzen.

Löten Sie ins Kunststoff-Gehäuse eine Aussparung (oder benutzen Sie einen Drehmel) für die Kabelführung.

Schrauben Sie das Gehäuse zusammen und stellen den Vorverzögerungsschalter auf die Zweipunkt-Position (der andere Schalter auf der gegenüberliegenden Seite steht auf Position 0, im Bild nicht zu sehen).

 

7.

8.

9.

Klinken Sie das Stereokabel in den Funkempfänger des Phottix Cleon II (oder in einen alternativen Funkempfänger mit Ausgangsbuchse).

Stellen Sie an der Kamera den Selbstauslöser/Fernauslöser-Betrieb ein und starten das Videolivebild.

Setzen Sie den Funkempfänger auf den Blitzschuh und lassen den IR-Sender vor die Kamera zeigen. Jetzt können Sie mit dem Funksender das Video aus grosser Distanz und durch Wände hindurch starten und stoppen.



  Leserkommentare:


Derzeit sind hier 29 Kommentare vorhanden:
 

sieber: hallo,
es scheint so, dass die Fernbedienung bei Canon ein besonderes Problem ist. Meine neu erworbene EOS M soll mit der RC-6 funktionieren. Es rührt sich allerdings absolut nichts.
mfg
antony
(05.06.2013, 20:24 Uhr)

David: hallo, alle, die schon mal was von der magiclantern software gehört haben und auch nutzen - die ist übrigens kostenlos - können sich das löten sparen: da gibt es nämlich neben vielen anderen funktionen (zebra, peaking, timelapse, diverse croppings etc) auch die möglichkeit, video mit "half shutter button" zu starten. dann funktionieren all die funkfernauslöser ohne probleme auch an mark 2 600d, etc. nur darf man dann an der fernbedienung den button auch nur zur ersten stufe drücken :-))
(14.05.2013, 21:06 Uhr)

KPD: Habe alles wie in der Bauanleitung gemacht. Ging nicht.
Offenbar ist die Lötanleitung nicht korrekt. Nach umlöten gemäß Anleitung von Uwe reagiert der IR Sender.
Aber wie bei Hans H schaltet die Kamera (D5 oder D600) nur kurz in den Aufnahme modus und stoppt dann wieder.
Das ist übrigens auch beim reinen Handbetrieb des Senders der Fall, es sei denn , man reißt den Sender sofort nach dem Drücken weg, dann bleibt der Aufnahmemodus bestehen.
Geht das mit nem anderen IR Sender?
19.06.2012
(19.06.2012, 12:05 Uhr)

Patrick: Habe den RC-6 Infrarot Sender!!! Und einen funkauslöser...
Mit dem rc-6 kann ich die Videos starten...jetzt ist die frage in man
Das klinkkabel auch an die rc-6 Infrarot löten?!? Die Platine sieht schon viel anders
Aus als die hier abgebildete.....könnte mir jemand helfen?!?
(30.05.2012, 21:58 Uhr)

michel: hallo, funtioniert dies auch mit der panasonic lumix lx3?
(09.05.2012, 12:54 Uhr)

ML: Hallo, funktioniert der Aufbau noch mit der 7D oder nicht? Finde es etwas merkwürdig, dass auf der Bestellseite hier beim JJC dies steht "7D (Videomodus an der 5D Mark II und 7D wird nicht unterstützt)". Ich bin zwar im Besitz der JJC (war für meine 450er), aber dieser scheint mit der 7D (SW. 1.2.2) nicht zu kommunizieren... Hat die 450er eine andere Kodierung bzw. Wellenlänge als die 7D?
(07.01.2012, 21:39 Uhr)

Uwe: Der Delamax IR-Handsender Artikelnummer: 661104
funktioniert an der D7 und der D5 MarkII auch mit
neuer Firmware einwandfrei. Er lässt sich auch gut
umbauen, da er mit Schrauben an der Unterseite leicht zu öffnen ist.
(29.08.2011, 21:42 Uhr)

Basti: Ich muss Bo recht geben. Stecke ich an den jjc-Sender ein Kabel an, funktioniert alles einwandfrei. Ohne Kabel wird leider kein Infarotsignal losgeschickt. Die Platine muss sich verändert haben.
(10.08.2011, 19:03 Uhr)

ralf: ist das alles auch bei der canon 60d möglich?
(29.05.2011, 09:05 Uhr)

Uwe: Hallo Hans H.,
wie ich aus Ihrem Kommentar herauslesen kann, können sie per Fernauslösung den Videomodus starten. In diesem Fall, ist die Fernauslösung in Ordnung. Das Problem liegt an der Kamera bzw. an der Speicherkarte die zu klein ist oder nicht schnell genug die Videodaten abspeichern kann.
Bitte prüfen Sie es noch einmal mit einer größeren CF-Karte.
Ich benutze SanDisk Karten mit ab 4 GB bis 16GB und 60MB/s.
Nochmals zu meiner Lötanweisung. Wenn Sie das Klinkenkabel durchmessen, muss der untere Teil des dreipoligen Steckers (das ist die Masse) unten links am Taster des Infrarotsenders angelötet werden. Der mittlere Teil des Klinkensteckers ( Fokus), oben links. Die Spitze des Klinkensteckers ( Auslösung) oben rechts.
( Draufsicht von oben IR-Glühbirnen zeigen nach links)
(09.04.2011, 23:25 Uhr)

[1] [2] [3] [weiter >>]
Kommentar schreiben:

Name:
E-Mail oder Homepage:

Bitte diese Zahlen eingeben:
Captcha Code

Hier geht es ZUM FORUM / Canon Specials finden Sie im TRAUMFLIEGER-SHOP !



 


Traumflieger-Hintergrundinfos

Wissen


Umfrage

News





Mercedes Coupe als 360-Grad-Panorama mit Sound und Video!


Canon EOS 600D Icon

Video-Report 600D

Web-Report 600D


Video: der optimale Fotorucksack mit Rueckenzugriff


Canons Telekonverter 1,4x und 2x III im Traumflieger-Test


Video: der Autor Stefan Gross stellt das viel gelobte Profihandbuch EOS 60D vor !


Lumix GH2 besser
als Canon DSLR ?

Powershot G12
und
Canon 70-300mm L-Objektiv


REPORT EOS 1000D !
 

NEUER RAW-Konvertest


Die Sensation !

Videobrille an Canon DSLR !


besser als die 7D ?

Der 60D-Report !


Neu: 7 edle Weitwinkel im Test


Neu: Polfilter-Test !


endlich da: der ultimative Kameravergleich !



Speicherkarten-TEST !



Flaschenhals Einsteiger-Objektiv ?



Video per Funk steuern


Canon 400mm/2,8 getestet
Sigma 100-300/4,0 getestet

Firmwareupdate EOS 1D Mark IV

zwei neue Telekonverter im Test (mit neuem Sieger)

neuer Testsieger
im Stativkopf-Test




Tipps zu Fernauslösern




Tipps zu Stativen




Panoramakopf im Selbstbau




Freeware für Lightroom