Fernauslöser-Anschlüsse für Canon DSLR

ein Traumflieger-Report

Bei aktuellen EOS-Canon-Kameras gibt es zwei verschiedene Fernauslöseranschlüsse. Leider stehen nicht für alle Anschlusskombinationen Adapter zur Verfügung, daher muss sich der Anwender ggf. selbst behelfen. Wir stellen Adapterlösungen vor und dokumentieren auch die Anschlussbelegung.

 

1. Adapterlösungen

a) von Klinkenstecker auf N3-Stecker:

Beispiel: Sie möchten z.B. einen Kabel- oder Timerfernauslöser mit 2,5mm Klinke an einer ein- oder zweistelligen Canon DSLR mit N3-Anschluss nutzen.

Lösung: Sie erwerben einen Kabelfernauslöser mit separater Klinkenbuchse (meist als Synchronbuchse bezeichnet), der einen generellen N3-Stecker bietet. Solch einen Kabelfernauslöser mit Sychronbuchse finden Sie z.B. im Traumflieger-Shop hier.

 

Der rechte Timer-Fernauslöser mit Klinkenanschluss soll an einer ein- bzw. zweistelligen Canon DSLR angeschlossen werden.

 

Mit dem JJC-Kabelfernauslöser kein Problem, in seine Synchron-Klinkenbuchse wird der Timer eingekoppelt und kann so an der ein- bzw. zweistelligen Canon DSLR genutzt werden.


b) von N3-Stecker auf Klinke

Beispiel: Sie möchten z.B. einen Kabel- oder Timerfernauslöser mit N3-Stecker an einer drei- oder vierstelligen Canon DSLR, bzw. der EOS 60D mit Klinkenbuchse verwenden.

Lösung: Der Markt bot bislang leider keine Adapter bzw. dafür nötige N3-Buchse auf Klinke. Manch ein Anwender baut sich aus Kunstharz einen solchen Stecker nach (siehe Bauanleitung) - wirklich elegant erscheint uns die Lösung nicht unbedingt. Alternativ müsste der N3-Stecker gekappt werden und an einen Klinkenstecker gelötet werden (Anschlussbelegung siehe unten). Nachteil: der Stecker ist nurnoch mit Klinkenbuchse verwendbar.

JETZT NEU: Nach langer Recherche haben wir endlich ein passendes Adapter-Kabel gefunden und bieten es Ihnen hier an!


c) Kombinationslösungen

Beispiel: Sie möchten einen (neu zu erwerbenden) Fernauslöser sowohl an einer drei- oder vierstelligen Canon DSLR (oder EOS 60D, Canon Powershot G10/G11/G12 oder der G1x) als auch an einer ein- oder zweistelligen Canon DSLR verwenden.

Lösung: Erwerben Sie einen Fernauslöser, der über kein fest montiertes Kabel sondern über eine Klinkenbuchse für das Anschlusskabel verfügt. Meist ist im Lieferumfang - je nach Version - entweder ein Klinkenstecker auf Klinkenstecker bzw. Klinkenstecker auf N3-Stecker enthalten. Sie benötigen ergänzend dazu das jeweils andere Kabel.

Angebote: Einen Kabelfernauslöser mit Klinkenbuchse bietet z.B. die JJC LR-A (siehe hier). Ein ergänzendes Kabel auf Klinke finden Sie hier.

Der Fernauslöser mit Klinkenanschluss ermöglicht den Betrieb via wechselbarem Kabel an den zwei verschiedenen Anschlüssen der Canon DSLR

Falls Sie einen Infrarotfernauslöser crosskompatibel verwenden möchten, können Sie dies an allen dreistelligen Canon-DSLR sowie an der 5D Mark II und EOS 7D. All diese Modelle haben einen internen Infrarotempfänger, der z.B. auf die Canon RC1, RC5 und RC6 aber auch auf die Twin1 R3-UT anspricht (incl. Videostart und -stopp über Vorverzögerungsfunktion, soweit die Kamera einen Videomodus bietet). Nachteil der kamerainternen IR-Empfänger ist allerdings deren geringe Reichweite, die idR nur vor der Kamera wirkt.

Infrarotlösungen, die an allen Canon-DSLR betreibbar sind, benötigen einen separaten Empfänger mit Klinkenbuchsenanschluss wie z.B. diese JJC Infrarotfernbedienung + ergänzendem Sychronkabel.

Funkfernbedienungen, die an allen Canon DSLR (und weiteren Herstellern) via wechselbarem Kabel betreibbar sind, ist z.B. der Phottix Cleon II.


d) mehrere Kameras gleichzeitig auslösen

Beispiel: Sie möchten zwei Kamera parallel auslösen, weil Sie z.B. stereoskopische Aufnahmen mit zwei Kameras durchführen wollen (siehe Report) oder Sie möchten einen sogenannten Bullet Time-Effekt (=Kamerafahrt an einem eingefrorenen Actionmotiv) mit einer Vielzahl gleichzeitig ausgelöster Kameras erzielen.

Lösung: Verfügt die Kamera über einen internen Infrarotempfänger (siehe auch Wissens-Box rechts), dann können Sie einen Infrarotauslöser verwenden. Er löst alle Kameras gleichzeitig aus. Sie müssen jedoch relativ nahe bei und vor der Kamera stehen, damit das Signal empfangen wird. Sollen per Kabel zwei Kameras gleichzeitig ausgelöst werden, dann können Sie zwei Kabelfernauslöser mit Synchronbuchse (siehe hier) + Synchronkabel verwenden (es lassen sich auch mehr als zwei Kameras kombinieren).

Höchsten Komfort u.a. hinsichtlich der Auslöseeistanz kann mit einem Funkfernauslöser erzielt werden. Der Handsender des Phottix Cleon II kann z.B. mehrere Empfänger gleichzeitig ansprechend, so dass auch aus einer Distanz von bis zu 100m mehrere Kameras parallel ausgelöst werden können.

Aus bis zu 100m Metern Distanz lassen sich mehrere Kameras gleichzeitig z.B. mit dem Phottix Cleon II auslösen. Dafür reicht ein einziger Handsender, auf den Kameras muss jeweils ein Empfänger platziert sein.


e) Video ferngesteuert auslösen

Beispiel: Sie möchten Videos Ihrer Canon DLSR  aus einer grösseren Distanz starten und stoppen.

Lösung: Mit einem Kabelfernauslöser ist dies z.Zt. nur an der 1Dx und 5D Mark 3 möglich (wenn man in den Videofunktionen den Auslöser mit Videostart belegt), bei anderen Canon DSLR lässt sich kein Kabelfernauslöser für den Videostart/-Stopp nutzen. Sie benötigen hier einen Infrarotfernauslöser, der über eine zweisekündige Vorverzögerungsfunktion verfügt, die den kamerainternen IR-Empfänger anspricht. Diese Vorverzögerungsfunktion ist z.B. an der Canon RC1 und RC6, JJC IR-Fernauslöser und Kaiser Twin1 R3-UT oder Twin1 R3-TRC vorhanden. Die Distanz liegt idR bei maximal 5 Metern und man muss sich vor der Kamera befinden. Eine Bauanleitung für eine grössere Distanz von bis zu 105 Metern finden Sie hier. Aufwändigere Lösungen sind auch in Verbindung mit einem Notebook z.B. mit einem WLAN-Transmitter oder einer TV-Fernbedienung machbar.


f) Lichtschranke soll Kamera auslösen

Beispiel: Sie möchten eine Lichtschranke nutzen, die Ihre Canon DSLR automatisch auslöst.

Lösung: Verfügt die Lichtschranke - wie etwa die Jokie - über eine 2,5mm Klinkenbuchse, dann kann sie aus geringer Distanz an drei- und vierstelligen Canon DSLR mit einem Sychronkabel (Stereokabel mit 2,5mm Klinke) ausgelöst werden. Soll eine ein- oder zweistellige Canon DSLR ausgelöst werden, dann können Sie einen Fernauslöser mit Synchronbuchse und N3-Stecker zuzüglich dem Synchronkabel verwenden. Alternativ und mit deutlich grösserer Reichweite kann auch ein Funkfernauslöser genutzt werden, der über eine Synchronbuchse verfügt. Zur Zeit ist uns z.B. der Blitzauslöser von Microsync bekannt (der sich auch als Kamerafernauslöser verwenden lässt). Sie können aber auch z.B. den Phottix Cleon II mit einer Sychronbuchse ausstatten um dann aus grosser Distanz die Kamera via Lichtschranke auszulösen (Einbau-Foto hier).

Die Lichtschranke "Jokie" wird über ein Kabel mit 2,5mm Klinke und auf der anderen Seite mit einem N3-Stecker an einer ein- oder zweistelligen Canon DSLR verbunden. Der Aufbau zeigt eine Makro-Motivfalle: Unterbricht ein Motiv (Schmetterling o.ä.) den Lichtweg, dann löst das System (Traumflieger Makroflash-Kit mit Extension-Armen) mit Blitzlicht automatisch incl. korrekter Scharfstellung (manuelle Vorfokussierung) sofort aus.

Nachträglicher Einbau einer Sychronbuchse in den Phottix Cleon II. Damit lässt sich z.B. die Lichtschranke Jokie kabellos auslösen. Blick ins Innenleben hier.


2. Anschlussbelegung

a) Klinke:

Canon bietet an den drei- und vierstelligen DSLR (z.B. EOS 550D, 500D, 450D, 400D, 350D, 300D, 1000D aber auch G10 und G11) eine Klinkenbuchse mit 2,5mm, die für den Fernauslöser zuständig ist.

Der Anwender kann auf herkömmliche Stereokabel mit 2,5mm Klinkenanschluss zurückgreifen und z.B. eine Kabelverlängerung einfach mit einem entsprechendem Stereoverlängerungskabel durchführen.

Die Anschlussbelegung sieht wie folgt aus:

Hinweis: die Zuordnung der Kabel ist nicht anhand deren Farben erkennbar. Zwar wird häufig für die Masse weiss verwendet, dies muss jedoch nicht immer der Fall sein. Testen Sie am besten wie folgt: Schliessen Sie das andere Ende an eine Kamera an und verbinden zwei Kabel. Fokussiert die Kamera, dann haben Sie die Masse und den Ring identifiziert; löst die Kamera aus, dann wurde Masse und Spitze ermittelt !

b) N3-Anschluss:

Zwei- und einstellige Canon DSLR nutzen einen propietären - von Canon entwickelten - N3-Anschluss (z.B. EOS 1D, 5D, 7D, 50D, 40D, 30D, 20D, 10D u.a. jeweils alle Untertypen). Leider sind für diesen Anschluss nur Adapterlösungen von Klinke auf N3 aber nicht umgekehrt vorhanden. Daher sind Lösung via Lötkolben teils notwendig.




Warning: include(nav_end_seite1.htm): failed to open stream: No such file or directory in /homepages/36/d90826737/htdocs/traumflieger/desktop/fernausloeser/belegung/index.php on line 471

Warning: include(): Failed opening 'nav_end_seite1.htm' for inclusion (include_path='.:/usr/lib/php5.5') in /homepages/36/d90826737/htdocs/traumflieger/desktop/fernausloeser/belegung/index.php on line 471

  Leserkommentare:


Derzeit sind hier 11 Kommentare vorhanden:
 

Karl-Heinz Reising: Hallo,suche Adapter von EOS 5 ANALOG auf Funkauslöser Pixel RW221 N3.Kamera hat T3 Anschluss für Kabel 60T3.
(23.09.2018, 13:46 Uhr)

schneehuhn: Wie kann ich eine Infrarotfernbedienung an meine Canon 1DS Mark 2 anschließen
(29.11.2016, 14:54 Uhr)

tom: Hallo,

Ich habe das Problem mit den verschiedenen Anschlüssen so gelöst:

N-3 Kabel zerschnitten, hier kann man auch ein Wechselkabel aus dem Zubehör nehmen. Dann die beiden Kabelenden mit 3.5mm Klinken wieder verbunden. Dazu ein zweites Kabel mit 2.5mm Stecker, nun kann ich austauschen, verlängern etc...

Es schien mir die einfachste und billigste Lösung, Stecker und Kabel kamen auf 10€.

Toll sind natürlich neuere Geräte bei denen man das Kabel schon ab Werk tauschen kann.

Greets
(05.09.2014, 00:53 Uhr)

: Hallo,
da ich mich derzeit nicht auf meine rechte Hand verlassen kann, bin ich froh, Beiß-, Zungen-, Puste-Auslöser gefunden zu haben! Fallschirmspringer benutzen die^^
Frage(n): Auch wenn DSLR-Fernauslöser 'nur' je 2 von 3 Kontakten kurz schließen, geht die Prozedur nicht ganz stromlos - weiß jemand, welche Spannung anliegt?
Hintergrund: Als Immer-dabei benutze ich ganz gern mal eine Powershot. Mit CHDK lässt sich ein Fernauslöser-Bausatz betreiben, der etwa 4,5V an den Schalter anlegt - ich will den/die teuren Fallschirmspringer-Schalter auf keinen Fall schrotten!
Hoffe, ihr wisst Rat. Danke! VG Boris
(19.12.2013, 10:15 Uhr)

Random: Hallo zusammen!
Wer einen N3-Anschluss hat und keinen Stecker findet kann einfach 3 Pins von einem VGA-Stecker heraussagen. Diese haben den gleichen Abstand wie der N3-Anschluss.
Danach noch mit der Feile bearbeiten und schon habt ihr einen N3-Übergang zum Kabel =)
Hier noch Link zur kompletten Anleitung: http://www.senklo.ch/foto/fernausloeser.php#N3
Ps. Ich gehe danach auf einen Weiblichen 3.5mm Anschluss. Danach mache ich das Kabel zum Fernauslöser, Zuerst Männlicher 3.5mm Stecker danach das Kabel und zuletzt ins Gehäuse damit. Bei Bedarf kann so ein Verlängerungskabel zwischen den beiden Anschlüssen angeschlossen werden!
Hoffe ich konnte jemandem damit helfen.
(22.02.2012, 19:31 Uhr)

Pfriemler: zu 1b) Wer einen N3-Auslöser hat, diesen aber an Klinken-Anschlüssen verwenden will, kann doch auch Stecker und Kupplung 2,5mm stereo ins Kabel einbauen und ihn dann wahlweise an zwei oder drei-/vierstelligen EOSen verwenden.
(27.01.2012, 18:00 Uhr)

: Hallo, Phottix-Nutzer,
die auf dieser Seite versprochene Einbauanleitung für die Synchron Buchse am Phottix CleonII habe ich nicht gefunden. Wer kann mir helfen.
Gruß Günter
(04.08.2011, 12:05 Uhr)

Anonym: Einen JJC TM Timer habe ich für eine FZ50 von Panasonic. Die Intervalleinstellung ist mir für Astroaufnahmen wichtig. Um die Vorteile einer DSLR im Astrobereich habe ich mir eine Olympus E-300 zugelegt. Die hat nun wiederum eine IR-Fernauslösung. Angeregt durch die Bateleine hier, die Idee, den IR-Fernausler mit dem Timer ansteuern. Problem: der Timer für die Panasonic bietet an der im übrigen 4poligen Klinke nicht die beiden Schliesskontakte gegen Masse. Stattdessen sind nur zwei von den vier Polen belegt. Dort Stellt sich ein Widerstand von ca. 5kohm fürs fokussieren und von ca 2 kohm zum Auslösen ein, sonst ca. 40kohm. Diese Werte rühren von einer freiluftverdrahteten Widerstandenbrückenschaltung die "reihenparallel zu den potentialfreien Kontakten auf der Timerplatine gelötet sind (die haben da nur eine Lage Isolierband drüber). Ich wage folgende Hypothese: Der Timer ist zunächst für alle Kameramodelle der gleiche. Die Modifizierung für die einzelnen Modelle findet seperat mit simpelen Bauteilen erst "hinter" den Kontakten statt. Da passt dann auch noch ein Klinkenbuchse rein, mit der ich die Kontakte seperat herausführen kann, um sie auf die Infrarotfernbedienung zu führen. So ließe sich die Olympus mit dem Timer , der eigentlich für Panasonic ist, betreiben ...
(12.01.2011, 23:44 Uhr)

Anonym: Hallo zusammen,

wo habt Ihr die Hardewareinformationen (Schaltplan) der Kameras her oder wo kann ich die bekommen?

mit freundlichen Grüßen
Hajo
(03.09.2010, 12:51 Uhr)

Stefan_tf: @Rocco: ja, ist gespiegelt, der Stecker zeigt eingekoppelt nach vorn zur Kamera.
(08.04.2010, 14:59 Uhr)

[1] [2] [weiter >>]
Kommentar schreiben:

Name:
E-Mail oder Homepage:

Bitte diese Zahlen eingeben:
Captcha Code

Hier geht es ZUM FORUM / Canon Specials finden Sie im TRAUMFLIEGER-SHOP !



 


Traumflieger-Hintergrundinfos

Wissen

Traumflieger-Hintergrundinfos

Wissen


Umfrage


Literatur